deutsche Sprache

Beiträge zum Thema deutsche Sprache

KOMMENTAR
Anschlag auf unsere Muttersprache

Es geht auf keine Kuhhaut mehr, was derzeit mit unserer deutschen Muttersprache aufgeführt wird. Das Ändern durch das Gendern macht selbst vor den Werken von Literaten und Dichtern nicht halt. Selbst der Duden beteiligt sich mittlerweile an diesen unerträglichen Anschlägen auf die deutsche Sprache. Mich wundert nur, dass er sich noch "der" Duden nennen darf. Der Duden ist "das" deutsche Rechtschreibwörterbuch und "das" maßgebliche Nachschlagewerk für richtige Schreibweise. Die Genderwut hat nun...

  • Stmk
  • Murtal
  • Wolfgang Pfister
Generationen-Stadträtin Margarete Josseck-Herdt und Bürgermeister Andreas Rabl über die neuen Maßnahmen zur Sprachförderung.
3

Sprachförderung Kindergarten
„Wir brauchen die Eltern als Unterstützung“

Um die Sprachförderungen der Kindergartenkinder weiter voranzutreiben, setzt die Stadt Wels neue Maßnahmen. Im Vordergrund stehe vor allem das Miteinbeziehen der Eltern. WELS. „Eine der größten Herausforderungen für die Stadt Wels ist die Förderung der deutschen Sprache“, sagt Bürgermeister Andreas Rabl (FPÖ). Denn sowohl in den Kindergärten als auch in den Pflichtschulen seien „erhebliche Sprachdefizite“ festzustellen. Trotz der bereits bestehenden Sprachförderungen der Stadt sei laut Rabl...

  • Wels & Wels Land
  • Julian Kern
Germanist Dominik Wallner erforscht die Sprache in Österreich an der Universität Salzburg.
Aktion 2

Tennengau
Werden wir in Zukunft noch Dialekte sprechen?

Verschwinden die Dialekte aus der Sprache? Nein, sagt Experte Dominik Wallner, aber sie werden sich ändern. SALZBURG. Mit Mundart ist Dominik Wallner aufgewachsen. Der gebürtige Pinzgauer kennt seinen eigenen Dialekt genau, erforscht aber im Zuge des Projekts "Deutsch in Österreich" andere Regionen und den Sprachwandel der stattfindet. "Wir nehmen ältere und jüngere mit Tonband auf, dann interpretieren wir die Unterschiede", erklärt Wallner. Wie viel vom "Alten" noch da sei, fragen sich Wallner...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
Pettenbachs Vizebürgermeister Michael Gruber.

Deutsche Sprache
"Deutschkenntnisse sind die Grundlage der Integration"

Geht es nach Pettenbachs Vizebürgermeister Michael Gruber (FP), sprechen im Bezirk Kirchdorf aktuell 853 der insgesamt 4.337 Pflichtschüler nicht Deutsch als Muttersprache. Das sind rund 19,7 Prozent. Noch im Schuljahr 2010/11 waren es 742 von 4.670 Schülern, also etwa 15,9 Prozent. Für ihn führt dieser Anstieg zu "weitreichenden Sprach- und Integrationsproblemen". BEZIRK KIRCHDORF. Diese "Probleme" wirken sich auch auf die Ausgaben im Sozialsystem aus. Gruber fordert daher, dass "die...

  • Kirchdorf
  • Bezirksrundschau Kirchdorf
3

Die Sache mit der Rechtschreibung
Deutsche Sprache = schwere Sprache

Dass das dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das dass das nicht mehr erträgt und dass das dass das das dann tötet. Dieser Spruch eines unbekannten Autors - auf jeden Fall fand ich keine Quelle, obwohl ich flächendeckend im Internet gesucht hatte - ist so ein typisches Beispiel dafür, worum es mir hier mit diesem Beitrag geht. Andere kleine Beispiele, grad selbst zusammen gebastelt - "Seit ihr aus der Schule seid, habt ihr es verlernt, den Unterschied von seid und seit zu...

  • Neunkirchen
  • ChrisTina Maywald

Neudeutscher Unsinn!
Mein guter Rat: Hören Sie bitte auf mit dem Gendern!

Gender Sprache ist ein neudeutscher Unsinn, den Feministen sich nur ausgedacht haben, um Männer zu diskriminieren! Das Binnen I führt zu unleserlichen Texten. Das ist eine Tatsache. Bei männlichen Formen sind auch Frauen gemeint, da braucht man das dumme Binnen I nicht zu verwenden. Ich bleibe bei traditionellen Begriffen wie Studenten, Arbeiter, Schüler, Lehrlinge. Ich fühle mich bei BinnenI Begriffen als Mann nicht angesprochen. Ich werde kein Geld mehr für Dinge ausgeben, wo in der Werbung...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Reinhard Möstl
Auch BILDplus nahm sich des Themas an
2

Deutsch im Kindergarten
Deutsche "Bild" berichtet über Bgm. Luis Oberer

(rei). Die Sprachdiskussion in den Reuttener Kindergärten zieht weite Kreise. Auch BILDplus berichtet über das Thema. "Dieser Bürgermeister ordnet eine Deutsch-Pflicht an"Schlagzeile von BILDplus Klammert man die Anrede und die Signatur aus, dann sind es gerade einmal fünf Worte: "Ab hier wird Deutsch gesprochen." Mehr brauchte es aber nicht, um eine Riesendebatte hinsichtlich der Sprachproblematik in den Kindergärten allgemein und in Reutte im Speziellen loszutreten. Jetzt schaffte es...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Nina Redlich, Expertin für Elementarpädagogik
2

Sprachdebatte in Kindergärten
Expertin rät: Vielfalt als Chance sehen

REUTTE (rei). Kinder mit nicht deutscher Muttersprache in der Überzahl: Wie man damit umgeht, wird derzeit heiß diskutiert. Mit einer klaren Botschaft an der Eingangstüre zum Kindergarten möchte man in Reutte der deutschen Sprache zu ihrem Recht verhelfen. Denn die Mehrheit der Kindergartenkinder hat eine andere Muttersprache als die deutsche. Das Sprachwirrwarr ist groß. "Ab hier wird Deutsch gesprochen". Es ist unmissverständlich, was man sich in den Reuttener Kindergärten von den Burschen...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Nick Monu zu Hause. Hinter ihm, Kunstwerke aus dem ehemaligen westafrikanischen Königreich Benin.
2

Afrikanische Diaspora
Mit Dankbarkeit erfüllt

Im Eingangsbereich des Einfamilienhauses der Familie Monu erstreckt sich eine schneebedeckte Wiese. Ein frisch-kalter Wind weht durch die ruhige Gegend über die Haustür in das Wohnzimmer hinein: „Genau diese friedliche Frische mag ich an Salzburg,“ sagt Nick Monu, der aus Nigeria stammende Kurator, Schauspieler und Theaterregisseur und lacht herzhaft. Mit seinen 53 Lebensjahren und der Lebenserfahrung auf drei Kontinenten weiss Nick, wovon er spricht: Von seinem Geburtsland Nigeria aus schickt...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Clément de Dravo

Wels unterstützt Familien mit Sprachförderung

WELS. An der Volksschule 4 Pernau startet ein Pilotprojekt der Stadt Wels und des Institutes für Soziale Kompetenz: Mit Unterstützung des Landes Oberösterreich erhalten Eltern dort bis Ende des laufenden Schuljahres eine besondere Familien-Sprachförderung. An der VS 4 Pernau gibt es derzeit 16 Klassen mit insgesamt 307 Kindern. Von diesen haben rund 82 Prozent eine andere Muttersprache als Deutsch, es werden insgesamt 23 verschiedene Sprachen gesprochen. 17 Vorschulkinder und 15 Kinder der 1....

  • Wels & Wels Land
  • Matthias Staudinger
Links Mariam (35), rechts Sheri (29) in der Wohnküche
2 7

Unsicherheiten bei der Studienwahl
Heute hier, Morgen dort: Das Dilemma vieler ausländischer Studenten

Das richtige Studium zu wählen kann sich mitunter als großes Dilemma erweisen. Am zwiespältigsten wird es bei manchen iranischen Studenten in Salzburg, wenn sie die deutsche Sprache noch nicht so gut beherrschen und sie unsicher sind, wo sie nach Studienabschluss leben sollen. Den Statistiken der Universität Salzburg zufolge studieren zweiunddreißig Studenten iranischer Herkunft in Salzburg. Zu dem Teil von ihnen, der nicht hier geboren sondern direkt aus dem Iran gekommen ist, gehören Sheri...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Clément de Dravo
Deutschkurse für Mädchen

Gratis Deutsch üben für Mädchen

SALZBURG (lg). Jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr können Mädchen zwischen elf und 14 Jahren kostenlos Deutsch üben. Die Kurse finden in der Volkshochschule in der Strubergasse 26 im Raum 307 statt, für die Teilnahme ist keine Anmeldung erforderlich. Ebenso ist keine dauerhafte Verpflichtung nötig. Zu Beginn des Kurses können auch die Mütter der Mädchen mit dabei sein. _____________________________________________________________________________ Du möchtest täglich über coole Stories in deinem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Deutsch üben ohne Zwang und ohne Kosten

SALZBURG. Jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr findet in der Volkshochschule Salzburg der Kurs "Deutsch üben für Mädchen" von elf bis 14 Jahren statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zu Beginn dürfen auch die Mütter der Mädchen mit dabei sein.

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold

Lesepatenschaft Wörgl sucht neue Mitglieder

WÖRGL. Lesepaten sind Freiwillige, die in der Unterrichtszeit Kinder in den Wörgler Schulen betreuen. Die Schüler werden 1-2 Stunden pro Woche in Kleingruppen in den Bereichen Lesen, Sprechen und deutscher Sprache gefördert. Erfolge sind – laut Aussagen der Direktoren – in den Klassen deutlich spürbar. Die Lesepatenschaft braucht ständig neue ehrenamtliche Mitglieder. Weitere Informationen zur Lesepatenschaft gibt es telefonisch unter 0664-1060631 oder per Mail an...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

MEINUNG: Kein gutes Zeugnis für unsere Schulen

Rund eine Million Analphabeten soll es in Österreich geben. Menschen, die zwar die Schule besucht haben, aber trotzdem nicht lesen und schreiben können. Zumindest nicht sinnerfassend. Viele schummeln sich mit einfallsreichen Tricks durch das Leben, bis es eben nicht mehr geht und sie Farbe bekennen müssen. Manche können das ihr Leben lang verbergen. Das ist erschreckend und macht natürlich auch nachdenklich. Denn schließlich gibt es in Österreich die Schulpflicht, weshalb also anzunehmen ist,...

  • Stmk
  • Murau
  • Wolfgang Pfister

Non scholae sed vitae discimus

Wofür soll sich die Direktorin der Mödlinger Schule entschuldigen? Soll sie sich dafür entschuldigen, dass sie Jugendliche angehalten hat, in Österreich Deutsch zu sprechen, oder dafür dass sie den Schülern klar gemacht hat, dass zur gelebten Integration die deutsche Sprache in allen Lebenslagen gehört, oder dafür, dass sie verhindern wollte, dass lautstark in Fremdsprachen geschimpft und gestritten wird. Die Schule ist ein Bildungsort und hat die Pflicht die Schüler in die österreichische...

  • Wien
  • Simmering
  • Sonja Bauernhofer
Trauns VP-Vizebürgermeister Bernhard Kuppek.

Schulwahl als Qual - Deutsch an Trauner Schulen

TRAUN (red). Um weniger Aufgeregtheit und um differenziertere Betrachtungsweisen bat der Trauner Vizebürgermeister und Schulreferent Bernhard Kuppek (ÖVP) anlässlich der Diskussionsveranstaltung „Schulwahl als Qual – was Trauner Volksschulen leisten“. Zum in Traun massiv kritisierten Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund an den Grundschulen stellte er fest, dass alle Städte mit großen Betriebsstrukturen und entsprechenden Arbeitsplatzanteilen vor derselben Problematik stehen. Das Wie und...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Rami Omar, Klawant Kaur Gaba, Svitlana Karbonyshyn, Jeet Kaus Arora, Bir Sing Arora und Fadi Ailabouni.
1

Asylwerber in der Region erhalten Deutschkurse

REGION. Zehn Asylwerber aus Syrien und Afghanistan besuchten mit großem Interesse den Deutschkurs, der von der Pfarrcaritas der Pfarre St. Stephan in Amstetten organisiert wurde. Viele Asylwerber wollen gerne Deutsch lernen, hatten aber in Amstetten keine Gelegenheit einen kostenlosen oder kostengünstigen Deutschkurs zu besuchen. Die Pfarrcaritas der Pfarre Amstetten St. Stephan griff dieses wichtige Anliegen auf und organisierte über die Ferien im Don Bosco Heim einen Deutschkurs für...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr

Jagdmethoden in Kaumberg

Dass die Jagdmethoden in Kaumberg zu verurteilen sind ist klar. Was mir nicht klar ist, dass für die angezeigten Personen die Unschuldsvermutung gilt. Das ist ein Widerspruch in der deutschen Sprache! Wenn man vermutet, dass diese Personen unschuldig sind, warum werden sie dann angezeigt? Wenn für angezeigte und noch nicht rechtskräftige Personen die Unschuldsvermutung gilt, gilt doch logischerweise für unbescholtene Bürger eine Schuldvermutung vor. Als unbescholtener Bürger wehre ich mich auf...

  • Baden
  • Gerhard Neuwirth

ABC-Café in Wörgl

WÖRGL. Das ABC-Café ist ein Integrations- und Bildungsprojekt für Frauen, das bereits seit 2009 Tirol weit sehr erfolgreich durchgeführt wird. Ziel des ABC-Cafés ist eine gelungene und nachhaltige Integration. Die Beherrschung der Sprache und die Auseinandersetzung mit der Kultur Tirols ist dafür die wichtigste Basis. Im ABC-Café haben Frauen die Möglichkeit, unverbindlich und kostenlos Lernangebote zu nutzen. Das Programm umfasst einen Kaffeebetrieb, eine Deutschqualifizierung und einen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Melanie Haberl

„Piefkinesisch“

„Piefkinesisch“ In der Kleinen Zeitung vom 27.12. mokierte sich der Literat Reinhard P. Gruber über die Einflüsse Germaniens. Er schreibt, „Piefkinesisch sei oft penetrant“. Nun, dann sollte sich jener Herr einmal in einigen Bezirken Wiens umhören, dort spricht man „penetrant ordinär“. Beide Dialekte sind wenigstens noch deutsch. Gerne würde ich einmal wahrnehmen, dass sich jemand gegen den ruinösen Einfluss des Englischen in unsere deutsche Sprache äußert. Vor allem die Werbung, die damit...

  • Stmk
  • Mürztal
  • Helmut Funk
Ursula Polesnig und Michael Warrasch betonen: „Was die Wenigsten wissen: Es gibt die Möglichkeit, auf Wunsch einen Wahlpfarrer zu bestellen!“
2

„Kirchen-Befehl“ für Begräbnisse!

Bischöfliche Anweisung für die Pfarre St. Peter am Wallersberg schreibt jetzt einsprachige Begräbnisse auf Wunsch vor. ST. PETER AM WALLERSBERG. Im Vorjahr berichtete die Kärntner WOCHE darüber, dass es in der Pfarre St. Peter am Wallersberg bei Begräbnissen zu Unstimmigkeiten bei der Wahl der sprachlichen Gestaltung gekommen ist. Konkret soll sich der Pfarrer geweigert haben, Begräbnisse ausschließlich in deutscher Sprache abzuhalten, kritisieren ein betroffener Hinterbliebener Michael...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Peter Michael Kowal

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.