Salzsilo

Beiträge zum Thema Salzsilo

Umstrittener Neubau des Salz- und Splittsilos in Schaller.

Neustift
Salz- und Splittsilo mit Winter in Schaller

NEUSTIFT. Riesen Diskussionen gab es in den vergangenen Wochen um die Neuerrichtung eines Salz- und Splittsilos in Neustift. Standort, Ausführung, Kosten – jeder einzelne Punkt sorgte für hitzige Debatten im Gemeindevorstand und im Gemeinderat. Nach langem Hin und Her steht jetzt fest: In Schaller wird noch heuer auf einem Grund der Gemeindegutsagrargemeinschaft ein Salz- und Splittsilo errichtet. Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Die umstrittenen Lagerräumlichkeiten will die Gemeinde...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Die beiden Straßenmeistereien sind für insgesamt 479 Kilometer Landesstraßen verantwortlich.

Gailtal
Winterdienst ist vorbereitet

Die beiden Straßenmeistereien in Hermagor und Kötschach sind für den Winter bestens gerüstet. GAILTAL. Der baldige Winterbeginn rückt immer näher. Daher bereiten sich die Straßenmeistereien in Hermagor und Kötschach-Mauthen für den bevorstehenden Winterdienst vor. Bestens vorbereitetDie beiden Straßenmeistereien in Hermagor und Kötschach sind für den Winter bestens gerüstet. Kärntenweit sind 420 Mitarbeiter der Landesstraßenverwaltung für die Räumung von 5.756 Kilometer Landesstraßen...

  • Kärnten
  • Gailtal
  • Lara Piery
Maschinenring: Neben schweren Maschinen stehen auch Schneefräsen und Geräte für den händischen Winterdienst bereit.
3

Maschinenring
500 Winterdienst-Mitarbeiter stehen für den Winter bereit

TIROL. Der Winter kommt – und damit wieder Eis und Schnee. Aus diesem Grund steht ab 1. November der Winterdienst des Maschinenrings für den Wintereinsatz bereit. Rund 500 Maschinenring-Mitarbeiter stehen bereit Bald beginnt wieder die Zeit, zu der Eis und Schnee auf Tirols Straßen, Gehwegen, Parkplätzen und Firmenarealen zu Gefahrenquellen und Behinderungen führen. Für diese Zeit stehen ab 1. November rund 500 Winterdienstmitarbeiter mit Traktoren und Schneepflügen, Schneefräsen, Streugeräten...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Die Gemeinde Nauders übernimmt Ende des Jahres 2019 das Areal des alten Straßenbauhofs.
5

Nauders
Alter Straßenbauhof wechselt den Besitzer

NAUDERS (otko). Die Gemeinde Nauders kauft den alten Straßenbauhof des Landes. Neuer Stützpunkt der Straßenmeisterei Ried wird im Gewerbegebiet gebaut. Erfolgreiche Verhandlung Der Nauderer Gemeinderat und der Tiroler Landtag haben bereits die entsprechenden Beschlüsse gefasst. Der alte Straßenbauhof des Landes wechselt den Besitzer. Die Gemeinde Nauders erwirbt das 1.853 Quadratmeter große Areal. Als Kaufpreis wurde 315.862,15 Euro vereinbart. Im Gegenzug erwirbt das Land ein 917 Quadratmeter...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Karl Apfelthaler, Stadtrat Thomas Miksch, Bauhofleiter-Stellvertreter Konrad Vorhemus, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer, Stadtbaudirektor Michael Prinz sowie Vizebürgermeister Hubert Hauer.

Neuer Salzsilo: Gmünd rüstet sich schon jetzt für den Winter

GMÜND (red). Um die Versorgungssicherheit mit Streusalz und die Betreuung des Straßennetzes in der Bezirkshauptstadt Gmünd in den Wintermonaten ohne Engpässe durchführen zu können, wurde in den vergangenen Wochen ein zusätzlicher Salzsilo mit einem Fassungsvermögen für 85 Tonnen Streusalz errichtet. Der Salzsilo wurde bei der Firma Obermayr Holzkonstruktionen um rund 63.000 Euro angeschafft. Im vergangenen Winter hat sich gezeigt, dass mit dem bisherigen Fassungsvermögen von 40 Kubikmetern nur...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Der Bauhof Gmünds bekommt einen zweiten Silo.

Zweiter Salzsilo für Gmünd sagt Engpass den Kampf an

GMÜND. Der Winter 2018/19 hat die Straßenmeistereien des Bezirks wie auch die Stadt Gmünd ganz schön gefordert. Wie der für den Wirtschaftshof zuständige SP-Stadtrat Thomas Miksch weiß, reicht das aktuelle Streusalz-Fassungsvermögen von 40 Kubikmetern hinten und vorne nicht aus. Das zu betreuende Straßennetz sei in den letzten Jahren gewachsen. Ohne Palettenware, die aufgrund des Lieferengpasses zu verteuerten Preisen angekauft werden muss, könnte eine ausreichende Salzsstreuung nicht...

  • Gmünd
  • Bettina Talkner
Die Stadt Linz setzt auf Feuchtsalz. Das spezielle Gemisch aus Calcium- bzw. Natriumchloridsole und Trockensalz vermindert Glättegefahr und taut Eis und Schnee in kürzester Zeit auf.
15

Linz für Winter gerüstet
2.000 Tonnen Salz gegen Eis und Schnee

"Es herrscht die Erwartungshaltung, dass alles geräumt ist, wenn es schneit", sagt Vizebürgermeister Bernhard Baier bei einem Besuch in der Linzer Winterdienst-Zentrale. 2.317 Tonnen Salz und 213 Tonnen Splitt brachten die 135 Mitarbeiter des Geschäftsbereichs Stadtgrün und Straßenbetreuung 2017/18 aus. Um eine reibungslose Räumung und Salzstreuung zu garantieren, teilt Einsatzleiter Martin Stiedl auf Grundlage der Wetterprognosen der Austrocontrol sowie eines Glatteisfrühwarnsystems Fix- und...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Strasshofer Salzsilo bestand Bewährungsprobe

STRASSHOF. Der von der Gemeinde angemietete 30m³ GFK Salzsilo hat seine Bewährungsprobe bestanden. Aufgestellt wurde der Silo beim Gutshof, und der eisige Winter bot gleich die Kulisse für eine ordentliche Feuertaufe. Mit dem Silo ist ein schnelleres Beladen des Streufahrzeuges möglich und somit ein schnellerer Einsatz der Salzstreuung gewährleistet. Nach dem Ende der Mietdauer kann der Silo angekauft werden, eine Option die die Gemeinde wahrscheinlich in Anspruch nehmen wird, meint...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Karl Brandstätter (li.) Josef Gösweiner von der Straßenmeisterei Kirchdorf sorgen für schneefreie Straßen im Bezirk.
2

Auf 250 Kilometern im Einsatz

Starke Wochen liegen hinter den Winterdienst-Mitarbeitern der Straßenmeisterei. BEZIRK (sta). 22 der 23 Gemeinden im Bezirk betreut die Staßenmeisterei Kirchdorf. Mit 51 Mitarbeitern ist sie die größte der 31 Straßenmeistereien in Oberösterreich. Die 28 Winterdienst-Mitarbeiter haben in der kalten Jahreszeit alle Hände voll zu tun. Mehr als 1,8 Millionen Quadratkilometer Fläche und rund 250 Straßenkilometer umfasst das Einsatzgebiet. "Das Gebiet ist doch sehr groß, daher haben wir auch einen...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger

Eisenstadt für Winterdienst gerüstet

In den kalten Wintermonaten liegt das Hauptaugenmerk der städtischen Wirtschaftsbetriebe auf dem Winterdienst. Die Mitarbeiter sind schon jetzt bestens darauf vorbereitet: Der Salzsilo ist aufgefüllt und die Fahrzeuge sind bereit zum Einsatz. Der Dienst für die Bauhof-Mitarbeiter beginnt dabei schon sehr früh. Um 3 Uhr morgens überzeugt sich täglich ein Mitarbeiter von der Notwendigkeit eines Einsatzes durch Kontrollfahrten. Bei Schnee oder Eis wird das Winterdienstteam alarmiert, ab 4 Uhr...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Sebastian Handler

Neunkirchen kauft Salz-Silo

NEUNKIRCHEN. Ein gebrauchter Salzsilo für 60 Tonnen kostet 25.392 €. Ein neuer Salzsilo für 40 Tonnen 47.000 €. Klar, dass die Abgangsgemeinde daher auf den gebrauchten, größeren Silo zurückreift. Durch diese Anschaffung erhofft sich die Stadtgemeinde ein effizienteres Beladen der Streufahrzeuge. Bisher beschäftigte der Beladevorgang nämlich fünf Bauhofbedienstete.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bürgermeister Thomas Krainz

Salzsilo lässt Wogen hochgehen

ST. KANZIAN (sj). Wirtschaftskammer-Obmann Werner Kruschitz kritisiert in einer Presseaussendung die Tourismusgemeinde St. Kanzian am Klopeiner See für ihre Vorgangsweise bei der Standortwahl für ein 20 Meter hohes Streusalzsilo direkt an der Ortseinfahrt. "Während Projekte von privaten Betreibern von Landesplanung, Naturschutz und Baubehörde oft mit unsinnigen bürokratischen Regelungen verhindert werden, hat offensichtlich die öffentliche Hand einen Freibrief zum Verschandeln der Landschaft",...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Simone Jäger
Bgm. Stöckl mit dem Leiter des städtischen Wirtschaftshofes, Johann Schweitl, beim Streugutsilo.

Hallein ist für den Winterdienst gerüstet

Die Stadtgemeinde kaufte einen neuen Unimog und ein Salzsilo für den Winter an. HALLEIN (tres). Hallein investierte in den Ankauf des neuen Unimog (Universal-Motor-Gerät), um den Aufgaben des Winterdienstes nachkommen zu können. "Dieses Fahrzeug verfügt über neueste Zusatzausstattungen", erklärt Bgm. Christian Stöckl, "einerseits sorgt eine Hinterachszusatzlenkung für eine extreme Wendigkeit des Fahrzeuges, auf der anderen Seite verfügt das Fahrzeug über einen Seitenschneepflug und einen...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Theresa Kaserer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.