Begabungsakademie Steiermark: Wo heute Talente für morgen geschmiedet werden

Forscher-Nachwuchs: Kinder können im Rahmen der Begabungsakademie ihre Talente und Interessen entdecken und entfalten.
  • Forscher-Nachwuchs: Kinder können im Rahmen der Begabungsakademie ihre Talente und Interessen entdecken und entfalten.
  • Foto: Anna Pongratz
  • hochgeladen von Martina Maros-Goller

Seit drei Jahren setzt die Begabungsakademie Steiermark den Fokus auf die Stärken der Kleinen.

Technik, Sprachen oder doch Musik? Die Frage nach eigenen Talenten und Stärken können selbst viele Erwachsene nicht einfach beurteilen. Um diesen Umstand schon von klein auf zu ändern und gezielt Stärken zu fördern, haben die zwei Lehrerinnen Lisa Glück und Anna Pongratz die Begabungsakademie Steiermark ins Leben gerufen. Dort bieten sie eine Orientierung für Kinder im Volksschulalter an und erzählen für die WOCHE, warum sie sich für diesen Schritt entschieden haben.

Stärken statt Schwächen

"Wir haben es in unserer eigenen Schulzeit gemerkt, dass man als junger Mensch sehr spät erkennt, wo die eigenen Stärken liegen, da das System auf Schwächen ausgelegt ist", erklären die beiden Geschäftsführerinnen. Sie berichten, dass viel Zeit und Ressourcen für Förderunterricht und Nachhilfe investiert werden, aber sehr wenig für die Stärkung der Talente und Begabungen. "Wenn wir Kindern nicht sagen, wo sie gut sind, wird die Berufs- oder Studienwahl zur Qual und führt eventuell dazu, dass sie einige Dinge probieren, bis sie das richtige Format finden." Daher müsse man sich auf die positiven Aspekte konzentrieren und diese fördern.

Bunte Vielfalt

"Wir haben 2016 mit zehn Talentförderkursen begonnen und bieten nun auch Talente-Samstage sowie den Talente-Sommer an", erzählen die beiden. Die Talentförderkurse werden von der Stadt Graz und Jugendstadtrat Kurt Hohensinner finanziell unterstützt und richten sich an Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren. "Natur und Technik, Mathematik und Logik, Kunst, Theater, Sprachen und Musik sind einige Bereiche, in die Kinder eintauchen können", berichtet Glück. Diese wöchentlich stattfindenden Talentförderkurse können von Grazer Schulen über die Stadt Graz angefordert werden und sind im Rahmen der Nachmittagsbetreuung kostenlos.

Talentscouting in den Ferien

"Die Talente-Samstage richten sich seit Oktober an alle angehenden Forscherinnen und Forscher", sagt Pongratz und lädt alle Kinder zwischen acht und 14 Jahren dazu ein. Diese können dann mit Kursleitern der Begabungsakademie, die alle Experten auf ihrem Gebiet sind, in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Graz und der Montanuniversität Leoben in die Welt der Technik schnuppern. "Pauschal kann man nicht sagen, welcher Kurs 'boomt', Kinder entscheiden nach ihren Interessen und wenn es ihnen gefällt, kommen sie wieder", erzählen die zwei Geschäftsführerinnen von ihren ehrlichen Kursteilnehmern.
Und auf diese wartet im kommenden Sommer ein neues Angebot. Von 22. bis 26. Juli können sie beim Talente-Sommer ihre Begabungen entdecken und entfalten. "Egal, ob kleine Naturwissenschaftler, Sprachgenies oder kreative Köpfe – jeder ist herzlich willkommen", appellieren die zwei an alle neugierigen, kleinen Grazer.

BEGABUNGSAKADEMIE STEIERMARK

Alle Informationen und Anmeldungen gibt es unter www.begabungsakademie.at
Die Kosten für die Talente-Samstage liegen bei 40 Euro pro Workshop, der Talente-Sommer kostet 100 Euro und findet von 22. bis 26. Juli von 8 bis 16 Uhr in der VS Algersdorf statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen