AIT

Beiträge zum Thema AIT

Wirtschaft
Wiener Schmäh finde man sonst nirgends, so Guenther.

Biologie
Die Technologien der Zukunft

Elke Guenther forscht zu Gesundheitsvorsorge und Bioressourcen. FLORIDSDORF. Es ist schon etwas her, dass sich die Biologin Elke Guenther mit der Erforschung des Sehsystems beschäftigt hat. Ihre Zeit in der aktiven Forschung ist vorbei. Seit zwei Jahren leitet sie das Center for Health & Bioressources am Austrian Institute for Technology (AIT) in Floridsdorf. „Wenn man eine Karriere in der Wissenschaft verfolgt, kommt irgendwann der Punkt, an dem man sich entscheidet, aus der aktiven...

  • 21.01.19
Lokales
AK Tulln-Bezirksstellenleiter Günter Kraft, AIT-Betriebsratsvorsitzende Eva Wilhelm, Künstlerin Angelika Niedetzky mit ihrer drogenabhängigen Vogelspinne Cordula (nicht sichtbar in der Box), Betriebsratsvorsitzende Stv. Ursula Sauer und Betriebsrat Stefan Whylidal

AK-Betriebskultur: Scharfe Schüsse im AIT

Angelika Niedetzky gastierte im Austrian Institute of Technology NÖ / BEZIRK TULLN (red). Die Arbeiterkammer Niederösterreich bringt mit dem Betriebskulturprogramm die Kultur in die Betriebe, direkt zu den ArbeitnehmerInnen. Wie das funktioniert? Ganz einfach. Die BetriebsrätInnen können aus über 90 verschiedenen KünstlerInnen eine Wunschveranstaltung auswählen und das Kultur-Team der AK Niederösterreich kümmert sich um die Veranstaltungsbuchung und übernimmt einen Teil der Kosten. Das AIT...

  • 25.06.18
Wirtschaft
Dr. Christoph Breitschopf, CEO PROFACTOR , DI Dr. Wilfried Enzenhofer, Geschäftsführer UAR, Wirtschaftsreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl, Dr. Hannes Androsch, Präsident des Aufsichtsrates des AIT Austrian Institute of Technology, und DI Anton Plimon, Managing Director AIT Austrian Institute of Technology. (v.li.).
3 Bilder

AIT und UAR gehen mit PROFACTOR gemeinsame Wege

STEYR. Digitalisierung und Industrie 4.0 bieten enorme Chancen, bringen aber auch Herausforderungen mit sich. Die Industrie fordert Innovationspartner, die sie kompetent und ganzheitlich auf diesem Weg begleiten. Mit der Zusammenarbeit von der in Steyr ansässigen Forschungsschmiede PROFACTOR GmbH, AIT Austrian Institute of Technology GmbH und Upper Austrian Research GmbH (UAR) wird dieser Forderung Rechnung getragen. Zwischen den Forschungsunternehmen AIT und PROFACTOR bestehen große Synergien...

  • 20.06.18
Wirtschaft
Eva Wilhelm, Michael Stierschneider, AK-Niederösterreich Vizepräsident Michael Fiala, GPA-djp Regionalsekretärin Gabriele Heider, Ursula Sauer 

AK-Vize zu Besuch in Tulln

TULLN (pa). Beim Bezirksbesuch von AK Niederösterreich-Vizepräsident Michael Fiala ging es unter anderem zum AIT Austrian Institute of Technology, Österreichs größter außeruniversitärer Forschungseinrichtung mit 250 Beschäftigten am Standort Tulln. Nicht zufällig wurde einer der wichtigsten und innovativsten Arbeitgeber in der Region für den Besuchstag ausgewählt. Die ForscherInnen des AIT leisten einen wichtigen Beitrag für die Wirtschaft, so AK Bezirksstellenleiter Günter Kraft, der Fiala...

  • 11.04.18
Lokales
2 Bilder

Forschungszentrum ist eröffnet

In der Rekordbauzeit von nur einem Jahr entstand in Seibersdorf ein neues Technologiezentrum. SEIBERSDORF (les). Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnete am Montag das neue Forschungs- und Technologiezentrum am Gelände des Austrian Institute of Technology (AIT) und fand dabei passende Worte: „Der Wissenschafts- und der Wirtschaftsmotor laufen gut, das zeigen auch die Zahlen, Daten und Fakten." Investition in Zukunft „Arbeit ist für die niederösterreichischen Landsleute das wichtigste...

  • 08.01.18
  •  1
Lokales
ScienceClip.at, die Plattform für Wissenschafts- und Technikvermittlung des OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik, veranstaltet heuer bereits zum vierten Mal in Kooperation mit AIT Austrian Institute of Technology einen Videowettbewerb für SchülerInnen und Studierende.

Jetzt mitmachen! - Videowettbewerb für SchülerInnen und Studierende

ScienceClip.at veranstaltet zum vierten Mal einen Wissenschafts-Videowettbewerb. Das diesjährige Motto lautet: MOV[i]E – alles bewegt sich! ÖSTERREICH. Die Plattform für Wissenschafts- und Technikvermittlung - ScienceClip.at - veranstaltet gemeinsam mit AIT (Austrian Institute of Technology) ihren vierten Wissenschafts-Videowettbewerb. Unter dem Motto „MOV[i]E – alles bewegt sich!“ sind SchülerInnen der Unter- und Oberstufe sowie Studierende eingeladen, selbstproduzierte kurze Webvideos über...

  • 15.09.16
  •  1
Wirtschaft
"March Gut" kombinierten erdige Materialien wie Metall, Beton und Seekiefer mit alten Restbeständen des Gebäudes. Foto: March Gut
9 Bilder

Linzer Designer-Duo staubt AIT-Preis ab

LINZ (jog). Die beiden Linzer Designer Christoph March und Marek Gut haben mit der Gestaltung des "Weinblick Heuriger" in Feuersbrunn am Wagram den zweiten Preis beim AIT-Award in der Kategorie "Retail/Messe" gewonnen. Für die diesjährige Ausschreibung des renommierten, internationalen Architekturpreises wurden insgesamt 810 Arbeiten aus 35 Ländern eingereicht, die in acht verschiedenen Kategorien miteinander konkurrierten. Eine hochkarätig besetzte Jury entschied in Hamburg in mehreren...

  • 06.04.16
Lokales
Schlecht geparkte Autos stören den Öffi-Betrieb. Jetzt startete der Testbetrieb für ein Warnsystem.

Bis zu 40 Minuten Wartezeit: 2100 Falschparker blockierten Bim und Bus

Rund sechs Mal täglich wurden die Öffis der Wiener Linien im Vorjahr aufgehalten. Durch eine neue Software soll sich das ändern. Exakt 2166 Mal kamen sich im vergangenen Jahr Falschparker und öffentlicher Verkehr in Wien in die Quere. Umgerechnet rund sechs Mal am Tag kam es so durch falsch oder schlecht abgestellte Autos zu Verzögerungen. Manchmal mussten die Öffis gar umgeleitet oder kurz geführt werden. Das zeigt eine aktuelle Statistik der Wiener Linien. Ärgerlich sind die Störungen...

  • 18.01.16
Lokales
Manfred Bammer (Head of Biomedical Systems, AIT), Direktor Werner Bogendorfer (Geschäftsbereich Gesundheit und Innovationen), Robert Modre-Osprian (Assistive Healthcare Information Technology, AIT) am AIT Stand bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen
2 Bilder

Moderne Kommunikationstechnik im Dienste des Patienten

VAEB-Direktor Werner Bogendorfer stellte in Alpbach das innovative Telemedizin-Projekt „Gesundheitsdialog Diabetes“ vor ALPBACH (apa/ots). Die Möglichkeiten moderner Kommunikationstechniken nützen, um Patienten unbürokratischen Service zu bieten, das war der Grundgedanke des Telemedizin-Projekts "Gesundheitsdialog Diabetes", das der Direktor der Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB), Werner Bogendorfer, bei den Alpbacher Gesundheitsgesprächen am Montag, dem 24....

  • 25.08.15
Lokales

Deutsch-österreichische Forschungsallianz

Das AIT Austrian Institute of Technology forscht zusammen mit dem renommierten Karlsruher Institut für Technologie (KIT) an den intelligenten Energiesystemen der Zukunft. SEIBERSDORF/KARLSRUHE. Eines der zentralen Themen im Bereich der Energieforschung ist es, erneuerbare Energien sicher und effizient in das Energiesystem zu integrieren. Die damit verbundenen komplexen Systemfragen erfordern einen umfassenden und interdisziplinären Ansatz, dem sich nun eine deutsch-österreichische Allianz...

  • 13.05.15
  •  1
  •  2
Wirtschaft
AIT bei der Langen Nacht der Forschung 2012

Lange Nacht der Forschung am AIT

Vom "Schimmelpilz-Zoo über die Welt der Klone bis hin zum Wasser ist nicht gleich Wasser": Am Freitag wird einiges geboten. TULLN. Das Austrian Institute of Technology am Universitäts- und Forschungszentrum Tulln in der Konrad Lorenzstrasse 24 lädt Freitag, 4. April zur Langen Nacht der Forschung Der Schimmelpilz-Zoo Schimmelpilze gehören zu unserem täglichen Leben. In einem speziellen Labor...

  • 03.04.14
Lokales
Bei kniffligen Rästeln und lustigen Bastelarbeiten hatten die kleinen Nachwuchs-Cops alle Hände voll zu tun.
2 Bilder

Familientag in Seibersdorf

Gemeinsam mit der Polizei wurde vor allem den jungen Besuchern so einiges geboten. SEIBERSDORF (les). Auch die brillantesten Köpfe brauchen einmal eine Pause. Das Austrian Institut of Technology (AIT) Seibersdorf lud daher alle Familienangehörigen seiner Mitarbeiter zum traditionellen Sport- und Familienfest auf dem Gelände des Forschungszentrums (ARC) in Seibersdorf ein. Kinder und Polizisten Wetterbedingt mussten einige der Aktivitäten in die Fahrzeughalle der Betriebsfeuerwehr verlegt...

  • 24.09.13
Wirtschaft
Die Zufahrt zum IAEA-Laborerneuerungsprojekt führt derzeit noch über den Haupteingang des AIT.

Zufahrtsstraße zur Standortsicherung

SEIBERSDORF. Die Marktemeinde ist seit Jahren ein gutes Pflaster für die internationale Atomforschung. Neben dem AIT (Austrian Institute of Technology) betreibt hier beispielsweise auch die IAEA (International Atomic Energy Agency) ein Laborerneuerungsprojekt. Dieses ist bislang nur über die B60 und den Haupteingang der AIT zuerreichen. Aufgrund internationaler Sicherheitsbestimmungen wurde allerdings eine eigene, verbesserte Zufahrt notwendig. Sie soll noch heuer gebaut werden, um den Standort...

  • 19.06.13
Lokales

Prestigeprojekte für das AIT

Die Wissenschaftler des "Austrian Institute of Technology" sind wieder einmal gefragt. SEIBERSDORF/WIEN. Die weltweiten sozio-ökonomischen Trends, wie alternde Gesellschaft, steigende Gesundheitskosten und Erhöhung der Lebensqualität verlangen nach Innovationen bei medizinischen Behandlungen. Projekt mit Prestige Forscher des Austrian Institute of Technology werden mit dem neuen K-Projekt „Entwicklung und Optimierung von biokompatiblen metallischen Materialien für medizinische Implantate“...

  • 14.11.12
  •  2
Lokales
8 Bilder

Zwischenlager für radioaktiven Müll

Lokalaugenschein am Betriebsgelände des AIT Seibersdorf. SEIBERSDORF (les). 500 Tonnen radioaktiver Abfall - mitten im Bezirk Baden. Besorgte Anrufer meldeten sich in der Vorwoche in der Redaktion der Bezirksblätter, um vor einer Strahlengefahr in der erdbebengefährdeten Thermenregion zu warnen. Aber wie sicher ist das Zwischenlager wirklich? Das Problem liegt woanders Als erste Anlaufstelle diente der Seibersdorfer Ortschef Franz Ehrenhofer, der die Unsicherheit der Menschen zum Thema...

  • 23.02.12
  •  5
Lokales
8 Bilder

Vorsicht, atomare Strahlung!

Gleich hinter unserer Bezirksgrenze betreibt das Austrian Institute of Technology Seibersdorf (AIT) eine Lagerstätte für atomaren Müll. Die BEZIRKSBLÄTTER statteten dem Atomlager einen Besuch ab. Mehr dazu folgt am Mittwoch dem 22. Februar, nach Erscheinen unserer Printausgabe. Unbedingt lesen! Hier geht's zur Reportage: http://regionaut.meinbezirk.at/berndorf/chronik/zwischenlager-fuer-radioaktiven-muell-d139905.html

  • 20.02.12
Lokales
Baby

AIT führt „Papawochen“ ein

(mum). Im wissenschaftlichen Bereich besteht für Väter immer noch eine sehr hohe Hemmschwelle, Karenz in Anspruch zu nehmen. Durch die „Papawochen“ setzt das AIT Austrian Institute of Technology, das auch einen Sitz in der Donau-City-Straße hat, ein Signal, dass das Berücksichtigen von Lebensphasen an erster Stelle kommt. Der Aufsichtsrat hat der Einführung dieser Betriebsvereinbarung vor kurzem zugestimmt. Dadurch ermöglicht das AIT Vätern von neugeborenen Kindern bis zu zwei Wochen...

  • 07.04.10
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.