Alles zum Thema strukturplan pflege

Beiträge zum Thema strukturplan pflege

Politik
LR Bernhard Tilg zieht eine „äußerst erfreuliche“ Zwischenbilanz hinsichtlich des Strukturplans Pflege im Bezirk Landeck.
2 Bilder

Strukturplan Pflege
Bezirk Landeck: Starkes Plus bei der mobilen Pflege und Betreuung

BEZIRK LANDECK. Land zieht Zwischenbilanz im Strukturplan Pflege: Leistung der mobilen Pflege nahezu verdoppelt – von 42.467 Stunden im Jahr 2010 auf rund 75.123 Stunden Im Strukturplan Pflege des Landes Tirol gilt der Grundsatz „mobil vor stationär“: Seit 2012 sind daher die Ausbaumaßnahmen für die mobile Pflege, die zu den pflegebedürftigen Menschen ins Haus kommt, ein besonderer Schwerpunkt. Der zuständige Landesrat Bernhard Tilg zieht eine „äußerst erfreuliche“ Zwischenbilanz für den...

  • 09.03.19
Lokales
Über 134.000 Leistungsstunden wurden im vergangenen Jahr in der mobilen Pflege im Bezirk Lienz erbracht.

Strukturplan Pflege
Starkes Plus bei der mobilen Pflege in Osttirol

Leistungsstunden der mobilen Pflege und Betreuung im Bezirk Lienz haben von 87.694 Stunden im Jahr 2010 auf über 134.000 Stunden im Jahr 2018 zugelegt. TIROL/BEZIRK (red). Im Strukturplan Pflege des Landes Tirol gilt der Grundsatz „mobil vor stationär“: Seit 2012 sind daher die Ausbaumaßnahmen für die mobile Pflege, die zu den pflegebedürftigen Menschen ins Haus kommt, ein besonderer Schwerpunkt. Der zuständige Landesrat Bernhard Tilg zieht eine „äußerst erfreuliche“ Zwischenbilanz für den...

  • 08.03.19
Gesundheit
Landesrat Bernhard Tilg legte Zahlen zur mobilen Pflege im Bezirk Reutte vor.

Strukturplan Pflege
Pflege daheim wurde stark ausgebaut

AUSSERFERN (rei). Tirols Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg freut sich über ein "starkes Plus bei der mobilen Pflege und Betreuung im Bezirk Reutte“. Pflege ist ein aktuelles Thema Die Frage, wie man die Pflegesituation in Tirol, ganz speziell auch im Bezirk Reutte, für die nächsten Jahre regeln soll, wird intensiv diskutiert. Im Bezirk Reutte gibt es Überlegungen, ein drittes Pflegeheim zu errichten (wir berichteten). Über den Ist-Stand bei der Mobilen Pflege, welche die Pflege alter...

  • 08.03.19
Lokales
LR Bernhard Tilg zieht eine „äußerst erfreuliche“ Zwischenbilanz hinsichtlich des Strukturplans Pflege im Bezirk Kufstein.
3 Bilder

Strukturplan Pflege
Bezirk Kufstein nimmt mehr mobile Pflege und Beratung in Anspruch

Land zieht Zwischenbilanz im Strukturplan Pflege: 2018 im Bezirk 42.739 Leistungsstunden mehr bei mobiler Pflege im Vergleich zum Jahr 2010. BEZIRK (red). „Mobil vor stationär“ – so lautet der Grundsatz im Strukturplan Pflege des Landes Tirol. Seit dem Jahr 2012 setzt das Land deswegen einen besonderen Schwerpunkt hinsichtlich des Ausbaus für die mobile Pflege, die zu den pflegebedürftigen Menschen ins Haus kommt. Der Strukturplan Pflege läuft insgesamt zehn Jahre bis ins Jahr 2022. Sieben...

  • 08.03.19
Lokales
Bgm. Luis Oberer ist überzeugt: Der Bezirk stehe vor einer Jahrhundertchance. Die müsse man nützen.

Strukturplan Pflege
Neues Pflegeheim wird auf Schiene gebracht

AUSSERFERN (rei). Sinnvoll oder nicht? Der Bau eines neuen Pflegeheims mit 60 Betten wird intensiv diskutiert. Jetzt kam man einen Schritt weiter. Abordnung in Innsbruck Eine sechsköpfige Abordnung aus dem Außerfern war kürzlich in Innsbruck. Gemeinsam mit den Landesräten Bernhard Tilg und Johannes Tratter wurde über die Möglichkeiten gesprochen, in Reutte ein neues Pflegeheim zu errichten. Dieses soll 60 Betten bekommen und entweder in Reutte, in der Nähe zum "Haus zum guten Hirten" in...

  • 19.02.19
Lokales
Erweiterung Seniorenzentrum Zams-Schönwies und Neubau der Übergangspfege: Der Architektenwettbewerb wird ausgeschrieben.
2 Bilder

Neue Pflegeeinrichtung
Übergangspflege für das Oberland in Zams

ZAMS (otko). Das Seniorenzentrum in Zams wird erweitert. Zusätzlich werden Betten für die Übergangspflege errichtet. Satzungsänderung In den Bezirken Imst und Landeck steht momentan bei den Gemeinderatssitzungen der Punkt "Beratung und Beschluss über die Annahme der Vereinbarung und Satzung des Gemeindeverbandes St. Vinzenz" auf der Tagesordnung. Doch was verbirgt sich dahinter? Die 54 Kommunen stellen durch diese Änderung die Weichen für den Bau der neuen Übergangspflege beim...

  • 11.02.19
Lokales
Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann kann den Plänen für ein neues Haus wenig abgewinnen.

Strukturplan Pflege
Ledl-Rossmann über Bettenwunsch verwundert

AUSSERFERN (rei). 26 neue Pflegebetten sieht der "Strukturplan Pflege" für das Außerfern vor. Doch die Gemeindechefs wollen mehr: sie denken über den Bau eines neuen Pflegeheimes mit 60 Betten nach (die Bezirksblätter berichteten). Dieser Wunsch stößt beim Landtagspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann auf Verwunderung. Die Außerfernerin war vor ihrem Einstieg in die Politik selbst Leiterin im "Haus Ehrenberg", das dem Bezirkspflegeverband gehört. Während ihrer Zeit als Präsidentin des Bundesrates...

  • 27.01.19
Lokales
Erweitern, oder um ein neues Haus ergänzen: Im Moment ist es unklar, wohin die Reise bei der Pflegeversrogung geht.
2 Bilder

Strukturplan Pflege
Im Bezirk wird ein neues Pflegeheim mit 60 Betten angedacht

Am 4. Febraur gibt es eine Besprechung mit dem zuständigen Regierungsmitglied in Innsbruck. AUSSERFERN (rei). Wir werden immer älter, die Familienverbände aber kleiner. Personen, die früher ganz selbstverständlich im Alter, oder bei sonstigem Pflegebedarf, daheim von der Familie betreut wurden, müssen heute in Heimen untergebracht werden. Dieser Trend wird sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen. Der Bedarf an Pflegplätzen steigt somit stetig.  Das Land Tirol, und nachfolgend die...

  • 20.01.19
Politik
Tirol ist beim Ausbau von Pflegediensten österreichweit an erster Stelle (Quelle: Statistik Austria)

Pflege im Alter
Ausbau der mobilen Pflege ist in Tirol um 27 Prozent gestiegen

TIROL. Am 17. Dezember veröffentlichte die Statistik Austria die Zahlen zur Pflegesituation in Österreich: Tirol liegt beim Ausbau der mobilen Pflegedienste an erster Stelle. Tirol ist top beim Ausbau der mobilen Pflege Die Zahlen der Statistik Austria zeigen, dass Tirol beim Ausbau der mobilen Pflege top ist: Tirol liegt österreichweit an erster Stelle. Der Ausbau der mobilen Pflegedienste ist in den vergangenen fünf Jahren um 27 Prozent gestiegen."Seit Jahren treibt das Land Tirol mit...

  • 18.12.18
Lokales
LR Bernhard Tilg (re.) und Landtagsvizepräsident Anton Mattle informierten im Rahmen ihrer Bezirkstour über aktuelle Themen.
2 Bilder

Flächendeckende Versorgung für die Bezirke Imst und Landeck
Oberland bekommt 2019 mobiles Palliativteam

LANDECK (otko). Bei seiner Bezirkstour war Landesrat Bernhard Tilg kürzlich in Begleitung von Landtagsvizepräsident Anton Mattle zu Besuch beim Sozialsprengel Stanzertal, bei der Bestattung Dellemann um bei der Rot-Kreuz-Stelle Nauders. Im Rahmen eines Pressegesprächs informierte er über aktuelle Themen aus den Bereichen Pflege, Soziales und Wissenschaft. In Sachen Pflege wird derzeit der Strukturplan Pflege evaluiert. "Mobil vor stationär bleibt hier die Devise", so Tilg. Neben dem Ausbau der...

  • 02.11.18
Politik
„Im Rahmen des Sozialpaktums 2013 – 2022 haben wir uns ganz klar zum Ausbau und der Sicherung von Pflege- und Betreuungseinrichtungen in Tirol bekannt. Mit den nun beschlossenen Fördermitteln werden in den kommenden Jahren Heimplätze generalsaniert und notwendige Investitionen vorgenommen“, so Landeshauptmann Günther Platter

Förderungen
Pflege in Tirol wird weiter ausgebaut und gefördert

TIROL. Im Anschluss der Regierungssitzung am 30. Oktober 2018 erklärt Landeshauptmann Günther Platter, dass der Ausbau und die Sicherung von Pflege- und Betreuungseinrichtungen fortgeführt wird. Fördermittel für Sanierung von Heimplätzen Im Rahmen des Strukturplans Pflege 2012 – 2022 werden Fördermittel für die Generalsanierung und notwendige Sanierungen für Tirols Heimplätze zur Verfügung gestellt. Rund eine Million Euro an Fördergeldern werden in das Heim Santa Katharina in Ried im...

  • 30.10.18
Politik
Sie sind mit dem Ergebnis der Tagung zufrieden: v.l.: Bgm. Hanspeter Wagner, BH Katharina Rumpf, Bgm. Martin Schädle, LTP Sonja Ledl-Rossmann, LR Berhnard Tilg, Sozialbateilungsvorständin Kathrin Eberle, Bgm. Heiner Ginther.
2 Bilder

Strukturplan Pflege 2012 - 2022
Bei der Pflege wird kräftig aufgestockt

REUTTE (rei). Wir werden immer älter und damit einhergehend steigt auch der Bedarf an Pflegeplätzen. Mit dem "Strukturplan Pflege" haben das Land Tirol und die Gemeinden Vorsorge getroffen, dass es auch ausreichend Pflegeplätze gibt. Aber reichen die vorhandenen Plätze tatsächlich? Evaluierung durchgeführt Nun gab es eine Evaluierung des "Strukturplans Pflege 2012 - 2022" mit dem Ergebnis, dass es zusätzliche Pflegeplätze braucht und man diese auch bereit stellen will. In der...

  • 18.10.18
Politik
Regionalkonferenz Pflegeplan für den Bezirk Innsbruck-Land im Veranstaltungszentrum Zirl: Von links Bgm Hermann Steixner (Schönberg i.St.), Bgm Johannes Strobl (Aldrans), BH Herbert Hauser, Sozialvorständin Kathrin Eberle, LR Bernhard Tilg, Bgmin Eva Maria Posch (Hall), Bgmin Isabella Blaha (Scharnitz), Bgm Christian Abenthung (Axams), Bgm Erich Ruetz (Völs), Bgm Thomas Öfner (Zirl), Bgm Alfons Rastner (Mühlbachl).
2 Bilder

Pflege in Tirol
Strukturplan Pflege wurde evaluiert

TIROL. Der Strukturplan Pflege 2012 - 2022 legt die sozialpolitischen Zielsetzungen des Landes Tirol fest. Dieser reagiert auf die veränderten Anforderungen in diesem Bereich. Strukturplan Pflege 2012 - 2022Mit dem Strukturplan Pflege 2012 - 2022 wird die flächendeckende Versorgung in Tirol sichergestellt. Dieser legt auch die Sicherung  und den Ausbau der bedarfsgerechten Versorgung pflegebedürftiger TirolerInnen zu Hause und im Heim fest. Die Betreuungsleistungen bleiben dabei leistbar. Um...

  • 12.10.18
Lokales
Regionalkonferenz Pflege in der Bezirkshauptmannschaft Landeck: Bgm. Paul Greiter, Bgm. Thomas Lutz, LR Bernhard Tilg, Sozialvorständin Kathrin Eberle, BH Markus Maaß, Bgm. Roland Wechner und Bgm. Peter Moritz (v.l.).
3 Bilder

Bedarfsanpassung: Evaluierung Strukturplan Pflege
Pflege wird im Bezirk Landeck weiter ausgebaut

BEZIRK LANDECK (otko). Im Rahmen einer Regionalkonferenz auf der BH Landeck informierte vergangen Dienstag LR Bernhard Tilg gemeinsam mit Sozialabteilungsvorständin Kathrin Eberle und BH Markus die Bürgermeister über die Evaluierung des Tiroler Pflegeplans. Im Anschluss wurden im Rahmen einer Pressekonferenz mit den Obleuten der Planungsverbände die Ergebnisse präsentiert. Der "Strukturplan Pflege 2012 – 2022" beschreibt die sozialpolitischen Zielsetzungen des Landes: Das gilt für die...

  • 04.10.18
Lokales
Landesrat Bernhard Tilg (4.v.l.) mit den Obleuten der Planungsverbände des Bezirks Kufstein sowie Katrhin Eberle (3.v.l) und BH Christoph Platzgummer. (2.v.r.)
4 Bilder

Überarbeiteter Plan bringt weiteren Pflege-Ausbau für den Bezirk Kufstein

Landesrat Bernhard Tilg präsentierte Bürgermeistern Ergebnisse von Evaluierung des Pflegeplans für den Bezirk. KUFSTEIN/BEZIRK (bfl). Pünktlich zur Halbzeit, zehn Jahre nach Beginn des "Strukturplans Pflege des Landes Tirol" evaluierte das Land den ursprünglichen Plan zur Überarbeitung. Tagespflege, Betreutes Wohnen und Mobile Diensten sollen nun um dreißig Prozent mehr als ursprünglich geplant ausgebaut werden. Bereits seit 2012 läuft der Strukturplan Pflege des Landes Tirol. Bis 2022 will...

  • 19.09.18
Lokales
Das Seniorenzentrum Zams-Schönwies soll von 30 auf 60 Betten aufgestockt werden. Zusätzlich werden 20 Betten für die Übergangspflege errichtet.
2 Bilder

Zams: Seniorenzentrum wird ausgebaut

Die Gemeinden Zams und Schönwies planen eine Aufstockung auf 60 Betten. Zusätzlich werden 20 Betten für die Übergangspflege errichtet. ZAMS/SCHÖNWIES (otko). Das Seniorenzentrum Zams-Schönwies soll in nächster Zeit von 30 auf 60 Betten aufgestockt werden. Zusätzlich werden auch 20 Betten für die Übergangspflege errichtet. Diese werden über den Strukturplan Pflege gebaut und sind für Personen bestimmt, die nach einem medizinischen Spitalsaufenthalt während einer Übergangsphase noch zusätzliche...

  • 09.04.18
Politik
LR Bernhard Tilg und LH Günther Platter wollen die häusliche Pflege noch mehr unterstützen.

Beratungsstelle bringt rasch Hilfe im Pflegefall

Pilotprojekte in Landeck und Kufstein vernetzen Pflegestrukturen und erleichtern Pflege im Anlassfall. TIROL. Die Pflege von alten Menschen wird für die Politik in Zukunft eine der größten Herausforderungen. „Die älteren Menschen, die eine Pflege brauchen, wollen wir auch in Zukunft bestmöglich unterstützen, damit sie den Lebensabend bedarfsorientiert und individuell gepflegt erleben können“, sagt LH Günther Platter. Die Menschen in Tirol würden immer älter, daher werde auch der Pflegebedarf in...

  • 06.02.18
Gesundheit
Mobile Pflege hat sich fast verdoppelt.

Mobile Pflege wächst ständig

Mobile Pflege, die ins Haus kommt, hat sich tirolweit fast verdoppelt. Seit 2012 gibt es eine psychiatrische, mobile Pflege. Auch die pflegenden Angehörigen werden mitbetreut. Der Wunsch nach häuslicher Betreuung wächst kräftig Der Wunsch nach mobiler Pflege wird immer größer. Die mobile Pflege garantiert eine möglichst lange Betreuung in den eigenen vier Wänden. Tirol nimmt in der mobilen Pflege eine Vorreiterrolle ein. In den letzten Jahren wurde diese von Pflegelandesrat Bernhard Tilg und...

  • 29.01.16
Politik
NR Elisabeth Pfurtscheller, Dietmar Koler und Elisabeth Schuster setzen sich für den Ausbau des Seniorenzentrums ein.

30 zusätzliche Betten

Die Liste Koler will das Seniorenzentrum ausbauen REUTTE (lr). Dem Tiroler Strukturplan Pflege zufolge werden in Reutte bis 2022 weitere 30 Pflegebetten benötigt. Die Liste Koler will daher schon jetzt die Diskussion anregen, wie das zu bewerkstelligen ist und hat auch schon einen Vorschlag. Seniorenzentrum ausbauen So soll das Seniorenzentrum zum Guten Hirten ausgebaut werden. "Hier ist die Infrastruktur bereits vorhanden, daher macht es wenig Sinn, z.B. in Ehrwald ein neues Heim mit 30...

  • 04.03.14
Politik
Diskussion: Bgm. Engelbert Stenico, Petra Hohenauer, LR Gerhard Reheis, LA Hans-Peter Bock, Marika Moosbrugger.
8 Bilder

Pflegethema ist akut

Die Veränderung der Pflege und die Herausforderungen waren Thema einer Podiumsdiskussion. LANDECK (otko). Die SPÖ lud vergangenen Mittwoch ins Hotel "Schrofenstein" zu einer Podiumsdiskussion zum Thema Veränderung der Pflegestruktur und -bedürfnisse und die damit verbundenen zukünftigen Herausforderungen. Soziallandesrat Gerhard Reheis will den Strukturplan Pflege in allen Bezirken den Menschen näher bringen. "Mittlerweile habe ich alle 83 Pflegeheime besucht, die eine Vereinbarung mit dem...

  • 02.07.12
Politik
Müssen Ressourcen schaffen, um Pflege abzusichern: Klaus Gasteiger, Gerhard Reheis, Walter Draxl (v.l.).
2 Bilder

Mehr Pflegeplätze sind nötig

Mobile Dienste, Bettenanzahl und Ausbildungsplätze müssen im Bezirk Schwaz ausgebaut werden. BEZIRK (bs). Der Strukturplan Pflege 2012-2022 ist das Thema für LR Gerhard Reheis. Er tourt durch ganz Tirol, um die künftigen demografischen und die dafür nötigen strukturellen Veränderungen zu präsentieren. Für das stetige Älterwerden der Bevölkerung in Tirol müssen passende Rahmenbedingungen geschaffen werden. Im Detail sieht der Strukturplan für den Bezirk Schwaz die Aufstockung der Tagespflege...

  • 13.06.12
Wirtschaft

BH ist „Berater der Gemeinden“

BEZIRK. Unlängst ließ Bezirkshauptmann Dr. Markus Maaß wissen, dass die Vorstellungsrunde des neuen Strukturplans Pflege abgeschlossen ist - Das BEZIRKSBLATT berichtete. Jetzt gehe es darum den Bedarf an Pflegebetten für den Bezirk zu erheben und im gleichen Zug den Bedarf auf die Gemeindeverbände herunterzubrechen, so Maaß. Der Bezirkshauptmann sieht sich dabei in den Gesprächen als „Berater der Gemeinden“. Ebenso brauche es, so der Bezirkschef, „zusätzliches qualifiziertes Personal in der...

  • 06.06.12
Politik
Präsentierten vor dem Kundler Gemeindeamt die Frühjahrskampagne der SPÖ Tirol: Landesrat Gerhard Reheis, Ausbildungsexperte Walter Draxl und Bürgermeister Anton Hoflacher (v.li.).

Kundl reagiert bereits auf den Strukturplan Pflege

KUNDL. Bis zum Jahr 2022 wird die Tiroler Bevölkerung voraussichtlich um 10,5 Prozent wachsen, der Anteil der über 85-Jährigen hingegen um 83 Prozent. „Allein diese zwei Zahlen zeigen, wie groß der Handlungsbedarf für die Politik ist, um die Pflege und Betreuung von alten und älteren MitbürgerInnen in den nächsten zehn Jahren sicherzustellen“, so SPÖ-Soziallandesrat Gerhard Reheis. Mit dem Strukturplan Pflege hat das Land Tirol die dafür nötigen Weichen gestellt und auch finanziell Vorsorge...

  • 31.05.12
Lokales
Schmidhofer, Wiedemair, Rumpf und Danner machten einen Blick zehn Jahre nach vorne.

Anders als die anderen

Wir werden immer älter. Was gut klingt, bringt auch neue Herausforderungen im Pflegebereich mit sich. REUTTE (rei). Unsere Gesellschaft ist einem starken demografischen Wandel unterzogen. Die Geburtenzahlen gehen zurück, wir werden immer älter und der Trend geht dahin, dass die Menschen in die Ballungsräume ziehen. Diese Entwicklung kann man zur Kenntnis nehmen oder darauf reagieren. Das Land und die Gemeinden wollen und müssen reagieren. „Altern in Würde“ lautet das...

  • 09.05.12
  • 1
  • 2