Festnahme mit Cobra-Einsatz
Gefährliche Drohung gegen Ortschef

Die gefährliche Drohung gegen einen Bürgermeister hat zu einem Polizeieinsatz mit Festnahme geführt.
  • Die gefährliche Drohung gegen einen Bürgermeister hat zu einem Polizeieinsatz mit Festnahme geführt.
  • Foto: Foto: BRS
  • hochgeladen von Susanne Veronik

Am Samstag ist ein 51-jähriger Mann mit Unterstützung des Einsatzkommandos Cobra festgenommen worden. Er steht im Verdacht, einen Bürgermeister gefährlich bedroht zu haben, und das bereits über mehrere Monate. Der Tatverdächtige machte den Ortschef für seine finanziellen Probleme verantwortlich.

BEZIRK DEUTSCHLANDSBERG. Ein Bürgermeister in unserem Bezirk ist schon seit mehreren Wochen und Monaten über die Sozialen Medien bedroht worden.  Nachdem die Mitteilungen immer massiver und persönlicher geworden sind, hat sich die Lage in den letzten Tagen derart zugespitzt, dass der bedrohte Ortschef in den Morgenstunden des 28. November Anzeige bei der Polizei erstattete.
Danach ging es Schlag auf Schlag: Nachdem die Staatsanwaltschaft Graz über die erfolgten polizeilichen Ermittlungen verfügte und der Verdächtige im Besitz von Schusswaffen war, kam es zur Festnahme des 51-jährigen Geschäftsmannes aus dem Bezirk Deutschlandsberg.
"Da der Beschuldigte vorerst nicht angetroffen werden konnte, wurde zur Sicherung der gefährdeten Person polizeiliche Schutzmaßnahmen veranlasst. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte der 51-Jährige schließlich in der Nähe des Wohnortes des bedrohten Bürgermeisters angetroffen und mit Unterstützung des Einsatzkommandos Cobra in den Abendstunden des 28. November festgenommen werden. Eine Schusswaffe wurde sichergestellt und ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen", heißt es aus dem Büro für Öffentlichkeitsarbeit 
der Landespolizeidirektion Steiermark.

Überstellung in die Justizanstalt

Der Beschuldigte ist geständig, die Mitteilungen über soziale Medien verfasst zu haben. Ein tatsächliches Vorhaben von Tathandlungen gegen den Bürgermeister bestreitet er allerdings. Als Motiv gibt er an, dass der Bürgermeister der Verursacher seiner finanziellen Schwierigkeiten sei.
Der Beschuldigte wurde in eine Justizanstalt eingeliefert und wird angezeigt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen