18.01.2018, 10:00 Uhr

Skiurlaub: Entspannung oder Stress

Ein stressiger Winterurlaub treibt uns in den Wahnsinn. (Foto: Ocskay Mark / Fotolia)

Urlaube sollen ja eigentlich entspannen, doch Skiausflüge sind nicht selten von Stress geprägt.

Dem Alltag zu entfliehen und endlich einmal ein bisschen durchzuatmen, tut jedem Menschen gut. Gerade beim Skiurlaub gibt es allerdings einige mögliche Problemfelder, die aus vermeintlicher Entspannung den puren Stress werden lassen. Dank Schlepplift-Chaos oder zu ausgiebigen Après-Feiern kann der Urlaub schon einmal ein wenig aus den Fugen geraten.

Guter Plan ist halbe Miete

Wer das vermeiden möchte, ist mit detaillierter Planung gut beraten. Schon vor der Abfahrt sollte geklärt werden, was sich die einzelnen Personen von der Reise erhoffen. Gehören Feiern eigentlich dazu oder soll man sich auf das Skifahren konzentrieren? Und ist man immer als Gruppe unterwegs oder wollen Einzelne auch mal alleine auf einer schwierigeren Piste fahren? Wenn Kinder dabei sind, sollte rechtzeitig überlegt werden, ob diese während des Aufenthalts einen Skikurs besuchen. Sind die wichtigsten Fragen geklärt, steht der Entspannung nichts im Weg. Vorausgesetzt natürlich, es verletzt sich niemand. Daher ist Vorsicht die Mutter der Porzellankiste und ein Helm, unabhängig von den Fähigkeiten, absolute Pflicht.

Tipps für richtiges Entspannen im Urlaub finden Sie hier...


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.