Arbeitszeit

Beiträge zum Thema Arbeitszeit

Lokales
16 Bilder

Jeder Zweite verdient zu wenig
300.000 Österreicher können von Arbeit nicht leben

Österreich - oder sollte man besser sagen: 'Österr-arm'? Denn laut einer aktuellen AK-Studie können im reichen Land Österreich schon 300.000 Menschen von ihrer Arbeit nicht leben. Beinahe die Hälfte (!) aller Beschäftigten kommen nur ganz knapp finanziell mit ihrem Lohn um die Runden. Grund dafür sind zu geringe Löhne,  aber auch zunehmend atypische Dienstverträge. "Die Hälfte aller Beschäftigten hat Probleme vom Lohn zu leben, sieben Prozent, das sind immerhin 300.000 Arbeitnehmer, kommen...

  • 08.11.19
  •  1
Politik
Die AK fordert: Lange Arbeitszeit muss durch mehr Freizeit ausgeglichen werden.

Arbeiterkammer-Umfrage
Ein Drittel der Arbeitnehmer in Wien hat 12-Stunden-Tage

30 Prozent der Wiener Unternehmen nützen die Möglichkeit zum 12-Stunden-Tag. Arbeitsmediziner und die Arbeiterkammer warnen vor arbeitsbedingten Erkrankungen. WIEN. Das Arbeitszeitgesetz führt laut einer Sora-Umfrage im ersten Halbjahr 2019 zu längeren Arbeitszeiten: 31 Prozent der Arbeitnehmer in Wien sagen demnach, dass sie vom 12-Stunden-Tag betroffen sind. Jeder Zweite (52 Prozent) gibt an, unter wachsendem Druck am Arbeitsplatz zu leiden. Arbeiterkammer-Präsidentin Renate Anderl fordert...

  • 03.10.19
  •  1
  •  4
Lokales
Die Beziehung zwischen Lehrling und Lehrherren funktioniert, wenn sich beide Seiten an die Gesetze halten.
2 Bilder

Rechtliches
Die Lehre und ihre Gesetze

Rechtsanwalt Roland Weinrauch klärt über Rechtliches während der Lehrausbildung auf. Zur Lehre zählen natürlich Rechte und Pflichten – sowohl für den ausbildenden Betrieb als auch den Lehrling selbst. Die WOCHE hat mit Rechtsanwalt Roland Weinrauch aus Fehring gesprochen, um einen Überblick über wichtige Punkte zu schaffen. Wir haben unter anderem nachgefragt, wie das essenzielle Thema Überstunden rechtlich geregelt ist. Weinrauch klärt hier auf, dass Jugendliche unter 16 Jahren überhaupt...

  • 20.09.19
  •  1
Lokales
Es kommt "nur ein elektronisches System, idealerweise mit Echtzeit-Erfassung und -Speicherung in Frage", so die AK Tirol.

AK Tirol
Lückenlose elektronische Aufzeichnung aller Arbeitszeiten im Pflegebereich

TIROL. Die Aufzeichnung der Arbeitszeiten im Pflegebereich ist für die AK Tirol ein Rotes Tuch. Bei vielen Einrichtungen ist dem Mitarbeiter die Arbeitszeit durch einen Dienstplan vorgeschrieben, wenn Mehrarbeit anfällt, erfolgen die Aufzeichnungen meist nur auf einem weiteren Blatt. Die Gefahr, dass diese Aufzeichnungen verloren gehen ist dabei nicht gering. Das Ergebnis: unbezahlte Überstunden. Der EuGH hat seit Mai 2019 allerdings eine lückenlose Aufzeichnung der Arbeitszeit vorgeschrieben....

  • 02.09.19
Lokales
AK-Tirol: Auch bei der Rufbereitschaft gibt es arbeitsrechtliche Regeln, die eingehalten werden müssen.

AK Tirol
Recht auf Freizeit - auch bei Rufbereitschaft

TIROL. Immer mehr ArbeitnehmerInnen sind in der Freizeit oder im Urlaub beruflich erreichbar. Jedoch gibt es keine Pflicht zur ständigen Erreichbarkeit, so die Experten der AK-Tirol. Ständige Erreichbarkeit macht krankImmer häufiger fließen Erholungszeit und Arbeitszeit ineinander. Die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwimmen immer weiter. Dadurch steigt die Gefahr, ein Burn-out zu bekommen. Der Schlaf wird schlechter und es kann zu Konzentrationsstörungen kommen. Aber auch das...

  • 29.07.19
Leute
3 Bilder

Kirschenzeit ist Arbeitszeit
Nach was schaut das aus?

Das schaut nach Arbeit aus würde ich sagen.  "Entkernt und entwurmt" sagt mein Mann. Was stellst du dir da so vor, frage ich.  Die Antwort kommt prompt: "Deinen  berühmten Topfen-Kirschen-Kuchen" Wenn einer so treuherzig drein schaut dann nichts wie ran an den Kuchen!!!

  • 17.06.19
  •  6
  •  3
Lokales
Max sucht nach der Lehrbeendigung die Redaktion auf.

"Rausschmiss" während Probezeit

21-Jähriger fühlt sich diskriminiert und will wegen "Homo"-Sager klagen TULLN. "Max, komm her, du arbeitest wie ein Homo", soll eine Kollegin dem Lehrling in einem Lebensmittelmarkt zugerufen haben. Vor den Kunden. Dass der 21-Jährige, darüber nicht erfreut ist, versteht sich von selbst, dass er rechtliche Schritte einleiten will, auch. Das hat er kundgetan. Und prompt wurde das Arbeitsverhältnis während der Probezeit aufgelöst. Die Begründung? Er würde seine Leistung nicht erbringen. Eine...

  • 29.04.19
  •  3
  •  1
Politik
Der ÖGB Tiroler Oberland fordert ein breites Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Frauenpolitik.

Weltfrauentag
ÖGB Frauen Tiroler Oberland: „Gleichstellung überfällig!“

BEZIRK. Zum Weltfrauentag am 8. März frodert ÖGB-Frauenvorsitzende Oberland Alberta Zangl bessere gesetzliche Rahmenbedingungen für die Karenzzeit. Gleichstellung von Frauen gegenüber Männern Damit die seit langem geforderte Gleichstellung von Frauen gegenüber Männern nicht länger eine leere Worthülse bleibt, fordert ÖGB-Frauenvorsitzende Oberland Alberta Zangl ein breites Maßnahmenpaket und spart nicht mit Kritik an der Frauenpolitik der Bundesregierung. „Diese Regierung tritt...

  • 08.03.19
Wirtschaft
Eine Sonderauswertung für Oberösterreich ergab, dass die Arbeitnehmer im Bereich Unterrichtswesen besonders zufrieden sind.

Österreichische Arbeitsklima Index
Womit sind die Oberösterreicher nicht zufrieden?

Wie zufrieden sind die Arbeitnehmer in Oberösterreich? Das beantwortet der Österreichische Arbeitsklima Index. OÖ. Der Österreichische Arbeitsklima Index ist ein Maßstab für den wirtschaftlichen und sozialen Wandel aus Sicht der Arbeitnehmer. Erhoben wird er von Sora und Ifes. Vierteljährlich werden rund 1.000 österreichische Arbeitnehmer befragt.  Im Bereich Bauwesen eher unzufrieden Erstmals wurde eine Sonderauswertung für Oberösterreich gemacht. Diese ergab, dass die Oberösterreicher...

  • 01.03.19
Lokales
So sah die Tür der Lebenshilfe Werkstätte in Bischofshofen am 12. Februar 2019 aus.

