Ergebnis der Energie-Jagd

Herzlich Willkommen,
zum Ergebnis der Energie-Jagd vom Einsparkraftwerk!
(Energie-Jagd 2013_Q-1)


Worum geht es bei der Energie-Jagd vom Einsparkraftwerk?

Hier zeigt eine rein private und unabhängige Interessengemeinschaft (Einsparkraftwerk) welche Potentiale es noch beim Energie(ein)sparen gibt.

Ich, Rainer Maichin, bewege mich mit offenen Augen durch Graz. Die dabei von mir entdeckten Energieverschwendungen werden genau ermittelt und danach werden die Gebäudebesitzer bzw. Immobilienverantwortlichen darüber informiert.
Die Ermittlung der Energieverschwendungen erfolgen nur von außerhalb - es wird kein Gebäude betreten.

Hauptzielgruppe sind öffentliche Institutionen und div. Firmen,
da hier teilweise noch enorme Einsparpotentiale vorhanden sind.

Die gesamten Energieeinsparpotentiale sind aber (leider) um ein Vielfaches höher.

In den meisten Fällen muss maximal eine kleine dreistellige Summe investiert werden, um die ermittelte Energieeinsparung zu erreichen. Die Amortisation erfolgt dann bei den meisten Projekten bereits im ersten Jahr.

Ergebnis vom ersten Quartal (1.1.2013 bis 31.3.2013)

(Die Ergebnisse vom 2. Quartal werden dann im Juli 2013 veröffentlicht)

Die Summe beim eingesparten Strom beträgt etwa 82.100 kWh

Die Summe bei der eingesparten Heizenergie beträgt etwa 1.000 kWh


Wie viel sind 82.100 kWh Strom?

Beispiel 1:
Die größte Photovoltaik-Anlage in Graz erzeugt etwa 150.000 kWh Strom im Jahr.
82.100 kWh entsprechen etwa 55 Prozent der mittleren Jahresleistung.
Beispiel 2:
Der mittlere Stromverbrauch eines Haushaltes beträgt etwa 3.500 kWh pro Jahr.
82.100 kWh entsprechen etwa dem Jahresstromverbrauch von 23 Haushalten.
Beispiel 3:
In Geld ausgedrückt etwa zwischen 12.000 und 13.000 Euro (exkl. Ust.)

Nachfolgend die Auflistung im Einzelnen.

1) Dauerlicht auf einem Parkplatz
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 3.500 kWh/Jahr.

2) Dauerbeleuchtung bei einer offenen Garage (Ökoprofit-Teilnehmer)
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 3.700 kWh/Jahr.

3) Falsch eingestellter Bewegungsmelder bei einem Halogenscheinwerfer (Ökoprofit-Teilnehmer).
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 700 kWh/Jahr

4) Fünf Scheinwerfer mit Dauerlicht bei einem öffentlichen Amt (Ökoprofit-Teilnehmer)
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 1.300 kWh/Jahr.

5) Drei große Lichtmasten mit Dauerlicht bei einem öffentlichen Amt (Ökoprofit-Teilnehmer)
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 2.600 kWh/Jahr.

6) Größeres Loch in einer Eingangstür zum Empfang der Post in einem öffentlichen Gebäude
Erreichte Heizenergie-Einsparung von etwa 1.000 kWh/Jahr.

7) Dauerlicht bei einem Halogenscheinwerfer (Ökoprofit-Teilnehmer)
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 1.600 kWh/Jahr.

)

8) Dauerlicht bei einer offenen GarageErreichte Strom-Einsparung von etwa 18.000 kWh/Jahr
(Hier dürfte auch mit etwa 75 Prozent die höchste jährliche Einsparung der Energie-Jagd erreicht worden sein.)

9) Dauerlicht bei einer offenen Garage.
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 22.000 kWh/Jahr.

10) Nachtbeleuchtung bei einem Einkaufszentrum in Graz
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 21.000 kWh/Jahr.

11) Dauerlicht bei einer Hausdurchfahrt
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 6.200 kWh/Jahr.

12) Dauerlicht beim Eingang eines Kindergartens
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 300 kWh/Jahr.

13) Dauerlicht bei einem Kunsthausscheinwerfer
Erreichte Strom-Einsparung von etwa 1.200 kWh/Jahr.

Das Motto des Ersten Quartals lautete:

Die Fastenzeit ist die Zeit des Verzichts.
Kann auch auf Energieverschwendung verzichtet werden?

Sonstiges:

Während es bei einigen Ruck-zuck ging - mit dem Energieeinsparen, so taten sich andere sehr schwer - ihren Kontostand mit einfachsten Maßnahmen zu erhöhen, indem auf Energieverschwendung verzichtet wird.
Etwaige Korrekturen, z. B. bei Rücknahme der Einsparung werden dann beim Ergebnis vom Q-2 bekanntgegeben.

Der nächste Zwischenbericht nennt sich dann Energie-Jagd 2013_Q-2 und beinhaltet die durchgeführten Einsparungen zwischen 1.4.2013 und 30.6.2013. Das Ergebnis der Energie-Jagd 2013_Q-2 wird dann im Juli 2013 veröffentlicht.

Das ist eine weltweit einzigartige Aktion vom Einsparkraftwerk und wird nicht gefördert.
Weitere Informationen unter www.einsparkaftwerk.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen