Interesse

Beiträge zum Thema Interesse

In der Anlage SGZ mit Johannes Handler, Physiotherapeut ÖFB U21.

Aspang
Fitness kommt zu Ihnen nachhause

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Die Fitnessanlage SGZ Aspang verleiht kostenlos Geräte an Mitglieder und der Rehabereich öffnet für Akut-Patienten. Das SGZ (Sport- und Gesundheitszentrum) in Aspang am Wechsel versteht sich seit 15 Jahren als Komplettanbieter für Fitness- und Reha. Gerade der Bereich der durchgeplanten und gesteuerten Physio-Therapien bis "back to sports" erfuhr ein starkes Wachstum. Mittlerweile bilden knapp 20 Therapeuten aus Physiotherapeuten, Heilmasseuren, Ergotherapeuten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Ternitz
Persönliche Auto-Besuche statt Frühlingsfest

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Das Ternitzer Autohaus Koglbauer hätte ein Frühlingsfest mit Benefiz-Aktion für 20. und 21. März geplant gehabt. Nachdem Veranstaltungen mit vielen Gästen derzeit verpönt bzw. untersagt sind, wird das Frühlingsfest vertagt. "Interessierten stellen wir aber gerne persönlich die Autoneuheiten von Mazda und Hyundai vor", so Andrea Koglbauer.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Zahlreiche Volksschüler der Region nehmen das Angebot der Zukunftsakademie Mostviertel an und schnuppern Businessluft an der Handelsakademie. (hier: Ertl)

Zukunftsakademie Mostviertel in Kooperation mit HAK/HAS Waidhofen

BEZIRK. Gleich vier Volksschulen der Region zeigen reges Interesse am kaufmännischen Schultyp HAK/HAS. So freut sich die Schulgemeinschaft, den Gästen der VS Ertl, VS Plenkerstraße, VS Zell und VS Biberbach mit einem abwechslungsreichen Programm an verschiedenen Stationen die Kernbereiche Business, Informatik, Sport, Sprachen, Religion und Ethik, Geografie und Geschichte kindgerecht und spielerisch zu vermitteln. Die Kinder waren mit Neugierde und Begeisterung dabei und genossen es, mit den...

  • Waidhofen/Ybbstal
  • Sara Handl
Helle, mit viel Holz gestaltete Räume in Schule und Kindergarten.
13

Bildungszentrum Reith b. K.
Besucher stürmten bei offenen Türen das neue Bildungszentrum Reith

Großes Interesse für neuen "Bildungsbau" in Reith; vielfältige Nutzung in Alt- und Neubestand. REITH (niko). Nach einer Bauzeit von Juli 2018 bis September 2019 haben die neue Volksschule und der Kindergarten in Reith zeitgerecht ihre Tore geöffnet. Die Reither Küken sind in die Räume des alten Kindergartens eingezogen (diese Räume werden bis 2020 für die Kinderkrippe endgültig adaptiert, Anm.). Am Freitag lud die Gemeinde zum Tag der offenen Tür im Bildungszentrum – und der Zuspruch war...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
1

Kommentar
Wir sind keine Schmeißfliegen

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Es ist immer dasselbe. Bei einem schockierenden Ereignis wie einer Bluttat dauert es nicht lange bis sich am Rande der Szenerie – also hinter den Polizeiabsperrbändern – die Bildberichterstatter einfinden. Zusätzlich werden von Reportern Nachbarn oder mögliche Zeugen angesprochen, ob sie das Opfer gekannt haben. Oft bekommt man in einer solchen Situation unmissverständlich klargemacht, dass man sich auf gut Deutsch "schleichen soll". Aber wissen Sie was: Wir Journalisten...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Von links: LSDir. Dr. Franz Katzgraber, Mag. Dr. Anita Luckner-Hornischer, LSDir. Dr. Ilse Oberleitner, HLR Univ.-Prof. DI Dr. Bernhard Tilg, Dr. Thomas Amegah, LSDir. Dr. Irmgard Lechner, LSDir. Dr. Petra Juhasz, Dr. Götz Nordmeyer, Dr. Karl Heinz Fischer
2

Amtsärztetagung in Innsbruck
Fachdiskussionen zu Masern, Krätze und Resistenz bei Antibiotika

TIROL. Innsbruck war kürzlich der Treffpunkt für die 131. AmtsärztInnenkonferenz. Bundesländerübergreifend tauschte man sich zu aktuellen Themen aus.  Reges Interesse bei den 80 teilnehmenden AmtsärztInnenDie 80 Österreichischen AmtsärztInnen fanden sich zu einem gemeinsamen Austausch in Innsbruck zusammen. Mit großem Interesse verfolgte man Diskussionen und bildete sich zu aktuellen Themen weiter.  Mit dabei war Gesundheitslandesrat Tilg, der das Treffen sehr begrüßte: „Das zahlreiche...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Aus für Ausstellung
55. Wimpassinger Wirtschaftsmesse abgesagt

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Über Jahrzehnte nutzten Unternehmer die Chance sich und ihr Leistungsspektrum der Öffentlichkeit im Rahmen einer großen Ausstellung in Wimpassing zu präsentieren. Dazu wurde das Freigelände im Gaderer-Park sowie das KUC Wimpassing, die Sporthalle und das Freigelände darum herum zum Messegelände umfunktioniert. Und ausgerechnet im 55-jährigen Jubiläumsjahr wird ersten Informationen zufolge keine Wirtschaftsmesse in Wimpassing stattfinden. Die Begründung ist simpel: zu wenig...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Hannes
10

Junior Journalisten
Kreativität an der Allgemeinen Sonderschule St. Johann

Lustige künstlerische Graffiti-ZeichnungenAm Ende des letzten Schuljahres haben alle Schüler der ASO an einem Graffiti-Workshop teilgenommen. Nach einer kurzen theoretischen Einführung über das Sprühen ging's los. Es entstanden lustige, bunte und kreative Graffiti- Zeichnungen. Unterschiedlichste MaterialienDie Schüler der 4NMS haben jede Woche am Montagnachmittag zwei Stunden Werken. Sie können sich künstlerisch austoben und haben dabei viel Spaß. Es werden Werkstücke aus Holz, Metall,...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Junior Journalisten

Kommentar
Viel Glück für die kommenden fünf Jahre!

Viel haben wir schon geschrieben über die Wahlen am Sonntag - hauptsächlich online auf unserer Website meinbezirk.at. Das mit 124.500 Zugriffen große Interesse dort zeigt, dass es trotz der oft zitierten "Politikverdrossenheit" die Leute keinesfalls kalt lässt, wer ihre Geschicke in den Gemeinden lenkt. Die Wahlbeteiligung lag im Bezirk bei 69,1 Prozent. Einerseits schade, dass nicht mehr Menschen ihr Wahlrecht nützen. Andererseits ist es ein Hinweis darauf, dass die Bürger im allgemeinen doch...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Diese Wunschomas und der Wunschopa sind schon seit Jahren Teil des engagierten Teams. Bildmitte: Koordinatorin Eva Pletzer.
2

Eine gute Sache
Treffen der Pinzgauer Wunschomas - Verstärkung wäre super

PINZGAU (cn). Das Treffen der etwa zwanzig Frauen und eines Mannes, der als Wunschopa aktiv ist, deckte gleich mehrere Bereiche ab: Bei Kaffee und Kuchen im Woferlgut in Bruck wurden nette Großeltern-Anekdoten und besondere Erfahrungen ausgetauscht und außerdem stand ein Vortrag der Erziehungswissenschafterin Silke Voithofer auf dem Programm. Auch interessierte Damen informierten sich Informationen gab es aber nicht "nur" für bereits Aktive, sondern vor allem auch für Pinzgauerinnen, die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter
Referent Notar Dr. Johannes Kaipel mit GV Christine Grafl

Erwachsenenschutzrecht
ÖVP Schattendorf lud zum Infoabend

SCHATTENDORF. Am 1. Juli 2018 ist das neue Erwachsenenschutzrecht in Kraft getreten, ein Thema das alle Bevölkerungs- und Altersschichten betrifft. Die ÖVP Schattendorf hat daher Notar Dr. Kaipel eingeladen, die Neuerungen und Änderungen der Schattendorfer Bevölkerung vorzustellen. Im Anschluss wurden von der interessierten Bevölkerung viele Fragen gestellt und es gab rege Diskussionen mit dem Notar. Bei Interesse kann die ca. 80-seitige Broschüre des Bundesministeriums für Justiz zu diesem...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
Überreichung des 1. Krippenbuches an Bischof Dr. Manfred Scheuer 2015. v.l.: Ferdinand Reitmaier, Bischof Dr. Manfred Scheuer, Franz Seewald

Ein zweites Krippenbuch für Telfs?

TELFS. Das im Jahr 2015 erschienene Werk „Krippen in Telfs“ war fast eine Pionierleistung und nicht nur bei den Telfern ein großer Erfolg. Trotzdem waren manche Telfer Krippenbesitzer enttäuscht, dass ihre Krippe in diesem Buch nicht aufschien. Viele haben sich seither daher an den Initiator des Buches Franz Seewald gewendet mit der Frage, ob es nicht ein zweites Buch geben könnte, um damit vielleicht sogar eine flächendeckende Dokumentation der Krippen in Telfs zu erzielen. Voraussetzung wäre...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring
Europaeische Flaggen vor dem Kommissionsgebaeude in Bruessel

EU-Gemeinderäte kaum Thema im Bezirk

BEZIRK SCHWAZ (fh). Es wäre übertrieben zu sagen, dass sich die EU-Gemeinderäte im Bezirk durch besonderes Engagement hervortun. Da wäre vorerst einmal die Frage zu klären wer überhaupt EU-Gemeinderat in der jeweiligen Gemeinde ist. Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn denn vielerorts ist der EU-Gemeinderat ein Phantom. Auf Anfrage der BEZIRKSBLÄTTER-Redaktion in zahlreichen Gemeinden des Bezirkes stößt man auf eine Mischung aus Unwissenheit und Desinteresse. In der...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
2

Große Interesse an der Schatzkammer

Einen tollen Start hingelegt hat eine Gruppe im Fasnacht- und Heimatmuseum am vergangenen Samstag, die sich zum zweck einer museumspädagogischen Aktion zusammengefunden hat. Unter der Leitung von Anne Potocnik-Paulitsch konnten die Teilnehmer anhand alltäglicher Gegenstände Bezüge zu Kunstwerken herstellen, die dann eingehend gemeinsam von allen Teilnehmern besprochen worden sind. Auch verschiedene bedeutende Persönlichkeiten, Musiker, Schriftsteller und natürlich Künstler wurden dabei...

  • Tirol
  • Telfs
  • Julia Scheiring

Infotreff YFU Austria

Wir, YFU, suchen liebe Familie die viel Freude daran haben ein Austauschkind bei sich aufzunehmen und so ihr Herz der Welt zu öffnen. YFU ist gemeinnnützig und eine der erfahrensten Austauschorganisationen. YFU organisiert weltweit langzeitigen Austausch für Schülerinnen und Schüler. Dieses Jahr sind über 40 Kinder aus der ganzen Welt mit YFU hier in Österreich und wohnen bei herzlichen Gastfamilien, nächstes (Schul-) Jahr werden in etwa gleich viele zu uns kommen. Kommt einfach mal ohne...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Julia Hulka
1

Das Leben der Großeltern? Danke, kein Interesse!

Als am 12. November 1918 in Wien von zwei der drei Präsidenten der provisorischen Nationalversammlung vor dem Parlamentsgebäude die Republik Deutschösterreich ausgerufen worden ist, waren die Großeltern der Schreiberin dieser Zeilen junge Leute. Teenager, würde man heute sagen. Damals ein 18-jähriger Knecht und eine 15-jährige Magd, denen nichts anderes übrig blieb, als fleißig, fromm und unterwürfig zu sein. An diesem 12. November 1918 jedenfalls war in Österreich Arbeitsruhe angeordnet. Ob...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Christa Nothdurfter

Interesse für das ehemalige Eiböckareal

HOCHFILZEN. Es gebe Interesse für das ehemalige Eiböckareal (für Wohnbau), wie Bgm. Konrad Walk im Gemeinderat berichtete. Es gab bereits Verhandlungen und Begehungen. "Ein Projekt wie in Mils (Wohnungen, Geschäfte) wäre denkbar. Schlüssel dazu war der bereits in Planung befindliche Kreisverkehr, der unbedingt 2018 umgesetzt werden soll", so Walk.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
1

Kinderreporter

INTERVIEW MIT EINER LEHRERIN! N: In welcher Schule unterrichten sie? F: In der HTL in Wiener Neustadt für Elektrotechnik und Maschinenbau unterrichte ich Deutsch und Geschichte. N: Wollten sie schon immer Lehrerin werden? F: Nein, zuerst wollte ich Tierärztin, dann Psychologin und durch die vielen Schulwechsel entstand der Wunsch Lehrerin zu werden. N: Welche Ausbildung braucht man heute? F: Du brauchst die Matura an einer höher bildende Schule und danach ein Studium. N: Ich habe gehört,...

