Alles zum Thema Radarkasten

Beiträge zum Thema Radarkasten

Lokales
Unfall auf der B309: Auto krachte gegen Radarbox
6 Bilder

Unfall auf der B309: Auto rammt Radarbox

ENNS. Ohne Führerschein und laut Zeugen zu schnell unterwegs war ein junger Mann aus Linz am Montag, 14. Jänner, als es auf der Steyrer Straße B309 zu einem Unfall kam. Das berichtet die Polizei. Der junge Russe fuhr kurz nach 19 Uhr gemeinsam mit einem Freund Richtung Steyr. Laut Zeugenaussagen dürfte der Mann, dem laut Exekutive bereits im Jahr 2016 der Führerschein abgenommen worden war, mit überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Außerdem überholte er offenbar trotz doppelter Sperrlinie...

  • 15.01.19
Lokales
Die Messtoleranz wird herabgesetzt – von zehn auf 5 km/h.

Autofahrer aufgepasst!
Neue Messtoleranz für Schnellfahrer

BEZIRK BRAUNAU. Die Toleranzen für Geschwindigkeitsüberschreitungen werden als Landesebene festgelegt. Nun wurden die Messtoleranzen herabgesetzt. Ab sofort gilt: Im Ortsgebiet (50 km/h) sowie in 30 km/h-Zonen soll wird die Toleranz von vorher 10 km/h auf 5 km/h herabgesetzt. Mit dieser Maßnahme soll die Verkehrssicherheit erhöht werden.  Weiterhin wird zusätzlich die Gerätetoleranz von 3 km/h berücksichtig. Diese Regelung gilt bereits seit Oktober.

  • 04.12.18
  •  1
Lokales
Aus für Temposünder: Radarkasten an Weißbriacher Ortseinfahrt soll zu hohe Geschwindigkeit der Autofahrer drosseln

Geschwindigkeitsübertretung
Radarfalle bremst Raser aus

BEZIRK HERMAGOR (lexe). Der Gitschtaler Bürgermeister Christian Müller hat "noch nicht viel gehört" über den Radarkasten an der Ortseinfahrt von Weißbriach. Das Gemeindeoberhaupt ist aber für die Aufstellung auch nicht verantwortlich. "Trotzdem", so Müller, "wird der Eine oder Andere keine Freude haben, wenn er hineinfährt." Flexible Fallen Um einen Radarkasten aufzustellen, muss durch Verkehrsmessungen erst der Bedarf ermittelt werden. Die Landesverkehrsabteilung ist dafür zuständig. Die...

  • 21.11.18
Lokales
Unglaublich, was es alles gibt. Der durch Schüsse zerstörte Radarkasten.

Mit zwölf Schussprojektilen Radarkasten zerstört

Sachen gibt´s. Im Bezirk Murau schoss ein Täter auf ein Radargerät. In Dürnstein im Bezirk Murau zerstörte ein bislang unbekannter Täter am Sonntag ein stationäres Geschwindigkeitsmessgerät durch mehrere Schüsse. Gegen 4.30 Uhr schoss ein bislang unbekannter Täter mit einer Faustfeuerwaffe, Kaliber neun Millimeter, mehrere Male auf ein im Ortsgebiet von Dürnstein am Rande der B317 aufgestelltes Geschwindigkeitsmessgerät. Mehrere Projektile durchdrangen das Gehäuse des Gerätes und blieben in...

  • 24.09.18
Lokales
Via Facebook-Postings informierten "Mobiles Radar – Bad Ischl" und "Verkehrskontrollen-Alarm Salzkammergut" über die neuen Radarkästen.
3 Bilder

Stylisch: Des Kaisers neue Radarkästen

BAD ISCHL. Nun sind sie also wieder da, die fixen Radarkästen entlang der Salzburger Straße und Grazerstraße. Der Austausch hat aber etwas länger gedauert als erwartet: Bürgermeister Hannes Heide meinte am 25. Jänner, "dass es nur 24 Stunden dauert, bis die neuen Geschwindigkeitsmesser wieder einsatzbereit sind." Rein optisch gesehen sind die "stationären Rennleiter" ein absoluter Hingucker und schwer zu übersehen. Das dachten sich auch die Betreiber der Facebook-Fanpage Mobiles Radar - Bad...

  • 25.01.18
Lokales
Unbekannte steckten einen Radarkasten in der Stadt Salzburg in Brand.

Radarkasten in Brand gesteckt

SALZBURG. Am 14. Jänner brannte um kurz vor drei Uhr ein Radarkasten. Das vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg. Nach derzeitigen Ermittlungen haben unbekannte Täter Materialien neben dem Radarkasten angezündet, folglich habe dieser habe auch Feuer gefangen. Jemand bemerkte den Brand und verständigte die Einsatzkräfte, die Berufsfeuerwehr Salzburg konnte das Feuer löschen. Die Ermittlungen laufen, so heißt es im...

  • 15.01.18
Lokales
Vomp-Schussattentat auf Radarkasten-fotocredit: ZOOM.TIROL

Schüsse auf Radarkasten in Vomp

VOMP. Eine bisher unbekannte Täterschaft beschädigte in der Zeit vom 31.12.2017, 08:00 Uhr - 01.01.2018, 14:56 Uhr den in Vomp an der Gemeindestraße im Bereich des Friedhofes aufgestellten, stationären Radarkasten durch 24 Schüsse, vermutlich aus einem Kleinkalibergewehr abgegeben. Die Schadenssumme (das Blechgehäuse des Radargerätes wurde beschädigt) liegt schätzungsweise im unteren vierstelligen Eurobereich.

  • 02.01.18
Lokales
"Gipfeltreffen" der Ortschefs des Planungsverbandes u.a. zum Thema Geschwindigkeitsüberwachung.
2 Bilder

Blitz-Säulen für Salzstraßenorte

Bürger wünschen sich Radarüberwachung in den Gemeinden, Ortschefs schaffen ein Radargerät an. POLLING/REGION. Die Radarüberwachung an den Ortseinfahrten ist ein Anliegen der Bürger, berichtet der Pollinger Bürgermeister Gottlieb Jäger, viele Fahrzeuglenker halten die vorgeschriebenen 50 km/h nicht ein, zu den Gefahren kommt noch der erhöhte Lärmpegel speziell für die Anlieger an der Landesstraße hinzu. Seine Idee, die Anschaffung einer gemeinsamen Radar-Kamera kostenaufgeteilt auf die...

  • 27.09.17
Lokales

Ab 17. Oktober wird geblitzt

An sechs Standorten in Braunau werden Radarboxen aufgestellt. Zudem wird ein neues Radarauto zum Einsatz kommen. Blitzstart ist am 16. Oktober. BRAUNAU. Die Stadtgemeinde Braunau möchte mit sechs Radarkästen und einem neuen mobilen Radarauto für mehr Sicherheit im Stadtgebiet sorgen. Zwei Messgeräte werden in wechselnder Folge zum Einsatz kommen. Es sind dementsprechend immer zwei der sechs Radarkästen aktiv. Ebenso wird das im März durch einen Brand zerstörte Radarauto ersetzt. Ab 17....

  • 07.10.16
Lokales
Radarbox: „Fuß vom Gas“ im Trauner Ortszentrum.

Tempo 30 im Trauner Stadtzentrum: Jetzt gibt es keine Ausreden mehr

Ab 1. Oktober ist die neue Radarsäule beim Schloss in Betrieb: Temposünder werden abgestraft. TRAUN (nikl). „Durch die Ausdehnung des Zentrums in Richtung Süden und die Neubauten von BFI, AMS und Spinnerei sowie durch die Straßenbahnhaltestelle vor dem Schloss erwarten wir dort eine gesteigerte Fußgänger-Frequenz. Mit der Radarüberwachung versuchen wir, einen Beitrag zur Sicherheit der schwächeren Verkehrsteilnehmer zu leisten", rechtfertigt sich Trauns Bürgermeister Rudolf...

  • 27.09.16
Lokales

Scherzbold ist Renner in sozialen Netzwerken

ALTMÜNSTER. Das war am Wochenende der Renner in den sozialen Netzwerken: Ein Scherzbold (oder mehrere Scherzbolde) stellte(n) im Gmundner Stadtteil Altmühl einen Zwerg, der seinen Hintern entblößt, auf einen Radarkasten. Dutzende Male wurden am Samstag Bilder davon in den sozialen Netzwerken geteilt. Auch auf dem Radarkasten entlag der B145 in Altmünster wurde ein Zwerg gesichtet. Stellt sich die Frage, wem denn der entblößte Allerwerteste nun gilt: Den Autofahrern? Der Stadtpolizei? Oder der...

  • 07.09.15
Lokales
Warum fahren im Ortsgebiet Siebending nicht alle PKW- und LKW-Lenker 50 km/h? Das fragt sich wohl zu recht Franz Hinterleitner
3 Bilder

Radarkasten als Abschreckung?

Bewohner appelliert an die Vernunft der Raser an der L 139 im Ortsteil Siebending. petra.moerth@woche.at SIEBENDING. Vor wenigen Monaten zog der gebürtige Steirer Franz Hinterleitner nach Siebending in der Stadtgemeinde St. Andrä. Seitdem kämpft er an seinem neuen Wohnort mit dem Lärm, den zu schnell fahrende Personen- und Lastkraftwagen auf der St. Stefaner Landesstraße (L 139) im Ortsgebiet von Siebending verursachen. "Ein Teil von unserem Grundstück ist durch Thujen, die den Lärm dämmen,...

  • 12.08.15
Lokales

Fuß runter vom Gas im Ortsgebiet!

MEINUNG Als erste Mitmach-Zeitung Österreichs hat sich die WOCHE im Zeitungsverbund der Regionalmedien Austria (RMA) schon seit einigen Jahren einen Namen gemacht. Auf der Homepage www.woche.at berichten die sogenannten Regionauten über Geschehnisse in ihrer unmittelbaren Umgebung. Die besten von ihnen selbst hochgeladenen Beiträge finden wöchentlich den Weg in die gedruckte WOCHE. Der Regionaut Franz Hinterleitner fiel in den letzten Wochen mit zwei Beiträgen auf, in denen er an Raser...

  • 12.08.15
Lokales
Landesrat Hans Mayr veranlasste eine strengere Überwachung des Umwelt-80ers.
2 Bilder

Polizei kontrollierte Tempo 80 stärker

SALZBURG (mb). Verstärkt kontrolliert hat die Polizei ab Mittwoch, 18. März, den Umwelt-80er auf der A1 im Gebiet der Stadt Salzburg. Auch der vorgeschriebene Sicherheitsabstand rückte dabei in den Fokus der Beamten. Dabei stellten sie fest, dass sich ein Großteil der Lkw-Lenker an die Geschwindigkeitsbeschränkung und auch an den vorgeschriebenen Abstand hält. Wer sich nicht daran hielt, wurde an Ort und Stelle bestraft, teilte Verkehrslandesrat Hans Mayr mit. "Durch das Ergebnis der...

  • 20.03.15
Lokales
Insgesamt gibt es künftig fünf Radarkästen zwischen Salzburg Nord und dem Walserberg.

Neue Radarkästen für den "Luft-80er"

Mit drei neuen Standorten für Radargeräte soll Tempo 80 auf der Salzburger Stadtautobahn künftig genau kontrolliert werden. Insgesamt wird es dann fünf Anlagen auf der Strecke zwischen Salzburg-Nord und Walserberg geben. Die Anlagen beim Lieferinger Tunnel in Fahrtrichtung Wien und bei der Unterführung in Hallwang in Fahrtrichtung Salzburg bleiben bestehen. Ergänzt werden sie durch einen Kasten auf Höhe des Messezentrums in Fahrtrichtung Salzburg und zwei Anlagen in Nähe des Walserberges...

  • 27.02.15
  •  1
Lokales

Frau bei Verkehrsunfall in Pinkafeld verletzt

Eine 50-jährige Lenkerin aus Oberwart wurde in der vergangenen Nacht bei einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Pinkafeld, Bezirk Oberwart, unbestimmten Grades verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Alkoholisierung lag nicht vor. Glatte Fahrbahn Die Frau fuhr mit ihrem PKW gegen 21:25 Uhr auf der Bundesstraße 63 in Richtung Oberwart. Dabei kam sie aufgrund der glatten Fahrbahn ins Schleudern, geriet auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen eine Radarkastenattrappe und...

  • 06.01.15
Lokales

Acht Radarkästen sollen B309 Steyrer Straße sicherer machen

REGION (red). Entlang der B309 Steyrer Straße zwischen der Anschlussstelle Enns-West und dem Kreisverkehr Nordspange Steyr wird eine Radarkette bestehed aus acht Bodenkabinen errichtet. An den acht Standorten wird immer nur eine dieser Kabinen mit einem Geschwindigkeitsmessgerät bestückt sein. Dieses kann wahlweise innerhalb der Standorte gewechselt werden. Die Radarkästen sollen am Donnerstag, 23. Oktober, in Betrieb genommen werden. Seit die B309 im Oktober 2010 für den Verkehr geöffnet wurde...

  • 07.10.14
Lokales
Die stark befahrene B309 am Heuberg in Dietach. Der Schwerverkehrsanteil ist hoch.
6 Bilder

Radarkette an der B309 soll die Raser einbremsen

Das Land OÖ errichtete acht Radar-Bodenkabinen als Verkehrssicherheits-Maßnahme an der unfallträchtigen Schnellstraße zwischen Steyr und Enns. STEYR, ENNS. Seit ihrer Eröffnung am 24. Oktober 2010 gilt die 17 Kilometer lange, kreuzungsfreie Schnellstraße B309 (Steyrer Straße) zwischen Steyr und Enns als Unfall-Hotspot. Die Bilanz ist erschreckend: In den vergangenen vier Jahren ereigneten sich 47 Unfälle mit vier Todesopfern sowie 22 schwer und 49 leicht Verletzten. Ab 16. Oktober in...

  • 06.10.14
Lokales

Sachbeschädigung an einem Radarkasten

(mh). Der neue Radarkasten auf der Olympiastraße beim Eisstadion in Innsbruck dürfte einen unbekannten Täter derart geärgert haben, dass er in der Zeit zwischen dem 28.2 und 2.3. zur unerlaubten Tat schritt. Der Kasten wurde besprüht und das Sichtfenster eingeschlagen. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt – und es sollte angenommen werden, dass das Gerät baldigst repariert wird und wieder funktionsfähig ist. Hinweise: PI Pradl, Tel.: 059 133 / 75 87100

  • 03.03.14
Lokales

Verwirrung über rote Radarkästen in Pinsdorf

PINSDORF. Das Rätsel betreffend der vermeintlichen Radarkästen ist gelöst. Keiner der in letzter Zeit mit überhöhter Geschwindigkeit an einen der roten Kästen vorbeihuschte muss mit einer Strafe rechnen. Auch der Vandalismus gegen die Kästen war umsonst. Die SPÖ Pinsdorf wollte damit auf die Möglichkeit einer neuen Form der Bürgerbeteiligung aufmerksam machen. Ab sofort haben Pinsdorfer die Möglichkeit sich unter der Internetadresse http://pinsdorf.buergerradar.at aktiv am Verbesserungsprozess...

  • 17.07.13
Lokales

Vandalismus ist kein Kavaliersdelikt

GMUNDEN (red). Mittlerweile sind die Geschwindigkeitsmessgeräte der Stadt zum Schutz der Wohnbevölkerung von den Autofahrern akzeptiert. Der erfreuliche Rückgang der Strafdelikte beweist, dass die „Radar“-Kästen ihre Wirkung tun und das Benehmen auf der Straße besser geworden ist. Nicht unbedingt zur Freude von einigen Geschwindigkeitsfans, die mit ihrer Tempobolzerei im Stadtgebiet sehenden Auges die Gefährdung von schwächeren Verkehrsteilnehmern und die Ruhestörung für Menschen, die ohnehin...

  • 13.03.13
Politik

FPÖ Ried: Schwerpunkte für Herbstarbeit gesetzt

RIED. Im Rahmen der Fraktionsklausur der Rieder Freiheitlichen Ende August im Seminarhotel Redltal, wurden einige Schwerpunkte für die kommende Herbstarbeit gesetzt. Themen sind das Parkplatzproblem, längst überfällige Straßensanierungen sowie Defizite im Bereich Verkehr. Dem Umbau des Messekreisverkehres und den geplanten Radarkästen kann die FPÖ Ried nichts Positives abgewinnen. "Auch nach einer Abstimmungs-Niederlage im Gemeindrat sind diese Themen für uns noch längst nicht vom Tisch", so...

  • 05.09.12
Politik

Radarkästen statt Kreisverkehr

Lang, lang ist´s her. Am 11. Mai 2010 bereits versprach LR Hiesl nach einer Vorsprache der Bürgerinitiative "Hofkirchen braucht einen Kreisverkehr" Maßnahmen, um die Kreuzung sicherer zu machen. „Für mich als Straßenbaureferent für OÖ ist klar, dass Maßnahmen gesetzt werden müssen. Der seitens der Gemeinde und der Bürgerinitiative geforderte Kreisverkehr ist nur eine von vielen möglichen Maßnahmen. Wie bereits erwähnt stellt eine der Hauptursachen die hohe Geschwindigkeit dar. Ich werde mich...

  • 27.07.12
  • 1
  • 2