Radwegnetz

Beiträge zum Thema Radwegnetz

Das Ziel für dieses Jahr: ein Konzept, in dem Autofahrer, Öffis, Radfahrer und Fußgänger berücksichtigt werden.

Simmering
Wo bleiben die Lösungen für den Verkehr im Bezirk?

Park&Ride-Anlagen bis Radwegenetz: Simmerings Parteien arbeiten an Ideen für ein Verkehrskonzept. WIEN/SIMMERING. Ein gesamtheitliches Verkehrskonzept für Simmering, das hat Bezirksvorsteher Thomas Steinhart (SPÖ) bereits im Oktober 2020 nach der Wien-Wahl angekündigt. Aber was wurde daraus? Zunächst einmal sollen dabei alle Arten von Mobilität berücksichtigt werden: der motorisierte Individual-, Güter- und Schwerverkehr, Öffis, Fahrrad und Fußgänger. "Das Konzept soll heuer noch fertig werden,...

  • Wien
  • Simmering
  • Hannah Maier
Vizebürgermeister Markus Schrödl, Landesrat Heinrich Dorner und Bürgermeister Bruno Stutzenstein präsentieren den Baufortschritt.
2

Neuer Radweg in Stoob
Ein Alltagsradweg für die Bevölkerung

In der Gemeinde Stoob wird ein neuer Geh- und Radweg entlang der B50 errichtet.  STOOB. „Mit diesem Projekt wird ein wichtiger Lückenschluss im Radwegenetz von Stoob vollzogen. Dadurch wird eine sichere Verbindung aus dem Ortszentrum zum Einkaufszentrum nach Stoob Süd sowie in der weiteren Folge nach Oberpullendorf verwirklicht“, zeigen sich Infrastrukturlandesrat Heinrich Dorner und Bürgermeister Bruno Stutzenstein erfreut. Zudem werde mit dem neuen Radweg auch der neue Standort der...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Tourismusreferent Sebastian Schuschnig und Straßenreferent Martin Gruber präsentieren den Masterplan Radmobilität 2025
2

Radwegenetzausbau
Sechs Millionen Euro für mehr Radmobilität

In ganz Kärnten werden vom Land Kärnten 62 Maßnahmen im Zuge vom Masterplan „Radmobilität Kärnten 2025“ umgesetzt.  KÄRNTEN. Die Landesräte Martin Gruber und Sebastian Schuschnig (beide ÖVP) wollen das Schatten-Dasein der Radfahrer beenden und beim Masterplan „Radmobilität Kärnten 2025“ Impulse für die Wirtschaft, Tourismus und Verkehr setzen. „Wir investieren rund sechs Millionen Euro und setzen damit kärntenweit 62 Maßnahmen um“, berichtet Landesrat Gruber im Zuge einer Pressekonferenz. Als...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Mag. Stephan Fugger
Die Oppositionspartei Liste Fritz fragt sich nach den Aussagen des Bürgermeisters in der "Presse": "Wird es der Radmasterplan 2040?"
3

Radmasterplan
Liste Fritz stellt Umsetzbarkeit in Abrede

Neues Jahr, neue Aufgaben: 2021 soll der Startschuss zur langjährigen Umsetzung des Radmasterplans erfolgen. Wie lange die für zehn Jahre anberaumte Umsetzung letztlich wirklich dauert, hängt auch von den finanziellen Möglichkeiten ab. Die Liste Fritz ortet eine Farce. INNSBRUCK. "Erst im November 2020 ist im Innsbrucker Gemeinderat der Masterplan Radverkehr 2030 beschlossen worden. Nur knapp zwei Monate später kündigt Bürgermeister Willi bereits an, dass auch der Radwegausbau auf mehrere Jahre...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Harald Enengl (Fa. Porr), Ing. Anton Pichler (Fa. Pichler), Leopold Gspörer (Fa. Pichler), Christoph Weitmann (Grundbesitzer), Bmst. Ing. Mario Magnes, Verkehrs-Stadtrat Mag. Erich Leonhartsberger, Bürgermeister Werner Krammer und Gemeinderat Christian Pechhacker (v.l.).
1

Radwegnetz
Waidhofen/Ybbs baut Radweg bis zur Landesgrenze

„Nach fünfmonatiger Bauzeit ist dieses Projekt nun vollendet. Es bringt mehr Sicherheit und verbessert die Mobilität in der Region“, freut sich auch Bürgermeister Werner Krammer über diesen weiteren erfolgreichen Schritt beim Ausbau des Radwegenetzes. WAIDHOFEN. Der Radwegabschnitt Seeberg–Oberland wurde fertiggestellt. Der 1,6 Kilometer lange Teilbereich schließt damit die Lücke zwischen dem Radweg Wirts und der Landesgrenze zu Oberösterreich. „Mit diesem neuen Radwegabschnitt sowie den...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Eva Dietl-Schuller
Susanne Dohr sieht auch positive Effekte für die Umwelt.

Grüne Wolfsberg
Sicheres Radfahren in der Innenstadt

Der Antrag vom letzten Sommer wurde angenommen, was die Verbesserung der Radweg-Führung ermöglichte.  WOLFSBERG. Der Antrag der Grünen um Bürgermeisterkandidatin Susanne Dohr auf Verbesserung der Radweg-Führung durch die Innenstadt wurde angenommen. "Durch die sichtbare Kennzeichnung schließt sich die Lücke im Radwegnetz. Dies war dringend notwendig, kostete nicht viel und ist effektiv", zieht Dohr Bilanz, die den Antrag im letzten Sommer stellte. Sie verweist auch auf positive Effekte für die...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
3 4 28

Sicherer Radweg
RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ VOR FERTIGSTELLTUNG

RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ VOR FERTIGSTELLUNG  12.12.2020 Nachdem der 1 Abschnitt seit August fertig ist wird der Rad - und Gehweg entlang der B 210 zwischen Oberwaltersdorf und Traiskirchen (Ortsteil Oeynhausen) weiter gebaut. Bereits die neuen Ortstafeln und die Rad und Fußweg Verkehrszeichen wurden im Bereich Oeynhausen  Kreisverkehr montiert. Inoffiziel wird der Rad und Fußweg schon fleißig genutzt aauch ohne Offizielle ERÖFFNUNG. Die Kosten mit rund 460.000 Euro...

  • Steinfeld
  • Robert Rieger
3

Menschen im Gespräch
„In Linz existiert kein Radwegnetz“

Die Radlobby stellt sich mit einer eigenen Linzer Sektion neu auf. Mit dem Schritt will die Vertretung der Alltagsradfahrer in der Stadt künftig noch präsenter sein. Radlobby Linz-Sprecher Paul Weber erklärt im Interview, warum Radfahren in Linz nervt und was er sich vom Christkind wünscht. Unsere Leser fragen sich jetzt vielleicht: Warum macht die StadtRundschau ein Interview zum Thema Radverkehr im Dezember? Paul Weber: Die Radlobby vertritt die Alltagsradfahrer und die sehen das Rad nicht...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
1 2 18

RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ 1 ABSCHNITT FERTIGGESTELLT NUN FOLGT ABSCHNITT 2

RAD - und GEHWEG „OBERWALTERSDORF - TRAISKIRCHEN“ 1 ABSCHNITT FERTIGGESTELLT NUN FOLGT ABSCHNITT 2 - 6.10.2020 Nachdem der 1 Abschnitt seit August fertig ist wird der Rad - und Gehweg entlang der B 210 zwischen Oberwaltersdorf und Traiskirchen (Ortsteil Oeynhausen) weiter gebaut. Abschnitt 2 zwischen (Oeynhausen bis Kreisverkehr) wird in Angriff genommen. Dieser soll bis Ende Oktober fertiggestellt werden. Die Kosten mit rund 460.000 Euro werden von Land NÖ der Gemeinde Oberwaltersdorf und...

  • Steinfeld
  • Robert Rieger
Radfahrer müssen sich gedulden. Der Weg ist in Arbeit.

Umbaumaßnahmen
Lückenschluss Hagenau ist gestartet

Verbreiterung von Radweg und Brücke in Itzling ist gestartet. SALZBURG. Mit der Verbreiterung von Radweg und Brücke in Itzling wurde diesen Montag gestartet. Gleichzeitig mit der wichtigen Verbindung im Radwegnetz wird auch die Brückenverbreiterung der Plainbergbrücke (L118 – Oberndorfer Landesstraße) über den Alterbach durchgeführt. Während der Bauzeit wird im Baustellenbereich ein provisorischer Gehweg frei bleiben. Die Fertigstellung ist für Mai 2021 geplant. Mehr aus der Stadt gibt es...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Zwei Kurven hinteinander. Wenn die Hecke wuchert sind sie nicht einsichtbar. Eine echte Unfallfalle für die Nutzerinnen und Nutzer des Geh- und Radweges an der Innpromenade.
9

Fahrradstadt Innsbruck
Hecke wird an der Innpromenade zur Unfallfalle

Das Radwegnetz der Stadt ist alles andere als optimal. Einige Stellen sind aber mehr als nur ungemütlich: Sie sind durchaus gefährlich und bergen jede Menge Unfallpotential. Eine dieser Stellen befindet sich direkt am Huttererpark in Saggen zwischen Hans-Psenner-Steg und Mühlauer Brücke. INNSBRUCK. Radwege sind was feines – besonders jener an der Innpromenade, der für Fußgänger und Radfahrer als Korso vom Osten nach Westen dient. Ärgerlich nur, dass es immer wieder Stellen gibt, die zu einer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Agnes Czingulszki (acz)
Projektauftakt "Flussradeln": Bürgermeister Franz Sonnleitner (Wang), Bürgermeister Franz Heisler (Pöchlarn), Bürgermeister Karl Gerstl (Wieselburg-Land), Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger (Randegg), Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Vizebürgermeisterin Ulrike Schachner (Ybbs)
1 2

Flussradeln
Das Erlauftal wird nun zum Radparadies

Neue Pläne für den Tourismus: Erlauftaler Gemeinden vernetzen sich bei "Fahrrad-Gipfel" im Nibelungengau. ERLAUFTAL. Zu einem „Radgipfel“ kamen 19 Gemeinden aus dem Erlauftal und dem Nibelungengau in der Stadtgemeinde Pöchlarn zusammen. Dort, wo die Erlauf in die Donau mündet, holten sich die Gemeindevertreter Inspiration und Motivation für das LEADER-Kooperationsprojekt „Flussradeln“. Touristisches Radwegenetz Bis zum Saisonstart 2021 möchten die Kommunen das touristische Radwegenetz in der...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Das Radwegnetz führt an den schönsten Kuchler Plätzen vorbei.

Wir bewegen Salzburg
Neue Radweg-Beschilderung für Kuchl

KUCHL. In enger Zusammenarbeit mit der Salzburger Land Tourismus GmbH und dem Tennengauer Gästeservice wurde die Situation für Radfahrer in Kuchl weiter verbessert. Ein übersichtliches Leitsystem der Radwegbeschilderung macht die Navigation nach und durch Kuchl einfacher: "Die Käse.Genuss-Tour", die "Wasser.Erlebnis-Tour", die "Salz&Seen-Tour" und der Tauernradweg wurden einheitlich gestaltet und werden derzeit neu beschildert. Damit will man einem unnötigen Schilderwald entgegenwirken.

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Auch der Radverkehr ist weiterhin im Fokus
1

Villach
City-Bus fährt voraussichtlich ab April

Der Elektro-City Bus verkehrt voraussichtlich ab April, spätestens Mai in der Villacher Innenstadt. Die Kosten wurden mit 180.000 Euro budgetiert.  VILLACH. Eigentlich hätte bereits seit 2. Jänner ein elektrischer City-Bus in der Villacher Innenstadt verkehren sollen. Als Verbindung zwischen innerstädtischen Parkplätzen und dem Zentrum sollte der Bus eine Erweiterung des Öffis-Netzes und somit ein Beitrag zum Umweltschutz sein – als Teil des Konzepts, den individuellen motorisierten Verkehr...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Am Montag, 17. Februar ab 17.00 Uhr mitreden bei Thema Rad in Innsbruck.
1

Masterplan
Mitreden über die Radverkehrszukunft am 17.2.

INNSBRUCK. Plötzlich endende Radwege, Schiebestrecken über Schutzwege oder gar gänzlich fehlende Radwege in Innsbruck beklagen viele Radfahrende in Innsbruck. Um Lücken, Hindernisse und Gefahrenstellen zu beseitigen, arbeitet die Stadt Innsbruck derzeit an einer Radverkehrsstrategie – am sogenannten Masterplan Radverkehr. Dieser enthält bauliche und bewusstseinsbildende Maßnahmen im Radverkehr und soll dafür sorgen, dass Projekte gezielter und schneller umgesetzt werden können. Ein wesentlicher...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Daumen hoch für die neue Radhauptroute Steyregg. (v.li.: Vizebürgermeister Michael Leitner, Bürgermeister Johann Würzburger, Landesrat Günther Steinkellner, Vizebürgermeister Gerhard Hintringer und Amtsleiter Michael Öhlinger.)
2

Radweg
Steyregg hat nun einen Radhighway

Steyreggs neue 1,1 Kilometer lange Radhauptroute wurde nun zur Nutzung freigegeben. LINZ. Die 1,1 Kilometer lange Radhauptroute im Gemeindegebiet von Steyregg ging im Sommer 2018 in Bau und wurde nun fertiggestellt. Verlauf des RadhighwaysDie Geh- und Radverbindung verläuft vom Kreisverkehr an dem die Pleschinger- und die Linzer Straße einmünden, westwärts entlang der Linzer Straße. Am Ende der Linzer Straße wird mit einer Unterführung die B3 Donaustraße gequert, um an das bestehende...

  • Linz
  • Carina Köck
Bitte für Vollbildmodus in das Bild hinein klicken.
Am Ende des Zammer Krankenhausparkplatzes Ost beginnt die ca. 1 km lange Baustelle der Innstraße und des Radweges Via Claudia Augusta und des Innradweges in Richtung Schönwies - Imst. In Imst teilen sich diese 2 Fernradwege.
20 5 7

Radwege Tiroler Oberland
Fertigstellung des Zammer Radweges bis Ende August möglich

Der bestehende Radweg im Bereich des Krankenhaus- Parkplatzes Ost bis zum fertigen Anschluss nach Schönwies musste umgebaut und verbessert werden! Nun wird dieser ca. 1 Kilometer lange Abschnitt bis Ende August wohl fertig. Die Gemeindestraße ist nun nicht nur gegen Hochwasser sicher trassiert, sondern auch doppelspurig für den KFZ- Verkehr errichtet und vom Radweg getrennt. Die Gemeinde Zams hat einen erkennbaren Schritt gemacht, die Lücken im Talkessel- Radwegnetz zu schließen und die...

  • Tirol
  • Landeck
  • Günter Kramarcsik
Das Salzburger Seenland gab dem Radler-Paradies einen Namen: Velodrom.

Salzburger Seenland
600 Kilometer Radwege: "Natur Velodrom"

Neuheit im Seenland Mit dem Slogan „Velodrom Salzburger Seenland“ hat sich der die Seenland Tourismus GmbH in Kooperation mit der Kreativagentur „Wasner“ ein innovatives und stimmiges Dach über seine 600 KM phantastischer Radwege gezogen. SEENLAND. Wie sich Tourismusregionen schon in der Vergangenheit erfolgreich mit imaginären Dächern deckten, wie beispielsweise der Skizirkus Saalbach-Hinterglemm) verfügt nun auch das Seenland über eine attraktive und vor allem „verdiente“ Behausung!...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Gertraud Kleemayr
Der Radweg zwischen Hall und Rum soll bald ausgewiesen werden. Die Bauern wollen klare Regelungen zur Haftung.
4

Radwegnetz in Thaur
"Es gibt einen Haftungsschutz"

Eine Regelung für einen Haftungsschutz der Radwege gibt es schon – nur weiß keiner Bescheid. THAUR. Ein kleiner Abschnitt am Feldweg in Thaur ist Ursache für große Aufregung bei den örtlichen Bauern. Wie das BEZIRKSBLATT berichtete, fürchten Bauern, dass das Radwegnetz – welches teils auch durch die Felder führen soll – sie in Haftungsschwierigkeiten bringen könnte. Schließlich seien sie die Grundeigentümer und könnten nach einem Radunfall zum Handkuss gebeten werden. Romed Giner,...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Der traditionelle Ostermarkt lockt jedes Jahr viele Besucher aus Nah und Fern.
4

Veranstaltungsfixpunkte und Radwegnetz sollen mehr Tagesausflügler locken
Tagestourismus soll forciert werden

PURKERSDORF (bri). Die Wienerwaldstadt Purkersdorf ist ein beliebtes Ziel für Tagesausflügler und Touristen. Fixe Eventpunkte wie z. B. Bauernmarkt, Ostermarkt, Osternestsuche, Jakobimarkt, Open-Air-Konzerte, Sommertheater und Kino, Mittelalterfest, Adventmarkt und Eislaufplatz locken jedes Jahr viele Besucher an. Attraktiv für Tagestourismus Die Mozartstadt möchte den Tagestourismus noch mehr forcieren, um so die Lebensqualität der Bevölkerung ausbauen und dadurch auch Wirtschaft und...

  • Purkersdorf
  • Brigitte Huber
Das Radwegnetz in Absam. Die orange-farbene Linie bezeichnet die längste Fahrradstraße Österreichs.
7

Infoveranstaltung im Feber
Radwegnetz: Gesamtkonzept ist unter Verschluss

HALL/ABSAM. Die Obfrau des Planungsverbandes hüllt sich in Schweigen. Die Haller Bürgermeisterin Eva Posch will noch keine konkreten Angaben machen, da noch nicht alles, was mit dem dörferübergreifenden Radwegnetz zusammenhängt, in Stein gemeißelt ist. Das Radwegkonzept, welches sechs Gemeinden (Hall, Gnadenwald, Thaur, Absam, Mils und Rum) betrifft, ist in der Endphase. Es geht um Radstraßen, Markierungen, geführte Wege für die RadfahrerInnen und Tempolimits. Das Konzept war Ergebnis einer...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Agnes Czingulszki (acz)
Organisieren das Radfest am 14. September: Die Mitglieder der Radlobby Spittal mit unter anderem Birgit Mark-Stöhr, Volker Ertl, Sieglinde Gütler, Elisabeth Leitner, Hannes Tiefenböck und Angelika Lesky
2 4

Radlobby ist in Spittal aktiv

Erstes Zeichen der Gruppe ist das Radfest am 14. September im Spittaler Stadtpark, bei dem gemeinsam der neu markierte Radweg in der Innenstadt erkundet wird. SPITTAL (ven). Die Spittaler Radlobby hat sich formiert und will sich beim Radfest am 14. September (16 Uhr; Stadtpark Spittal) der Bevölkerung präsentieren. Bei einer gemeinsamen Ausfahrt mit allen Interessierten soll auch der neu markierte Radweg in der Innenstadt erkundet werden. 15 Mitglieder Die Radlobby mit Sprecherin Elisabeth...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.