Jugendfußball
SG Schilcherland mit beeindruckender Jahresbilanz

Stolze Kinder, stolze Funktionäre und stolze Bürgermeister freuen sich über die Topleistungen der SG Schilcherland.
  • Stolze Kinder, stolze Funktionäre und stolze Bürgermeister freuen sich über die Topleistungen der SG Schilcherland.
  • Foto: Franz Krainer
  • hochgeladen von Simon Michl

Die Entwicklung im Jugendfußball ist bei vielen Vereinen rückläufig: Geburtenschwache Jahrgänge, großes Freizeitangebot für Jugendliche und ein Mangel an qualifizierten Betreuern machen den Klubs sehr zu schaffen. Spielgemeinschaften sind jedoch nicht immer das Allheilmittel, weil das Konkurrenzdenken der Vereine schonmal die Vernunft ersetzen kann. Ein Beispiel für gelebte Nachwuchsarbeit und ein funktionierendes Miteinander liefert die Jugendfußball-Ausbildungsgemeinschaft Schilcherland, bestehend aus den Vereinen Stainz, St. Stefan und St. Josef, ab.

Über 160 Jugendfußballer

Unter der Leitung von Hannes Vollmann spielen derzeit rund 160 Buben und Mädchen (13 junge Damen jagen dem runden Leder nach, einige davon sind bereits im Kader der Steirischen Auswahl) in der Spielgemeinschaft. Schon im kommenden Jänner gibt es weitere 18 Neuanmeldungen. Der Großteil der Spieler kommt aus Stainz (47 Prozent), aus St. Stefan kommen 40 Prozent der jungen Kicker, den Rest steuern die St. Josefer bei.

Unterstützung der Gemeinden

Die Bürgermeister Walter Eichmann (Stainz) und Stephan Oswald (St. Stefan) äußerten sich bei der Jahresabschlussfeier dementsprechend stolz über die „gelebte Jugendbetreuung“ durch Vollmann und 22 weitere Trainer in der SG Schilcherland. Sie wollen auch in Zukunft die Anliegen der jungen Kicker ernst nehmen und sagten vor rund 250 Besuchern bei der Jahresabschlussfeier in der Mehrzweckhalle in Stallhof am letzten Wochenende jede nur mögliche Unterstützung zu.

Neue Ausrüstung

Besondere Freude hatten die Spieler mit vier neuen Garnituren Dressen, die von Sponsoren und Eltern zur Verfügung gestellt wurden. In elf Mannschaften spielen die jungen Fußballer Meisterschaft, sind in allen Ligen vorne mit dabei und haben im Jahr 2018 immerhin fast 500 Tore geschossen. Die Trainer organisieren neben ihrer Kerntätigkeit als Übungsleiter auch Trainingskleidung. Äußerst engagiert ist dabei Robert Traunwieser, der in den letzten Jahren eine Vielzahl von Sponsoren für Ausstattung wie Leibchen, Taschen oder Trainingsanzüge organisiert hat.

Sprung in die 1. Klasse

Besonders profitiert auch der USV St. Josef, denn aus der U17 der Spielgemeinschaft sollen bereits im nächsten Jahr eine Reihe von Spielern in den Erwachsenenfußball der 1. Klasse einsteigen können. Auffallend war auch die freundschaftliche Zusammenarbeit der Eltern: Vollmann bestätigte, dass sich die Eltern der Spieler für die Gemeinschaft sehr engagieren, sich aber nicht in die fußballerischen Abläufe einmischen.

von Franz Krainer

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen