schießplatz

Beiträge zum Thema schießplatz

Munitionsreste zuhauf: Laut AGES ist der Waldboden außerhalb des Schießplatzes Eltendorf 248mal höher mit Blei belastet als erlaubt.
2

Bodenverseuchung durch Blei
Schießplatz-Gegner orten Umweltskandal in Eltendorf

Einen Umweltskandal ortet die "Bürgerinitiative zur Schließung des Schießplatzes Eltendorf", nachdem sie das Ergebnis der von ihr beauftragten Bodenuntersuchung zugestellt bekommen hat. ELTENDORF. „Das an den Schießplatz angrenzende Waldstück ist durch Munitionsreste hochgradig verseucht. Die erhobenen Daten ergaben einen Wert für das Schwermetall Blei, der 248mal höher ist als der zulässige Richtwert", zitiert Bürgerinitiativen-Sprecher Johann Marth aus der von der Agentur für Gesundheit und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Bürgermeister Karl Zwierschitz

Groisbachsenke/Sommerein
900 Unterschriften gegen Schießplatz

SOMMEREIN. In Bezug auf die mögliche Schießanlage des Bundesheeres in der Groisbachsenke hielt Bürgermeister Karl Zwierschitz (SPÖ) in der letzten Gemeinderatssitzung fest: „Wir werden alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen, um das zu verhindern." Daraufhin beschloss der Gemeinderat eine Resolution gegen dieses Vorhaben, welche an das Bundesheer, Verteidigungsministerin Klaudia Tanner sowie das Land NÖ ergingen. Für die Bürger und Bürgerinnen lagen in den letzten Wochen Unterschriftenlisten...

  • Bruck an der Leitha
  • Maria Ecker
Die Reste abgefeuerter Munition landen nicht nur auf dem Schießplatz selbst (Bild), sondern laut Anrainern auch außerhalb.

Weder "Nutzen" noch "Interesse"
Eltendorfer Gemeinderat fordert Aus für Schießplatz

Der Gemeinderat von Eltendorf hat sich in seiner letzten Sitzung für eine Schließung des umstrittenen Schießplatzes ausgesprochen. In dem Beschluss heißt es als Begründung, die Anlage bringe keinen wirtschaftlichen, touristischen oder gesellschaftlichen Nutzen für die Gemeinde. Es bestehe kein Interesse für den Weiterbestand des Schießplatzes. Im Vorjahr hat sich eine Bürgerinitiative formiert, die vor allem aus Lärmschutzgründen eine Schließung der Anlage fordert. Der Südburgenländische Jagd-...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Vor dem Schießplatz hat die Gemeinde Eltendorf ein Parkverbot verfügt.

Bürgerinitiative will Schließung
Neues Parkverbot vor umstrittenem Eltendorfer Schießplatz

Der Schießbetrieb am umstrittenen Schießplatz Eltendorf hat nach der Winterpause wieder begonnen, allerdings unter - für die Schützen - erschwerenden Bedingungen. Die Gemeinde hat auf dem ihr gehörenden Vorgelände der Schießanlage ein Parkverbot erlassen und damit zumindest ein Anliegen der "Bürgerinitiative zur Schließung des Schießplatzes" erfüllt. Schützen müssen sich nun weiter entfernte Parkgelegenheiten suchen, um weiter ihrem Hobby nachzugehen. Bürgerinitiative will SchließungFür den...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
21

Aigen-Schlägl
Schützenhaus wurde tatkräftig saniert

Die Bürgergarde sanierte in Eigenregie mit mehr als 1.000 (!) Arbeitsstunden ihr Schützenhaus. AIGEN-SCHLÄGL (alho). „Zahlreiche Arbeitsstunden investierten Mitglieder der Bürgergarde, um das ‚Schützenhaus Winterschwer‘ umfassend zu sanieren. Nach einer Sommerpause konnten wir es nun letztlich Ende August in ‚neuem‘ Zustand wiedereröffnen“, ist Obmann Manfred Lichtenauer stolz auf das Engagement der vielen Mitglieder. In insgesamt mehr als 1.000 Arbeitsstunden legten die Mitglieder tatkräftig...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
Die Reste abgefeuerter Munition landen nicht nur auf dem Schießplatz selbst (Bild), sondern laut Anrainern auch außerhalb.
2

Nach Bürger-Kritik
Schießplatz Eltendorf wird im Oktober behördlich überprüft

Die Bildung der Bürgerinitiative gegen den Schießplatz Eltendorf ruft die zuständige Behörde auf den Plan. "Wir werden die angesprochenen Vorwürfe im Oktober einer umfassenden behördlichen Überprüfung unterziehen", kündigt Bezirkshauptmann Hermann Prem an. Bis zum Prüfungstermin werden mehrere Sachverständige bestellt, die den vorgebrachten Kritikpunkten nachgehen sollen. Die Bürgerinititiative, die bisher von rund 380 Gemeindebürgern aus Eltendorf und Zahling unterstützt wird, wendet sich...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Ihnen ist es eindeutig zu laut: Bereits über 340 Personen haben sich mit ihren Unterschriften der Forderung der Bürgerinitiative nach Schließung der Schießanlage angeschlossen.
1 5

Lärmbelastung
Bürgerinitiative fordert Schließung des Eltendorfer Schießplatzes

Seit der Schießplatz am Eltendorfer Ortsrand in Richtung Zahling in den 1970er Jahren errichtet wurde, ist er für lärmgeplagte Bewohner der Umgebung ein Ärgernis. Aber jetzt ist der Unmut so groß geworden, dass sich eine Bürgerinitiative gegründet hat. Sie fordert die Schließung oder zumindest die Verlegung der Anlage. Schießplatz in Höhenlage"Sie liegt im Ortsgebiet und noch dazu in Höhenlage. Der Lärm ist unerträglich, die Wochenendschießzeiten zerstören die Lebensqualität, Immobilien im...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Die Soldaten mussten sich beim Anbringen des Dämmvlieses abseilen.
5

Sprengstoff
Bundesheer sprengte Felsen am Schießplatz Glanegg

Das Salzburger Bundesheer sprengte einen Felsen auf ihrem Schießplatz in Glanegg. GLANEGG. Oberhalb des Zielgeländes des Schießplatzes in Planegg bedrohte ein etwa 20 m3 großer Felsbrocken den Pistolenstand des Bundesheeres. Die akute Gefährdung wurde durch den Landesgeologen bestätigt. Nach der Begutachtung entschloss man sich, dass diese Gefährdung durch gezielte Sprengungen (Erschütterungssprengungen) von unseren Salzburger Pioniere beseitigt wird. Vorgehensweise Der leitende Offizier,...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Bettina Buchbauer
Die militärischen Schussübungen sind genau geregelt, gesichert und protokolliert.
4 1 3

Schießplatz Stammersdorf
Schüsse stören Wohnidylle

Eine Anrainergruppe setzt sich gegen den verstärkten Schießlärm von Militär und Polizei zur Wehr. Es ist laut in und um Stammersdorf. Thomas Zack, Markus Schmid und Susanne Heinrich sind von der dramatischen Lärmzunahme am Schießplatz Stammersdorf genervt. Zack: „Täglich sind für uns Anrainer minutenlange Salven aus Gewehren zu hören.“ Von der einstigen Idylle im Grünen und einer ruhigen Wohngegend sind die Stammersdorfer schon lange weg. Heinrich befürchtet zusätzlich einen Verfall der...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Sabine Krammer
34

Leonding
Gefährlicher Löscheinsatz am Schießplatz

Vergangenen Freitag wurden die Einsatzkräfte der drei Leondinger Feuerwehren – Leonding, Hart und Rufling – zu einem Löscheinsatz auf einem Schießplatz alarmiert in Allharting. LEONDING (red). Beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr stand das Gebäude bereits in Vollbrand. Die FF Leonding, die FF Hart sowie die FF Rufling begannen unverzüglich mit den Löscharbeiten. Erheblicher Sachschaden Der Brand dürfte auf Grund eines elektrischen Schadens verursacht worden sein. Das Gebäude brannte...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Drinnen ist Gehörschutz Pflicht. Außerhalb der Anlage ist von einem Schuss kaum etwas zu hören.
7

Hirtenberg: Es fallen Schüsse

Wie viel Lärm verursachen die Sportschützen? Wir gingen der Sache auf den Grund. HIRTENBERG. Der Schießplatz am Lindenberg ist den meisten bekannt. Die große Anlage wird von etwa 25.000 Sportschützen aus der Umgebung gern genutzt. Jetzt könnte man annehmen, dass dadurch eine Menge Lärm entsteht, wie ein Anrainer aktuell auf Facebook beklagte. Bei unserem Lokalaugenschein erwartete uns aber eine Überrachung. Wir machten uns vom Friedhof aus, die letzten 900 Meter zu Fuß auf den Weg zur Anlage....

  • Triestingtal
  • Maria Ecker

Neujahrsschießen

Neujahrsschießen Wann: 08.01.2017 10:00:00 bis 08.01.2017, 16:00:00 Wo: Schießplatz, 2191 Schrick auf Karte anzeigen

  • Mistelbach
  • Martina Rieseder

Herbstpreisschießen

EWCS Wann: 09.10.2016 10:00:00 bis 09.10.2016, 17:00:00 Wo: Schießplatz, 2191 Schrick auf Karte anzeigen

  • Mistelbach
  • Martina Rieseder
Der Schießplatz zwischen Großglobnitz und Kleinotten verursacht nun Probleme.
2

Neue Trasse wegen Schießplatz

Neues Gesetz lässt bewilligungsfertige Unterlagen für Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen platzen. GROSSGLOBNITZ (bs). Im Grunde wären die Unterlagen für das Projekt "Umfahrung Großglobnitz-Kleinpoppen", welche nach Fertigstellung der Umfahrung von Zwettl in Angriff genommen wird, bewilligungsfertig zur Einreichung gewesen. Doch ein neues Gesetz, welches einen größeren Radius zum Schießplatz, der in Kleinotten angesiedelt ist, vorsieht, erfordert nun eine neue Trasse. Und eben dieser neue...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Hier wollte Brigitte Podlucky in Frieden leben. Doch da war der Schießlärm.
3

Teure Flucht vor Schießerei

Die Viktringer Schützen haben einem Paar die Traumwohnung vermiest. Der Rechtsstreit geht munter weiter. VIKTRING (mk). Der Streit rund um die Schießstätte nahe des Treimischer Teiches ist eine endlose Geschichte. Erst kürzlich fand eine neuerliche Verhandlung vor dem Bezirksgericht statt, jetzt werden neuerlich ein Lärmgutachten und ein medizinisches Gutachten eingeholt. Ende April kommt es zur nächsten Verhandlung. Verhärtete Fronten Die Stimmung zwischen Schützen und der Bürgerinitiative...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Kaufmann

Einbruch in Schießanlage Langau

Unbekannte Täter gelangten über die Schießanlage durch öffnen der Verriegelung der Holzvertäfelung bei den Seilbahnen in das Vereinslokal der Schützengilde Langau. Im Lokal wurden sämtliche Schränke im Schankbereich und in einem angrenzenden Abstellraum geöffnet. Aus dem Lokal wurden ein Videorekorder und ein an der Decke angebrachter Beamer gestohlen. Die Holzvertäfelung bei den Seilbahnen ist mit Eisenhacken gesichert. Wie die Täter diese Hacken öffneten, konnte nicht festgestellt werden. Es...

  • Horn
  • H. Schwameis

Osterschinkenschießen

EWCS Wann: 22.03.2015 10:00:00 Wo: Schießplatz, 2191 Schrick auf Karte anzeigen

  • Mistelbach
  • Martina Rieseder

Tag der offenen Tür

EWCS Wann: 07.09.2014 13:00:00 bis 07.09.2014, 18:00:00 Wo: Schießplatz, 2191 Schrick auf Karte anzeigen

  • Mistelbach
  • Martina Rieseder
37

Amt für Rüstung und Wehrtechnik: Tag der offenen Tür

Sie sind die Technik- und Wissenschafts-Spezialisten des Österreichischen Bundesheeres, zu ihren Spezialgebieten gehört unter anderem Explosivstoffanalyse, Wärmebildtechnik, Entwicklung der Fliegerabwehr, Waffentechnik und Schutzausrüstung, Seilbahntechnik und andere sehr anspruchsvolle Bereiche. Am Donnerstag, 26. Juni öffneten sie die Schranken und Tore des Schieß- und Versuchsplatzes "Felixdorf" und luden zu einem Tag der offenen Tür. Das weitläufige Gelände befindet sich allerdings nicht in...

  • Wiener Neustadt
  • Eva Wiedersich

Flächenbrand am Tüpl Hochfilzen

HOCHFILZEN. Im Zuge einer militärischen Infanterieübung am Schießplatz Asten - Truppenübungsplatz Hochfilzen - am 18. 3. gegen 10.35 Uhr geriet vermutlich aufgrund eines Gellers trockenes Gras in Brand. Es entstand ein Flächenbrand im Ausmaß von ca. 1000 m². Die Löscharbeiten erfolgten durch die Freiwillige Feuerwehr Hochfilzen.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Birgit Peintner

Einbruch ins Haus der Jägerrunde

DOBERSBERG. Bislang unbekannte Täter schlugen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Scheibe eines Fensters im Haus der Jägerrunde Dobersberg ein. Danach drückten sie die Eingangstür zum Kantinengebäude auf und stahlen aus einer Schublade etwa 400 bis 500 Euro Bargeld. Danach brachen sie noch die Holztür zum Geräteschuppen und zum so genannten Schreiberturm auf - wo sie aber ohne Beute kehrt machten. Laut Polizei dürften die Täter kein Werkzeug verwendet haben, sondern sämtliche Türen mit...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger

Benefizschießen am Schießplatz des OÖ. Landesjagdverbandes

GSCHWANDT (red). Im Jänner fand bereits zum 15. Mal am Schießplatz des OÖLJV – Viecht das schon traditionelle „Sauschießen“ statt. Der Sieger durfte sich über ein halbes, der Zweit- und Drittplatzierte jeweils über ein viertel Hausschwein freuen. Auch dieses Jahr lockte diese Veranstaltung mehr als 450 Schützinnen und Schützen von München bis Wien auf den „Schießpark Salzkammergut – Viecht“. „Die gesamten Einnahmen kommen einem guten Zweck zugute“, betonte der Jagdleiter und Bürgermeister Franz...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.