Lebenshilfe
Streik in den Werkstätten

Die Lebenshilfe Salzburg rief am 12. Februar zum Streik auf und alle Werkstätten folgten dem Aufruf.  BISCHOFSHOFEN. Auch in Bischofshofen blieben die Lebenshilfe Werkstätten zu. Grund für den Streik waren die Kollektivvertragsverhandlungen der Gewerkschaften mit dem ArbeitgeberInnenverband Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ). Dabei werden die Arbeitsbedingungen für rund 100.000 Beschäftigte ausgehandelt. Die Angebote der SWÖ waren für den Betriebsrat der Lebenshilfe nicht akzeptabel. Es wurde...

  • 19.02.19
Politik
Vor der Diskussion: die Kandidaten Christian Struger, Günther Goach, Manfred Mischelin, Birgit Niederl und Cristina Tamas mit Timm Bodner (links) und Peter Michael Kowal
6 Bilder

AK-Wahl Kärnten
Die AK-Spitzenkandidaten standen Rede und Antwort

Im Konferenzsaal der Arbeiterkammer (AK) Kärnten trafen die Spitzenkandidaten der AK-Wahl aufeinander. Moderiert wurde die Podiumsdiskussion von Antenne Kärnten-Programmchef Timm Bodner und WOCHE-Chefredakteur Peter Michael Kowal. Die Podiumsdiskussion zum Nachsehen - hier! Mehr Fotos von der Podiumsdiskussion - hier! KÄRNTEN. In mehreren Themenblöcken konnten Günther Goach (FSG), Manfred Mischelin (FPÖ), Christian Struger (ÖAAB-FCG), Birgit Niederl (Grüne/UG) und Cristina Tamas (GLB)...

  • 14.02.19
  •  1
Politik
Die Umkleidezeiten der vergangenen drei Jahre sollen nun als Zeitausgleich konsumiert werden können.

Umkleidezeiten-Urteil
SPÖ zufrieden mit ausgehandelter Lösung

TIROL. Es war lange ein Thema, nun konnte eine Einigung in Sachen "Umkleidezeiten" gefunden werden. Die neue SPÖ Tirol begrüßt die Lösung und ist sehr zufrieden, eine Regelung "im Sinne der Beschäftigten gefunden" zu haben.  Tirol Kliniken vereinbarten LösungMit dem Argument, dass die An- und Ausziehzeiten von ÄrztInnen, PflegerInnen und Co. zu den Dienstzeiten gehören würden, forderte die neue SPÖ Tirol eine rasche Lösung zum Urteil des Obersten Gerichtshofs. Außerdem zur Arbeitszeit,...

  • 08.02.19
Wirtschaft
Die Arbeitszeiten bleiben weiterhin ein Gesprächsthema
2 Bilder

Umkleidezeiten
Schlag ins Gesicht aller Beschäftigten der Tiroler Kliniken - mit Update

Die Diskussionen rund um das Thema Umkleidezeit in den Tiroler Kliniken bleibt weiterhin in aller Munde. Georg Dornauer fordert rasche Handlungen und sieht Landesrat Bernhard Tilg in der Pflicht. Der Oberste Gerichtshof hat bereits im vergangenen Sommer entschieden, dass die An- und Ausziehzeiten von ÄrztInnen, PflegerInnen und Co. zur Dienstzeit gehört, da die spezielle Kleidung für die Ausführung der Arbeit notwendig ist. Ebenfalls zur Arbeitszeit gehörig: Der Weg von der Garderobe zum...

  • 07.02.19
Wirtschaft
Auch im Garten des SOS-Kinderdorfs Altmünster machten sich die Helfer nützlich.
2 Bilder

Handelskette Hofer
Soziales Engagement als Arbeitszeit rechnen

EBERSTALZELL, SATTLEDT. Mitarbeiter der Handelskette Hofer aus Eberstalzell und Sattledt nutzen ein Programm ihres Arbeitgebers, um im Rahmen der Nachhaltigkeitsinitiative "Projekt 2020" jungen Menschen, die es im Leben nicht immer leicht haben, schöne Stunden bei gemeinsamen Aktivitäten zu schenken. Dabei war auch sportlicher Einsatz gefordert, wie etwa bei einem Radausflug mit Kindern des SOS-Kinderdorfes Altmünster oder bei einem Floorball-Event der Caritas für beeinträchtigte Jugendliche in...

  • 26.11.18
Wirtschaft
Anton Unterkofler überlässt die Zeiteinteilungen seinen Mitarbeitern und greift nur als letzte Instanz ein.

Faire Arbeit
Pongauer Bäcker achtet auf seine Mitarbeiter

Die Arbeitszeitflexibilisierung ist ein kontroverses Thema bei Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Anton Unterkofler ist die Selbstständigkeit seiner Angestellten wichtig. GROSSARL. Die Diskussion um die Flexibilisierung der Arbeitszeit geht auch an regionalen Betrieben nicht vorbei. Die Bäckerei Unterkofler mit Stammsitz in Großarl sieht den Zwölf-Stunden-Arbeitstag nicht als Lösung an. Hier wird auf andere Weise flexibel gehandelt. Selbstbestimmung Für Anton Unterkofler, den Inhaber von...

  • 07.11.18
Gesundheit
Lange Arbeitszeiten erhöhen das Schlaganfallrisiko für Personen, die 55 Stunden oder länger in der Woche arbeiten.

Arbeitsbedingte Belastungen für die Gesundheit
Zwölf-Stunden-Tag: sehr hohes Risiko für schwere Depressionen

Der aktuelle Arbeitsklima Index der Arbeiterkammer zeigt deutlich, dass die höchste arbeitsbedingte Belastung, die von den Salzburgern empfunden wird, Zeitdruck und Stress sind. Deshalb wird vor überlangen Arbeitszeiten und dem neuen Arbeitsgesetz mit dem Zwölf-Stunden-Tag gewarnt. SALZBURG. Georg Psota, Chefarzt der Psychosozialen Dienste Wien warnt vor den negativen Folgen eines Zwölf-Stunden-Tages beziehungsweise einer 60-Stunden-Woche: "Eine Ausdehnung der Arbeitszeit würde für die...

  • 10.10.18
WirtschaftBezahlte Anzeige
Elmar Tuttinger, Außenstellenleiter der AK Weiz.
2 Bilder

Gesundheitsschutz und Arbeitszeit

Der Start in das Arbeitsleben kann abhängig vom Beruf auch mit großen gesundheitlichen Risiken verbunden sein. Die Arbeiterkammer Steiermark setzt sich vehement, insbesondere bei Jugendlichen, für den Gesundheitsschutz ein. Erfreulich ist die Entwicklung zum Schutz von Jugendlichen vor den schädlichen Auswirkungen des Tabakrauchs. Um dem Rechnung zu tragen, wurde die maximale Beschäftigungsdauer von Jugendlichen in Raucherräumen der Gastronomie von bisher vier auf eine Stunde verkürzt (für...

  • 25.09.18
Politik

ÖVP-FPÖ-Arbeitszeitnovelle: In die Hände spucken - Zum Wohl der Arbeitgeber!

Die tatsächlich geleistete Arbeit beträgt in Österreich aktuell 42,7 Stunden pro Woche, das bedeutet EU-weit Platz 2 hinter Griechenland. Noch zu wenig, meint dieÖVP-FPÖ-Regierung und beschließt ohne Diskussion und ohne Begutachtung eine Gesetzesnovelle zur "Arbeitszeitflexibilisierung", das mit 1. September 2018 in Kraft getreten ist. De facto handelt essich dabei um ein Wunschpaket der Großkonzerne, das für die Arbeitgeber nur Vorteile, für die Arbeitnehmer nur Nachteile bringt. Während...

  • 08.09.18
  •  1
Politik

ÖVP-FPÖ-Arbeitszeitnovelle: In die Hände spucken - Zum Wohl der Arbeitgeber!

