10.06.2017, 13:40 Uhr

Doskozil zu Besuch in der Kaserne und auf SPÖ-Party

Sportliche Diskussion: Christine Schober-Haberl (M.) von der NMS Straden suchte das Gespräch zum Thema "Bewegte Schule".

Aus dem Gastgartenfest wurde eine SPÖ-Wahlkampfparty.

Ursprünglich sei "nur" ein gemütliches SPÖ-Fest im schattigen Gastgarten des Hotels Csejtei geplant gewesen – "mit Erdbeerbowle und netten Gesprächen", so Stadtrat Andreas Rinder. Weil aber Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil der "Von der Groeben"-Kaserne einen Besuch abstattete, wurde daraus kurzerhand eine kleine Wahlkampfparty.
30 Jahre soll es schon her sein, dass sich ein Verteidigungsminister in der Feldbacher Kaserne blicken hat lassen. SPÖ-Bezirks-chefin LAbg. Cornelia Schweiner hat gut recherchiert. Sie bedankte sich bei Doskozil für dessen Bekenntnis zu den Regionen und versorgte den Burgenländer gleich mit regionalen Spezialitäten aus der Südoststeiermark – "zur Stärkung auf dem Weg in den Wahlkampf", wie Schweiner scherzte.
Der Bundesminister selbst hielt sich in seiner offiziellen Rede zurück, dafür plauderte er im Anschluss mit den Menschen in Vieraugengesprächen oder Gruppendiskussionen. Gekommen waren nicht nur die SPÖ-Stadtpolitiker – allen voran Vizebürgermeister Bernhard Koller. Auch Mandatare aus den Nachbargemeinden, Gewerkschafter oder ÖBB-Pensionisten stärkten dem Minister den Rücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.