Bodenmarkierung

Beiträge zum Thema Bodenmarkierung

Stadträtin Martina Berthold zeigt die neuen farbigen Bodenmarkierungen.

Pilotphase
Neue Bodenmarkierungen für Radhauptnetz

Mit neuen farbigen Bodenmarkierungen und Hinweistafeln mit Kilometer-Angaben werden die Hauptradrouten der Landeshauptstadt besser sichtbar gemacht. SALZBURG. Auf der rund fünf Kilometer langen Strecke „H11“, von der Salzach in Mülln entlang des Bahnbegleitwegs via Taxham und Liefering bis nach Freilassing, wurden jetzt neun Wegweiser und 26 Bodenmarkierungen angebracht. "Mit dieser ersten Testroute sammeln wir wichtige Erfahrungen mit dem neuen Wegweisungssystem“, so Stadträtin Martina...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Die rosa "Sharrows" entlang der Fahrrad-Hauptroute Nummer Drei machen auf den Radverkehr aufmerksam.
1

Gratwein-Straßengel
Radverkehrskonzept nimmt Farbe an

Gratwein-Straßengel: Rosa Fahrradstreifen sorgen für Aufsehen. Wir haben nachgefragt, was dahintersteckt. Das gemeindeübergreifende Radverkehrskonzept für den Alltag von Gratwein-Straßengel und Gratkorn nimmt Farbe an. Im wahrsten Sinne des Wortes, denn wer mit dem Rad vom Gratweiner Hauptplatz bis zur Plankenwartherstraße unterwegs war, hat bestimmt schon die rosa Bodenmarkierungen gesehen. Diese sogenannten Sharrows sollen den Radverkehr lenken. Maßnahmen gesetzt Ein lückenloses...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
4

B119
Markierungen sollen Kurvenverhalten der Motorradfahrer verbessern

Auf der B119 zwischen Grein und Dimbach wurden an drei Kurvenkombinationen Bodenmarkierungen angebracht. Zweck: Motorradfahrer vor waghalsigen Kurvenfahrten zu schützen. Außerdem wurde ein Gerät installiert, das Biker auf zu hohe Geschwindigkeiten und Lärmemissionen aufmerksam macht.  GREIN, DIMBACH. Viele Motorradfahrer lieben es, Kurven eng zu nehmen. Häufig entstehen daraus aber Gefahrensituationen, weil an unübersichtlichen Kurvenabschnitten in Schräglage gefährlich weit über die...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Die blaue Markierung soll fallen. Stattdessen kommt die gelbe Zick-Zack-Bodenmarkierung.
2

Ternitz
Stadt bessert bei "Abkassier-Parkplatz" nach

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Bodenmarkierung in der Ternitzer Ruedlstraße weist eine Kurzparkzone aus. Eine Zusatztafel an der Hauswand schränkt die Park-Erlaubnis aber ein. Strafen sind vorprogrammiert. Wer sich blind auf die blaue Kurzparkzonen-Markierung vor der Ternitzer Post (Ruedlstraße 10) verlässt, und seinen Pkw abstellt, läuft Gefahr zur Kasse gebeten zu werden. Denn an der Hausmauer wurde eine Zusatztafel angebracht, welche ein Halten und Parken zwischen 8 und 10 und 15.45 und...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Pünktlich zum Schulstart sind alle Schutzwege und Markierungen überprüft und gegebenenfalls nachmarkiert worden

Vor Schulbeginn
Markierungen vor Schulen wurden geprüft

Die Markierungen und Schutzwege vor den Schulen und Kindergärten wurden vor dem kommenden Schulstart geprüft und gewartet.  VILLACH. Vor Schulbeginn hat der Wirtschaftshof Villach sämtliche Markierungen vor den Bildungseinrichtungen und Kindergärten geprüft und gewartet, damit sie auch gut sichtbar sind. Zwei Wochen langDie Teams des Wirtschaftshofes Villach waren in den Sommerferien zwei Wochen lang unterwegs und haben die Schutzwege und Markierungen vor den Kindergärten und Schulen...

  • Kärnten
  • Villach
  • Lara Piery
Die Schriftzug an der "Hoinbäcka"-Kreuzung fiel kreativ aus.
1

Bodenmarkierung in Waidhofen
Hier Ƨtimmt doch was nicht

Ein Hoppala an einer Bodenmarkierung an der sogenannten "Hoinbäcka"-Kreuzung begeistert das Netz. WAIDHOFEN. "Eigentlich hätte man nur von der Tafel daneben abschreiben müssen", kann sich eine Kommentatorin ein wenig Sarkasmus nicht verkneifen. Grund ist der etwas eigenwillige Schriftzug an der Altwaidhofnerkreuzung, von den Einheimischen liebevoll "Hoinbäcka"-Kreuzung genannt. Beim Aufmalen des Wortes "Stop" passierte nämlich ein kleiner Unfall und das "S" wurde verkehrt herum auf...

  • Waidhofen/Thaya
  • Peter Zellinger
Trotz einer Ausnahmeregelung erhielten Anrainer rund um Sprecher Walter Haab Strafverfügungen.
2

Baustelle Donaumarina
Mühsame Umwege für Anrainer

Kleingärtner beklagen sich über Fahrverbot und verwirrende Verkehrsschilder. Trotz Ausnahmeregelungen für Anrainer gibt es zahlreichen Anzeigen. LEOPOLDSTADT. Für Aufregung sorgen die aktuellen Arbeiten rund um die beiden Donaumarina-Wohnprojekte und den Marina Tower. Während die Baustellen und Kabelverlegungen der Wiener Netze Schmutz und Lärm verursachen, ärgern sich die Siedler der Kleingartenanlage Grünlandgasse und der Zentralverband zudem über die vorübergehenden Verkehrsschilder,...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Sabine Krammer
Verkehrsexperte Kurt Fallast will die Sicherheit im Straßenverkehr erhöhen.
2

Verkehrsexperte Kurt Fallast fordert: Reflektierende Knöpfe können Radler schützen!

Mehr Sicherheit in der dunklen Jahreszeit: Kurt Fallast fordert optische Warnsignale auf den Straßen. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger, das Verkehrsaufkommen höher: Der altbekannte und nie abreißende Konflikt zwischen Rad- und Autofahrern wird durch die Häufung von Unfällen im Herbst erneut zum Thema. Verkehrsexperte Kurt Fallast ruft daher auf, reflektierende, im Boden platzierte Knöpfe zu installieren, welche die Aufmerksamkeit und Sicherheit steigern würden. Keine bauliche...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
GR Hans-Jürgen Peitzmeier, Bgm. Alexander Vojta, Vbgm. Dietmar Ruf.

Neue Bodenmarkierungen - Rosengasse Kapellerfeld wieder sicher befahrbar!

Trotz der Vorrang-Geben-Tafeln an allen Kreuzungen in der Rosengasse, kam es an der Kreuzung Rosengasse/Wiesengasse in Kapellerfeld in den letzten Monaten vermehrt zu Unfällen. Die Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien wurde schnell aktiv und setzte mit dem Beschluss der neuen Bodenmarkierungen eine Verkehrsmaßnahme, um einen unfallfreien Straßenverkehr für alle Anrainer und Autofahrer zu gewährleisten. Bürgermeister Alexander Vojta, Vizebürgermeister Dietmar Ruf und Verkehrsausschuss-Vorsitzender...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Aufpassen! Sonst wird das Parken in Wolfsberg schnell teuer

Hoher Platz: Kurzparkzone auch ohne Markierungen

Die gebührenpflichtige Kurzparkzone ist am Hohen Platz weiterhin aufrecht. WOLFSBERG. Der Schein trügt in Wolfsberg: Auch wenn derzeit baustellenbedingt keine blauen Markierungen vorhanden sind, gilt im Bereich des Hohen Platzes die verordnete Kurzparkzone. Das Parken ist unverändert nur für eine Stunde gratis mit Parkuhr bzw. für eine weitere Stunde mit Parkticket erlaubt.

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Petra Mörth
Bürgermeister Gerhard Pirih und Stadtrat Christian Klammer testeten mit Kindern und Journalisten den neuen Radweg in der Innenstadt
6

Radfahren in Spittal: Radwegnetz in der Probephase

Bevölkerung kann Verbesserungsvorschläge auf Gemeinde-Homepage einbringen. Radfest am 14. September. SPITTAL (ven). "Klar gibt es noch Verbesserungspotenzial, aber wir haben nun endlich Radwegmarkierungen in der Innenstadt", so Bürgermeister Gerhard Pirih, der mit Stadtrat Christian Klammer sowie einigen Kindern und Journalisten das neue Radwegenetz auf dem Drahtesel testete. Am 14. September findet außerdem ein Radfest statt, die kürzlich gegründete Radlobby arbeitet weiter an einem...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Erich Putz (Markierungs-Experte ASFINAG), Abteilungsleiter Betrieb Heimo Maier-Farkas, Autobahnmeister von Unterwald Markus Bratschko (v.l.).
2

3D-Markierung gegen Geisterfahrer in der Steiermark

3D-Markierungen sollen in Zukunft Geisterfahrer in der Steiermark daran hindern auf die Autobahn aufzufahren. Bei drei Auffahrten und einer Raststation in der Steiermark starten jetzt Pilotversuche. Von besserer Markierung und Beschilderung bis hin zu Geisterfahrerkrallen reichen die Maßnahmen, mit denen die ASFINAG versucht, Geisterfahrten generell zu verhindern. Dennoch kommt es jedes Jahr zu Falschfahrten, die mitunter auch zu Unfällen führen. Mit einem Pilotprojekt startet die ASFINAG...

  • Stmk
  • Leoben
  • WOCHE Leoben
Neues Bodenmarkierungskonzept für  Anton Scheiblin-Gasse ist fertiggestellt.
1

Neue Bodenmarkierungen für Anton Scheiblin-Gasse

ST. PÖLTEN (red). Der Bereich Anton Scheiblin-Gasse/Hnilickastraße ist aufgrund der zahlreichen Geschäfte stark frequentiert und es kommt immer wieder zu Staubildungen. Neue Bodenmarkierungen sowie Änderungen für das Halten und Parken in diesem Bereich sorgen ab sofort für mehr Flüssigkeit im Straßenverkehr. Ein eigens erstelltes Bodenmarkierungskonzept für die Anton Scheiblin-Gasse von Zieritz & Partner ZT sowie Änderungen für das Halten und Parken in diesem Bereich wurden jetzt von der...

  • St. Pölten
  • Bezirksblätter Archiv (Johannes Gold)
Neue Bodenmarkierungen sollen Kurven für Motorradfahrer sicherer machen.
2 1

Neue Bodenmarkierungen für mehr Sicherheit für Motorradfahrer

Ein Pilotprojekt soll Kurven für Motorradfahrer sicherer machen: durch neue Bodenmarkierungen soll die Zahl schwerer Unfälle gesenkt werden. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) startet in Niederösterreich, Kärnten und dem Burgenland ein Pilotprojekt für mehr Sicherheit für Motorradfahrer. Nach der Evaluation soll das Projekt auf ganz Österreich ausgedehnt werden. Ähnlicher Unfallhergang in Kurven Häufig fahren Motorradfahrer in Links-Kurven ziemlich nahe an der Mittellinie. Wenn dann...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Bezirksvorsteher Markus Rumelhart präsentiert die riesigen Schablonen der neuen Markierung.
2

Anrainerparken: Bessere Kennzeichnung

Am Loquaiplatz wurden die Anwohner-Parkplätze mit einer Bodenmarkierung deutlicher gekennzeichnet. MARIAHILF. Bislang waren diese Parkplätze, die für die Anrainer reserviert sind, nur mit Schildern ausgewiesen. Für einige Autofahrer war diese Kennzeichnung nicht ausreichend. „Gerade bei großen Zonen wurde die Regelung übersehen“, berichtet Bezirksvorsteher Markus Rumelhart. Aus diesem Grund wurde nun am Loquaiplatz insgesamt sechs Mal der Schriftzug „AnwohnerInnenparken“ in großen, weißen...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Maria-Theresia Klenner
In der Burggasse sind Anrainerparkplätze zusätzlich mit der Bodenmarkierung "AnwohnerInnenparken" gekennzeichnet.
2

Anrainerparken: Weniger Strafen dank neuer Bodenmarkierung

Pilotprojekt: Seit dem Testlauf der neuen Bodenmarkierung "AnwohnerInnenparken" in der Burggasse, Kaiserstraße und Kellermanngasse gibt es weniger Strafzettel wegen Falschparkens. NEUBAU.An drei Standorten im 7. Bezirk testet die Stadt Wien seit August neue Bodenmarkierungen für Anrainerparkplätze. In der Burggasse 28–36, in der Kaiserstraße 7–9 und in der Kellermanngasse 6–8 gibt es zusätzlich zu den Parkverbotsschildern den Schriftzug „AnwohnerInnenparken“. Der Plan: Bewähren sich die neuen...

  • Wien
  • Neubau
  • Anna-Claudia Anderer

Sicherheit für Gänserndorfs Radfahrer

GÄNSERNDORF. Im Bereich der Radfahrerüberfahrt Bahnstraße – Neugasse wurden zusätzliche Maßnahmen zu Hebung der Verkehrssicherheit gesetzt. Es wurden das Verkehrszeichen ‚Achtung‘, ‚Querlinien‘ in sich verringernden Abständen und sogenannte ‚Haifischzähne‘ vor der Radwegüberfahrt auf der Fahrbahn markiert. Ebenso wurde der Bewuchs in den Grünflächen zurückgeschnitten. "In weiterer Folge werden noch die bestehenden Verkehrszeichen ‚Radfahrerüberfahrt‘ durch größere Tafeln ersetzt" ergänzt...

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Für die Präsentation ihrer Verkehrsidee haben sich die Stadlers eine anschauliche Methode überlegt.

Familie will Farbmarkierung gegen Geisterfahrer einsetzen

ALTENBERG. Bei der Autobahnauffahrt in Linz Dornach kam der achtköpfigen Familie Stadler eine innovative Idee. Farbige Bodenmarkierungen sollen gefährliche Auffahrten hervorheben und so die Zahl der Geisterfahrer verringern. Dies sei laut Klaudia Stadler selbst bei komplizierten Autobahnauffahrten ohne viel Aufwand möglich. Jeweils ein Meter breite Streifen in Rot und Grün sollen den Autofahrern anzeigen, ob sie richtig auffahren oder nicht. Dies könnte auch bei Einbahnstraßen angewandt werden....

  • Urfahr-Umgebung
  • Ruth Dunzendorfer
Hier in der Kellermanngasse wurde die neue Beschriftung "AnwohnerInnenparken" angebracht.

Neue Markierung für Anrainerparkplätze

Pilotprojekt: Neue Bodenmarkierung für Anrainerparkplätze wird an drei Standorten in Neubau getestet. NEUBAU. Bisher wurden Anrainerparkplätze lediglich mit Schildern gekennzeichnet. Seit Anfang August jedoch testet die Stadt Wien in Neubau neue Bodenmarkierungen. Drei Standorte An drei Standorten im 7. Bezirk wurde zusätzlich zu den Parkverbotsschildern mit der Aufschrift "ausgenommen Fahrzeuge mit Parkkleber für den 7. Bezirk" der Schriftzug "AnwohnerInnenparken" am Asphalt angebracht....

  • Wien
  • Neubau
  • Valerie Krb
Wo darf man parken? Anrainer Franz Popovchich forderte bereits 2014 eine Klarstellung der Parkregelung.
1 2

Parken in der Hasnerstraße: Rätsel um Bodenmarkierung

Veraltete Linien: Wo und wie auf der Hasnerstraße geparkt werden darf, ist für viele Anrainer unklar. Verwirrung herrscht nicht nur beim Ottakringer Franz Popovchich: "Vor 20 Jahren wurden Bodenmarkierungen für Schrägparken angebracht und anschließend nur mangelhaft entfernt. Niemand kennt sich mehr aus, wo und wie man parken darf." Aktuell sollen Autos ordnungsgemäß parallel nebeneinander abgestellt werden. Dennoch hagelt es immer wieder Anzeigen. "Meine Schwiegertochter wurde mehrfach...

  • Wien
  • Ottakring
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
Hafenecker: „Es ist unverständlich, dass Wechselkennzeichen für Autos möglich sind, für Auto und Motorrad aber nicht."
3

NÖ-Vorstoß im Nationalrat: Wechselkennzeichen für Auto und Motorrad

Neuer Coup: Nach Abbiegen bei roter Ampel und gelben Bodenmarkierungen will FPÖ-Mann Hafenecker nun das Leben der Biker leichter machen. Der Freiheitliche Nationalrat Christian Hafenecker aus dem Bezirk Lilienfeld sorgt wieder für Gesprächsstoff. Im Verkehrsausschuss des Parlamentes ist er für seine unkonventionellen Vorschläge bereits bekannt. So forderte er etwa, dass man in Österreich nach US-Vorbild bei roter Ampel trotzdem rechts abbiegen darf. Die heftigen Schneefälle im heurigen Winter...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Oswald Hicker

ASFINAG startet Pilotversuch mit "Zaubermarkierung"

Entwicklungsprojekt wird ausgeweitet: Bei Glättegefahr reagiert die Farbe der Markierung und wird rot bzw. blau. Die ASFINAG weitet das im Vorjahr an zwei Stellen auf der A 2 Süd Autobahn (bei Graz und Pinggau) gestartete Forschungsprojekt mit den „Zaubermarkierungen“ nun weiter aus. Die Bodenmarkierung reagiert durch spezielle Zusätze auf Kälte, ändert dann ihre Farbe und wird rot beziehungsweise blau, „alarmiert“ den Verkehrsteilnehmer also. Die Ergebnisse aus dem Vorjahr waren...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer
Durch eine Stottermarkierung kommt es auch zu einer Geschwindigkeitsreduktion.
1 1 4

B 171: Gefahrenstelle durch Markierungen entschärft

KUFSTEIN (ck). Die Geh- und Radwegverbindung von der Innpromenade zur B 171, die in weiterer Folge nur als Gehsteig Richtung Hechtseeweg führt, wird ganzjährig von Wanderern und in den Sommermonaten von Badegästen des Hechtsees benützt. Da die Überquerung der Straße schon außerhalb des Ortgebiets erfolgt (100 km/h), "ist der Übergang nicht ungefährlich", stellte Kufsteins Stadtrat Horst Steiner (Bürgerliste) deshalb vor einigen Wochen fest. Ein angebrachtes Gefahrenzeichen und ein ...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Carmen Kleinheinz
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.