09.01.2018, 15:32 Uhr

Bilanz 2017: 84.000 WKO-Serviceanfragen

Bilanz: WKO-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg (l.) und WKO-Präsident Josef Herk (Foto: Foto Fischer)

Die Wirtschaftskammer Steiermark legt ihre Servicebilanz 2017 vor.

"Im Einklang mit der Weltkonjunktur verzeichnet auch Österreich ein Konjunkturhoch", berichtet der steirische Wirtschaftskammer-Direktor Karl-Heinz Dernoscheg. Dies müsse daher genutzt werden, um die richtigen Weichen für einen attraktiven Wirtschaftsstandort zu stellen. Aus Sicht der WKO soll hier der Fokus auf Impulsen für Investitionen, Innovationen und Internationalisierung, finanzieller Entlastung und Bürokratieabbau für Unternehmen liegen. Außerdem soll dem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.

Vielfältiges Service

Anlässlich des Jahreswechsels legte die WKO ihre Servicebilanz für 2017 vor. So wurden rund 84.000 betriebliche Problemstellungen von 28.300 Mitgliedsunternehmen an die WKO gerichtet. "Besonders intensiv wurde das ausgebaute digitale Beratungsangebot genutzt", freut sich Dernoscheg. Die meisten Anfragen wurden zu den Themen Steuern und Abgaben gestellt, gefolgt von arbeits- und wirtschaftsrechtlichen Fragestellungen. Die Serviceanfragen sind vor allem bei Mittelbetrieben mit 50 bis 250 Mitarbeitern stark gefragt, hier wurde ein Plus von sieben Prozent verzeichnet.
Besonders erfreulich für die Wirtschaftskammer ist die Bewertung ihrer Leistungen. "93,7 Prozent unserer Servicekunden sind mit der Leistungserbringung zufrieden und stellen mit der Schulnote 1,25 unserem Service ein sehr gutes Zeugnis aus", führt der Direktor aus. So geben auch mehr als 96 Prozent an, dass die Beratung durch die WKO wichtig sei, und zwei Drittel würden dieses Service auch weiterempfehlen.
Und auch die Bildungsangebote sind beliebt: So wurden 2017 37.500 Mal Angebote des WIFI gebucht. "Wir wollen auch 2018 als verlässlicher sowie qualitativ hochwertiger Service- und Bildungspartner zur Seite stehen", so Dernoscheg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.