AsylwerberInnen

Beiträge zum Thema AsylwerberInnen

Die Abstandsregelungen bedingen eine Aufteilung der Asylwerber.

Villach
Asylwerber kommen auch nach Langauen

Bis zu 150 Asylwerber kommen in den nächsten Tagen nach Langauen VILLACH. Die Eindämmung des Coronavirus erfordert Abstandregelungen im Alltag. Davon sind auch Österreichs Asylunterkünfte betroffen. Um den gesetzlichen Vorgaben zu entsprechen, wird das Innenministerium in den kommenden Tagen Asylwerber auch an Standorte verlegen, die bisher geschlossen geblieben sind. Dies gilt unter anderem für die seit Jahren leerstehende Container-Anlage in Villach-Langauen. Bis zu 150 Menschen werden...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann

St. Marien
Konflikt in einer Asylunterkunft eskalierte

ST. MARIEN (red). Im Gemeinschaftsraum einer Asylunterkunft in der Gemeinde St. Marien kam es am 5. Februar 2019, um 14:25 Uhr, zu einem Handgemenge. Um ein Zugticket kam es zwischen zwei jungen Asylwerberinnen zum einem zunächst verbalen Streit. Darauf folgte ein Handgemenge , ehe die jüngere der beiden Frauen mehrere Stühle in Richtung der Kontrahentin warf. Daraufhin begann die ältere der beiden Geschirrstücke zurückzuwerfen. Ein Teller traf die jüngere schließlich im Gesicht und fügte ihr...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
18 AsylwerberInnen lernen nun intensiv Deutsch, inittiert vom Verein menschen.leben, finanziert vom Land NÖ.

Deutschkurse in Harmanschlag

18 AsylwerberInnen verbessern ihr Deutsch beim neuen A1 Kurs HARMANSCHLAG. Vergangene Woche startete der vom Verein menschen.leben organisierte und vom Land Niederösterreich finanzierte A1 Deutschkurs für AsylwerberInnen in Harmanschlag. Das neue Kursangebot des Verein menschen.leben richtet sich an jene Menschen aus Syrien, Afghanistan, dem Iran und Irak, die hier in der Region leben und noch auf ihren Asylbescheid warten. Bisher frewilliger Unterricht Bisher war diese Personengruppe ganz auf...

  • Gmünd
  • Eva Jungmann
Sprachencafé: gemeinsam mit AsylwerberInnen und Freiwilligen.
10

Freiwilligentag: Ein paar Stunden Freude schenken

Der Freiwilligentag bot im Bezirk Gelegeheit in ehrenamtliche Tätigkeiten hinein zu schnuppern. BEZIRK KITZBÜHEL/ST. JOHANN (elis). Der Freiwilligentag am 17. März wurde von der Caritas und lokalen Freiwilligenzentren organisiert und bot die Gelegenheit in unterschiedlichen Bereichen in die jeweilige Freiwilligenarbeit hinein zu schnuppern. Im Bezirk Kitzbühel konnten Interessierte bei fünf Initiativen freiwillig Zeit schenken. „Die Freiheitsliebe der Tirolerinnen und Tiroler äußert sich auch...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Elisabeth Schwenter
Neophytenbekämpfung im Windwehenmoor
3

Infoabend zu Neophyten und Artenvielfalt am 23. 3.

BEZIRK KITZBÜHEL (red.). Der Umweltausschuss des Gemeinderates in Kooperation mit dem Tiroler Bildungsforum lädt zu einem Informationsabend ein. Unter dem Titel "Drüsiges Springkraut, Staudenknöterich und Co. – Umgang mit invasiven Pflanzen" informieren am Do., 23. 3. um 19 Uhr in der Aula der NMS St. Johann Matthias Karadar zu „Neophyten in Tirol“ und Irmgard Silberberger zu „Biotopschutz und Ausbreitungsstrategien von Neophyten“. Außerdem berichten Ruth Fahringer-Moser und Manuela Juen als...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Elisabeth Schwenter
Landesrat Rudi Anschober (hinten Mitte) besuchte die Klasse für Flüchtlingsmädchen an der Fachschule Andorf.
12

Asyl-Fragen via Facebook: Anschober besucht Andorfer Flüchtlingsklasse

Der Integrationslandesrat machte sich ein Bild vom Unterricht der Flüchtlingsmädchen in der LWBFS Andorf – und tauschte auch gleich Kontaktdaten aus. ANDORF (ska). "Wir sehen uns auf Facebook", sagte der Landesrat zum Abschied. Die 15 Mädchen der Flüchtlingsklasse in Andorf trugen Rudi Anschober ihre sorgfältig vorbereiteten Fragen auf Deutsch oder Englisch vor. Der Landesrat notierte sich die Probleme und versprach eine Vermittlung an die zuständigen Stellen. Mangels österreichischer Telefone...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger
Bundesminister Hans Peter Doskozil, Karin Gölly und Frauenlandesrätin Verena Dunst wissen um die Ängste von Asylwerberinnen, die Opfer von Gewalt sind.
1

Offene Türen auch für schutzbedürftige Asylwerberinnen in burgenländischen Fraueninstitutionen

Am 19. Dezember 2016 trafen sich Frauenlandesrätin Verena Dunst, Bundesminister Hans Peter Doskozil sowie Karin Gölly vom Gewaltschutzzentrum in Oberwart zu einem gemeinsamen Arbeitsgespräch. OBERWART. Schwerpunkt dieses Gesprächs waren Frauen, die aufgrund ihrer Fluchtbiographie vor unterschiedlichen Herausforderungen stehen. Weiters wurden die Fragen erörtert, welche Möglichkeiten Frauen im Burgenland haben, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Schutz gewähren Im Burgenland gibt es das...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Bei einem Infonachmittag am 27. September schnupperten die Asylwerberinnen erste "Schulluft" in Andorf.
3

Flüchtlingsklasse in Andorf nur für Mädchen

Zwölf junge Asylwerberinnen besuchen die Klasse in der Landwirtschaftlichen Fachschule Andorf. Der Abschluss ermöglicht unter anderem, den Start einer Lehre. ANDORF (ska). Es ist das erste Projekt dieser Art in ganz Oberösterreich: Am Montag startet in der Landwirtschaftlichen Fachschule Andorf eine reine Mädchen-Flüchtlingsklasse. Zwölf Mädchen und junge Frauen zwischen 15 und 19 Jahren aus Afghanistan, Syrien und Iran haben sich bereits dafür gemeldet, wie Alfred Steininger auf Anfrage der...

  • Schärding
  • Kathrin Schwendinger

Kurzsichtig und kontraproduktiv

Mit Entsetzen haben wir von der Streichung des zehnten Schuljahres für Asylwerber erfahren. Wir betreuen einen sechzehnjährigen sehr integrationswilligen Burschen aus dem Irak, der nun nach drei Schultagen (Polytechnische Schule Schwanenstadt) zu Hause bleiben und Däumchen drehen muss. Er hätte die polytechnische Schulen heuer sicher positiv abschließen und anschließend eine Lehre beginnen können. Wie kurzsichtig ist denn diese Politik, die einerseits ständig von der Notwendigkeit rascher...

  • Vöcklabruck
  • Josef Duda
Foto: CSphoto
3

Unterschiedliche Kulturen feiern gemeinsam in Wildon

Am Samstag, den 30.4.2016, fand ein musikalisch-kulinarischer Abend im Schloss Wildon statt. Unter der künstlerischen Leitung von Birgitta Pakisch-Wetzl präsentierten unterschiedliche KünstlerInnen dem bunt gemischten Publikum ein abwechslungsreiches Programm. Der erste Teil war klassisch und volksmusikalisch geprägt und wurde von der Chorgemeinschaft Wildon, Kerstin Feltz-Köstler, den Geschwistern Winter, Jugendchor Wildon, Pfarrer Mussi & friends, Max Neubauer und einem Bläserensemble des...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Johannes Lueckl
Bei einem Verkehrsunfall auf einer Gemeindestraße in Höhe Lamm in der Stadtgemeinde St. Andrä wurden insgesamt drei Personen verletzt

Iranerin überschlägt sich mit Pkw in Lamm

Auf einer Gemeindestraße in Höhe Lamm in der Stadtgemeinde St. Andrä kam es am Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall. ST. ANDRÄ. Eine 32-jährige subsidiär schutzberechtigte Lenkerin aus dem Iran kam mit einem Pkw auf einer Gemeindestraße in St. Andrä aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab. Dabei überschlug sich das Fahrzeug laut Polizeiinspektion (PI) St. Andrä und kam in einem angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen. Die Lenkerin erlitt schwere Verletzungen und musste vom...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Petra Mörth

Taxenbach: Gegenseitige Körperverletzung

Eine Presseaussendung der Polizei Salzburg TAXENBACH. Zwei somalische Staatsangehörige gerieten am 1. Februar 2016 um 11.30 Uhr in eine Auseinandersetzung. Dabei schlug die 20-Jährige der 22-Jährigen in einer Unterkunft in Taxenbach auf den Hinterkopf. Die 22-Jährige schlug der Kontrahentin ins Gesicht. Beide verletzten sich gegenseitig unbestimmten Grades. Die Rettung brachte die 22-Jährige ins Krankenhaus Schwarzach.

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Anzeige
1

Es gibt keine Obergrenze für Menschlichkeit

Skeptisch sehen die Kärntner Grünen die am Mittwoch, beschlossene Vereinbarung der Bundesregierung mit den Landeshauptleuten. Grünen-Landesrat Rolf Holub spricht Klartext: „Es gibt keine Obergrenze für Menschlichkeit. Es braucht im Großen eine Lösung auf europäischer Ebene. Im Kleinen braucht es vor allem Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die dazu bereit sind, Flüchtlinge in ihrer Gemeinde aufzunehmen und zu integrieren. Je mehr Gemeinden Flüchtlinge aufnehmen, desto besser wird die...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Die Grünen Kärnten
49

Wir sind gekommen, um in Frieden zu leben

so war das Fest gemeint, welches im Asylwerberhaus in Wegscheid von den Bewohnern organisiert worden ist. Sie wollen damit ein Zeichen des Friedens und der Integration setzen. Seit einem Jahr bin ich für die AsylwerberInnen in Wegscheid als Deutschlehrerin bzw. Deutsch "Vermittlerin" tätig. Die Entscheidung mit zukünftigen ÖsterreicherInnen zu arbeiten und ihnen Deutsch beizubringen, war die beste seit Jahren. Die Asylsuchenden sind mit großen Erwartungen hierher geflüchtet, zudem sind sie sehr...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Barbara Dengler
Das HA&HO Gebäude in dem die Flüchtlinge untergebracht sind.
1 1

Rückschau nach vier Monaten Asylheim in Nesselgarten

Nun sind rund vier Monate vergangen seit die ersten der 15 Asylwerber im HA&HO Gebäude in Nesselgarten ein vorübergehendes Zuhause gefunden haben. Die meisten der untergebrachten jungen Männer stammen aus Syrien und sind somit Kriegsflüchtlinge. Bisher sind keine Probleme zwischen Anrainer und Asylwerber aufgetreten. Fließ sammelte bereits Erfahrungen mit Asylheimen Die Betreuung der Flüchtlinge erfolgt in Kooperation mit der Heimleitung des Asylheimes in der Kaifenau. Die Gemeinde Fließ und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Julia Waldegger
Anzeige

"1000 und eine österreichische Nacht".

Die Bibliothek 3Brüder veranstaltet eine märchenhafte, musikalische und kulinarische Reise mit Asylwerberinnen und Asylwerbern Wann: 21.11.2014 19:00:00 Wo: Schulzentrum (Ausstellungsraum, 5671 Bruck auf Karte anzeigen

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Beate Meixner
33

Tag der offenen Tür im Kapuzinerkloster Braunau

Am Freitag, den 7. Juni 2013, lud die Volkshilfe Braunau zum Tag der offenen Tür ins Kapuzinerkloster Braunau ein. Seit Mitte Dezember 2012 wohnen 39 Asylwerberinnen aus Afghanistan, Syrien, Ägypten und dem Libanon im Kapuzinerkloster Braunau. Alle Braunauerinnen und Braunauer waren herzlich eingeladen, am Tag der offenen Tür zwischen 15 und 19 Uhr zu Besuch zu kommen. Die Begrüßung erfolgte durch Frau Johanna Asen von der Volkshilfe, Bezirkshauptmann Georg Wojak und Bürgermeister Hannes...

  • Braunau
  • Klaus Uhler
Gopi Gopakumar und Dilek Gunes. Foto: Sissi Richter
4

fluchtWEGe Theateraufführungen

fluchtWEGe „Flucht“ Was bedeutet das in der heutigen Zeit? In Nordafrika fliehen Menschen vor Unterdrückung und einem Regime. In Japan sind die Folgen einer Naturkatastrophe der Grund für die Flucht vieler Menschen. Doch was bedeutet „Flucht“ für die Menschen in Österreich? Und welche Erfahrungen haben unsere Mitmenschen mit dem Thema „Flucht“ bereits gemacht? Fliehen auch wir im Alltag? Mit dieser Thematik und der Frage nach Heimat setzen sich die Mitglieder eines bisher einzigartigen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Nicole Titus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.