Bernhard Winkler

Beiträge zum Thema Bernhard Winkler

Das Vierzehn-Tage-Date von René Freund
4

Buchtipps
Die neuesten Bucherscheinungen unserer regionalen Autoren

Vom 20. bis 24. Oktober 2021 findet die alljährliche Frankfurter Buchmesse statt. BEZIRK KIRCHDORF. Um die gemütlichen Winternachmittage, welche uns bald wieder erwarten, schon einmal etwas vorzuplanen, gibt es wieder, passend zur Frankfurter Buchmesse, Buchtipps regionaler Autoren. Bei der Auswahl an verschiedenen Genres, angefangen beim klassischen Roman bis hin zum spannenden Krimi, ist für jeden etwas dabei. Roman Das Vierzehn-Tage-Date von René Freund Passend zur derzeitigen Lage, hat sich...

  • Kirchdorf
  • Marion Aigner
Bernhard Winkler mit seinem neuen Krimi „Süßgift“.

Bernhard Winkler
Welser Buchautor veröffentlicht Krimi „Süßgift“

Wer Lesestoff für den Sommer sucht, kann sich auf den neuen Krimi „Süßgift - zwischen Postkartenidylle und Mordalarm“ von Bernhard Winkler (31) freuen. WELS. Krimifans aufgepasst: Der in Wels lebende Buchautor Bernhard Winkler (31) hat seinen neuen Roman „Süßgift – zwischen Postkartenidylle und Mordalarm“ veröffentlicht. In diesem dreht sich alles um die ehrgeizige Jungkommissarin Ricarda und ihr arbeitsscheuer Kollege Gunther, die in einem fiktiven idyllischen Marillenstädtchen mit mysteriösen...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Andreas und Heidi Wilhelmer, Mag. Thomas Enzi und Direktor Mag Reinhold Strobl (HAK Spittal) (v. l.) freuen sich mit Ing. Bernhard Winkler, Kärntens ersten HAK-Ing.
4

HAK Spittal: Erster Ingenieuretitel verliehen
Mit Digital Business HAK zweifach aufgestellt

Bernhard Winkler, Absolvent der Spittaler Digital Business HAK, wurde als ersten Kärntner Nicht-HTLer der Ingenieurstitel verliehen. Für ihn sind HAK und HTL gleichwertig. Gmünd/Spittal. (Peter Tiefling) Bereits im Alter von drei Jahren hatte Bernhard Winkler die ersten Kontakte mit einem Computer und fünf Jahre später bekam der heute 25jährige Gmündner von seinen Eltern Isabella Winkler und Günter Pierer den ersten eigenen PC geschenkt. „Ich kann mich noch genau erinnern. Es war ein Amiga PC,...

  • Kärnten
  • Villach Land
  • Peter Tiefling
Bernhard Winkler, Geschäftsführer der motiV Personal Consulting GmbH, informierte am 8. Juli 2020 in einem Online-Vortrag über Krisenkommunikation.
2

Business Upper Austria
Diese Erkenntnisse bringt Corona Unternehmern

Die Corona-Pandemie hat Unternehmen und ihre Mitarbeiter vor neue Herausforderungen gestellt. In vielen Betrieben wurde über Nacht Telearbeit eingeführt. Wie Covid-19 die Arbeitswelt beeinflussen wird und welche Erkenntnisse sich Unternehmer mitnehmen können, war Thema der Online-Veranstaltung "Arbeitswelten im Wandel". Ungefähr 60 Personen hörten sich die Vorträge der oö. Standortagentur Business Upper Austria an. OÖ.  "Arbeitswelten im Wandel" lautete der Titel der Online-Veranstaltung mit...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
V.l.: Hans Hammer, Günter Putz, Wolfgang Dolesch, Konrad Kogler, Bernhard Winkerl und Günther Simon.

Radweg oberes Lafnitztal wird verwirklicht

17 Kilometer langer Radweg im oberen Lafnitztal wird realisiert.  Bereits vor zwei Jahrzehnten hegte der Waldbacher SP-Gemeinderat sowie „Ideenvater des Radwegprojektes oberes Lafnitztal“ Konrad Kogler den Gedanken, einen Radweg von Waldbach-Mönichwald nach Rohrbach an der Lafnitz zu errichten. Nun soll diese Idee ins Leben gerufen werden. Der Baustart des Radweges erfolgt im Frühjahr 2020, befahrbar soll die geschotterte Strecke ab Herbst 2020 sein. Der nach Möglichkeit größtenteils...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Barbara Welte
Bernhard Winkler-Ebner (ÖVP) ist seit 2013 Bürgermeister in Inzersdorf.

Bürgermeister im Interview
Inzersdorf: Eine Gemeinde mit Zukunft

INZERSDORF (sta). Inzersdorf ist für Bürgermeister Bernhard Winkler-Ebner eine "Gemeinde mit Zukunft". Seit mehr als fünf Jahren ist er Bürgermeister der 2.000 Seelen-Gemeinde Inzersdorf. Im BezirksRundschau-Interview zieht er eine Zwischenbilanz. Herr Winkler-Ebner, wie fällt Ihr Resümee aus? Winkler-Ebner: Seit der letzten Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl sind mehr als drei Jahre vergangen. Wir haben uns einiges vorgenommen und auch einiges auf den Weg gebracht. Das neue Gemeindeamt als...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
Die jungen Mädchen "rockten" den Wettbewerb "Musik in kleinen Gruppen".

Landesmusikschule St. Johann
"Rocky Flutes" unter den besten Ensembles Österreichs

ST. JOHANN (jos). Als jüngstes Ensemble mit einem Durchschnittsalter von 9,67 Jahren begeisterten kürzlich die drei Mädchen von "Rocky Flutes" unter Ensembleleiter Bernhard Winkler (Landesmusikschule St. Johann) nicht nur den vollbesetzten Konzertsaal sondern überzeugten auch die fachkundige Jury. Aufgrund der dargebrachten Leistung dürfen sich die Mädels auf die Finalrunde am 28. Oktober freuen, wo sie zu den 10 besten Ensembles in Österreich zählen. Die aufstrebenden Musikantinnen konnten...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Autor Bernhard Winkler lebt in Inzersdorf und Linz.

Bernhard Winkler stellt sein zweites Buch vor

Neues Buch „Wütend in die neuen Zeiten“ des Jungautors aus Inzersdorf im Kremstal. INZERSDORF, LINZ. "Politiker, Medien und Bürger widmen ihre ganze Aufmerksamkeit der Furcht vor einer Krise nach der nächsten. Das muss aufhören", fordert Bernhard Winkler. Der in Linz und Inzersdorf lebende 27-jährige Autor ruft in seinem neuen Buch zu Respekt vor fremden Meinungen auf und zeigt, dass man politische Themen offen und mitreißend diskutieren kann, ohne in einem zornigen Rundumschlag enden zu...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Führungswechsel in Fachgruppe

ST. MARTIN. Bernhard Winkler aus St. Martin ist neuer Obmann-Stellvertreter in der Fachgruppe Unternehmensberatung und Informationstechnologie – die zweitgrößte Fachorganisation der Wirtschaftskammer OÖ. Winkler ist seit 2006 Partner und Geschäftsführer der Trescon Betriebsberatungs GmbH in Linz, seit 2011 Geschäftsführender Gesellschafter.

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Das EKO soll nun mit neuem Betreiber in Schwung kommen
1 6

Licht am Ende des EKO-Tunnels

Bank Burgenland kaufte Oberwarter Innenstadt-Einkaufszentrum, das nun saniert und modernisiert werden sollen OBERWART (ms). Über Jahrzehnte bildete das Einkaufszentrum EKO in der Lehargasse einen wichtigen Knotenpunkt für Wirtschaftstreibende in der Innenstadt. In den letzten Jahren wurde es geschäftlich immer ruhiger und die wenigen Mieter, die es noch gibt, standen vor einer ungewissen Zukunft. "In den letzten drei Jahren wussten wir nicht wirklich, wie und ob es überhaupt weitergeht. Das war...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini

Renommierte Organisation für Generationengerechtigkeit erweitert ihr Netzwerk

Bernhard Winkler aus Inzersdorf wird Botschafter der Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen. INZERSDORF (wey). Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) mit Sitz in Stuttgart hat zur Unterstützung ihres Vorstandes ein neues Gremium gegründet: Seit Oktober tragen sechs ehrenamtliche Botschafter die Ideen und Forderungen der Organisation nach außen. Einer von ihnen ist Bernhard Winkler (24) aus Inzersdorf im Kremstal. Im Mai 2013 veröffentlichte der damals...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Ewald Lindinger, Bernhard Winkler und der Moderator des Abends Rudolf Diensthuber

SPÖ lud Bernhard Winkler zur Lesung

BEZIRK (sta). Zu einer Lesung aus seinem Erstlingswerk „So nicht! Anklage einer verlorenen Generation“ lud die Bezirks-SPÖ den 23jährigen Inzersdorfer Autor Bernhard Winkler. Winkler beschäftigt sich in seinem Buch mit der Politikverdrossenheit der Jugend und formuliert 20 Anklagepunkte. Sein Aufschrei ist laut und offensiv. Die Politik habe keine Ideale mehr und kümmere sich nicht um die Perspektiven der Jugend, Demokratie verkomme zur Farce. „Die Macht zur Veränderung haben wir alle...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Buch-Debüt: 23-jähriger Kremstaler rüttelt Politiker und Jugendliche auf

INZERSDORF. Vor kurzem ist das erste Buch des Inzersdorfer Autors Bernhard Winkler erschienen. Darin beschreibt der gelernte Journalist in 20 "Anklagepunkten", was aus der Sicht eines jungen Menschen in der heimischen Politik falsch läuft. Und da gibt es einiges, wie man dem Klappentext entnehmen kann: Die Politik habe keine Ideale mehr und kümmere sich nicht um die Perspektiven der Jugend, bei der Jobsuche, in der Bildungspolitik, bei der Altersvorsorge. Demokratie sei zur Farce verkommen, die...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
2

Migration als Chance erkennen

Staatssekretär Sebastian Kurz und Minister Reinhold Mitterlehner diskutierten über "Integration und Migration – Problem oder Chance für den ländlichen Raum". ST. MARTIN, BEZIRK. Migration auch als Chance zu erkennen, dafür sprach sich Minister Reinhold Mitterlehner bei einer Podiumsdiskussion der ÖVP in St. Martin aus. Gemeinsam mit Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz diskutierte er mit Bernhard Kastner (JVP Obmann aus Bad Leonfelden) und Elisabeth Pumberger (vom Alom...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.