12.04.2017, 14:59 Uhr

GKB gibt Verkehrssicherheitsunterricht

Die GKB möchte Kindern und Jugendlichen die Gefahren beim Bus- und Bahnverkehr in Schulen näher bringen. (Foto: GKB)

Mit einem flächendeckenden Schulprojekt möchte die GKB die Sicherheit junger Verkehrsteilnehmer erhöhen.

Da die S-Bahnen und Busse der GKB sehr viele Kinder und Jugendliche zur Schule bzw. zur Lehrstelle bringt oder auch in deren Freizeit befördert, initiiert das Unternehmen ein Verkehrssicherheitsprojekt für junge Menschen. Im ganzen Einzugsbereich der GKB werden Informationen und Unterlagen an knapp 300 Schulen versandt, um auf die Gefahren des Schienen- und Busverkehrs hinzuweisen. Lehrkräfte vor Ort können die Verkehrssicherheitsschulung mit Präsentationen, Videos und Plakaten durchführen, Vortragende der GKB kommen auf Wunsch auch an die Schule. Die Materialien orientieren sich an pädagogischen Überlegungen sowie am Alter der jungen Menschen und werden demnächst auch auf der GKB-Homepage zur Verfügung gestellt.
„Als verantwortungsbewusstes Verkehrsunternehmen bemüht sich die GKB seit jeher um die Förderung der Verkehrssicherheit in der Region. Wir hoffen, gemeinsam mit den teilnehmenden Schulen, mit diesem Projekt einen Beitrag zur Sicherheit im Bahn- und Busbereich leisten zu können", zeigt sich GKB-Generaldirektor Franz Weintögl vom Erfolg des Verkehrssicherheitsprojektes überzeugt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
1.094
Karl Heinz Ferk aus Deutschlandsberg | 13.04.2017 | 19:30   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.