Fastenvorsätze der Promis: Ohne Kaffee geht's auch in der Fastenzeit nicht

Kaffee muss sein: Stardesignerin Eva Poleschinski
5Bilder
  • Kaffee muss sein: Stardesignerin Eva Poleschinski
  • Foto: Marija Kanizaj
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Promis fasten: Der WOCHE verraten sie, worauf sie verzichten können und ohne was sie nicht leben können.

Der letzte Ball ist besucht, der letzte Krapfen verputzt: Auch Promis starten mit guten Vorsätzen in die Fastenzeit. Der WOCHE wurde "gebeichtet", wer sich kein Leben ohne Fleisch und Kaffee vorstellen kann und wer sich ganzjährig gesund ernährt und auf Bewegung setzt.

Kaffee und Fleisch muss sein

Stress und Glücksgefühle haben die vergangenen Wochen von Stardesignerin Eva Poleschinski dominiert: Sie hat eine atemberaubende Robe für Maria Großbauer, Organisatorin des Wiener Opernballs, gefertigt und dafür Lobgesänge nationaler und internationaler Modeexperten geerntet. Aber auch das deutsche Model Barbara Meier sorgte mit ihrem Poleschinski-Kleid für positives Aufsehen. "Auf Kaffee kann ich keinesfalls verzichten", verrät sie. Dafür wird Poleschinski versuchen, 40 Tage ohne Fleisch, Alkohol und Süßes zu leben. "Das wird keine große Challenge", schmunzelt sie, da sie auch sonst wenig Ungesundes konsumiert. Ein fleischloses Leben hingegen ist für "Bomber" Mario Haas unvorstellbar. "Ein bis zwei Tage schaffe ich ohne Fleisch, aber als Sportler braucht man es für die Energie", sagt Haas, der aber konsequent Süßigkeiten entsagen will. "Da bin ich sehr anfällig. Angefangen beim Zuckern des Kaffees", wird der Ex-Sturm-Kicker bei süßen Versuchungen schwach.

Sturm-Legende Mario Haas: "Ich bin anfällig für Süßes und versuche, darauf zu verzichten. Ohne Fleisch könnte ich aber nicht leben."
  • Sturm-Legende Mario Haas: "Ich bin anfällig für Süßes und versuche, darauf zu verzichten. Ohne Fleisch könnte ich aber nicht leben."
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Schokolade macht schwach

Von einem Genuss-Eldorado umgeben ist Cosimo Ursi in seiner Tramezzini-Manufaktur in der Hofgasse. "Ich ernähre mich das ganze Jahr bewusst, aber ein Tramezzini und ein Glaserl Wein lasse ich mir nicht nehmen", rät die Gastro-Legende zu Genuss in Maßen. Gute Gewohnheiten hin oder her: "Zu Schokolade kann ich nicht nein sagen", lacht Ursi.
Ex-Schwimmprofi Jördis Steinegger musste während ihrer aktiven Zeit auf viele Dinge verzichten, nun nimmt sie es etwas lockerer. "Ohne Bewegung und Sport könnte ich nie leben", sagt die Profisport-Pensionistin. Daher lautet auch ihr Fastenvorsatz: Die Zeit bis Ostern ohne Auto und Lift meistern. "Ich versuche es zumindest", gibt sie sich demütig.

Schokoholiker in Maßen: Gastro-Urgestein Cosimo Ursi
  • Schokoholiker in Maßen: Gastro-Urgestein Cosimo Ursi
  • Foto: Jorj Konstantinov
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Ein Feierabendbier, das gönn dir

Einer, der gerade richtig viele Kalorien verbraucht und daher nicht unbedingt auf seinen Speiseplan schauen muss, ist Tänzer Willi Gabalier, der auch unter die Sänger gegangen ist. Mit seiner neuen Single "Tog&Nocht" hat er vergangenen Freitag am Bauernbundball in der Stadthalle (siehe Seiten 64/65) ordentlich eingeheizt. Weiters ist er wieder für die neue Staffel von Dancing Stars am Start. "Ich verstehe mich mit meiner Tanzpartnerin Michi Kirchgasser sehr gut", plaudert Gabalier aus. Nicht nur berufs-, sondern – wie er sagt – auch altersbedingt verzichtet er in der Fastenzeit "auf ein bisschen Fortgehen". Was aber auch in den 40 Tagen nicht fehlen darf, ist das wohlverdiente Feierabendbier. "Nicht täglich, aber manchmal gönne ich mir ein Bierchen", so der Profitänzer.
In diesem Sinne: Alles Gute, liebe Promis! Ab heute gilt's!

Feierabendbier muss sein: Dancing-Star Willi Gabalier
  • Feierabendbier muss sein: Dancing-Star Willi Gabalier
  • Foto: KK/privat
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller
Autor:

Martina Maros-Goller aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen