Gebietsliga West
Eibiswald-Pitschgau serviert Stainz ab

Stainz-Kapitän Marco Götschl (rot) kann das 4:1 für Eibiswald durch Markus Tschiltschs Kopfball (r.) nicht verhindern.
  • Stainz-Kapitän Marco Götschl (rot) kann das 4:1 für Eibiswald durch Markus Tschiltschs Kopfball (r.) nicht verhindern.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Gebietsliga-Tabellenführer Dobl hatte mit Allerheiligen II kein Mitleid, siegte nach drückender Überlegenheit mit 7:0. Und auch der Tabellenzweite Ligist behält die Lauerstellung: Diesmal kam Grenzland und die Bachholzer mussten mit einer 1:5-Packung die Heimreise antreten. Dabei waren die Gäste sogar in Führung gegangen (Anes Cinac 17.), ehe die Hausherren aufdrehten.

Klares Traditionsderby

Im Traditionsderby zwischen Eibiswald-Pitschgau und Stainz gab es in Pitschgau einen glatten 4:1-Erfolg für die Hausherren. Eibiswald war das klar bessere Team, hätte sich aber kurz vor Schluss trotz eines halben Dutzends an Chancen noch fast selbst in Bedrängnis gebracht. Nach schneller 3:0-Führung (Dejan Besic 4./Elfm., 14., Christian Binder 25.) wurde den Stainzern ein Tor geschenkt (Herbert Klemen 75.) und ein völlig unmotivierter Elfmeter zugelassen. Eibiswald-Goalie Peter Ferk hielt allerdings den schwach geschossenen Elfer von Dino Kresinger. Im Gegenstoß fixierte Markus Tschiltsch per Kopf den 4:1-Endstand (87.).

St. Stefan wird verfolgt

St. Stefan will unbedingt an der dritten Stelle der Gebietsliga-Tabelle bleiben, gewann gegen Voitsberg II glatt mit 5:2 (Marco Oswald 14., Marc Hendler 19., Aljaz Hribersek 22., Thomas Strudl 37., 65./Elfm. bzw. Florian Rabitsch 45., Roman Egger 55.). Mit Eibiswald, Heimschuh, Ehrenhausen und Preding gibt es aber einige Konkurrenz, die es in den nächsten Wochen aufzuarbeiten gilt. Späte Tore sind in dieser Saison scheinbar die Spezialität der Predinger: In St. Martin holten sie sich ein spätes Unentschieden (Daniel Bretterklieber 87.). Ales Skale (später glatt Rot) traf für Preding schon nach zehn Minuten. Benjamin Fleischhacker (59./Elfm.) und Karl Sackl (63.) trafen für St. Martin.
Heimschuh und Wettmannstätten trennten sich 2:2. Jernej Lampret (12.), Safet Gavranovic (63.) bzw. Manfred Paschek (21.), Jan Lipp (70.) trafen in dieser Begegnung. Söding verlor in Ehrenhausen mit 3:1, rutschte in der Tabelle auf Rang zehn hinter Wettmannstätten ab, während die Kicker von der Weinstraße seit Wochen an der erweiterten Spitze dran sind.

von Franz Krainer

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.