Alles zum Thema höhlenforscher

Beiträge zum Thema höhlenforscher

Lokales
Die Tourismusschüler mit dem Höhlenforscher Clemens Tenreiter.
2 Bilder

Höhlenforscher begeistert Tourismusschüler
“Da kann es dann schon 400 Meter senkrecht hinuntergehen”

Höhlenforscher Clemens Tenreiter faszinierte Ischler Tourismusschüler mit Berichten aus einer unterirdischen Welt BAD ISCHL. „In Großbritannien ist praktisch jede Höhle erforscht und bekannt, bei uns gibt es noch tausende Kilometer unentdeckte Höhlen, gerade rund um Bad Ischl“. Erst 2018 konnten Tenreiter und seine Höhlenforscher-Kameraden wieder mehrere neue Höhlen(abschnitte) entdecken und erstmalig begehen. Sein Hobby ist eine anspruchsvolle Mischung aus Geologie- und Geografie...

  • 10.05.19
Lokales
5 Bilder

Die Hermannshöhle feiert gleich drei Jubiläen

50 Jahre Höhlenforscher +++ 150 Jahre Schauhöhlenbetrieb +++ 175 Jahre Erforschung der Höhle BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Hermannshöhle fasziniert junge und reife Höhlen-Freunde, schaffte es im Vorjahr auch in die Auswahl für die Fernsehsendung "9 Plätze, 9 Schätze". Heuer werden in der Tropfsteinhöhle gleich drei Jubiläen gefeiert: Vor 175 Jahren erforschte Freiherr Hermann Steiger die Höhle. Vor 150 Jahren wurde die Hermannshöhle zur Schauhöhle ausgebaut. Und seit 50 Jahren betreuen die Wiener...

  • 05.04.18
  •  3
Lokales

Tag der offenen Tür im Kriegsstollen "Krankenhaus"

Spannende Führung durch den Tunnel unter dem Neunkirchner Spital. BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das kann man nicht alle Tage erleben: Die Fachgruppe für Karst- und Höhlenkunde in Wien und NÖ – Verband österreichischer Höhlenforscher organisiert eine Führung durch den Kriegsstollen, der unter dem Landesklinikum Neunkirchen verläuft. Die Führung dauert etwa eine halbe Stunde. Mitzunehmen sind Taschenlampe und bequeme, strapazierfähige Schuhe (Lehmboden). Eingang: links von der Einfahrt in das Krankenhaus....

  • 09.11.17
Leute

Filmpremiere - Die Rettenwandhöhle

Es werden neben der Filmpremiere „Rettenwandhöhle“ auch einige andere Eigenproduktionen der Multimedia Plattform Kapfenberg gezeigt. Ziel der Interessengemeinschaft ist die Pflege der Gemeinschaft durch Zusammenkünfte und Veranstaltungen. Produktion von Filmen in Gemeinschaft und / oder in Einzelregie. Anstöße zur Gestaltung von Filmen mit gehobenem Niveau. Unterstützung der Gemeinschaft bei Problemlösungen. Einen Überblick über die neuesten Trends und Entwicklungen der Hard- und Software...

  • 04.04.17
Lokales
Robert Bouchal gerüstet für eine Erkundungstour.
5 Bilder

Stift Klosterneuburg fasziniert Höhlenforscher

Robert Bouchal liefert einzigartige Einblicke in Keller und Kerker. KLOSTERNEUBURG (bt). "Da schaut es aus wie in einem Horrorfilm", sagt Robert Bouchal, Fotograf, Buchautor, Filmemacher und nicht zuletzt Höhlenforscher. Für eine Folge von "Abenteuer Österreich" durfte er die unterirdische Welt des Stiftes Klosterneuburg erkunden. Besonders beeindruckt hat Bouchal dabei das Klima im Kellersystem. "Es findet ein sehr guter Luftaustausch statt, da gibt es keine stickige Luft", lobt er...

  • 22.03.17
Lokales
Trotz raschen Eingreifens (im Bild die Einsatzbesprechung) konnte die 45-jährige Höhlenforscherin nur mehr tot geborgen werden.
2 Bilder

Steinschlag tötete Höhlenforscherin im Untersberg

GRÖDIG (buk). Mit dem Leben bezahlt hat am Dienstag eine 45-jährige Höhlenforscherin des Salzburger Höhlenvereins ihre Expedition in den Untersberg. Auf 1.600 Metern war sie mit ihrer gut ausgerüsteten Gruppe gegen 15 Uhr in eine unerforschte Höhle eingestiegen. Bei einem Steinschlag wurde die Frau am Kopf getroffen. Obwohl ihre Kollegen sofort Erste Hilfe leisteten und den Notruf absetzten, ist die Frau nach stundenlangem Kampf ums Überleben noch an der Unfallstelle ihren Verletzungen erlegen....

  • 08.07.15
Lokales
Röhrengänge in der Wildbaderhöhle wurden von den Höhlenforschern in rund 400 Meter Tiefe entdeckt.
2 Bilder

Höhlen im Toten Gebirge erforscht

Mitglieder des Höhlenvereines Bad Mitterndorf entdecken weitere 1,5 km Neuland im Toten Gebirge. So wie auch im Vorjahr veranstaltete der Verein für Höhlenkunde in Obersteier (VHO) seine alljährliche Forschungswoche im Bereich der Plankermira im Südostmassiv des Toten Gebirges. Diesmal biwakierten insgesamt acht Höhlenforscher in über 2.000 Meter Seehöhe. Hauptaugenmerk wurde auf die weitere Erforschung der Wildbaderhöhle gelegt. Hier war es im Vorjahr bereits möglich, 3,6 km an Gängen und...

  • 22.09.14
Lokales
Rudolf Pavuza auf Forschungsexkursion im Wald- und Mühlviertel. Er war ein Student des Klosterneuburger Höhlenforschers Max H. Fink, mit dem er gemeinsam Exkursionen gemacht hat.
5 Bilder

"Weniger abenteuerlich als gedacht"

Der Klosterneuburger Höhlenforscher Max Herbert Fink hat in seiner aktiven Zeit zig Höhlen erkundet. Die Bezirksblätter haben mit ihm und seinem ehemaligen Student Rudolf Pavuza, der heute im Naturhistorischen Museum arbeitet, über das Unglück vom Untersberg gesprochen. KLOSTERNEUBURG/WIEN (cog). Ein halbes Jahrhundert lang hat der Klosterneuburger Höhlenforscher Max Herbert Fink Höhlen erkundet. Auch wenn Unglücke wie jenes im Untersberg an der bayrisch-salzburgerischen Grenze das suggerieren,...

  • 18.06.14
Lokales

3 Fragen an...

Günther Gsenger (68), Höhlenrettung Neunkirchen Was war Ihre tiefste Höhle, in die Sie abgestiegen sind? Das war bei der Tonion Alpe in der Steiermark der "Fledermausschacht". Welche Untiefe möchten Sie noch erforschen? Ich habe schon 240 Schächte erforscht. Das reicht mit 68 Jahren. Welche Fähigkeiten benötigt man als Höhlenforscher? Eine gute Kondition und viel technisches Wissen. In der Höhle klettern ist anders als am Berg. Da ist es feucht, nass, kalt und eng.

  • 13.06.14
Lokales
7 Bilder

Untersberg-Unglück: Wolke verhindert Versorgungsflüge

(MARKTSCHELLENBERG) Seit Tagen harrt der 52-jährige Johann Westhauser in der tiefsten und längsten Höhle Deutschlands aus. Am frühen Sonntag, den 08.06.2014, stieg er mit zwei Begleitern in rund 1000 Meter Tiefe ab. Bei einem Steinschlag wurde der Höhlenforscher am Kopf schwer verletzt und wartet seitdem im Untersberg auf Hilfe. Aktuell Die angeforderte Spezialtrage ist mittlerweile schon beim Verletzten eingetroffen. Auf ihr soll der 52-jährige nun Biwak für Biwak Richtung Oberfläche...

  • 12.06.14
Lokales
Eis- und Tropfsteinhöhle auf der Hundsalm
3 Bilder

Ferienregion Hohe Salve
Abenteuer – Eishöhle und Adlerhorst

Ein Besuch der Eis- und Tropfsteinhöhle bei der Hundsalm ist ein spannendes Abenteuer für die ganze Familie. Der Weg zum Eingang auf 1.520 m Höhe führt am Adlerhorst vorbei, einem der schönsten Aussichtspunkte in der Ferienregion Hohe Salve. Die Adler-Skulpturen dort stammen von Künstlern der Schnitzschule Elbigenalp. Ausgestattet mit Helm und Grubenlicht geht es über eine Treppe hinunter in die Eis- und Tropfsteinhöhle auf der Hundsalm. Schon am Eingang sind die ersten Eisformationen zu sehen....

  • 09.05.14
  •  2
Bauen & Wohnen
Karin im Kanonenpark: Münchhausn schau owa!
45 Bilder

Narrisch guat...

... is hoffentlich kein geschützter Begriff! Weil heut habm wir es uns narrisch gebm... Is ja Faschingdienstag! Bei der Erika in Gußwerk bin i mit Verspätung (erst um halba elfe) ankommen. Sie hätt schon früher weggehn wolln. Dafür hamma dann glei ordentlich Gas gebm. I zuerst wie weiland Baron Münchhausn zwar ned auf die Kanonenkugl (de sieht ma in Erikas Beitrag!), sondern glei direkt auf die Kanon raufgsetzt... (des tu i NUR an so einem Tag, wo die Narren alle Freiheitn habm...) Dann...

  • 04.03.14
  •  11
  •  9