Special

Sei du die Story und schreib mit uns und dem Roten Kreuz Geschichte. 7.000 Liter Blut pumpt das Herz pro Tag durch unseren Körper. Was meinen Sie - wie viel von diesem kostbaren Lebenselexier spenden unsere Leser beim 42-Tage-Blutspendemarathon der BezirksRundschau? Die spannende Antwort finden Sie am 28. März in Ihrem Postkasten. In der GesundheitsRundschau. Hier auf unserer Themenseite finden Sie die Beiträge und Informationen aus den einzelnen Bezirken zum Blutspendemarathon.

Alle Termine zum Blutspende-Marathon

Alles zum Thema Blutspende-Marathon

Beiträge zum Thema Blutspende-Marathon

Lokales
Jürgen Spitzenberger, Leiter der Rotkreuzortsstelle Eferding.

Bezirk Eferding
Beim Blut Spenden kommen die Menschen zusammen

Blut spenden rettet nicht nur Leben, es bringt auch die Menschen zusammen. Jürgen Spitzenberger, Leiter der Rotkreuzortsstelle Eferding, spricht über die regionalen Zusammenhänge. BEZIRK EFERDING. Die Bevölkerung der ländlichen Gegend verbindet mit dem Blutspenden nicht nur den Willen, anderen zu helfen - es eignet sich auch als Möglichkeit, Bekannten und Freunden zu begegnen und sich auszutauschen. Der BezirksRundschau Blutspende-Marathon, der vom 7. Februar bis zum 20. März läuft,...

  • 21.02.19
Lokales
Herbert Ganglberger
2 Bilder

Blutspende-Marathon
Oberneukirchner war 51 mal Blut spenden

Im März finden noch Blutspendetermine in Urfahr-Umgebung statt. Der Blutspende-Marathon kommt auf Touren. OBERNEUKIRCHEN/URFAHR-UMGEBUNG (fog). Weil Blut nach wie vor unersetzbar ist und eine Blutkonserve Leben retten kann, hat die BezirksRundschau gemeinsam mit dem Roten Kreuz den "Blutspende-Marathon" ins Leben gerufen. Für Herbert Ganglberger ist Blut spenden eine Selbstverständlichkeit. Am 14. Februar hatte er wieder im Lebenshaus, in seiner Heimatgemeinde Oberneukirchen gespendet....

  • 20.02.19
Gesundheit
Bürgermeister Leopold Steindler hat einen Blutspenderausweis: Sechs Mal hat er sich bereits der guten Sache zur Verfügung gestellt, um anderen damit helfen zu können.

Blutspende-Termine Steyr-Land
Spenden & damit Leben retten

Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt. 1.000 Konserven kommen so pro Tag bei der Behandlung von Patienten zum Einsatz und retten Leben. STEYR & STEYR-LAND. "Es tut keinem weh, ist schnell erledigt und man hilft anderen Menschen", so Leopold Steindler aus Ternberg. Weil dem Bürgermeister das Blutspenden ein Anliegen ist, hat er bislang sechs Mal sein Eigenblut gespendet.  Gemeinsam mit dem Roten Kreuz ruft die BezirksRundschau zum „BezirksRundschau...

  • 19.02.19
Gesundheit
Beim regulären Blutspenden wird Vollblut abgenommen.

Blutspende-Marathon
Winzige Blutplättchen bewirken Großes

Das Rote Kreuz ist nicht nur laufend auf der Suche nach Blutspendern, sondern freut sich auch über Thrombozytenspender. BEZIRK RIED (schi). Die Thrombozyten (Blutplättchen) sind für die Blutgerinnung von entscheidender Bedeutung. Leukämie-Patienten, Patienten mit großen operativen Eingriffen, Opfer von schweren Unfällen und Verbrennungsopfer weisen oft einen Mangel an Thrombozyten auf und würden ohne die laufende Zufuhr von Thrombozyten in konzentrierter Form verbluten. Wie...

  • 19.02.19
Lokales

Blutspende-Marathon
276 Vorchdorfer spendeten wieder ihr Blut

In nur zehn Minuten zum Lebensretter - 276 Vorchdorfer spendeten ihr Blut. VORCHDORF. Auch heuer rief das Rote Kreuz wieder zur Blutspendenaktion auf. 276 Bürger aus Vorchdorf, darunter viele Erstspender, wurden in nur wenigen Minuten mit ihrer Blutspende zu Lebensrettern. 5,64 Prozent der oberösterreichischen Bevölkerung spenden im Durchschnitt Blut und sorgen damit für die notwendige Versorgung der OÖ Krankenhäuser, damit Patienten in Not geholfen werden kann. Als Anerkennung für die vielen...

  • 18.02.19
Gesundheit
Gerhard Jüngling, Thomas Winkler, Susanne Süssner, Rudi Anschober, Julia Watzinger, Erich Haneschläger und Werner Watzinger (v. l.).
2 Bilder

BezirksRundschau „Blutspende-Marathon“
1.000 Blutkonserven pro Tag im Einsatz

OÖ. Die nächsten Spender stellten sich für den BezirksRundschau „Blutspende-Marathon“, einer Kooperation mit dem Roten Kreuz Oberösterreich, zur Verfügung. Landesrat Rudi Anschober und BezirksRundschau-Marketingleiterin Julia Watzinger spendeten für den guten Zweck ihr Blut. Erich Haneschläger Landesgeschäftsleiter des oberösterreichischen Roten Kreuzes und die Leiter der Blutspendezentrale Linz Susanne Süssner, Gerhard Jüngling und Werner Watzinger, waren sich einig: „1.000 Konserven kommen...

  • 15.02.19
Lokales
v.l.n.r. Christian Karlinger (BNI-Traun Kraft-Werk), Thomas Lapatschka und Tobias Panhauser (Union), Peter Gattinger (BNI-Donauwelle)
2 Bilder

Vom Halbmarathon zum Blutspende-Marathon

PERG. Die Union Perg als Veranstalter des Perger Sparkasse Halbmarathons ist dieses Jahr gemeinsam mit den Sponsoren auch beim Blutspende-Marathon von Rotem Kreuz und BezirksRundschau mit dabei. "Marathon und Blutspende-Mmarathon klingt gut, da sind wir dabei", war die Reaktion von Obmann Tobias Panhauser, der sofort auch die Netzwerker von BNI (Business Network International) mit ins Boot holte. Peter Gattinger, Chapterdirektor BNI Donauwelle Linz und Viktor Panhölzl, Schatzmeister BNI...

  • 15.02.19
Lokales
Herwig Mahr vor Ort bei der Blutspende.
2 Bilder

BezirksRundschau Blutspende-Marathon
Blut spenden gehen und Leben retten

LINZ-LAND (red). BezirksRundschau und Rotes Kreuz rufen zum "BezirksRundschau-Blutspende-Marathon" auf. Diesen Aufruf unterstützt die FPÖ Linz-Land gerne. „Das erste Mal Blut spenden war ich 1980 beim Bundesheer“, betont Herwig Mahr, FPÖ-Klubobmann im Oberösterreichischen Landtag. Für den Landes- und Kommunalpolitiker, Vizebürgermeister in Traun, steht im Fokus, dass „jede einzelne Blutspende Leben retten kann. Deshalb ist es so wichtig, sich selbst an der Nase zu nehmen.“ 42 Tage lang...

  • 13.02.19
Lokales
2 Bilder

Im Wirtshaus Blut spenden

In Waldhausen ist das Spenden untrennbar mit Willi Schauer verbunden WALDHAUSEN. Seit 2001 organisiert Wirt Willi Schauer als Blutspendebeauftragter die Aktion in seiner Heimatgemeinde. Mit großem Erfolg: Im Vorjahr wurden an fünf Tagen rund 300 Spender "angezapft". Das Blutspenden findet direkt im Gasthaus statt. Wer Blut spendet, erhält eine kleine Jause. Das hat man sich von Gemeinden in Niederösterreich abgeschaut: Das Blutspenden als ein geselliger Akt. "Es ist so etwas wie ein...

  • 13.02.19
Lokales

Blutspendemarathon
0, A, B oder AB – so lässt sich Blut unterscheiden

BEZIRK SCHÄRDING (juk). 1901 entdeckte der österreichische Arzt und Nobelpreisträger Karl Landsteiner, dass es verschiedene Arten von Blut gibt. Nicht alle Blutgruppen sind gleich häufig vertreten. Es gibt regionale und länderspezifische Unterschiede, was die Häufigkeit betrifft. Grundsätzlich gibt es vier Blutgruppen: 0, A, B und AB. Dazu kommt die Option zwischen Rhesusfaktor positiv oder negativ. Entscheidend für Blutgruppe sind biochemische Merkmale, die vererbt werden. Zwei Drittel der...

  • 12.02.19
Lokales

Blutspende-Marathon
Blut spenden und Leben retten

BezirksRundschau und Rotes Kreuz rufen zum "BezirksRundschau-Blutspende -Marathon" auf. STEYR-LAND. "Ich war das erste Mal Blut spenden. Es ist eine gute Sache und man kann damit einem anderen Menschen vielleicht helfen", sagt Patricia Gruber, Geschäftsführerin vom Stiftshotel in Garsten. 42 Tage lang will die BezirksRundschau gemeinsam mit dem Roten Kreuz mit dem "BezirksRundschau-Blutspende-Marathon" auf die Wichtigkeit Blut zu spenden aufmerksam machen und zeigen, dass eine jede einzelne...

  • 12.02.19
Gesundheit
BezirksRundschau-Geschäftführerin Martina Holl, Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger, Landesrätin Birgit Gerstorfer und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz (v. l.).
2 Bilder

„Blutspende-Marathon“
Alle 90 Sekunden wird eine Blutkonserve benötigt

OÖ. In Runde zwei des „Blutspende-Marathons“, einer Kooperation der BezirksRundschau und dem Roten Kreuz Oberösterreich, spendeten Landesrätin Birgit Gerstorfer und BezirksRundschau-Geschäftführerin Martina Holl ihr Blut. Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz, verdeutlichten die Wichtigkeit des Blutspendens: „Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt. Jedoch kann das...

  • 12.02.19
Gesundheit
Spenden Sie Blut und retten Sie gemeinsam mit der BezirksRundschau und dem Roten Kreuz Leben.

Blutspendetermine OÖ-weit
Alle Termine im Überblick:

Exakt 42 Tage lang findet der Blutespende-Marathon der BezirksRundschau und des Roten Kreuzes statt. Hier finden Sie alle Termine in Ihrem Bezirk: Braunau: 08.02.2019, 15:30-20:30: Neue Mittelschule, Neukirchen a. d. E. 15.02.2019, 15:30-20:30: Mehrzweckhalle, Helpfau-Uttendorf 18.02.2019, 15:30-20:30: Gemeindeamt, Tarsdorf 20.02.2019: 15:30-20:30: Neue Mittelschule, Altheim  21.02.2019: 15:30-20:30: Neue Mittelschule, Altheim  05.03.2019: 15:30-20:30: Neue Mittelschule,...

  • 07.02.19
Leute
Bezirksrundschau-Chefredakteur Thomas Winkler, Rotes-Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger, Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Kaufmännischer-Direktor-Blutspendezentrale-Linz Werner Watzinger (v. l.).
2 Bilder

Rotes Kreuz Oberösterreich
Startschuss für „Blutspende-Marathon“

OÖ. Am 7. Februar startet die BezirksRundschau den „Blutspende-Marathon“ in Kooperation mit dem oberösterreichischen Roten Kreuz. Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und BezirksRundschau-Chefredakteur Thomas Winkler stellten sich zur Verfügung und spendeten Blut. Rot Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger und Werner Watzinger, Kaufmännischer Direktor der Blutspendezentrale Linz, freuen sich über den „Blutspende-Marathon“ und betonten, wie wichtig das Blutspenden...

  • 07.02.19
Lokales
Maria und Josef Putz wurden für ihre 50. Blutspende geehrt.
3 Bilder

Blutspendemarathon
Maria & Josef retten Leben durch Blut

Mit einer Blutspende kann man nicht nur das Leben von anderen retten. Man profitiert auch selbst. BEZIRK. "Ich hab mit 18 Jahren angefangen, Blut zu spenden. Das war ganz selbstverständlich", erzählt Maria Putz (57) aus Oberwang. Auch ihr Mann Josef (61) hat früh damit begonnen: "Ich habe das erste Mal Blut gespendet, als ich beim Bundesheer war. Damals haben wir einen Tag frei bekommen – das wollte natürlich jeder", schmunzelt er. Die Motivation ist ihm jedoch auch ohne diese Belohnung...

  • 06.02.19
Lokales
<f>Christian Koblmüller</f>, Lehrer an der HAK Traun organisiert Blutspendeaktionen und geht mit gutem Beispiel voran.

Linz-Land
Blut spenden rettet Leben

Von 7. Februar bis 20. März, 42 Tage lang, läuft der BezirksRundschau Blutspende-Marathon. BEZIRK (wom). Alle 90 Sekunden wird in den Krankenhäusern Österreichs eine Blutkonserve benötigt. An einem Tag kommen laut Rotem Kreuz demnach 1.000 Blutkonserven für die Behandlung von Patienten oder bei Notfällen zum Einsatz. In Oberösterreich werden pro Jahr mehr als 50.000 Konserven benötigt.  "Blut kann durch kein künstliches Gebräu ersetzt werden und wir alle können in die Notlage kommen und...

  • 06.02.19
Lokales
Sind einige Bedingungen erfüllt, kann jeder eine Blutspendeaktion organisieren.

BezirksRundschau Blutspende-Marathon
Wie organisiert man eigentlich eine Blutspendeaktion?

BEZIRK ROHRBACH. Die Oeppinger Firma Röchling Leripa veranstaltet seit Jahren eine eigene Blutspendeaktion. Doch wer kann so eine Aktion eigentlich organisieren und wie funktioniert das? "Ohne die Unterstützung von Gemeinden, Bürgermeistern, Amtsleitern, Schulen, Pfarren etc. wäre die Versorgung der Krankenhäuser mit Blut unmöglich. Eine Blutspendeaktion kann im Grunde aber jeder veranstalten", erklärt das Rote Kreuz. Die BedingungenEinige Bedingungen gilt es zu erfüllen. So sollte etwa...

  • 06.02.19
Lokales
Blutspende-Botschafter Thomas Öhler.
4 Bilder

Story der Woche
Blutspenden – kleiner Pieks mit großer Wirkung

LINZ. Machen Sie mit beim Blutspende-Marathon der BezirksRundschau und helfen Sie, Leben zu retten. Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt. 1.000 Konserven kommen so pro Tag bei der Behandlung von Patienten zum Einsatz und retten Leben. Das funktioniert nur, weil viele Menschen den "kleinen Pieks" in Kauf nehmen und etwas von ihrem Blut spenden. Top-Sportler als Blutspende-BotschafterEiner von ihnen ist der Linzer Bike-Trial-Champion Thomas Öhler. In...

  • 06.02.19
Lokales
Etwa eine dreiviertel Stunde sollte für den gesamten Vorgang mit kurzer Ruhephase und kleinem Imbiss eingerechnet werden.
2 Bilder

Blutspender kann es nie genug geben

Im Vorjahr verzeichnete das Rote Kreuz Urfahr-Umgebung rund 2.200 Blutspenden im Bezirk. BEZIRK (vom). 42 Tage ist eine Blutkonserve im Durchschnitt haltbar. Genau so lange möchten die BezirksRundschau und das Rote Kreuz mit dem Blutspende-Marathon zum Blutspenden aufrufen (Termine unten). Gleichzeitig soll die Bedeutung des kostbarsten Notfallmedikaments wieder mehr in den Fokus gerückt werden. Denn es gibt noch immer keinen künstlichen Ersatz für das menschliche Blut. Kein Spender bedeutet...

  • 06.02.19
Lokales
Mit einer Blutspende hilft man nicht nur anderen, dank der Blutanalyse erfährt man auch mehr über die eigene Gesundheit.

BezirksRundschau Blutspende-Marathon
Blut spenden und Leben retten

BEZIRK ROHRBACH. Von 7. Februar bis 20. März findet in Kooperation mit dem Roten Kreuz der "BezirksRundschau Blutspende-Marathon" statt. Es geht darum, Bewusstsein für das Blutspenden zu schaffen. "Blut ist der Saft des Lebens und durch nichts ersetzbar. Wer Blut spendet, kann das Leben anderer Menschen retten. Blut spenden heißt aber auch, mehr über seine eigene Gesundheit zu erfahren. Ohne den Einsatz der freiwilligen Blutspender wäre eine medizinische Versorgung nicht möglich", erklärt...

  • 05.02.19
Lokales
Mehr als 50.000 Blutkonserven werden jährlich für kranke und verletzte Menschen in Oberösterreich benötigt.
3 Bilder

Blutspende-Marathon
Blutspender retten Menschenleben

SALZKAMMERGUT. Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt, unabhängig von Jahreszeit oder Wetter. 1.000 Behälter pro Tag kommen zur Behandlung von Patienten zum Einsatz und stets sind Menschen darauf angewiesen, dass ausreichend Vorräte in passender Blutgruppe vorhanden sind. Daher ist der Einsatz der freiwilligen Blutspender besonders wichtig. Ohne sie wäre eine medizinische Versorgung unmöglich, da Blut nach wie vor nicht künstlich hergestellt werden kann. Alle...

  • 05.02.19
Lokales

Blutspende-Marathon
"Für mich gehört es einfach dazu"

WELS & WELS-LAND. Alle 90 Sekunden wird in Österreichs Spitälern eine Blutkonserve benötigt, unabhängig von Jahreszeit oder Wetter. 1.000 Konserven pro Tag kommen zur Behandlung von Patienten zum Einsatz, die im Notfall auch ein Menschenleben retten können. Täglich sind Menschen darauf angewiesen, dass ausreichend Blutkonserven in passender Blutgruppe vorhanden sind. Ohne den Einsatz der freiwilligen Blutspender wäre eine medizinische Versorgung unmöglich. "Blut kann nämlich nach wir vor...

  • 05.02.19
Lokales
Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Hans Wimmer (links) geht regelmäßig zu Blutspendeaktionen.
2 Bilder

Blutspende-Marathon
Frauscher: "Ohne Blut wären OPs sehr riskant"

BEZIRK (schi). Blut ist der Saft des Lebens und durch nichts ersetzbar. Es kann nach wie vor nicht künstlich hergestellt werden. Daher ist es wichtig gesunde Menschen zu haben, die ihr Blut zur Verfügung stellen, um anderen zu helfen. Denn: Eine Blutspende kann Leben retten. Josef Frauscher, Bezirksgeschäftsleiter der Rot-Kreuz Bezirksstelle Ried, weiß: "Ohne das freiwillige Engagement der Blutspender wären sehr viele medizinische Eingriffe, wie zum Beispiel Operationen, mit hohem Risiko...

  • 05.02.19
Lokales
Für Rainer Mendler ist Blutspenden mittlerweile richtig entspannend. Er wird vom freundlichen Personal sehr gut betreut.
3 Bilder

Blutspende-Marathon
Die fleißigsten Blutspender im Bezirk Freistadt

Rainer Mendler und Bernhard Wegerer sind unter jenen Freiwilligen, die im Bezirk Freistadt am öftesten Blut spenden. WARTBERG/A., PIERBACH. Welche Blutgruppe ein Mensch hat, ist erblich bedingt. Man unterscheidet zwischen den vier Blutgruppen Null, A, B und AB. Am häufigsten kommen die Blutgruppen A positiv und Null positiv vor. Relativ selten sind die Gruppen B negativ oder AB negativ. Menschen mit Blutgruppe Null gelten als „Universalspender“, da ihr Blut jedem Patienten transfundiert...

  • 04.02.19
  • 1
  • 2