Badeunfall

Beiträge zum Thema Badeunfall

Bezirk Völkermarkt
Zwei tödliche Badeunfälle ereigneten sich am Samstag

Beim Turnersee im Bezirk Völkermarkt ereignete sich am Samstagnachmittag ein tödlicher Badeunfall. Ein 75-jähriger Mann verstarb. Im Klopeiner See verstarb ein 81-jähriger Wolfsberger. TURNERSEE/KLOPEINER SEE. Am 2. Samstag um 12:30 Uhr entdeckte eine 44-Jährige von einem Steg am Turnersee aus, einen reglos im Schilfgürtel treibenden Mann. Sofort sprang sie ins Wasser und brachte den Mann ans Ufer. Mit zwei weiteren Zeugen hoben sie den Mann auf den Steg und führten bis zum Eintreffen eines...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • WOCHE Kärnten
An der Alten Donau gab es einen tödlichen Badeunfall. Ein 51-Jähriger konnte nur mehr tot geborgen werden.
3

Nächster Badeunfall
51-Jähriger tot aus der Alten Donau geborgen

Als ein Mann nicht mehr vom Schwimmen in der Alten Donau zurückkehrte, startete eine großangelegte Suchaktion - leider mit traurigem Ergebnis. WIEN/FLORIDSDORF. Die erschütternden Meldungen rund um tödliche Badeunfälle in Wien reissen nicht ab. Nachdem am Mittwoch bereits ein 43-jährige Familienvater in der Neuen Donau ertrank, meldete die Polizei am Donnerstagabend auch den Tod durch Ertrinken eines 11-jährigen Mädchens in der Seestadt. Wie jetzt bekannt wurde, kam es am Mittwoch gegen 22 Uhr...

  • Wien
  • Floridsdorf
  • Barbara Schuster
Laut Polizei Wien dürfte am Donnerstagnachmittag ein kleines Mädchen bei einem Badeunfall tödlich verunglückt sein.
2

Seestadt – 22. Bezirk
11-jähriges Mädchen kommt bei Badeunfall ums Leben

Wie die Polizei soeben mitteilt, soll ein 11-jähriges Kind bei einem Badeunfall in der Seestadt ums Leben gekommen sein. WIEN/DONAUSTADT. Eine tragische Nachricht kommt aus der Seestadt. Ein Mädchen soll laut Polizei beim Baden verunfallt und in weiterer Folge gestorben sein. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag, gegen 13.40 Uhr. Eine 11-Jährige soll sich im seichten Wasser am Ufer eines Badesees aufgehalten haben. Das Mädchen soll in tieferes Wasser abgerutscht und untergegangen...

  • Wien
  • Johannes Reiterits
Schwimmkurse gibt es auch für Volksschulkinder - im Ernstfall können sie Leben retten.
Aktion 3

Badeunfälle in Wien
Jeder zweite 8-Jährige kann nicht schwimmen

Ertrinken ist laut Rotem Kreuz die zweithäufigste Todesursache bei Kindern. Allein in Wien kann rund die Hälfte der 8-Jährigen nicht schwimmen. Kinder sollte man beim Baden daher nie aus den Augen lassen. WIEN. 35 Grad im Schatten - da sind sind Schwimmen und Planschen eine Wohltat, besonders für Kinder. Das Rote Kreuz gibt daher wie jedes Jahr vor der Urlaubssaison Tipps, wie man das Badevergnügen gefahrlos genießen kann. „Wir versuchen, durch Aufklärung Badeunfälle zu vermeiden, denn leider...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
In Wien ereignete sich ein furchtbarer Badeunfall, bei dem ein 43-jähriger Familienvater starb.
2

Frau und Kind gerettet
Familienvater stirbt bei Badeunfall auf der Neuen Donau

Bei einem Ausflug auf der Neuen Donau konnte sich eine Familie nicht mehr selbst aus dem Wasser ziehen. Ersthelfer konnten Mutter und Sohn retten, der Vater verstarb. WIEN/DONAUSTADT. Ein schrecklicher Badeunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 17.45 Uhr auf der Neuen Donau. Ein Ehepaar war mit ihrem fünfjährigen Sohn auf einem Mietboot unterwegs. Der 43-jährige Vater schwamm neben dem Boot her, als sein Sohn vom Boot ins Wasser sprang. Das kleine Kind wurde schnell müde und zeigte...

  • Wien
  • Donaustadt
  • Barbara Schuster
Sicherheit ist wichtig beim Badespaß.

Wasserrettung und Land Kärnten
Tipps für sicheres Badevergnügen

Landeshauptmann Kaiser, Landeshauptmann-Stellvertreterin Prettner und ÖWR-Landesleiter Rassinger appellieren: Sprung ins kühle Nass bitte nur mit kühlem Kopf – Dank an Kärntens Wasserretterinnen und Wasserretter. KÄRNTEN. Bei Sommerhitze ist nichts erfrischender als ein Sprung ins kühle Nass. "Dieser sollte aber bitte auch mit kühlem Kopf erfolgen, damit es zu keinem Badeunfall kommt", warnen Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser – selbst begeisterter und regelmäßiger Schwimmer,...

  • Kärnten
  • Sofia Grabuschnig
Badeunfall an der Ager: Einem 36-Jährigen wurde beim Einstieg ins Wasser schwarz vor Augen. Er wurde ohnmächtig, stürzte und zog sich dabei eine Platzwunde zu. Drei weitere Badegäste retteten ihn vor dem Ertrinken.

In Schörfling
Badegäste retten 36-Jährigen nach Ohnmacht vor dem Ertrinken

Drei andere Badegäste retteten gestern Abend einen 36-Jährigen, der ohnmächtig geworden war, an der Ager vor dem Ertrinken. SCHÖRFLING. Ein 36-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck war gestern (18. Juni 2022) bei der Ager in Schörfling am Attersee baden. Gegen 18 Uhr wollte er ins Wasser gehen. Dabei wurde ihm laut eigenen Angaben plötzlich schwarz vor Augen. Wie die Polizei berichtet, kippt der Mann nach vorne, verletzte sich am Kopf und fiel kopfüber ins Wasser. Andere Badegäste, eine Gruppe...

  • Vöcklabruck
  • Judith Kunde
Der Verletzte wurde laut Polizei vom Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus nach Salzburg gebracht.

Badeunfall
12-Jähriger fiel auf einen Felsen und stürzte ins Wasser

Verletzungen unbestimmten Grades erlitt ein 12-jähriger Junge aus Linz bei einem Badeunfall am 5. Juni 2022 kurz nach Mittag in Sankt Gilgen. SANKT GILGEN. Der Bub wollte laut Polizei im Ortsteil Winkl-Fürberg in der Nähe des Hochzeitskreuzes aus einer Höhe von rund sieben Metern in den Wolfgangsee springen. Beim Wegspringen brach ein Ast, wodurch der Junge unkontrolliert auf einen Felsen fiel und ins Wasser stürzte. Eine Familie in einem Elektroboot hatte den Vorfall beobachtet und leistete...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Emanuel Hasenauer
Der Vierjährige dürfte in einem unbeobachteten Moment seine Schwimmflügerl von den Oberarmen gezogen haben und in das Becken gesprungen sein (Symbolbild).
1 2

Stainach
Bademeister zog Vierjährigen bewusstlos aus dem Wasser

Im Schwimmbad Stainach ereignete sich Freitagnachmittag ein tragischer Unfall mit positivem Ausgang: Ein bewusstloser Vierjähriger wurde vom Bademeister gerettet. Der Bub erlangte nach kurzer Reanimation rasch wieder das Bewusstsein. STAINACH. Der Vierjährige aus dem Bezirk Liezen befand sich mit seiner Familie im Schwimmbad Stainach, als er gegen 17 Uhr in einem unbeobachteten Moment seine Schwimmflügerl von den Oberarmen zog und in das rund 130 Zentimeter tiefe Becken sprang. Der Bademeister...

  • Stmk
  • Liezen
  • Christoph Schneeberger

Nach tödlichem Badeunfall in Guntramsdorf
Polizei sucht Augenzeugen

BEZIRK MÖDLING. Nach dem tragischen Badeunfall am Ozean, bei dem ein 15-jähriger Afghane ums Leben kam, startete die Polizei nun einen Zeugenaufruf: Etwaige Zeuginnen oder Zeugen werden ersucht sich mit den Bediensteten der Polizeiinspektion Guntramsdorf unter der Telefonnummer 059133- 3335 in Verbindung zu setzen. Toter bei Badeunfall am Ozean

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Der verunfallte Schüler wurde ins Krankenhaus Wr. Neustadt geflogen (Symbolbild).

Badeunfall in Podersdorf
17-Jähriger bei Kopfsprung ins Wasser verletzt

In Podersdorf am See kam es am 16. Mai bei einer Tretbootsausausfahrt einer Wiener Schulklasse zu einem Unfall. PODERSDORF. Ein 17-jähriger Bursche aus dem Bezirk Mödling wurde mit Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung ins Spital geflogen. Anweisungen des Klassenlehrers missachtet12 Schüler der höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe aus Wien Liesing fuhren mit insgesamt drei Tretbooten, am Nordstrand von Podersdorf, auf die offene Wasserfläche. Einer der Schüler, ein 17-jähriger...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
3

Guntramsdorf
Toter bei Badeunfall am Ozean

BEZIRK MÖDLING. Mittwoch Abend wurde die wurde die Freiwillige Feuerwehr kurz nach 18 Uhr mit der Alarmierung "Person unter Wasser" zum Badeteich Ozean in Neu-Guntramsdorf gerufen.  Reanimationsversuche erfolglos Bei Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war bereits der Notarzthubschrauber vor Ort und der verunfallte Jugendliche war soeben im Wasser entdeckt worden. Privatpersonen, Polizisten und der ersteintreffende Feuerwehreinsatzleiter konnten den Burschen aus dem Wasser ziehen. Allerdings...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Die meisten Badeunfälle passieren durch Ausrutschen auf nassen Untergründen. Um bei Kindern die Ertrinkungsgefahr – auch in seichtem Wasser – zu minimieren, braucht es dennoch Aufsicht.
5

Badesaison eröffnet
So schützt man Kinder vor Ertrinken und Verletzung

Gerade jetzt, wenn es wärmer wird, rückt Baden und Schwimmen wieder in den Fokus für aktive und erholungssuchende Familien. Damit das Erlebnis mit dem kühlen Nass nicht zum Albtraum wird, gilt es allerdings gewisse Grundregeln zu beachten. STEIERMARK. Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Bei Kindern im Alter bis fünf Jahren ist Ertrinken die häufigste Ursache für tödliche Unfälle. In der Alterklasse zwischen fünf und 14 Jahren die zweithäufigste. Jährlich müssen an der...

  • Steiermark
  • Christoph Lamprecht
Das Team von Haustechnik Schlossnagel baut die Dusche der Familie Jochum barrierefrei um.

Barrierefreier Umbau der Dusche
Rosentaler Firma unterstützt 14-Jährigen

Das gesamte Team der Haustechnik Schlossnagel aus Rosental unterstützt den 14-jährigen querschnittgelähmten Tobias Jochum und seine Familie beim Hausumbau. ROSENTAL. Das Team von Haustechnik Schlossnagel hat das Bild vor Ort sehr berührt: eine liebevolle Familie mit einem bezaubernden Sohn im Alter von 14 Jahren, der sich bis vor sieben Monaten noch mit seinen Freunden getroffen hat und ein unbeschwertes freies Leben genießen durfte. Tragischer UnfallEin tragischer Badeunfall in Voitsberg...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer

St. Wolfgang
Tödlicher Badeunfall nach Saunabesuch

Nach einem Saunabesuch ging ein 47-jähriger Deutscher in den Wolfgangsee, verschwand aber plötzlich unter Wasser. Nach einer rasch eingeleiteten Suchaktion wurde der leblose Körper gefunden, Reanimationsversuche blieben erfolglos. ST. WOLFGANG. Ein 47-jähriger deutscher Staatsbürger ging am Abend des 29. Septembers in St. Wolfgang nach einem Saunabesuch in den Wolfgangsee, um sich abzukühlen. Seine 45-jährige Begleiterin blieb nur kurz im Wasser, der 47-Jährige noch ein wenig länger. Plötzlich...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Zwei Radfahrer wurden zu Lebensrettern.

Mutiger Einsatz
Dramatische Lebensrettung bei der Agerwehr

Zu dramatischen Szenen ist es heute bei der Agerwehr gekommen, als ein 19-Jähriger alle Warnhinweise ignorierte und beinahe ertrunken wäre. VÖCKLABRUCK. Am 14. August gegen 14.45 Uhr schwammen ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck und sein 45-jähriger Vater vom Attersee kommend in der Ager Richtung Agerwehr. Diese wollten die beiden geradeaus durchschwimmen, obwohl der Wehrbereich mit Absperrbändern und den Warnhinweistafeln "Schwimmen verboten – Lebensgefahr" gekennzeichnet ist. Der...

  • Vöcklabruck
  • Christian Diabl
Der Bub wurde umgehend von seiner Mutter und weiteren Passanten aus dem Wasser geholt und reanimiert.

Unfall in Pettenbach
Vierjähriger Bub nach Badeunfall reanimiert

Am Nachmittag des 3. August 2021 ereignete sich bei einem Schwimmbecken auf dem Areal eines Campingplatzes in Pettenbach ein Badeunfall. PETTENBACH. Wie die Polizei berichtet, trieb ein vierjähriger Bub aus bisher unbekannter Ursache plötzlich für wenige Sekunden regungslos im Wasser. Das Kind wurde umgehend von seiner Mutter und weiteren Passanten aus dem Wasser geholt und reanimiert. Er kam glücklicherweise schnell wieder zu sich und wurde von den bereits eingetroffenen Rettungskräften...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Eine Deutsche trieb regungslos am Ufer des Weißensees. Sie konnte nicht mehr gerettet werden.

Techendorf:
Tödlicher Badeunfall im Weißensee

Eine Urlauberin aus Deutschland trieb regungslos im Uferbereich des Weißensees. Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos. TECHENDORF. Am Weißensee ereignete sich heute ein tödlicher Badeunfall. Eine Urlauberin war am Nordufer zum Schwimmen. Plötzlich bemerkten zwei Burschen, die sich mit ihrem Ruderboot am See befanden, dass die 63-Jährige regungslos im Uferbereich trieb. Trotz sofortiger Bergung und Reanimationsmaßnahmen von herbeigerufenen Personen und der Notärztin konnte die Deutsche nicht...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Nach dem Badeunfall war ein Fremdverschulden zunächst nicht auszuschließen - nun steht die Unfallursache fest.
1

Badeunfall im Voitsberger Bad
Unfallursache konnte geklärt werden

Am 22. Juni fanden anwesende Badegäste im Voitsberger Freibad ein lebloses Kind im Wasser treiben. Der Bub (13) konnte gerettet und erfolgreich reanimiert werden (wir berichteten). Die Unfallursache steht nun fest. VOITSBERG. Umfangreiche Ermittlungen der Polizeiinspektion Voitsberg ergaben keinen Hinweis auf ein Fremdverschulden. Der 13-Jährige gab bei seiner Befragung an, dass er sich allein auf der Wasserrutsche befand und mit den Knien voraus in die Rutsche sprang. Am Ende der Rutsche...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Selina Wiedner
Kinder sollten frühzeitig ans Wasser gewöhnt werden und ab vier Jahren schwimmen lernen, um Badeunfälle zu vermeiden.
3

Schwimmen lernen kann Leben retten

Wegen Covid19 gab es keine Schwimmkurse. Ein Versäumnis, das dringend aufgeholt werden muss. STEYR. Wegen der geschlossenen Schwimmbäder und der abgesagten Schwimmkurse im letzten Jahr ist die Zahl der Nichtschwimmer unter Kindern stark gestiegen. So können einer aktuellen Studie zu Folge in Österreich rund 160.000 Kinder bis 19 Jahre nicht schwimmen. Die Bewegung im Wasser bringt jedoch nicht nur Abkühlung und Spaß, schwimmen schützt und kann Leben retten. Wasser übt auf Kinder einerseits eine...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Mit dem Hubschrauber wurde der Jugendliche nach Badeunfall im Freibad Schattendorf nach Wien gebracht. (Symbolbild).

Jugendlicher vor dem Ertrinken gerettet
Badeunfall im Freibad Schattendorf

Im Freibad Schattendorf kam es am Sonntag Nachmittag zu einem Badeunfall von einem Jugendlichen. Er konnte aus dem Wasser gerettet werden. SCHATTENDORF. Am Sonntag, dem 25. Juli 2021 bemerkte ein aufmerksamer Badegast im Freibad Schattendorf einen im Wasser treibenden Jugendlichen. Mit dem verständigten Bademeister konnte der 14-Jährige aus dem Wasser geborgen und erstversorgt werden. Der Jugendliche wurde vom Notarzt in ein künstliches Koma versetzt und in stabilen, aber noch kritischen...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Angelika Illedits
Polizei und Wasserrettung rückten unmittelbar nach der Information einer Passantin aus, der Mann konnte geborgen werden.
2

Goldegger See
Wasserretter haben toten Schwimmer am Donnerstag geborgen

Der seit Dienstag im Goldegger See abgängige Mann konnte heute, Donnerstag, gegen Mittag von der Wasserrettung aus dem See geborgen werden. GOLDEGG. Die Suche nach der vermissten Person im Goldegger See wurde am Mittwoch um 23 Uhr erfolglos abgebrochen und hätte am Wochenende fortgeführt werden sollen. Erst dann seien wieder genügend freiwillige Einsatzkräfte verfügbar gewesen, heißt es von der Wasserrettung. Heute gelang es dennoch, den untergegangenen Schwimmer zu bergen, weil eine...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Freuen sich über den Tag der Badesicherheit in der Weihermühle: Gernot Papst (Ausschussobmann für Jugend, Bildung, Sport), Elias Theiner (Pächter der Weihermühle) und Lukas Tamalio (Koch) (v.l.)

Mehr Sicherheit im kühlen Nass
Badesicherheitstag im Bad Weihermühle klärt auf (+Tipps)

Badesicherheit wird in Gratwein-Straßengel großgeschrieben: Ein Sicherheitstag in der Weihermühle klärte auf. Ertrinken ist die häufigste tödliche Unfallursache bei Kindern unter fünf Jahren, die zweithäufigste bei 5- bis 14-Jährigen. Rund um Pools, Wasserrutschen und Sprungtürme passieren zudem viele andere Unfälle, die mit teils schweren Verletzungen einhergehen. Zusätzlich ist durch die Pandemie so einiges ins Wasser gefallen: Entfallene Schwimmstunden, der Komplettausfall von...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Lisa Ganglbaur
Seit Dienstagnachmittag suchten Einsatzkräfte nach einer abgängigen Person im Goldegger See. Unterstützt wurden die Einsatzkräfte dabei von Wassersuchhunden.
8

Goldegg
Wasserretter suchten vermissten Mann im Goldegger See

Seit Dienstagnachmittag lief im Goldegger See die Suche nach einer vermissten Person, zahlreiche Feuerwehrleute und Wasserretter standen, unterstützt von Wassersuchhunden, im Einsatz. UPDATE: Donnerstagmittag konnte der Mann von Wasserrettern aus dem See geborgen werden.  GOLDEGG. Im Goldegger See wurde seit Dienstagnachmittag nach einer vermissten Person gesucht. Davon berichtete Goldeggs Bürgermeister Hannes Rainer auf seiner privaten Facebook-Seite: Suche mit Sonar und Tauchern Die...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.