Die tatsächlich geleistete Arbeit beträgt in Österreich aktuell 42,7 Stunden pro Woche, das bedeutet EU-weit Platz 2 hinter Griechenland. Noch zu wenig, meint dieÖVP-FPÖ-Regierung und beschließt ohne Diskussion und ohne Begutachtung eine Gesetzesnovelle zur "Arbeitszeitflexibilisierung", das mit 1. September 2018 in Kraft getreten ist. De facto handelt essich dabei um ein Wunschpaket der Großkonzerne, das für die Arbeitgeber nur Vorteile, für die Arbeitnehmer nur Nachteile bringt. Während...

  • 08.09.18
  •  1
Politik
v. l. ÖGB-Regionalsekretär Andreas Hubauer und ÖGB-Vorsitzender Rudolf Diensthuber

ÖGB-Aktion im Bezirk Kirchdorf zum neuen Arbeitszeitgesetz

ÖGB-FunktionärInnen aus der Region Kirchdorf waren, wie in anderen Regionen auch, am 1. September im Bezirk Kirchdorf unterwegs, um auf die Tücken des neuen Arbeitszeitgesetzes hinzuweisen. In persönlichen Gesprächen und mittels Flyer wurde zu PassantInnen und MitarbeiterInnen in den Geschäften das Gespräch gesucht. Am 1. September trat das neue Arbeitszeitgesetz in Kraft, mit dem die 60-Stunden-Woche möglich wird. Die Flexibilisierung geht nur auf Kosten der ArbeitnehmerInnen und...

  • 03.09.18
Politik
Mit einem Aktionstag brachte die SPÖ-Regionalorganisation Liezen ihren Umnut über die 60-Stunden-Woche zum Ausdruck.

SPÖ Liezen mit Aktionstag gegen die 60-Stunden-Woche

Anlässlich des Inkrafttretens des neuen Arbeitszeitgesetzes hat die SPÖ-Regionalorganisation Liezen am 1. September einen Aktionsstand unter dem Titel „Geschenke für die Wirtschaft – böse Überraschungen für dich!“ gegen den 12-Stunden-Arbeitstag und die 60-Stunden-Arbeitswoche abgehalten. „Die schwarz-blaue Arbeitszeitverlängerung bedeutet Lohn-, Gesundheits- und Freizeitraub für die hart arbeitenden Österreicher. Die Menschen wissen genau, wem sie es zu verdanken haben, wenn die...

  • 01.09.18
Politik
Gewerkschafter Florian Tauber (li.) und Christian Hauser (re.) auf Tour durch Tirol

Hitze: Arbeiten bei "unmenschlichen" Bedingungen

Die Gewerkschaft Bau-Holz warnt vor den Arbeitsbedingungen bei der momentanen Hitzewelle. Speziell die Bauarbeiter seien bei den aktuell hohen Temperaturen "unmenschlichen" Bedingungen ausgesetzt. TIROL - Auch wenn fast alle unter der Hitze stöhnen, wirklich massive Probleme haben vor allem bestimmte Berufsgruppen. Besonders stark betroffen sind davon die BauarbeiterInnen, die meist den kompletten Arbeitstag im Freien verbringen. Diese leiden sehr stark unter der aktuellen Wettersituation. Bei...

  • 08.08.18
Wirtschaft
Karl Kapplmüller: "Keine Win-Win-Situation."
2 Bilder

Christgewerkschafter: Kritik an ÖAAB & ÖVP

Ab September gültiges neues Arbeitszeitgesetz sorgt für Unruhe im ÖVP-Arbeiternehmerbund ÖAAB. SCHWERTBERG. Das neue Arbeitszeitgesetz und die angeblich fehlende Gesprächsbereitschaft der ÖAAB-Bundesspitze stößt zwei Betriebsräten der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) sauer auf. Engel-Zentralbetriebsratschef Karl Kapplmüller kündigt sogar seinen Austritt aus dem ÖAAB an: "Ich werde den Mitgliedsbeitrag nicht mehr zahlen." Der Schwertberger ist Bundesfraktionsvorsitzender der FCG bei...

  • 25.07.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.