Gemeinderatswahl 2020
St. Peter im Sulmtal: Im gallischen Dorf wird nur wahlgekämpft

Gemeindeamt und freistehender Kirchturm: das markante Ortszentrum von St. Peter i.S.
2Bilder
  • Gemeindeamt und freistehender Kirchturm: das markante Ortszentrum von St. Peter i.S.
  • Foto: Michl
  • hochgeladen von Simon Michl

St. Peter i.S. ist fast sowas wie das "Gallien des Bezirks" – mit drei Konkurrenten bei der Gemeinderatswahl.

ST. PETER IM SULMTAL. Der Vergleich mit den weltberühmten Asterix-Comics mag für St. Peter im Sulmtal – wortwörtlich – überzeichnet klingen, ist aber gar nicht so weit hergeholt: Mit 1.256 Einwohnern ist St. Peter die kleinste Gemeinde im Bezirk Deutschlandsberg, konnte sich 2015 aber – ganz wie die Gallier gegen die Römer – erfolgreich gegen eine Gemeindefusion wehren. Der kleine Ort engagiert sich als Europadorf auch für die EU und hat als einzige Gemeinde im Bezirk eine weibliche Bürgermeisterin.

76,1 Prozent: In keiner anderen Gemeinde holte die ÖVP vor fünf Jahren so ein hohes Ergebnis.
  • 76,1 Prozent: In keiner anderen Gemeinde holte die ÖVP vor fünf Jahren so ein hohes Ergebnis.
  • Foto: WOCHE
  • hochgeladen von Simon Michl

Drei Listen

Das ist vielleicht das herausragendste Alleinstellungsmerkmal in St. Peter: Seit 2013 ist Maria Skazel hier Ortschefin, nachdem sie zuvor schon im Gemeindeamt angestellt war. Bei ihrer ersten Wahl 2015 konnte sie die Stimmen der ÖVP um zehn Prozentpunkte ausbauen. Damals gewann Skazel ein Mandat dazu, das sie nun halten. Im Vorjahr zog die 50-Jährige auch in den Steirischen Landtag ein. Nun hat sie auch gute Karten: In keiner anderen Gemeinde hat die Volkspartei einen größeren Vorsprung, auf die zweitstärkste Partei fehlen 62 Prozent.

Das ist die SPÖ: Seit zehn Jahren halten die Roten nur mehr bei zwei Mandaten im Gemeinderat. Das soll wieder besser werden, Spitzenkandidat ist zum zweiten Mal Gemeinderat Gerhard Theissl. Er spekuliert mit einem Sitz im Gemeindevorstand. Dafür müsste man deutlich zulegen. Bei den beiden Wahlen 2019 lagen die Roten auch noch hinter den Blauen.

Die möchten überhaupt erst in den Gemeinderat kommen: Die FPÖ feiert ein Comeback in St. Peter, zuletzt kandidierte man vor 15 Jahren und flog raus. Der neue Spitzenkandidat Gerald Wurzer (20) war da gerade mal fünf Jahre alt.

Zukunftsthemen

Ein Sitz wird auf jeden Fall frei: Die Liste „Sankt Peter Miteinander“ mit GR Markus Krasser, in den letzten fünf Jahren im Gemeinderat, wird nicht mehr antreten.
St. Peter wurde einst zum schönsten Dorf Österreichs und zum zweitschönsten Dorf Europas gewählt, in den letzten fünf Jahren war man beim Blumenschmuckwettbewerb stets das schönste Dorf der Steiermark. Schon seit Jahren wird das Breitband in der Gemeinde ausgebaut, an öffentlichen Plätzen wird kostenloses WLAN angeboten. Neue Wohnungen entstehen beim Berghof und beim Koinegghügel und auch das Tennisclubhaus wird neu gebaut, während das Feuerwehrrüsthaus erweitert wird.


Alles zur Gemeinderatswahl 2020


Beiträge aus allen Gemeinden im Bezirk Deutschlandsberg gibt's hier: Zur Themenseite

Gemeindeamt und freistehender Kirchturm: das markante Ortszentrum von St. Peter i.S.
76,1 Prozent: In keiner anderen Gemeinde holte die ÖVP vor fünf Jahren so ein hohes Ergebnis.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen