Fahrradweg

Beiträge zum Thema Fahrradweg

Lokales
Der Innradweg ist viel befahren

Radweg
Fahrrad-Highway Mils-IBK

Es gibt viele Gründe sich aufs Fahrrad zu schwingen: Für die einen ist es Sport, für die anderen einfach ein Fortbewegungsmittel. Es gibt viele Gründe, sich aufs Fahrrad zu schwingen: Für die einen ist es Sport, für die anderen einfach ein Fortbewegungsmittel. Umweltfreundlich, keine Staus und um die Parkplatzsuche muss man sich auch nicht sorgen: Vor allem auf kurzen Strecken in den wärmeren Jahreszeiten kann es sinnvoll sein, sich für das Rad und gegen das Auto zu entscheiden, abgesehen...

  • 20.09.19
  •  1
Lokales
Doch wieder bei der Verbrecherjagd. Acht Polizisten wurden von der Linken Wienzeile abgezogen.

Linke Wienzeile
Vom Polizisten zum Parksheriff

Das vermutete Chaos beim Baustart an der Linken Wienzeile blieb zur Freude der Anrainer aus - Polizei sei Dank. 35 Beamte waren bislang täglich im Einsatz, jetzt wurden acht wieder abgezogen. MARIAHILF. Die Linke Wienzeile ist seit Monaten in aller Munde. Ob nun auf Grund des geplanten Baustarts der Straßensanierung mit Anfang September oder wegen des zusätzlich angestrebten Fahrradweges. Fakt ist: Der Termin hätte definitiv besser gewählt werden können, wie auch Verkehrsexperten immer...

  • 11.09.19
Lokales
Das eckige blaue Schild gibt den Hinweis, dass Radler auch die Straße benützen dürfen.
6 Bilder

Argentinierstraße
Neue Regelung für Radfahrer spaltet die Bezirkspolitik

Auf keinem grünen Zweig: Die Wiedner Bezirkspolitik ist sich uneinig ob der Neuregelung für Radler. WIEDEN. Seit kurzem dürfen Radfahrer auf der Argentinierstraße ab dem Sankt-Elisabeth-Platz bergab auch auf der Straße fahren. Der Radweg muss nicht genutzt werden. Eine eckige blaue Hinweistafel mit einem weißen Rad weist die Verkehrsteilnehmer darauf hin. Die bisherige Radwegbenützungspflicht wurde von der Stadt Wien aufgehoben, um, so heißt es, der steigenden Zahl der Radfahrer auf...

  • 20.08.19
  •  2
  •  1
Lokales
2 Bilder

KOMMENTAR: Frische Ideen für neue Radwege

Viele Jahre wurde der Plan verfolgt, parallel zur Dörferstraße Arzl-Absam einen Radweg zu errichten. Dabei stieß man auf viele Schwierigkeiten: In den Ortskernen hat man keinen Platz, außerhalb hat man es mit einer unüberschaubaren Anzahl von betroffenen Grundstückseigentümern zu tun. Die neue Idee, vorhandene Nebenstraßen und Wege zu verwenden und den Radweg unterhalb der vielbefahrenen Hauptverkehrslinie Dörferstraße anzulegen, klingt da schon viel besser. Viele Menschen würden gerne öfter...

  • 22.06.18
Lokales
Radweg ins Nichts: Bezirksrätin Karin Prauhart und Sepp Neustifter, Klubvorsitzender der Grünen Hernals, kennen das Problem in der Rosensteingasse
2 Bilder

Rosensteingasse: Der Hernalser Radweg ins Nichts

Ein Radweg der in einem Parkplatz endet: Radfahrer wundern sich über die seltsame Markierung in der Rosensteingasse. Das Magistrat arbeitet an einer Lösung. HERNALS. Bereits seit längerer Zeit kursieren Bilder vom Radweg am Eck Rosensteingasse/Blumengasse in den sozialen Netzwerken. Dort wundern sich immer wieder Leute über den Radweg gegen die Einbahn, denn er endet laut Radfahrern "im Nichts" – die Markierungen laufen nämlich in einen schrägstehenden Parkplatz. Sepp Neustifter von den...

  • 24.05.18
Lokales
Vor dem neuen Rathaus wird kräftig umgegraben.
4 Bilder

Zwist um Radweg auf den Klosterberg

Für viele Neulengbacher ist das Projekt „unnötig und viel zu teuer!". NEULENGBACH. In den örtlichen Kaffee- und Wirtshäusern sorgt der im Bau befindliche „Radlweg" am Klosterberg seit Monaten für hitzige Stammtisch-Debatten. Tenor: „Unnötig und viel zu teuer!" Für die Bezirksblätter Grund genug, bei Bürgermeister Franz Wohlmuth (ÖVP) nachzufragen. Wohlmuth: „Der Klosterberg-Radweg ist nur Teil eines Gesamtprojektes. Im Zuge der Straßenverbreiterung samt neuer LED-Straßenbeleuchtung entstehen 14...

  • 28.06.17
Lokales

Radweg/Lidlgasse

Glückwunsch! Blöder als blöd geht ja nicht mehr! Ab Juli/August soll also die Lidlgasse Richtung Währing und Hernals nur mehr einspurig befahrbar sein? Na BRAVO! Superstaus 100% vorprogrammiert! Nicht nur bis zurück zur Peter-Jordanstrasse, sondern auch bis zur gesamten Wattgasse! Seid "Ihr" schon ganz des Wahnsinns verfallen? Werdet "Ihr" nur mehr zur Radfahrerpartei, oder habt "Ihr" auch noch etwas im Kopf; ausser völligen Blödsinn? Und da wundert "Ihr" Euch noch, daß...

  • 24.05.17
Lokales
Zukunftsmusik: So könnte laut der Bürgerinitiative "Allee Hopp" die neu gestaltete Hörlgasse aussehen.
4 Bilder

Bürgerinitiative "Allee Hopp" präsentiert neue Ideen für die Hörlgasse

Neue Studie zeigt: Reduktion auf zwei Fahrspuren ist möglich. ALSERGRUND. Die Pläne für die Hörlgasse werden seit zwei Jahren umfassend diskutiert. "Wir haben drei Bachelor-Arbeiten zur Hörlgasse vergeben. Diese haben sich nun mit der Parkraumsituation, dem Gestaltungskonzept und der Analyse der Temporeduktion befasst", erklärt Ulrich Leth vom Institut für Verkehrswissenschaft an der TU Wien. Die Ergebnisse sind sehr erfreulich ausgefallen: Wie bereits eine Studie zuvor gezeigt hat, hätte...

  • 19.10.16
Motor & Mobilität
Defensives Fahren spart viel Stress und kann dein Leben retten

Infografik 4 Gründe mit dem Fahrrad in der Mitte der Fahrspur zu fahren

Die 4 häufigsten Unfall Ursachen beim Radfahren, welche verhindert werden könnten, wenn du weiter links fährst. Du hast einfach bei den meisten Situationen den besseren Überblick. Ebenso ist keiner versucht dich in knappen Situationen zu überholen respektive bei Verkehrsinseln oder entgegenkommende Fahrzeugen. Auch werden die meisten nicht versucht sein dich zu schneiden und Autos aus Seitenstraßen oder Garagen können dir auch nicht so schnell gefährlich werden. Zu guter Letzt kann dich auch...

  • 27.04.16
Lokales
2 Bilder

KOMMENTAR: Für Radfahrer muss mehr getan werden

Für die Radfahrer wurde in den vergangenen Jahrzehnten in Hall und Umgebung zu wenig getan. Wenn Radwege gebaut wurden, dann eher für Touristen, Sportler und Ausflügler, die ins Grüne fahren. Aber diese Radwege tragen nichts zur Verkehrsentlastung bei. Will man Menschen dazu bewegen vom Auto aufs Rad umzusteigen, dann müssen attraktive Wege in der Stadt geschaffen werden. In Innsbruck etwa benützen viel mehr Menschen das Rad um zur Arbeit zu fahren, einzukaufen oder sonstige Besorgungen zu...

  • 20.04.16
Motor & Mobilität

Norwegen investiert Milliarde in neue Super- Radwege

Der Begriff "Super Cycleway" oder "Bike Highway" wird für immer mehr Städte zur Realität in Norwegen bekommen die neun größten Städte zehn zweispurige Radwege. Die Wege werden die Vororte mit der City verbinden. Dabei sollen diese helfen die Pendler Emissionen um die Hälfte zu reduzieren. Nach Edmond, Kanada und Oulu in Finnland ist Norwegen einer der vielen nördlichen Länder die jetzt massiv in Ihre Fern- Fahrrad Infrastruktur investieren. viaBicycling.com

  • 09.03.16
Politik

LESERBRIEF: Neuer Radweg zwischen Rum und Arzl

von Herbert Heuschneider aus Rum Das Land Tirol plant offenbar auf Anregung der Gemeinde Rum die Errichtung eines Radweges parallel zur L8-Dörferstraße vom westlichen Ortsende von Rum (M-Preis) bis Innsbruck-Arzl. Dies ist ein kostenintensives Unterfangen, aber prinzipiell als sehr positiv zu bewerten. Auf der L8-Dörferstraße kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen zwischen langsam fahrenden Radfahrern und schnell fahrenden Bussen und PKW’s. Wenn man jedoch die Örtlichkeiten...

  • 21.11.15
Lokales

Goldschlagstraße: Wird Rad-Highway ausgeweitet?

PENZING. Die Umbauarbeiten der Goldschlagstraße zur Fahrradstraße zwischen Sturzgasse und Gürtel schreiten zügig voran. Eine neue Ampel auf der Höhe Goldschlagstraße/Neubaugürtel sorgt seit letzter Woche für eine bessere Sicherheit der Pedalritter, die vom Westen in die Stadt radeln. Einziger Wermutstropfen: Die Goldschlagstraße wird nur bis zu unserer Bezirksgrenze umgestaltet, der so genannte "Rad-Highway" nicht nach Penzing ausgeweitet. Antrag bereits gestellt "Einen entsprechenden...

  • 16.10.15
Lokales
Am 16. August veranstaltete die Bürgerinitiative Allee Hopp ein gemeinsames Frühstück am Schlickplatz.
12 Bilder

Bürgerinitiative Allee Hopp: HerVORragendes Frühstück am Schlickplatz

Mehr Bäume, weniger Autos, ein Radweg, zwei Fahrspuren: Das wünscht sich die Bürgerinitiative Allee Hopp für die Hörlgasse. Um diesem Wunsch Nachdruck zu verleihen, gab es am 16. August ein gemeinsames Frühstück in der Hörlgasse/Ecke Schlickplatz. ALSERGRUND. Die Tempo-30-Zone hat die Bürgerinitiative Allee Hopp schon durchgesetzt. Nun wollen die engagierten Alsergrunder zeigen, dass ihnen auch die Verringerung der Zahl der Fahrspuren von drei auf zwei, die Schaffung eines Radwegs sowie die...

  • 16.08.15
Lokales
Ing. Werner Enk, Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider, Ing. Denise Giesinger (Tiefbau – Planung) und Radkoordinator Helmut Krainer (v. l.) nahmen den neuen kombinierten Rad-Fußweg auf der Freiburger Brücke unter die Lupe.

Freiburger Brücke nun auch Radweg

(IKM) Mit dem gestrigen Tag wurde die Freiburger Brücke für FußgängerInnen wie auch RadfahrerInnen wieder freigegeben. Die Bauarbeiten für den kombinierten Rad- und Fußweg wurden planmäßig abgeschlossen. Vizebürgermeisterin Mag.a Sonja Pitscheider, Radkoordinator Helmut Krainer, Ing. Denise Giesinger (Tiefbau – Planung) und Ing. Werner Enk (Land Tirol, Sachgebiet Brücken- und Tunnelbau) machten sich am Tag der Eröffnung selbst ein Bild vom überarbeiteten...

  • 19.06.15
Freizeit
#ExtinctionDay #Streetart in Brasilien von L7m

Regionale Wachstums und Verkehrs Politik ist eine Sackgasse

Wenn Peter Waibel der Wiener Kunstszene einen Mangel an Intellektualität unterstellt so sollte er vielleicht alle Menschen in Betracht ziehen. Ein seit Jahrzehnten heiß diskutiertes Thema ist wie sich die Grünen bei Verkehrsprojekten schon immer vor den Karren von Wachstum und eindimensionaler Verkehrsplanung spannen lassen und in Wirklichkeit allen Gesetzen der Logik widersprechen. Es ist einfach unterirdisch wie hier die Straßen immer breiter gemacht werden und die Fahrräder so wie die...

  • 20.11.14
Politik
3 Bilder

Fahrradwege für Hall

Zwischen UMIT und Schwimmbad entsteht eine neues Radwegenetz – allerdings zumeist ohne eigene Fahrspuren. Seit gut 20 Jahren wird den Haller Radfahrern neue Wege versprochen, noch in diesem Sommer sollen die ersten Teilstücke freigegeben werden. Seit GR Norbert Blaha seit 2010 Vorsitzender des Verkehrsauschusses ist, wurde an einem Radwegekonzept gearbeitet. "In Hall ist es aufgrund der beengten Platzverhältnisse kaum möglich, für die Radfahrer eigene Fahrspuren einzurichten. Wir wollen ein...

  • 15.07.13
Lokales
An der Gürtelkreuzung mit der Jörgerstraße müssen Radfahrer nach links.
2 Bilder

Radfahrer beschweren sich

Hindernisse erschweren in der Jörgerstraße das Vorankommen HERNALS/WÄHRING. Für Radfahrer ist die Gürtelquerung bei der Jörgerstraße nach Hernals und Währing ein Hindernisparcours geworden. Die Einfahrt auf dem Mehrzweckstreifen ist für Radfahrer schon unter normalen Umständen suboptimal gelöst, muss man doch als Pedalritter während der Gürtelquerung nach links schwenken und sich ziemlich eng zwischen noch schnell bei Dunkelgelb vorbeibrausende und bis an die Kreuzung heranstehende Autos...

  • 10.04.13
Politik
bz-Leser Harald Geucke: "Unsere Gegend braucht Parkplätze und hier wurden sehr viele Schrägparker vernichtet!"

Radweg führt ins Nichts

Ärgerlich: Nach 60 Metern Fahrt heißt's "Stopp!" für Hernalser Radler in der Mayssengasse. Ein kurzes Stück Radstreifen in der Mayssengasse erregt die Gemüter. "Nur weil es ein Gesetzt gibt, das besagt, wenn Straßen gebaut werden, muss dort auch ein Radweg entstehen!", ärgert sich bz-Leser Harald Geucke. "Der Fahrradstreifen in der Mayssengasse ist gerade mal 60 Meter lang und endet im Nichts! Da wären Schrägparker besser gewesen!" Länger als gedacht "Der Radweg ist gar nicht so ein kurzer...

  • 14.11.12
  •  11
Politik

Fahrradstraße für 14. Bezirk?

Mit den steigenden Temperaturen gewinnt auch das Thema Radfahren an Wichtigkeit. Und obwohl die Errichtung von sogenannten Fahrradstraßen vorerst vom Tisch zu sein scheint – es müssen erst die rechtlichen Voraussetzung geschaffen werden – machen sich die Penzinger Grünen weiter Gedanken zum Thema. „Die Goldschlagstraße würde sich dafür sehr gut anbieten, da es keine Hauptdurchzugstraße ist“, ist die Klubchefin Elisabeth Holzer überzeugt. Darüber hinaus gebe es für die Radler in Penzing noch...

  • 13.04.11
  •  3
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.