freie Szene

Beiträge zum Thema freie Szene

"Romeo und Julia" auf Wienerisch: Julia (Veronica Kaup-Hasler) erhörte Romeo (Kulturjournalisten Thomas Trenkler) aber nicht, sondern beglückte die freie Theaterszene mit dem neuen Standort des Brut in St. Marx.
1 2

Freie Kunstszene
Brut zieht nach St. Marx

Das Haus der freien Wiener Kunstszene bekommt einen neuen Standort im Kulturcluster St. Marx. SIMMERING. Das Brut ist die "Produktions- und Spielstätte für Performative Künste". 2023 wird es in ein ehemaliges Bankhaus in St. Marx, in die Karl-Farkas-Gasse 16, übersiedeln. Das neue Haus gehört der Stadt und ist bestens als Theaterstandort geeignet: "Ein leer stehendes Haus mit neun Metern Raumhöhe muss man in Wien erst einmal finden", freut sich Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler (SPÖ) bei...

  • Wien
  • Landstraße
  • Mathias Kautzky
Für Künstler stellt die Corona-Pandemie eine Herausforderung für ihre sozialrechtliche Absicherung dar. Das Land OÖ beteiligt sich jetzt am IG-Netz der IG Freie Theaterarbeit und unterstützt damit die freie Szene (Symbolbild).

Stelzer
Land OÖ unterstützt Absicherung von Künstlern der freien Szene

Die sozialrechtliche Absicherung von Kunstschaffenden ist in der Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung. Um Künstler in der freien Szene zu unterstützen, beteiligt sich das Land Oberösterreich ab sofort am IG (Interessensgemeinschaft, Anm.)-Netz der IG Freie Theaterarbeit. OÖ. Als Beitrag zur besseren sozialen Absicherung von Künstlern im Bereich der darstellenden Kunst beteiligt sich das Land Oberösterreich ab sofort am IG-Netz der IG Freie Theaterarbeit. Das gibt jetzt...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
7

Corona
Katastrophe für freie Szene der Kunst und Kultur

VILLACH Corona beeinträchtigt so gut wie jeden Aspekt unseres Alltages. Nicht nur das Sozialleben, auch der Tourismus und die Gastronomie sind durch das Virus und die Einschränkungen betroffen. Ein Bereich, den es besonders hart trifft, ist die freie Kunst- und Kulturszene. Theater und Kinos geschlossen Mittlerweile wurden sowohl die Kinos als auch die Theater geschlossen. Nach reiflicher Überlegung hat die „neuebühnevillach“ alle Vorstellungen sowie die auf den 20. März angesetzte Premiere...

  • Kärnten
  • Villach
  • Bernhard Mairitsch
Seit 2016 ist das Raumschiff in diesem Gebäude am Pfarrplatz untergebracht.

Raumschiff
Stadt verkauft Haus – Kulturverein auf Raumsuche

Weil die Stadt Linz das Gebäude am Pfarrplatz verkaufen möchte, droht dem Kulturverein Raumschiff das Aus. LINZ. Schlechte Nachrichten für die Kulturinitiative "Raumschiff Linz". Die Stadt möchte das Haus am Pfarrplatz, wo der Verein seit 2016 untergebracht ist, verkaufen. Der Mietvertrag läuft daher mit Ende des Jahres aus. Enttäuscht ist man bei der Raumschiff-Crew über die sehr kurzfristige Kommunikation seitens der Stadt. So habe man erst auf Nachfrage von den Verkaufsplänen erfahren....

  • Linz
  • Christian Diabl
Mit einer improvisierten Litfaßsäule machen Kulturschaffende vor dem Posthof auf fehlende Plakatiermöglichkeiten aufmerksam.

Meinungsfreiheit
Verfassungsgericht kippt Linzer Plakatierverordnung

Großer Erfolg für die "Initiative Plakatierfreiheit". Nachdem der Verfassungsgerichtshof die Linzer Plakatierverordnung gekippt hat, muss die Stadt nun für ausreichend freie Plakatierflächen sorgen. LINZ. "Diese Entscheidung hat Bedeutung weit über Linz hinaus", freut man sich bei der "Initiative Plakatierfreiheit". 2017 wurde der Obmann der Solidarwerkstatt, Norbert Bauer, bestraft, weil sein Verein Veranstaltungsplakate auf diversen Blechkästen, Masten und Bauzäunen angebracht hatte. Gegen...

  • Linz
  • Christian Diabl
Bei den Budgetverhandlungen will sich Doris Lang-Mayrhofer für mehr Geld für die Freie Szene einsetzen.
6

Sommergespräch
"Eine Million Euro wäre cool"

Die Linzer Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer (ÖVP) im Gespräch über Konflikte, Kürzungen, die Klimakrise und warum eine Million mehr für die Freie Szene cool wäre. LINZ. Doris Lang-Mayerhofer ist Tischlermeisterin und Innenarchitektin. Seit 2016 ist sie als ÖVP-Stadträtin für Kultur, Tourismus und Kreativwirtschaft verantwortlich. Sie kommen aus Schärding, was hat Sie nach Linz verschlagen? Ich bin aus dem Bezirk Schärding, aber schon seit 2008 in Linz. Mein Mann und ich haben in...

  • Linz
  • Christian Diabl
4

Kultur-Streit
Theater am Steg: Freie Gruppen wollen bleiben

BADEN. Am Donnerstag luden Vertreter von ProJazz, Literaturkreis Wienerwald, Badener Urania, Vortragsveranstaltern und dem Chance Plus-Ausbildungsprojekt Theater am Steg zur Pressekonferenz. "Hier im Theater am Steg ist unser Lebensnerv!", sagt Helmut "Blacky" Schwarzer, ProJazz-Gründer. Sein Verein hält hier zweimal im Monat das beliebte Jazz-Café ab und führt viele Veranstaltungen durch. "Wir haben 2009 den Dornröschenschlaf für diverse Kulturprojekte in Baden beendet, speziell die Jazz-Szene...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Thomas Diesenreiter setzt sich als KUPF-Geschäftsführer für eine Erhöhung der Förderungen für die freie Kulturszene in Linz und OÖ ein.

Harte Zeiten für freie Kulturvereine

Die Landesförderungen für zeitgenössische, regionale Kulturinitiativen gingen auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 2001 zurück. Thomas Diesenreiter, Geschäftsführer der Kulturplattform KUPF OÖ im Interview über Kooperationsbereitschaft, gerechte Verteilung und weiche Standortfaktoren. StadtRundschau: Wie groß ist die freie Szene in Linz? In Linz hat die KUPF rund 50 Mitglieder und einen sehr hohen Deckungsgrad. Die Zahl der freien Initiativen wächst ständig. Anfang der 2000er-Jahre hatten...

  • Linz
  • Nina Meißl
Die KUPF – hier Mitglieder bei einer Klausurtagung – ist die Interessenvertretung und Anlaufstelle für 151 freie Kunst- & Kulturinitiativen in OÖ.
2

Zwölf neue Mitglieder für die Kulturplattform OÖ

Mit nun insgesamt 151 Mitgliedern erreicht die KUPF heuer einen neuen Höchststand. Alte Hasen und neue Initiativen haben sich im März 2017 der Kulturplattform OÖ (KUPF) angeschlossen. Neu mit dabei sind etwa das Theater Phönix aus Linz oder der Kulturverein Aufschrei aus Aschach. Insgesamt besteht die KUPF nun aus 151 Initiativen. "Diese auch im bundesweiten Vergleich hohe Mitgliedszahl verleiht der KUPF natürlich Legitimation gegenüber ihren Verhandlungspartnern in der oberösterreichischen...

  • Linz
  • Nina Meißl
Kabarett-Highlight bei der Langen Nacht der Bühnen: "Daddies – schief gewickelt".
2

Linzer Theater geben Einblick in neue Projekte

Die "Lange Nacht der Bühnen" findet heuer erstmals im November statt und bietet ein besonders vielfältiges Programm. Theaterhäuser und Kulturinstitutionen der Landeshauptstadt öffnen am 5. November wieder ihre Türen zur "Langen Nacht der Bühnen". Zum ersten Mal findet das Event heuer knapp nach dem Start der neuen Theatersaison statt. Zu sehen sein werden also auch neu erarbeitete Produktionen, Stücke, die gerade geprobt werden, oder Projekte, die erst im Verlauf der Saison gezeigt werden. Dazu...

  • Linz
  • Nina Meißl

Kultur passiert im Lokal

Livemusik in Lokalen hat in Linz Seltenheitswert, stößt aber beim Publikum auf große Nachfrage. LINZ (jog). Das Kulturhauptstadtjahr 2009 hat Linz inspiriert und gezeigt, was in der Stahlstadt möglich ist. Besonders die freie Szene setzt seither wichtige Impulse für Innovationen in Kunst und Kultur und ist auch als Schwerpunkt in der Kulturpolitik verankert. "Die inhaltliche Vielfalt der Linzer Kultur- und Kreativszene prägt das Lebensgefühl in der Stadt und die Wirkung von Linz nach außen...

  • Linz
  • Johannes Grüner

"In abenteuerlichen Dimensionen denken"

Landeshauptmann Josef Pühringer skizziert in seiner Funktion als Kulturreferent, wie er sich die Entwicklung der Kulturpolitik vorstellt. Von den "Investitionen in Häuser" wie das Musiktheater müsse man in den nächsten zehn Jahren zur "Investition in Inhalte" kommen, so Pühringer. Was das heißt? 1. will er die Marke "Bruckner" nicht nur weiterentwickeln sondern auch erweitern - heißt: "Nicht jedes Jahr ist nur rund um Bruckner ein Festival möglich." 2. müsse genau überlegt werden, welche...

  • Linz
  • Thomas Winkler, Mag.

Freie Künstler kämpfen um Förderungen

LINZ (spm). Die Stadt muss sparen. Aus diesem Grund sollen die freiwilligen Ermessensausgaben in allen Ressorts um zehn Prozent gekürzt werden. Davon ist im Kulturressort besonders die freie Szene betroffen, die von diesen Ermessensausgaben bis zu 80 Prozent bekommt. Für 2014 ist eine Kürzung von 90.000 Euro angekündigt. Dieser Betrag könnte laut einem offenen Brief vom Vorsitzenden des Stadtkulturbeirats Thomas Diesenreiter noch auf 200.000 Euro steigen. "Es ist kaum auszudenken, welche...

  • Linz
  • Stefan Paul Miejski
Gudrun Mosler-Törnström

SPÖ besorgt um freie Kulturszene

Nur 0,2 Prozent des gesamten Kulturbudgets des Landes Salzburg kommen freien Kulturschaffenden zugute. Das ist zwar an sich nicht neu, aber weil das Land für 2016 eine fünf Millionen Euro teure Landesausstellung zu "200 Jahre Zugehörigkeit Salzburgs zu Österreich" plant, stellt SPÖ-LAbg. und zweite Landtagspräsidentin Gudrun Mosler-Törnström nun eine Anfrage an LH Wilfried Haslauer. Darin will sie wissen, welche budgetären Auswirkungen diese Landesausstellung auf die freie Kulturszene haben...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Stefanie Schenker
7

Theater-Highlight am Silvesterabend

Anlässlich von 50 Jahren in der freien Szene spielt der Linzer Theater Club in der Jubiläumssaison einen Szenenreigen von bekannten Hits und kaum gespielten Raritäten. Zu sehen gibt es am Silvesterabend ab 20 Uhr unter anderem Szenen und Stücke von Loriot, Ephraim Kishon, Karl Valentin und Helmut Qualtinger. Der Theaterabend findet im Scenario theater-art-studio in der Mozartstraße 17. Karten sind erhältlich im Kartenbüro Pirngruber in der Landstraße 34 (0732/772833), im Linzer Kartenbüro in...

  • Linz
  • Nina Meißl
Eine Lichtinstallation wird dem Linzer Mariendom in der Langen Nacht der Kirchen eine besondere Stimmung verleihen.

Bühnen und Kirchen öffnen ihre Türen in Linz

Kirchen, Kapellen und kirchliche Einrichtungen öffnen am 1. Juni wieder ihre Türen. 123 Veranstaltungen finden in Linz statt – von der Lichtinstallation im Mariendom über Spezialführungen und Konzerten bis hin zum Klostermarkt am Domplatz. Das gesamte Programm unter: www.langenachtderkirchen.at/linz Einen Tag später, am 2. Juni, können Theaterfans in ein buntes Programm der freien Szene und der etablierten oberösterreichischen Theater schnuppern. Mit dabei sind unter anderem das...

  • Linz
  • Nina Meißl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.