Siedlungsbau

Beiträge zum Thema Siedlungsbau

Stadtrat Herbert Höpfl, Vizebürgermeister Martin Litschauer, Heli Dunglers Ehefrau Iona Dungler, Tochter Nina Närr, Mutter Irmtraut Dungler, Stadträtin Marlene Lauter und Stadtrat Thomas Lebersorger und Hund Cupper vor dem Grundstück der zukünftigen "Heli-Dungler-Siedlung".
3

Endlich Bauplätze
Neue Siedlung in Waidhofen wird nach Heli Dungler benannt

Stadt schafft dringend benötigte Bauplätze. Straße und Siedlung werden nach dem Gründer von "Vier Pfoten" benannt. WAIDHOFEN. Am Freitag wurde ein bislang geheimes Projekt in Waidhofen präsentiert: Die Stadt wird nicht nur dringend benötigten Wohnraum schaffen, sondern die so entstehende Siedlung nach einem der prominentesten Waidhofner benennen: Dem im Jänner überraschend verstorbenen Gründer von "Vier Pfoten" Helmut "Heli" Dungler. Die Siedlung selbst wird auf einem rund 1,6 Hektar...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
7

27 Reihenhäuser geplant
Spatenstich der Neuen Eisenstädter Siedlungsgenossenschaft in Rudersdorf

Die Neue Eisenstädter Siedlungsgenossenschaft (NE) baut in Rudersdorf ihre ersten Reihenhäuser. Das Pilotprojekt wird an der Straße nach Deutsch Kaltenbrunn realisiert, neun Reihenhäuser von geplanten 27. Die Wohnungen haben 90 m² und reichen über zwei Etagen. Hinter dem Haus gibt es für jede Einheit 33 bis 67 m² Gartenfläche, die als Rasen oder Gemüsegarten zu erhalten ist. Bürgermeister Manuel Weber begrüßte das Vorhaben, und Direktor Anton Mittelmeier betonte die "positiv aufgeschlossene...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Peter Sattler
40

OSG-Spatenstich in Deutsch Kaltenbrunn

Die OSG ist in Deutsch Kaltenbrunn weiter aktiv. In der Gartensiedlung wurde der Spatenstich für eine neue Reihenhausanlage getätigt. In Kaltenbrunn inklusive Rohrbrunn gibt es bereits 56 Wohnungen der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft, von denen nur zwei unbesetzt sind. "Wie man sieht, ist der Bedarf gegeben" sagte Bürgermeisterin Andrea Reichl. Das letzte Niedrigenergie-Reihenhausanlage von insgesamt sechs Projekten plante Klaus Richter aus Fürstenfeld.  OSG-Obmann Alfred Kollar...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Peter Sattler

Grüne beantragen Resolution

Der Resolutionsantrag der Grünen-Fraktion war nur ein Punkt auf der Tagesordnung bei der jüngsten Gemeinderatssitzung in Braunau. BRAUNAU (penz). Gegenüber vom Braunauer Friedhof soll eine Wohnsiedlung entstehen. Die Anrainer möchten sich dagegen wehren, einen "vierstöckigen Bauklotz" vor die Nase gesetzt zu bekommen. Einige Betroffene saßen deswegen der jüngsten Gemeinderatssitzung bei. Zwei davon haben Berufung erhoben, der jedoch mehrheitlich keine Folge gegeben wurde. Manuel Parfant von den...

  • Braunau
  • Lisa Penz

Neues Siedlungsgebiet soll Einwohnerzahl stabilisieren

HÖFEN (rei). Ein wenig ist man in Höfen mit der Umsetzung des neuen Siedlungsgebietes im Ortsteil Graben zeitlich in Verzug geraten. Dabei ist das Interesse groß. Ein Wohnobjekt wurde zwischenzeitlich errichtet, sechs weitere Bauplätze sind bereits reserviert und die Bauwerber warten darauf, dass sie die Genehmigungen zur Errichtung ihrer Wohnhäuser bekommen. Und die sollte nicht mehr lange auf sich warten lassen, hofft Höfens Bürgermeister Vinzenz Knapp. "Uns fehlt allerdings noch die...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Thomas Strele und Bgm. Paul Mascher stellten das Projekt in Biberwier vor.
3

Biberwier schafft Wohnraum - Beitrag mit VIDEO

Am Fuße des Marienbergs soll die erste geförderte Wohnanlage entstehen. BIBERWIER. Die eigenen vier Wände - für viele Menschen ist das einer der größten Wünsche im Leben. Manche können ihn sich erfüllen, andere nicht. Damit der Wunsch Wirklichkeit werden kann, braucht es in den meisten Fällen Unterstützung in Form von Förderungen. Ensprechend hoch ist die Bedeutung des geförderten Wohnbaus in Tirol. In Biberwier macht man sich daran, ein diesbezügliches Projekt umzusetzen. Vergangene Woche...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Der Spatenstich ist erfolgt, jetzt wird gebaut.
31

Wohnungen & Rot-Kreuz Stützpunkt für Gattendorf

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft baut in Gattendorf Wohnungen und einen Rot-Kreuz Stützpunkt. GATTENDORF (cht). In Gattendorf entstehen in den kommenden Monaten günstige Startwohnungen, sowie Seniorenwohnungen. "Das Projekt in Gattendorf ist ein Nachfolgeprojekt eines Pilotprojektes in Neutal", erzählt OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar. "Im Untergeschoß werden sechs Seniorenwohnungen und der Rot-Kreuz Stützpunkt entstehen. Außerdem kommen in das Gebäude noch eine Tagesheimstätte und acht...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Für Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender Österreichische Hagelversicherung, Agrarlandesrätin Verena Dunst, KommR Dir. Dr. Alfred Kollar, Obmann des Vorstandes der OSG, und Elisabeth Böhm, Vizebürgermeisterin der Stadtgemeinde Neusiedl am See, stehen der schonende Umgang und die kluge Nutzung der nicht endlos vorhandenen Ressource „Boden“ im Vordergrund

Lebensgrundlage Boden: Wichtig für die Zukunft!

Für Agrarlandesrätin Verena Dunst stehen der schonende Umgang und die kluge Nutzung dieser nicht endlos vorhandenen Ressource im Vordergrund NEUSIEDL AM SEE. Österreich verbaut jährlich 0,5 Prozent seiner Fläche für neue Einkaufszentren, Industriegebiete und Wohnflächen. Was dabei ein noch viel größeres Problem darstellt, ist die tägliche Neuverbauung von rund 20 Hektar an Äckern und Wiesen während der letzten Jahre, was einer Fläche von etwa 30 Fußballfeldern gleichkommt. Flächen, die für die...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Bezirksblätter Neusiedl

Schlüsselübergabe in Haringsee

HARINGSEE. Am 25. August wurde der letzte Teil einer Wohnhausanlage in der Gemeinde Haringsee, unter Beisein von Bürgermeister Roman Sigmund, Landtagsabgeordnetem Renè Lobner und Direktor Raimund Haidl von der Gemeinnützige Wohn- und Siedlungsgesellschaft Schönere Zukunft sowie einer Abordnung der Gemeindevertretung von Haringsee und Vertretern der Baufirmen, seiner Bestimmung übergeben. Pfarrer Roberts Rys führte die feierlichen Segnung der neuen Wohnungen durch.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
In Gols entsteht ein Generationenprojekt.
12

Oberwarter Siedlungsgenossenschaft: Verlässlicher Partner der Gemeinden

Im heurigen Jahr feiert Burgenlands größter Wohnbauträger – die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft – ihren 65. Geburtstag.
 BEZIRK NEUSIEDL AM SEE. Seit über 6 Jahrzehnten sieht sich die OSG dabei als Wohnbauträger für das gesamte Burgenland. Gebaut wird von Nord bis Süd – von Kittsee bis Neuhaus am Klausenbach, im südlichsten Zipfel des Landes. Die Bautätigkeit im Norden, und dabei ganz besonders im Bezirk Neusiedl am See, hat dabei in den letzten Jahren einen wahren Boom erlebt. 
 65 Mio....

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Der Siedlungsbau in der Gemeinde Neudorf bei Parndorf geht gut. Viele ziehen in Wohnungen oder Reihenhäuser.

Siedlungsbau boomt in Neudorf

NEUDORF BEI PARNDORF. In Neudorf bei Parndorf baut sowohl die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft wie auch die Neue Eisenstädter. Die Neue Eisenstädter errichtet im ganzen Burgenland Wohnraum - nicht nur im Ballungsraum sondern auch in kleineren Gemeinden um allen Bürgern die Möglichkeit zu geben, in ihrer engeren Heimat zu wohnen bzw. wohnen zu bleiben. In Neudorf bei Parndorf ist nunmehr mit Fertigstellung der Stiegen 2 und 3 die Wohn- und Reihenhausanlage in der Neuhof Straße komplett....

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz

29 Wohnungen für Engelhartstetten

Die Niederösterreichische gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft für Arbeiter und An- gestellte reg. Gen.m.b.H. (NBG) errichtet in 2292 Engelhartstetten, eine Wohnhausanlage mit 29 Wohnungen. Acht Wohnungen werden für „Junges Wohnen“ integriert, weitere 15 Wohnungen werden mit garantiertem Kaufrecht vergeben. Die 29 Wohnungen sind auf zwei Stiegen aufgeteilt, wovon jede mit einem behindertenge- rechten Aufzug ausgestattet wird. Die gesamte Anlage wird in Niedrigenergiebauweise...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Rudolf Plessl ist Ortschef der Wachstums-Gemeinde Untersiebenbrunn.

Plus für Untersiebenbrunn

UNTERSIEBENBRUNN. Die Marchfelder Gemeinde gehört zu jener Hälfte der Orte im Bezirk, die rasches Wachstum verzeichnet. "Die Nähe zu Wien und die gute Infrastruktur machen Untersiebenbrunn so attraktiv", freut sich Bürgermeister Rudolf Plessl (SPÖ). Dem soll auch die Wohnraumschaffung Rechnung tragen. Ein großes Wohnbauprojekt wird nächstes Jahr abgeschlossen. 140 Wohnungen für junge Leute aber auch die ältere Generation sollen bis dahin fertig sein. Mehr als die Hälfte der Siedlung ist schon...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Bürgermeister Karl Grammanitsch erklärt das Konzept der Ökosiedlung.
1

Siedlungsmotto: der Sonne entgegen

LASSEE. In der Lasseer Lindengasse entsteht eine Siedlung, die sich an ökologischen Gesichtspunkten orientiert. Die Bauweise ist strikt reglementiert, die Häuser müssen der Sonne entsprechend ausgerichtet sein. „Hier wir ein offener Straßenraum entstehen“, sagt Bürgermeister Karl Grammanitsch (ÖVP). Die Siedlung wird ohne Gehsteigen, dafür aber mit Wohnstraßen, geplant, zwischen den Grundstücken gibt es keine Zäune, die Straße dient zugleich als Wohnraum. Wärme-Mikronetz Man will...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil

Neuer Kindergarten: Grund gekauft

GÄNSERNDORF. Die Stadtgemeinde kauft ein 5600 Quadratmeter großes Grundstück im Bereich der neuen Siedlung hinter dem Rathaus. Laut Bürgermeister Kurt Burghardt soll hier ein neuer Kindergarten errichtet werden. Der Beschluss für den Bau soll Ende des Jahres gefällt werden, dann startet die Architekten-Ausschreibung. Geht es nach den Plänen des Stadtchefs, soll der Kindergarten 2015 eröffnet werden.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
In der Bezirkshauptstadt wird fleißig gebaut, die Bevölkerung wächst so rasch wie in keiner Stadt des Bezirks.
2

Der Osten boomt

BEZIRK. Wien und sein Umland sind die am stärksten wachsenden Regionen Österreichs. Vor allem im Norden Wiens werden sich in den nächsten Jahren Zigtausende Menschen ansiedeln. Aus einer Studie, die die Landeshauptleute Wiens, NÖs und des Burgenlands präsentierten, geht hervor, dass der Großraum Wien bis 2030 um 150.000 Menschen wachsen wird. "Ein großer Teil davon wird im Marchfeld leben, denn hier ist am meisten Platz", sagt Karl Grammanitsch, Obmann der Region Marchfeld (MAREV). Das...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Die Hausherren, Bgm. Hansjörg Peer und Vizebgm. Gregor Reitmair, erläuterten das Projekt.

Vorzeigeprojekt im Siedlungsbau

(mh). Großes Interesse fand avor kurzem die Informationsveranstaltung des Wirtschaftsbundes Innsbruck-Land in Mutters bei Bürgermeistern, Vize-Bürgermeistern und Gemeinderäten der Volkspartei. Der Titel des Treffens war „HAUS-Aufgaben von Gemeinden“, zu dem WB-Bezirksobfrau BR Anneliese Junker lud. Dabei wurde das Vorzeigeprojekt der Gemeinde Mutters in Sachen modernem, energieeffizientem Siedlungsbau vorgestellt. Bürgermeister Hansjörg Peer, die Architekten des Team K2 – DI Martin Gamper und...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.