  • Stmk
  • Mürztal
  • eveline mautner
24

Geweih..

Käfer- KäferIn..; Manchmal sieht man die Senkrechtstarter noch oft- wehrhaft und mutig..! ..und da gebe es noch..

  • Wien
  • Hernals
  • Helmut A. Kurz
Vanillejoghurt mit einer schwarzen Nuss (halbiert) und einem Stück mit eingemachter Zitronenschale.
3 5 3

Danke für das Interesse!

Etliche LeserInnen interessieren sich für das Rezept für meine gestern hier erwähnten köstlichen schwarzen Nüsse. Da ich weder bei facebook, noch bei anderen sogenannten sozialen Media mitmache, versuche ich, das klassische Rezept von meiner Oma hier zu veröffentlichen. Ich habe die Prozedur allerdings vereinfacht, das steht in Klammern und beginnt mit "Wir:.." Also: Grüne oder schwarze Nüsse (Wenn man sie im Frühsommer pflückt, sind sie grün, aber im Laufe der Bearbeitung werden sie...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
8

Bikepirat: Hausmesse war großer Erfolg

GRAFENWÖRTH. Bikepirat aus Grafenwörth unter Chef Anton Schweighofer läutete die Schiffsglocke und die Besucher kamen in Scharen zur Hausmesse. Geboten wurden die neuesten Modelle von Rennrädern und Mountainbikes. Auf das Zubehör gab es bis zu 70 Prozent Nachlass und beim Flohmarkt konnte man das ein oder andere Schnäppchen finden. Zusätzlich bestand die Möglichkeit, aktuelle E-Bikes zu testen. Fotos: Pricken

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Beim Unternehmerstammtisch: Unternehmer Erhard Eselböck, Bgm. Ingrid Salamon Mag. Günter Perner und KR Alfred Bieberle.

Großes Interesse bei Unternehmerstammtisch in Mattersburg

MATTERSBURG. Großes Interesse herrschte bei dem von der Stadtgemeinde Mattersburg organisierten Unternehmerstammtisch in der Bauermühle. Mehr als 40 Mattersburger UnternehmerInnen waren gekommen, um sich über das Beratungsangebot zu informieren. Einzigartiges Service Die Stadtgemeinde Mattersburg bietet für die Mattersburger Wirtschaftstreibenden ein einzigartiges Info-Service an. Angeboten werden Informationsgespräche von Mag. Günter Perner. Er steht in der Gemeinde für Fragen und Beratung...

  • Bgld
  • Mattersburg
  • Walter Klampfer
50

Schaurige Gesellen ziehen durch die Wolfsberger Innenstadt

WOLFSBERG (tef). Klassische Krampusse waren beim Krampuslauf in Wolfsberg dünn gesät. Dafür umso mehr schaurig "schiache" Perchten, die aus ganz Kärnten und den benachbarten Bundesländern angereist waren und in der Innenstadt für viel Lärm und Getöse sorgten. Dem Publikum gefiel es. Selten war der Hohe Platz so gerammelt voll, wie bei diesem Umzug der Wintergeister. Beim anschließenden Krampusfest wurde noch bis weit in die Nacht hinein gefeiert.

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Bernhard Teferle
2

Advent in der Schießstätte locke viele Besucher an

Der 2. Adventspaziergang auf der alten Schießstätte in Zistersdorf ist wieder sehr erfolgreich zu Ende gegangen. Viel Kunsthandwerk wurde von ca. 25 Aussteller angeboten und für die zahlreichen Besucher gab es neben dem großen Sortiment auch Kulinarisches. Bürgermeister Wolfgang Peischl ließ sich die Veranstaltung am Sonntag nicht entgehen. Obfrau Brigitte Widhalm vom Verein „Kunst Kitsch und Kleinigkeiten“ bedankt sich bei der Stadtgemeinde für die Unterstützung.

  • Gänserndorf
  • Erna Mitsch
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.