Zusammenhalt Graz: 2020 kommt Aktionsplan gegen Vereinsamung

Fachkonferenz: Kurt Hohensinner, Andrea Fink, Siegfried Nagl, Oona Horx-Strathern, Sandra Schimmler, Reinhard Haller (v. l.)
2Bilder
  • Fachkonferenz: Kurt Hohensinner, Andrea Fink, Siegfried Nagl, Oona Horx-Strathern, Sandra Schimmler, Reinhard Haller (v. l.)
  • Foto: Stadt Graz/Fischer
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Die Stadt Graz hat bereits einige Initiativen gegen Vereinsamung auf Schiene gebracht. 2020 sollen weitere Projekte folgen.

„Vereinsamung ist ein sehr komplexes Thema, das alle Generationen und alle gesellschaftlichen Schichten treffen kann. Gerade im Sozialressort, aber auch darüber hinaus merken wir, dass das Phänomen Vereinsamung immer stärker spürbar wird", sagt Sozialstadtrat Kurt Hohensinner und verweist darauf, dass knapp unter 50 Prozent aller Grazer Haushalte Single-Haushalte sind. Hohensinner kündigt für das Jahr 2020 einen Aktionsplan gegen Vereinsamung an, da sich die Stadt Graz dazu entschlossen hat, dieses Thema in den Mittelpunkt zu rücken.


Fachtagung als Startschuss

Den Startschuss bildete eine Fachtagung unter dem Titel "Zusammenhalt Graz – Herausforderung Vereinsamung", bei der Psychiater und Bestseller-Autor Reinhard Haller und Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern Impulsvorträge hielten.
Haller widmete sich den psychologischen Aspekten hinter der Einsamkeit und machte auf die gesundheitlichen Auswirkungen aufmerksam. Horx-Strathern sprach über Einsamkeit in einer vernetzten Welt. Im Anschluss wurde in Arbeitsgruppen diskutiert und auch bereits vorhandene Positivbeispiele vorgestellt.
So führen beim Programm "Points4Action" junge Menschen Aktivitäten mit Bewohnern von Altersheimen durch, beim "Besuch & Buch" der Stadtbibliothek besuchen Bücherboten Menschen mit Büchern. Abseits der Fachtagung präsentierte der Grazer Buchautor David Wiechenthaler sein Kinderbuch zum Thema Einsamkeit. "Wilfried, der einsame Stern" liegt nun in 60 städtischen Kindergärten auf und steht dadurch 3.000 Kindern zur Verfügung.

 Zusammenhalt im Gepäck

Eine weitere Initiative, die unter dem Motto "Zusammenhalt Graz" gemeinsam mit Spar und "pro mente" ins Leben gerufen wurde, ist der Verkauf der wiederverwertbaren Stoff-Tragetaschen mit der Aufschrift "Gemeinsam sind wir Stadt – Weil Graz zusammenhält". Diese können seit Dezember bei Spar um 1,50 Euro erworben werden. Mit den Einnahmen wird ein neues Hilfsangebot von "pro mente" unterstützt. „Arbeit ist eine wesentliche Säule in unserem Leben, die uns Zeitstruktur, Kontakte, soziale Integration, ökonomische Stabilität und Austausch ermöglicht", sagt "pro mente"-Geschäftsführerin Andrea Zeitlinger.
In den kommenden Wochen und Monaten sollen weitere Maßnahmen gegen Vereinsamung folgen.

Im Gepäck: K. Hohensinner, A. Zeitlinger, B. Haas (pro mente) und Ch. Holzer (Spar)
  • Im Gepäck: K. Hohensinner, A. Zeitlinger, B. Haas (pro mente) und Ch. Holzer (Spar)
  • Foto: Stadt Graz/Fischer
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Hier geht's zum Artikel, in dem Bürgermeister für mehr Gemeinschaftssinn plädiert.

Fachkonferenz: Kurt Hohensinner, Andrea Fink, Siegfried Nagl, Oona Horx-Strathern, Sandra Schimmler, Reinhard Haller (v. l.)
Im Gepäck: K. Hohensinner, A. Zeitlinger, B. Haas (pro mente) und Ch. Holzer (Spar)
Autor:

Martina Maros-Goller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.