Öffi-Test

Beiträge zum Thema Öffi-Test

Politik
Die 25 Öffi-Tester der ÖVP am Zielort in Oberpullendorf
3 Bilder

ÖVP-Politiker testeten Öffis: von „halbwegs machbar“ bis „absolut unzumutbar“

LHStv. Franz Steindl fordert Einheitsticket OBERPULLENDORF. Die Vorgaben für die 25 Öffi-Tester der ÖVP: Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln am 15. April von ihrer Heimatgemeinde ins Zentrum nach Oberpullendorf. Ankunft spätestens um 10.30 im Gasthaus Krail. „795 Minuten von Kalch nach Oberpullendorf“ Eine Herausforderung vor allem für den ÖVP-Landtagsabgeordneten Helmut Sampt, der aus Kalch anreiste. Der ÖVP-Politiker brauchte laut eigenen Angaben insgesamt 795 Minuten für diese...

  • 16.04.15
Lokales
2 Bilder

Neue Kritik an der Linie 58A

Öffi-Nutzer kritisieren neuen Fahrplan. Intervalle am Abend sind zu lang. Wer nach 20 Uhr mit der Linie 58A fährt, muss oft lange auf den nächsten Bus warten. "Ich gehe abends oft ins Theater. Wenn ich dann heim will und einen Bus verpasse, warte ich eine halbe Stunde auf den nächsten", so Öffi-Nutzer Friedrich Rupp. Neuer Fahrplan Erst im Juni wurde der Fahrplan der Linie, die von der U-Bahnstation Hietzing über den Rosenhügel bis nach Atzgersdorf fährt, geändert. Davor ist der Bus nach 20...

  • 13.10.14
Lokales
Familienfreundlich: Mutter Natalie mit ihren Kindern Denise und Tobi benutzt gerne die Badner Bahn.
8 Bilder

Badner Bahn im Öffi-Test: Top und Flop

Lange In- tervalle, dafür hoher Komfort. Plus: Es gibt eine neue Station in Inzersdorf. Die Angestellte Nicole F. nimmt die Wiener Lokalbahn für ihre tägliche Fahrt zur Arbeit. Sie schätzt das angenehme Reisen. „Auch bei schlechtem Wetter sehe ich gleich auf der elektronischen Anzeige die Minuten bis zur nächsten Bahn, das finde ich sehr gut.“ Wegen der großen Intervalle kann es zu Wartezeiten kommen, denn die Badner Bahn teilt sich 12 Stationen mit den Wiener Lini-en. Die lange Strecke...

  • 06.05.14
  •  1
Lokales
Für die 17 Haltestellen benötigt der 40A rund 18 Minuten, wobei er tagsüber im 5- bis 7-Minuten-Intervall fährt.
3 Bilder

Öffi-Test: So gut ist unsere Buslinie 40A

Vom Schottentor bis zur Felix-Dahn-Straße in Döbling führt die Route des beliebten Busses. WÄHRING / DÖBLING. Im Prinzip sind die Fahrgäste des 40A mit ihrer Buslinie zufrieden. Auf der 5 km langen Strecke treten kaum Störungen auf. Betty W. ist ebenfalls mit der Regelmäßigkeit des 40A glücklich: "Ab der Währinger Straße ist der 40A aber ziemlich voll. Da ist es besser, weiter außen einzusteigen, um einen Sitzplatz zu bekommen." Eine Studentenlinie Vereinzelte Kritik üben Fahrgäste vor...

  • 02.05.14
Lokales
Mehr Pünktlichkeit in den Morgenstunden wünscht sich Student Mustafa M. für den 9er.
3 Bilder

Warten auf den 9er nervt uns!

Öffi-Test: Fahrgäste fordern mehr Bims auf der Linie vom Westbahnhof. WÄHRING / HERNALS / OTTAKRING / RUDOLFSHEIM. Die Bim-Linie 9 fährt pünktlich am Westbahnhof ein, eine Menschenmenge wartet bereits. Es herrscht große Hektik an diesem Dienstag zur späten Mittagszeit. Mustafa M. ist mit dem 9er zufrieden, er nützt die Linie regelmäßig. „Die Pünktlichkeit in der Früh müsste zwar noch verbessert werden, sonst passt es aber“, so der Student. Auch Agnetha S. wartet meist länger als gewünscht. „In...

  • 27.04.14
Politik
Langes warten auf den 17a am Abend ärgert Erich Guzmits
4 Bilder

Lange Intervalle nerven

Lange Busintervalle ärgern Erich Guzmits, der jeden Arbeitstag von Rothneusiedl nach Wien hinein und wieder hinauspendelt. Das Nadelöhr seiner Wegstrecke ist die Haltestelle Per-Albin-Hansson Siedlung. Hier ist derzeit aufgrund der Arbeiten für die U1 Erweiterung die Endhaltestelle der 67er Linie. Bis 20 Minuten Wartezeit „Ab 18.56 Uhr verlängern sich die Intervalle des 17A auf 15 bis 20 Minuten,“ erzählt Guzmits. „oft verpasse ich knapp den Bus weil die Straßenbahn zu spät kommt. Viele...

  • 26.04.14
Lokales
Bianca F. fährt regelmäßig mit dem 71A nach Schwechat - und von dort mit dem Zug weiter nach Kleinneusiedel
3 Bilder

Öffi-Check Bus Linie 71 A: Leider eine Geduldprobe

Der 71 A verbindet Kaiserebersdorf mit Schwechat: Verspätungen sind vorprogrammiert. Donnerstag Mittag, Zentralfriedhof 3. Tor. Der Bus 71 A Richtung Schwechat fährt gerade aus der Station. Kurz drauf kommt der Bus Richtung Kaiserebersdorf, hält nur kurz und saust davon. Probleme bei Abstimmung Wer zu spät kommt, etwa weil die benachbarte Straßenbahn Linie 71 etwas früher oder später in die Endstelle einfährt, muss zehn Minuten auf den nächsten warten. "Straßenbahn und Autobus sollten...

  • 26.04.14
Lokales
Kann beim 58B über nichts klagen: Dachdecker Ludovic S. ist im Großen und Ganzen zufrieden.
3 Bilder

Langes Warten auf Bus 58B

Öffi-Test: Anrainer wünschen sich kürzere Intervalle. Die Wiener Linien kündigen Verbesserung an. HIETZING/LIESING. Dienstag gegen 11.30 Uhr: Die Sitzplätze im 58B sind schnell gefüllt und pünktlich geht es Richtung Liesing. Die Fahrt durch Hietzing ist ruhig, selbst eine Schulklasse hebt den Lärmpegel nicht wesentlich. Das Ein- und Aussteigen klappt vorbildlich, es scheint alles zu passen. Dies findet auch Ludovic S. „Es ist alles gut mit dem 58B, ich nutze ihn regelmäßig“, so der Dachdecker....

  • 20.04.14
Lokales
Sophia S., 20, Kellnerin: "Störungsdurchsagen sind bei der Linie O leider an der Tagesordnung."
2 Bilder

Vorrang für unsere Bim

O-Wagen: Fahrgäste kritisieren regelmäßige Verzögerungen und die alten Garnituren. Donnerstag Mittag, Endstation Praterstern. Kein O-Wagen in Sicht. Die Tagesintervalle außerhalb der Hauptverkehrszeit sind über sieben Minuten, am Abend wird es noch länger. Durch die lange Strecke, die der O meist ohne eigenständigem Gleiskörper zurücklegen muss, sind Verzögerungen vorprogrammiert. Den Grund für die häufigen Durchsagen, dass man um Wiederaufnahme der geregelten Fahrzeiten bemüht sei, erfahren...

  • 19.04.14
Lokales
"Fast immer pünktlich, gute Intervalle, rundum zufrieden", so Pianistin Nini F.
2 Bilder

Öffi-Test U2: Sauber und pünktlich

Für die Linie zwischen Karlsplatz und Seestadt Aspern gibt es Bestnoten MARIAHILF/NEUBAU/JOSEFSTADT. Reger Betrieb herrscht in der Station Volkstheater am Dienstagnachmittag: Züge im Vier-Minuten-Rhythmus fahren pünktlich ein, das Ein- und Aussteigen der Passagiere verläuft ohne Probleme. Die U-Bahn präsentiert sich sauber, nur wenige Zeitungen liegen auf den Sitzplätzen. "Gute Intervalle" „Ich bin sehr zufrieden mit der U2“, betont Pensionist Emini H. Und auch die Pianistin Nini F. kann...

  • 16.04.14
Lokales
Saqib A. kennt als Zeitungszusteller die nächtliche Routen: "Ich brauche den Bus jeden Tag, finde aber die U-Bahn besser."
4 Bilder

N25: Mit der Nightline quer durch die Stadt

Die bz traf Nachtmenschen auf den Weg von der Leopoldau in die Innere Stadt. Donnerstag, 3 Uhr nachts: Rege Menschenmasse betreten den N25 in der Adolf-Loos-Gasse. Von der Leopoldau über die alte Donau bis hin zum Ring suchen die Eulenmenschen ihren Weg in die Stadt. Viele von ihnen üben nächtliche Arbeit aus, um ihre Brötchen zu verdienen. So auch Saqib A.: Er benutzt jeden Tag den N25, denn als Zeitungskurier muss er tagtäglich den Weg in die Stadt finden: „Ich finde die U-Bahn trotzdem...

  • 15.04.14
Lokales
Bäcker Iwan M. schätzt den Nachtbus auf seinem Arbeitsweg.
3 Bilder

Öffi-Test: Bestens durch die Nacht mit dem N6

Das nächtliche Wien erfahren, vom Westbahnhof nach Simmering. Es ist noch finstere Nacht am Samstag um 4 Uhr früh, einige wenige warten auf das Eintreffen des N6. Der Westbahnhof dient im Hintergrund als leuchtende Kulisse, noch ist nichts zu spüren von der Hektik des Tages. Wenige Autos passieren die Haltestelle in der lauen Frühlingsnacht. Die Wartenden sind versunken in Gedanken, hören Musik oder haben die Straße fest im Blick. Für die einen geht der Tag langsam zu Ende, für die anderen...

  • 14.04.14
Lokales
Anita S., Verkäuferin: "Ich fahre zwar nicht oft mit N29, finde aber er ist eine schnelle Querverbindung."
3 Bilder

Von Floridsdorf bis zum Prater: Mit der Nightline durch die Nacht

Nachtbus bietet eine schnelle Querverbindung in die Stadt. Fahrgäste wünschen sich bessere Intervalle. Kurz nach Mitternacht, Schlafenszeit in Floridsdorf: Ein Fahrgast betritt den N29. Er fragt nach der nächsten Umstiegsmöglichkeit und sucht sich einen Sitzplatz. Der Busfahrer setzt die Nightline in Gang und fährt gemütlich von Station zu Station. Bei jeder Haltestelle steigen immer wieder Leute ein, doch der Bus bietet mehr als genügend freie Plätze. Zum Riesenrad Die Route führt...

  • 14.04.14
  •  1
Lokales
Schüler Patrick G.: "Der 6er hat vielleicht nicht die kürzesten Intervalle, aber er fährt regelmäßig, das ist okay für mich."
3 Bilder

Linie 6: Langesteckenrekord kostet Zeit

Die Straßenbahnlinie 6 ist eine der längsten Wiens. Da kann es schon mal zu langen Wartezeiten kommen. Aber man gewöhnt sich daran, meinen viele Fahrgäste. Donnerstag, Mittagszeit, Station Simmeringer Hauptstraße/ Endstelle U3. Es regnet. Zahlreiche Fahrgäste warten auf die Linie 6. Und die lässt ganze sieben Minuten auf sich warten. Kein Ausnahmefall, bestätigt Schüler Patrick G., der von hier aus täglich bis zur Neilreichgasse fährt: "Der 6er hat vielleicht nicht die kürzesten Intervalle,...

  • 13.04.14
  •  1
Lokales
Autospengler Thomas N., 30: "Die Intervalle sind unberechenbar - einfach eine Katastrophe!"
3 Bilder

Der Bus 5A im Öffi-Check: Ein Glück, wenn er kommt

Am 5A kommt keiner vorbei, der vom 2. Bezirk über das Karmeliterviertel in den 20. fahren muss oder umgekehrt. Donnerstag Mittag, Station Nestroyplatz. Warum der Bus nicht schon vom Praterstern wegfährt, versteht hier keiner der zahlreichen Wartenden. Auch die versprochenen neuen, besseren Intervalle scheinen eher Glückssache zu sein. Der Bus kommt erst in zehn Minuten, dann fährt der nächste aber schon zwei Minuten danach in die Station ein und kurz drauf weiter. Unberechenbar, besonders...

  • 12.04.14
Lokales
Mit einer besonderen Stimmung durch das nächtliche Wien, der Künstler Andreas P..

Öffi-Test: Wenn die U6 ruht, erwacht der N64.

Ein buntes Menschengemisch wartet am Dienstag gegen 1 Uhr früh auf den N64. Ein Herr mit glasigen Augen, eine ältere Dame auf dem Weg in die Arbeit, eine Studentin versunken in musikalische Klänge. Wenige Gespräche hallen durch die Nacht. Jeder bleibt gern für sich, Unterhaltung ist nicht erwünscht. Sehr zufrieden sind die meisten Befragten mit der N64, mehr gibt’s nicht zu erfahren. Einzig Andreas P. zeigt sich gesprächsbereit. „Es ist eine besondere Stimmung mit dem N64 durch das...

  • 08.04.14
Leute
Ständig überfüllte Strassenbahn Linie 6. Siehe dazu das Video...
5 Bilder

Lokalaugenschein Linie 6 [Kurzvideo]

"Können Sie ein bissl' nachrücken - Geht das?" "Überfüllt, unpünktlich und langes Warten: Bei unseren Lesern gehen die Wogen um die Linie 6 hoch." http://www.meinbezirk.at/wien-11-simmering/chronik/6er-oeffi-nervt-die-leser-d601035.html " Melih Gördesli sammelt Unterschriften für seine Petition für ein besseres Öffi-Netz für Simmering. Listen gibt’s unter...

  • 04.04.14
  •  3
  •  2
Lokales
Maria B., Angestellte: „Ich fahre in der Früh zur Arbeit und am Nachmittag mit dem 66A zurück nach Favoriten. Es gibt fast immer Sitzplätze und wer die Fahrzeiten kennt, kommt gut zurecht.“
3 Bilder

Die Liesing-Connection: Pünktlich und schnell.

Der Buss 66 A ist nicht nur bei Schichtarbeitern, die zu jeder Tageszeit schnell und pünktlich zur Arbeit müssen, beliebt. Mittwoch, 8.15 Uhr. Station Reumannplatz. Gerade sind die Fahrgäste aus Liesing ausgestiegen und strömen zu den Straßenbahnen und zur U1. Kurze Wartezeit, dann fährt der Bus in die Station ein (die ist wenige Meter unterhalb der Ausstiegstelle). Fahrplan wird eingehalten Im 66 A teilen sich „Weitfahrer“ mit Gelegenheitsfahrern, die in Favoriten bleiben, die ausreichend...

  • 01.04.14
Lokales
Bei vollen Bussen einfach auf den nächsten warten, empfiehlt Caroline W..
3 Bilder

Zu zweit ist man weniger allein: Die Buslinie 13A im Check

Öffi-Test: Fahrgäste kritisieren die Intervalle von Wiens meistbefahrener Buslinie. Die Minuten verrinnen, die Menschentraube bei der Haltestelle Kirchengasse wird immer größer. Dann fährt der 13A heran, prall gefüllt mit Fahrgästen. Die einen drängen nach draußen, die anderen hinein. Keine Minute später taucht der nächste Bus auf. Fast leer fährt er vor, fast leer fährt er weiter. "Gute Verbindung" Kindergärtnerin Caroline W. kennt das Szenario: „Das Rezept lautet: Kommt länger kein Bus,...

  • 31.03.14
  •  3
Lokales
Sabrina M fährt täglich mit dem Bus: "Ich bin absolut zufrieden mit dem 31A"
6 Bilder

Öffi-Test: Buslinie 31A unter der Lupe

Beim bz-Lokalaugenschein wurden die Fahrgäste nach ihrer Zufriedenheit gefragt. Viele Wege führen von Floridsdorf in die Donaustadt. Eine Möglichkeit ist der Bus 31A. An der Station Kagraner Platz herrscht um 13 Uhr reges Treiben. Der Bus kommt im Zehn-Minuten-Takt. Die Fahrgäste wünschen sich zwar ein kürzeres Intervall, als wirklich störend wird es aber nicht empfunden. Freundliche Fahrer Die Fahrer dieser Buslinie seien so freundlich und zuvorkommend, dass die schlechten Intervalle in...

  • 31.03.14
  •  1
Lokales
Sehr zufrieden mit dem 1A zeigt sich Rezeptionistin Natascha E..
3 Bilder

Öffi-Test: Buslinie 1A unter der Lupe

Zwischen Stephansplatz und Schottentor im Tempo der Monarchie. Es ist Mittwoch Mittag, die Sonne strahlt und es wird eng vor dem Stephansdom. Doch gleich nebenan wartet eine kleine Ruheoase: der 1A. Pünktlich fährt er ab und reiht sich hinter einem Fiaker ein. Dementsprechend gemächlich geht es voran, doch von der Hektik außerhalb ist bei den wenigen Fahrgästen nichts zu spüren. Sehr sauber präsentiert sich der etwas überdimensionierte Bus auf seinen wenigen Stationen bis zum...

  • 31.03.14
Lokales
Ferija J. fährt mit ihren Kindern Dion und Edina oft nach Meidling: "Der Bus ist für uns eine schnelle, direkte Verbindung."
4 Bilder

8A: Flott unterwegs zum Bahnhof Meidling

Nette Fahrer, gute Intervalle und ausreichend Sitzplätze: Hietzinger sind mit dem Bus 8A zufrieden. HIETZING. 17 Uhr, Stoßzeit am Küniglberg: Zumeist rollt ein gut besetzter Bus aus der Haltestelle, trotzdem reicht es zu einem Sitzplatz. Vom Fasangarten bis zur Edelsinnstraße füllt sich der Bus immer mehr, nichtsdestotrotz bleibt den Fahrgästen freie Platzwahl. Zufriedene Nutzer Fazit: Gute Intervalle und freie Platzwahl bereiten den Öffi-Nutzern eine angenehme Fahrt. Vor allem für ältere...

  • 31.03.14
Lokales
Entnervter Fahrgast: "Man muss sehr lange warten. Kürzere Intervalle wären sinnvoll", so die Archäologin Cornelia H.
4 Bilder

10A im Test: Warten an der Tagesordnung

Die Fahrgäste wünschen sich kürzere Intervalle und mehr Pünktlichkeit. MEIDLING/PENZING/FÜNFHAUS/OTTAKRING/HERNALS/WÄHRING/DÖBLING. Wer es eilig hat, wird mit dem 10A nicht glücklich: "Es dauert bis zu einer Viertelstunde, bis ein Bus kommt. Ob die Intervalle eingehalten werden, ist ein Glücksspiel", so Student Erich R. über die Linie. Weiteres Ärgernis: Zu den Stoßzeiten wird’s im 10A kuschelig: "Vor allem Richtung Schönbrunn ist es sehr voll. Es könnte auch sauberer sein", so die...

  • 31.03.14
Lokales
Für die 6,5 Kilometer lange Strecke braucht der 5B-Bus rund 20 Minuten. Er verbindet die U1, U2, U4 und U6.
8 Bilder

Öffi-Test: Unsere Linie 5B ist super

Gut gefüllt ist die Linie 5B zwischen Praterstern und Heiligenstadt unterwegs. DÖBLING/BRIGITTENAU/LEOPOLDSTADT. Praterstern, dienstags um 16 Uhr: Die Menschen drängen sich um die Einstiegsstellen. Sitzplätze sind danach rar. Der Fahrer wartet noch einige Minuten. Die kleinen Verspätungen holt er bis zu den nächsten Stationen wieder auf. Allerdings führt der Weg dabei durch kleine Seitengassen. Ein guter Haltegriff ist jetzt notwendig! Beliebt bei Familien Beim Augarten steigen Mütter mit...

  • 31.03.14
  •  1
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.