Basenfasten #tagfünf - und aus

3Bilder

Heute ist also der letzte Tag. Fast fünf Tage Gemüse und Obst. Was bleibt, was ist zum Glück vorbei? Bleiben wird auf jeden Fall, auch weil wir mit großen Schritten in Richtung gemüsereicheren Sommer marschieren, ein größerer Anteil an Grünzeug auf meinem Speisezettel. Was hoffentlich bleibt, ist das Minus von guten 1,5 Kilo (Stand 6.00 Uhr früh, Badezimmerwaage) Gewicht.

Der Verzicht auf Kaffee ist mir zu Anfang sehr schwer gefallen, jetzt macht es mir nichts mehr aus - vielleicht lasse ich den einfach weg. Muss ja nicht für immer sein, eine Zeit lang wenigstens. Aber mein Glas Vino am Abend hab ich schon vermisst. Sicherlich ist das auch eine reine Gewohnheitssache, eine angelernte Feierabendstimmung, aber das war schwieriger, als Kaffee und Schokolade zusammen. Vielleicht nehme ich mir das für die Fastenzeit nochmal vor - mal sehen ;-). Auf Käse und Milch kann ich weitestgehend verzichten, Fleisch wird es sicher wieder geben, aber das auch sehr in Maßen.

Insgesamt also ein fröhliches und erfolgreiches Fazit. Hier sei nochmal das Buch erwähnt, dass den Anstoß gab: Basenfasten im Glas von Elisabeth Fischer (Kneipp Verlag). Wie gesagt, als Initialzündung fein, alles, was ich daraus nachgekocht habe, äußerst schmackhaft, aber in der usability ein paar Punkte Abzug.

Und: morgen muss ich auch noch immer nicht einkaufen gehen, wie noch jede Menge Gemüse da ist. ;-) In diesem Sinne, allen ein schönes Wochenende!

Eure Athena

+ Hier geht's zu Tag 1
+ Hier geht's zu Tag 2
+ Hier geht's zu Tag 3
+ Hier geht's zu Tag 4

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen