Natter

Beiträge zum Thema Natter

Lokales

Natter besuchte Obstgarten in Gneixendorf

Eine Äskulapnatter war frühmorgens auf Erkundungstour in einem Obstgarten in Krems-Gneixendorf. Die Äskulapnatter ist das Symbol der Gesundheit. Die streng geschützte und stark bedrohte Natter ziert noch heute das Emblem der Heilberufe, den von einer Schlange umwundenen Apothekerstab. Sie kann bis zu 30 Jahre alt werden, ist die größte heimische Schlange, völlig harmlos und ungiftig. Im alten Griechenland wurde sie von den Menschen verehrt, man hat sie gern beim Haus gesehen, da sie Jagd...

  • 21.08.19
Lokales
Äskulappnatter, zamenis longissimus, elaphe longissima. charakteristisch ist die olivbraune Färbung und die gelben "Mondflecken" an den schläfen, wegen denen sie bisweilen mit der Ringelnatter verwechselt wird.
6 Bilder

Äskulapnatter (Zamenis longissimus)

Die Äskulapnatter, Zamenis longissimus oder Elaphe longissima, so wurde sie noch bis vor kurzem genannt, ist die größte Schlangenart Mitteleuropas. Die ungiftige und absolut harmlose Natter hat schon seit Jahrtausenden in der europäischen Kultur und Religion ihren Platz gefunden. Benannt ist sie nach dem griechisch-römischen Gott der Heilkunst, Asklepios, der in antiken Darstellungen stets mit einer Schlange dargestellt wurde. Noch heute ist der „Äskulapstab“ das Berufssymbol der...

  • 29.06.17
Lokales
Schlingnatter, Coronella austriaca, Glattnatter
10 Bilder

Glatt- oder Schlingnatter (coronella austriaca)

Jedes Mal, wenn das Wetter wie in den letzten Tagen warm und feucht ist, häufen sich Meldungen über eine bestimmte Schlange: die Glatt - oder Schlingnatter ist bei diesem Wetter sehr aktiv. Obwohl diese Schlange im Donauraum sehr häufig vorkommet, wird sie sehr oft nicht erkannt. Viele Leute verwechseln sie oft mit der Kreuzotter, die aber im ganzen Donauraum nicht vorkommt. Die Schlingnatter ist bei uns ungefähr gleich häufig wie die Äskulappnatter, lebt aber eher verborgen. Die kleine...

  • 23.06.17
Freizeit
3 Bilder

Begegnung mit einer Äskulapnatter

Eine Begegnung am Ufer vom Kamp ... als ich ihr zu nahe kam, richtete sie sich leicht auf, eine Drohgebärde. Ich tat keinen Schritt mehr weiter, sie hatte sich Respekt verschaffen. Die Äskulapnatter gehört mit bis zu zwei Metern Länge zu den größten Schlangenarten Europas. Sie ist wie die meisten Arten dieser Familie ungiftig. Benannt wurde die Schlange nach dem griechischen Gott Äskulap, um dessen Äskulapstab sich eine solche Natter wickelte. Der Äskulapstab dient auch heute noch als...

  • 11.06.17
  •  18
  •  41
Lokales
Prototyp der Tesla X02-Rakete (2016)
6 Bilder

Mit lautloser Schwebe-Rakete zum Pyramidenkogel

Ein beinahe unglaubliches Projekt. VILLACH (1.4.2017). In letzter Zeit wurde in den Kärntner Medien wiederholt über die Errichtung einer Seilbahn von Pörtschach zum Pyramidenkogel berichtet. Auch war die Faschings-Idee eines Unterwassertunnels im Wörthersee ein ernsthaftes Gesprächsthema. Ein in Amerika entwickeltes System mit einer sogenannten Schwebe-Rakete wäre allerdings für ein Projekt des 21. Jahrhunderts eher geeignet als alles bisher Vorgeschlagene. Dazu auch noch ohne Inanspruchnahme...

  • 01.04.17
  •  1
Lokales
Anton Vinzenz Thier (r.) und Johann Tschechowin von der Berg- und Naturwacht kümmerten sich um die Natter.
4 Bilder

"Roberta" ist unterwegs

1,43 Meter lange Äskulapnatter wurde im Garten gefunden. Da staunte Margit Flecker nicht schlecht: Als die St. Oswalderin gestern in ihren Garten ging, huschte eine 1,43 Meter lange Äskulapnatter an der Steinwand entlang. Eine solche Natter wurde bereits am Montagabend in der Küche eines Wohnhauses in Rohrbach gefunden (wir haben berichtet, siehe "Feuerwehreinsatz: Schlange in der Küche") Frau Flecker verständigte kurzerhand die Berg- und Naturwacht. Die ehrenamtlichen Helfer Anton Vinzenz...

  • 13.07.16
Lokales
2 Bilder

Achtung Autoschlange !

Was haben Schlangen in einem Auto zu suchen ? Wahrscheinlich ist ihnen fad und sie wollen nur die Menschen erschrecken , oder werden sie auch immer aggressiver , wie Braunbären und Wölfe , die die Österreicher schon täglich attackieren !

  • 29.09.14
  •  1
Lokales
So sehen eine erwachsene Äskulapnatter (großes Bild) und Jungtier (kleines Bild) aus.

Gäste unserer Gärten

Biologen setzen alles daran, das Aussterben der Äskulapnatter im Pongau und Pinzgau zu verhindern. PONGAU/PINZGAU (ap). Seit Mitte April hat die Saison für die Äskulapnatter, Symbol der Ärzte und Apotheker, wieder begonnen. Mit etwas Glück und einem wachsamen Blick kann man unsere größte heimische Schlangenart jetzt beim Sonnenbaden oder auf der Partnersuche entdecken. Untersuchungen im Pongau "Im Rahmen eines vom Land Salzburg ausgehenden Projektes in Zusammenarbeit mit dem Haus der Natur...

  • 06.06.13
  •  1
Lokales
Die Schlingnatter ist harmlos und völlig ungefährlich.

Natter ist Reptil des Jahres

Das internationales Jahr der Schlangen steht im Zeichen der Natter. Der Verlust von geeigneten Lebensräumen führt auch bei Kriechtieren zu massiven Bestandsrückgängen. Um auf die Gefährdung und mögliche Schutzmaßnahmen aufmerksam zu machen, hat die Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde gemeinsam mit den österreichischen Kollegen die Schlingnatter (Coronella austriaca) zum Reptil des Jahres 2013 ausgerufen. Es handelt sich dabei um eine der am weitesten verbreiteten – und...

  • 08.02.13
Lokales
Würfelnatter mitten in Graz

Würfelnatter in Graz

Am Montag den 23.7.2012 entdeckte ich die extrem seltene und vom Aussterben bedrohte Würfelnatter mitten in Graz, wie sie sich gerade auf einer Mauer sonnte. Da meine Kamera immer dabei ist, habe ich natürlich auch ein Video von diesem einmaligen Ereignis gemacht:

  • 24.07.12
  •  2
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.