Sicherheit

Beiträge zum Thema Sicherheit

Die meisten Unfälle passieren in der Nähe der eigenen Wohnung.

Nicht stürzen leicht gemacht

Das Rote Kreuz warnt besonders die Senioren vor den Gefahren des Winters und gibt nützliche Tipps. SALZBURG (lin). Die Freizeitstatistik des Kuratoriums für Verkehrssicherheit belegt: Die meisten Leute verletzen sich nicht bei außergewöhnlichen Tätigkeiten, sondern bei normalen Alltagshandlungen, beispielsweise beim Gehen. Besonders gefährdet sind Senioren. Rund 85 Prozent der Unfälle passieren ganz in der Nähe ihrer vier Wände, etwa beim Zeitungholen, Müll-Raustragen oder zum Auto...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Eröffnungtanz der Polizeischüler beim Polizeiball. Die jungen Männer und Frauen sorgen jetzt für mehr Sicherheit.

Mehr junge Polizisten in Ausbildung

SALZBURG (lin). „Der Personalstand der Polizei in Salzburg wird weiter aufgestockt und es wird intensiv in die Ausbildung künftiger Polizistinnen und Polizisten investiert. Im Jahr 2018 starten in Salzburg 5 neue Ausbildungskurse in denen insgesamt 125 Männer und Frauen zu Polizisten und Polizistinnen ausgebildet werden, so viele wie noch nie zuvor. Das hat ÖVP-Innenminister Sobotka dem Land Salzburg nun zugesichert. Damit kommen wir dem Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung nach und sorgen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Sperre bei der VS "Campus" Mirabell. Im Bild: Schulwart Gerhard Böhm.
  2

Kampf dem Elterntaxi: Scherengitter vor Volksschulen

Am Montagfrüh haben vier Schulen der Stadt erstmals Scherengitter gegen die "Elterntaxis" eingesetzt. SALZBURG (lin). "Was sich vor dem Campus Mirabell und den Volkschulen Lehen, Maxglan und Morzg durch elterliche Zubringerfahrten mit dem Auto abspielt, ist einfach nicht länger tragbar. Zur Sicherheit aller Kinder mussten wir hier umgehend handeln“, sagen Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer und Planungsstadtrat Johann Padutsch. Die Polizei untersützt diese Aktion mit zusätzlichen Kontrollen...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
V.l.n.r.: Dr. Helmut Köberl, Generaldirektor AUVA; Alois Stöger, Sozialminister; Eva Schrott, leitende Angestellte Bäckerei Josef Schrott; Mario Wintschnig, Head of Health & Age Zumtobel Group AG
 1

Gesunde Arbeitsbedingungen für alle

Europas Betriebe darüber zu informieren, wie Arbeitsplätze bis zur Pension altersgerecht gestaltet werden können, war das Ziel der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Sozialminister und Kampagnen-Schirmherr Alois Stöger zog bei der abschließenden Veranstaltung am 8. November in Wien ein Resümee über die zweijährige Kampagne. „Wir haben das klare Ziel, dass alle Menschen so lange wie möglich...

  • Elisabeth Schön
"Bürger für Salzburg" Christoph Ferch.
 1   3

Christoph Ferch: "Warum tu ich mir das an?"

Der parteiunabhängige Bürgermeisterkandidat will "gute Ideen" aller Parteien unterstützen. SALZBURG (lin). Christoph Ferch will das Salz in der Suppe der Salzburger Stadtpolitik sein. "Salz" - so heißt seine parteiunabhängige Bewegung - hat 2014 mit 3,2 Prozent der Stimmen einen Sitz im Gemeinderat errungen und tritt auch am 26. November bei der Bürgermeister-Direktwahl wieder an. "Damals habe ich 26.000 Unterschriften gegen das Bauprojekt Franz Rehr-Platz gesammelt und vorgelegt. Bürgermeister...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Manfred Schöberl, ÖAMTC-Chefrechniker, gibt Tipps für die Winterfitness des Autos.
 1

Winterfitness für das Auto

Ab 1. November gilt situative Winterausrüstungspflicht Ö. Mit dem Beginn der situativen Winterausrüstungspflicht am 1. November ist es an der Zeit, das Auto fit für den Winter zu machen, rät ÖAMTC-Cheftechniker Manfred Schöberl. 4x4x4-Regel beachten Bei den Winterreifen empfiehlt der Automobilclub die 4x4x4-Regel: vier gleiche Reifen mit einer Profiltiefe von mindestens vier Millimetern, die nicht länger als vier Jahre in Gebrauch sind. Alternativ zu Winterreifen können bei...

  • Motor & Mobilität
Gute Wischerblätter nötig.
  2

Die tiefe Sonne blendet

SALZBURG (lin). Wer bei guten Wetter spät nachmittags Richtung Westen oder in der früh Richtung Osten mit dem Auto fährt, dem scheint die Sonne gerade zu dieser Jahreszeit unangenehm lange und stark frontal in die Augen. Natürlich gibt es die Sonnenbrillen und Sonnenblende, aber dennoch sind diese Lichtverhältnisse gefährlich, warnt der ARBÖ. Denn manchmal ist der Straßenverkehr vor lauter Licht kaum noch zu erkennen. Einzige Lösung: Scheibe sauber halten sowie entsprechend langsam und...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Werner Hödl macht seine Sache gut.
  5

E-Bikes sind eine gefährliche Verführung

VIDEO - Mit den Zulassungszahlen steigen auch die Unfallzahlen besonders bei den älteren Benutzern. ARBÖ bietet Übungstage. SALZBURG (lin). Die Idee ist großartig und ist nicht aufzuhalten. Ein Fahrrad mit Trethilfe, das es auch älteren Menschen, für die das althergebrachte Pedaltreten zu anstrengend geworden ist, das Radln ermöglicht. Die Verkaufszahlen der Elektroradln sind dementsprechend hoch, leider auch die Unfallzahlen. Zwar fehlen sowohl auf Bundes- und auf Landesebene als auch in der...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
 1  6   2

Produktrückruf: Rauchwarnmelder JB-S02

Der Rauchwarnmelder der Firma Uni-Elektra GmBH löst zu spät oder zu leise Alarm aus. Die Firma Uni-Elektra GmbH führt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell einen Warenrückruf des Artikels „Rauchwarnmelder JB-S02“ mit der IAN 113099 (siehe Typenschild nach Abnahme des Batteriefachdeckels) durch. Im Rahmen von Untersuchungen wurde festgestellt, dass einzelne Geräte zu spät oder zu leise auslösen. Die Firma Uni-Elektra GmbH bittet alle Kunden, den Rückruf dringend zu beachten...

  • Kerstin Wutti
Ob alle Reifenmonteure so freundlich dreinschauen?

Es nützt alles nicht: Die Winterreifen-Zeit kommt

Ab 1. November müssen von Gesetzes wegen die Winter-Pneus am Auto montiert sein. SALZBURG (lin). Es lässt sich kaum mehr verschieben. Auch wenn die Temperaturen noch herbstlich warm sein mögen, ab 1. November müssen die Winterreifen am Auto montiert sein. Geschickt ist, nicht auf den ersten Schneefall zu warten, sondern sich gleich einen Termin in einer Werkstatt auszumachen. Das vermeidet Stress, Lieferengpässe und Wartezeiten.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Wegen Salmonellenbefall wird der Rohmilchkäse "Reblochon de Savoie AOP" vom Unternehmen "Societe Capt et fils" zurückgerufen.
 1  3

Rückruf: Rohmilchkäse "Reblochon de Savoie AOP"

Salmonellen-Befall im Produkt "Reblochon de Savoie (AOP) des Herstellers "Societe Capt et fils". ÖSTERREICH. Aufgrund von Salmonellen-Befall ruft der Hersteller "Societe Capt et fils" sein Produkt "10511 Reblochon de Savoie (AOP)" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.10.2017 und Chargennummer 171017 zurück. Die betroffene, noch vorhandene Ware muss entsorgt oder kann zurückgegeben werden. Lesen Sie auch: * Weitere Produktrückrufe und Produktwarnungen im meinbezirk.at-Archiv *...

  • Kerstin Wutti
Eine eigene "Slow Bike"-Tour führt – ausgehend von der Stadt Salzburg – in vier Etappen durch den Flachgau, das angrenzende Bayern und durch das „Salzburger Becken“ und verbindet Gaisberg, Högl und Buchberg.

Sicher auf dem E-Bike durch die kalte Jahreszeit

Am Weg liegendes Laub, Nässe oder schlechte Sicht sind "normale" Begleiterscheinungen auf herbstlichen Straßen. Weil mit der stetig steigenden Zahl von E-Bikes auch immer mehr Salzburger ihren elektromotrisch unterstützen Drahtesel in der kalten Jahreszeit einsetzen, startet die Salzburger Polizei gemeinsam mit dem Arbö Salzburg eine Sicherheitsaktion – ein E-Bike-Herbsttraining. Denn: Mit der steigenden Zahl der E-Biker erhöhe sich auch die Unfallgefahr im Straßenverkehr, erläutert...

  • Salzburg
  • Stefanie Schenker

Rückruf: dmBio Linseneintopf 400 g

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft dm den Artikel „dmBio Linseneintopf 400 g“ zurück. Grund: mögliche Kunststoffteilchen ÖSTERREICH. Es ist möglich, dass in dem Artikel dmBio Linseneintopf 400 g mit Haltbarkeitsdatum 30.05.2020 Kunststoffteile sind. Daher ruft dm dieses Produkt zurück. Produkt: dmBio Linseneintopf 400 g Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 30.05.2020 - dieses findet sich auf der Unterseite der Dose. Grund für den Rückruf: Fremdkörper: Möglicherweise...

  • Tirol
  • Telfs
  • Sabine Knienieder

"Radweg versus Boden", Leserbrief von Raimund Reindl aus Obertrum am 13.9.2017

Dem Leserbrief von Raimund Reindl wegen der allgemeinen Problematik  des großen Verbrauches an unwiederbringlichen grünem Kulturland durch die Verbauung ist voll zuzustimmen. Aber zu dessen Verhinderung ausgerechnet bei Radfahrstreifen anzusetzen,  sehe ich nicht an der richtigen Stelle.  Wenn man  öfters mit dem Fahrrad unterwegs ist, wird einem schnell bewußt,  dass es unbedingt notwendig ist, dass der Fahrradstreifen getrennt von der übrigen Fahrbahn verläuft. Es ist einfach beänstigend,...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Franz Fuchs
Die Laserpistole ist das Werkzeug der Tempokontrolleure. 

Laserpistole, Exekutive, Geschwindigkeitskontrolle, Radar, Polizei, Gendarmerie

Foto: Franz Neumayr
  3

Radar scharf vor städtischen Schulen

SALZBURG (lin). Wie jedes Jahr zu Schulbeginn hat die Stadt in Kooperation mit der Polizei die Radarkontrollen verschärft. Aus gutem Grund, denn die Messungen der vergangenen Tage haben ergeben, dass viele Autofahrer auf die Tempolimits "vergessen". Besonders vor den Schulen ist das aber kein Kavalliersdelikt, wie Stadt, Polizei und Kuratorium für Verkehrssicherheit immer wieder betonen.  Mit 64 km/h vor der Schule Mit einer mobilen Radaranlage wurden in den vergangenen Tagen jeweils in...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Christoph Lindenbauer
Weil ein scharfkantiges Plastik-Teilchen in einer Packung "Bio Baguette Classic, 360g" gefunden wurden, ruft das Unternehmen Schnitzer das Produkt zurück.
 4

Rückruf: Plastik-Teile in Bio-Baguette von Schnitzer

In einer Packung Schnitzer "Bio Baguette Classic, 360g" wurde ein scharfkantiges Hartplastikstückchen gefunden. Deswegen hat das Unternehmen einen Rückruf veranlasst. ÖSTERREICH. Weil ein scharfkantiges Plastik-Teil in einer Packung  "Bio Baguette Classic, 360g" gefunden wurde, hat das Unternehmen Schnitzer umgehend die Charge, in welcher der Fremdkörper gefunden wurde, aus dem Verkauf genommen und entschieden, vorsorglich die betroffene Charge zurückzurufen. Als Vorsichtsmaßnahme bittet...

  • Sabine Miesgang
Einige bei Primark verkaufte Flip-Flops enthalten den giftigen Stoff Chrysen. Bei Menschen wirkt Chrysen möglicherweise krebserregend.
 1

Rückruf: Giftiges Chrysen in Flip-Flops von Primark

In der Laufsohle der Flip-Flops wurde eine erhöhte Konzentration des Stoffes Chrysen festgestellt. Chrysen ist umweltschädlich und möglicherweise auch für Menschen gefährlich. ÖSTERREICH. Im Rahmen der fortlaufenden Qualitätsüberprüfungen wurde bemerkt, dass einige Flip-Flop-Sandalen den Standards von Primark in Bezug auf die stoffliche Zusammensetzung nicht gerecht werden. In der Laufsohle der Flip Flops wurde eine leicht erhöhte Konzentrationen des Stoffes Chrysen gefunden, der als...

  • Sabine Miesgang
Die Verwendung eines Pens mit defekter Patronenhalterung kann dazu führen, dass eine geringere Insulindosis als beabsichtigt abgegeben wird.
 1   2

Für Diabetiker: Insulinpens NovoPen Echo und NovoPen 5 defekt

Wichtige Sicherheitsinformation: Patienten mit betroffenen Insulin-Pens sollten die Patronenhalterung dringend austauschen, da diese möglicherweise defekt ist. ÖSTERREICH. Menschen mit Diabetes verwenden NovoPen Echo und NovoPen 5 für die Insulintherapie. Bei bestimmten Chargen von NovoPen Echo und NovoPen 5 Insulinpens kann die Halterung für die Insulinpatrone einreißen oder brechen. Geringe Dosis Insulin Die Verwendung eines Pens mit eingerissener oder gebrochener Patronenhalterung kann...

  • Sabine Miesgang

Vortrag: "Sicherheit für Haus und Wohnung"

SALZBURG. Am 6. Juli findet von 17.00 bis 19.00 Uhr ein Vortag mit Referenten, Michael Knoll zum Thema "Sicherheit für Haus und Wohnung" im Gemeinschaftsraum Maxglan, statt. Für diesen Vortrag ist keine Anmeldung erforderlich. Wann: 06.07.2017 17:00:00 Wo: Freiraum Maxglan, Salzburg auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Theresa Högler
Fünf Sterne für Kodiaq (Bild) und Countryman.
 1

Skoda Kodiaq, Mini Countryman, Nissan Micra und Suzuki Swift im Crashtest

Ö. "Optionales Sicherheitspaket sorgt für Sterne-Plus" titelt der ÖAMTC zur aktuellen Crashtest-Gruppe. Keine Sorgen müssen sich Mini Countryman und Škoda Kodiaq machen. Beide holen mit der Serienausstattung die Höchstwertung von fünf Sternen. Sie überzeugten beide mit guten Werten bei der Erwachsenen- und Kindersicherheit. Für Nissan Micra mit vier und Suzuki Swift mit drei Sicherheitssternen lohnt sich das Safety-Pack. Der Micra rüstet dadurch um einen Fahrspurassistenten und ein...

  • Motor & Mobilität
Der ÖAMTC appelliert: "Immer, auch auf Kurzstrecken, den Gurt anlegen!"
 1

ÖAMTC: Viele Gurtmuffel – vor allem in Ostösterreich

Während in Vorarlberg nur 2,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt verzichten, sind es im Burgenland 23,5 Prozent. WIEN, Ö. Bei einer Erhebung des ÖAMTC im März und April wurden insgesamt 64.400 Pkw-Insassen beobachtet. Ergebnis: Elf Prozent sind nicht angeschnallt. Der Österreichschnitt weist ein klares West-Ost-Gefälle auf. In Vorarlberg sind nur 2,1 Prozent nicht angeschnallt, in Salzburg 5,4. In Wien verzichten 16,1 Prozent der Autofahrer auf den Gurt. Und am meisten Gurtmuffel gibt es mit...

  • Motor & Mobilität
Die CO-Melder lösen möglicherweise zu spät aus.
 1   2

Produktrückruf: Mögliche Fehlfunktion bei Kohlenmonoxid-Meldern von ABUS und Smartwares

Im Zuge von umfangreichen Produkttests wurde festgestellt, dass CO-Melder der Typen Elro RM335 und Smatwares RM336 in manchen Fällen nicht ordnungsgemäß detektieren. ÖSTERREICH. Am 27. März 2017 publizierte die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) einen Rückruf für die Kohlenmonoxidmelder Elro RM335 und Smartwares RM336 der Marken Smartwares und ABUS. Hierbei handelt es sich um Produkte, die in den Jahren 2014, 2015 und 2016 in diversen Baumärkten und auch online verkauft...

  • Dominik Thürridl
Patienten, die einen EpiPen der Charge 5FA665N bei sich tragen, werden aufgefordert, diesen bis spätestens 31. März 2017 in die nächstgelegene Apotheke zurückzubringen. (Symbolbild)
 1

Produktrückruf: Funktionsstörung bei EpiPen gegen allergische Reaktionen

Der EpiPen 300 Mikrogramm soll bei schweren allergischen Reaktionen etwa auf Insektenstiche oder -bisse sowie auf Nahrungsmittel angewendet werden, allerdings wurden Probleme bei der Anwendung berichtet. Am 23. März 2017 veröffentlichte das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) einen Rückruf für das Produkt "EpiPen 300 Mikrogramm Injektionslösung in einem FertigPen (Epinephrin)". Der EpiPen dient zur Notfallbehandlung bei schweren allergischen Reaktionen. In Österreich ist die...

  • Sabine Miesgang

Vortrag: „Sichere Objekte - Sicheres Salzburg“

Pichler präsentiert im modernsten Sicherheitszentrum Österreichs das komplette Spektrum an innovativer Sicherheitstechnik. Erleben Sie die ganze Vielfalt mechanischer und elektronischer Sicherheitssysteme und erfahren sie mehr über einfache Möglichkeiten, wie man Einbrechern das Leben erschweren und Ihr Zuhause sichern kann. Anmeldung: Tel 0662 / 83 44 00-0 oder info@pichlersalzburg.at Wir freuen uns auf ihr Erscheinen! Wann: 23.03.2017 ...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Josef Alexander Pichler
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.