Existenzängste

Beiträge zum Thema Existenzängste

Viele Jugendliche leiden in der Krise unter Ess- und Schlafstörungen, Existenzängsten und Einsamkeit. Doch auch für ihre Eltern ist die Situation herausfordernd, wie Experten der Jugend Vernetzungsgruppe Braunau erzählen.

Jugend Vernetzungsgruppe Braunau
"Mama, bitte hilf mir"

Die Coronakrise hat uns allen viel abverlangt. Die Jugend Vernetzungsgruppe Braunau weiß, was Jugendliche und Eltern ganz besonders beschäftigt hat und wohl auch noch eine Weile begleiten wird. BRAUNAU (kat). Die "Jugend Vernetzungsgruppe Braunau" beschäftigt sich mit den Anliegen der jungen Generation in Braunau. Die Experten aus örtlichen Jugendzentren, Beratungseinrichtungen und weiteren Anlaufstellen für Jugendliche wissen, was die Mädchen und Burschen aber auch ihre Eltern in den...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher

Fitnessstudios im Kampf um Existenz und Anerkennung

Fitnessstudios sind in Existenznöten. Mit Jänner und Februar gehen umsatzstärkste Monate verloren. Normalerweise herrscht um diese Jahreszeit Hochbetrieb in den Fitnessstudios. Wie so viele andere Branchen fiebert deshalb der Fitnesssektor einer raschen Wiedereröffnung nach der Verlängerung des Lockdowns entgegen. Ob am 8. Februar die Laufbänder und Hanteln genutzt werden können, ist noch ungewiss. "Das wird meiner Einschätzung nach auch nicht halten, weil wir schon beim letzten Lockdown zu den...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Kurt Wilhelm, Obmann der IG Kaufleute am Neubau und Geschäftsführer des "Wald und Wiese", erzählt über die aktuelle Situation der Händler im 7. Bezirk.
2

Corona
"Endlich dürfen wir wieder aufsperren"

Die Händler im 7. Bezirk dürfen ihre Geschäfte wieder öffnen. Die Shoppinglust hält sich aber noch in Grenzen. NEUBAU. Seit letzter Woche dürfen Geschäfte unter 400 Quadratmeter wieder aufsperren. Die bz hat sich einen Überblick zur aktuellen Lage in den Einkaufsstraßen am Neubau verschafft. Kurt Wilhelm, Obmann der IG Kaufleute am Neubau, beobachtete in den vergangenen Wochen, wie 97 Prozent der Geschäfte in der Neubaugasse geschlossen waren. "Endlich dürfen wir wieder öffnen. Die Kaufleute...

  • Wien
  • Neubau
  • Hannah Maier
Kaineder, Stammler und Pirklhuber (v. l.).

Milchdialog soll helfen, Krise zu überwinden

Milchdialog am 14. Juni in Wien: Ohne Mengensteuerung sei keine nachhaltige Milchproduktion möglich. BEZIRK. Die Grünen Bauern haben Anfang des Jahres gemeinsam mit der IG-Milch und der ÖBV-Via Campesina ein Milch-Manifest erarbeitet, das in zehn Punkten konkrete Lösungsansätze für die Milchkrise anbietet. Dieses Milch-Manifest wird von vielen Organisationen der Zivilgesellschaft unterstützt und stellt damit erstmals ein breites gesellschaftliches Bündnis bäuerlicher Organisationen mit...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
3

Marktfahrer-Demo gegen Registrierkassen

Marktfiranten und andere Selbständige kämpfen gegen die geplante Registrierkassen-Pflicht und damit für ihre weitere Existenz. Als Teil des Steuerreform-Paketes soll auch die Registrierkassen-Pflicht massiv ausgeweitet werden. Diese stellt eine große, für manche Gruppen von Selbständigen sogar existenzgefährdende Belastung dar. Eine Gruppe, die davon besonders betroffen ist, sind die Marktfahrer, also die fahrenden Verkäufer auf Märkten. Marktfiranten aber auch andere Berufsgruppen haben am 26....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Ulrich Lintl
Bäcker Josef Zirngast setzt auf ehrliche, regionale Produkte, dennoch beurteilt er die Zukunft seines Berufsstandes als schwierig.
3

Bäcker orten schwierige Zukunft

Zwischen Traditionshandwerk und moderner Industrie: Bäcker im Bezirk sehen sich in ihrer Existenz bedroht. Die Zahl der Bäckereien im Land geht sukzessive zurück. Und auch im Bezirk Leibnitz, in dem man noch 17 aktive Bäcker zählt, offenbart sich ein düsteres Bild von der Zukunft. "Viele Bäcker gibt es im Bezirk nicht mehr", so der St. Georgener Bäcker Josef Zirngast, der als Ausschussmitglied der Landesinnung der Lebensmittelgewerbe agiert. Für ihn stellt sich sogar die grundlegende Frage, wie...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Sehen ihre Existenz bedroht: Jungunternehmer Christian Weinhold und Sandra Amlacher
2 2 3

"Rauchverbot kann uns Existenz kosten"

Klagenfurter Trafikanten rechnen im Fall eines generellen Rauchverbots in Lokalen mit starkem Umsatzrückgang. KLAGENFURT (emp). In der aktuellen Diskussion zum geplanten Rauchverbot in der Gastronomie melden sich nun die Trafikanten zu Wort. Sorge ist groß Christian Weinhold führt seinen Kiosk "Piccolino" mit angeschlossenem Tabakverkauf in der Krassnigstraße seit zwei Jahren. Lebensgefährtin Sandra Amlacher arbeitet als Angestellte im Unternehmen mit. "Wenn der Gesetzgeber das Rauchverbot...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Eva-Maria Peham

Keine Angst vor der Existenz

Lebensrelevanter Impulsabend aus der Vortragsserie: "You - ich lebe... und du"? Referent: Marc André Naumann | Pastor und Seelsorger http://www.facebook.com/home.php#!/events/129142247234506/ Wann: 11.11.2012 19:00:00 Wo: adventhaus, Nußdorfer Straße 5, 1090 Wien auf Karte anzeigen

  • Wien
  • Alsergrund
  • Adventhaus Wien

Biobauern bangen um ihre Existenz

Auch an den Kärntner Biobauern geht die Wirtschaftskrise nicht spurlos vorüber. Am Tag des Biolandbaues appelierten die 1.400 Kärntner Biobauern, mehr Naturprodukte zu kaufen. Bioprodukte sind einerseits besser, andererseits teurer als herkömmlich produzierte Produkte. Weniger Absatz bedeutet dementsprechend weniger Geld in den Kassen der Bauern – was für die Biobauern existenz bedrohend sein kann. Daher machen die Bio-Bauern auf sich aufmerksam, so Hans Kreschischnig, Obmann von „BIO Austria...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.