Krebse

Beiträge zum Thema Krebse

3

Buchtipp
Fische, Krebse & Muscheln in heimischen Seen und Flüssen

Tierschutz endet nicht an der Wasseroberfläche! In Zeiten, in denen im Schatten von „Energiewende“ und „Erneuerbaren Gesetzen“ vor allen die heimische aquatische Lebewelt höchst bedroht wird, braucht es noch mehr Aufklärung über ebendiese. Beweise über die Pracht der heimischen Unterwasserwelt. Belege für die Existenz von wertvollen Tierarten. Oder anders gesagt, es braucht mehr Wolfgang Hauer. Dieser Wolfgang Hauer trägt nämlich seit Jahren einen schier unglaublichen Teil dazu bei, die...

  • Stmk
  • Graz
  • Markus Griesangerl
Die Volksschüler erlebten einen spannenden Tag.
5

Volksschule Oberwart
3. Projekttag „Das Wasser in den 4 Jahreszeiten“

OBERWART. Bei herrlichem Frühlingswetter marschierten die Schüler der VS Oberwart zum Stieberteich und staunten, als sie plötzlich vor dem Teich ohne Wasser standen. "Umso interessanter wurde er für uns. Ausgerüstet mit Gummistiefeln, Kübeln und Schaufeln machten wir uns auf die Suche nach zurückgebliebenen Teichbewohnern. Wir wurden für Muscheln und Krebsen zu Lebensrettern, indem wir sie einsammelten und ihnen in der Pinka ein neues Zuhause gaben. Leider konnten wir nicht alle retten....

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Weiß jemand, welcher Spezies der kleine Flusskrebs angehört?
12 19 2

Ein Flusskrebserl am Untersberg

Ob es ein Kamberkrebserl ist, oder eine andere Flusskrebsart, ist für mich als Laie, mit dieser Größe des Tieres, noch schwer feststellbar. Der ca. 3 cm große Krebs lebte in einem winzigen Bachlauf im Wald am Untersberg. Er dürfte zum Beutetier geworden sein, da er bereits ausgetrocknet war, als ich ihn neben dem Bach fand. Falls er ein Kamberkrebs ist, ist er eingebürgert und ein Feind unserer heimischen Flusskrebsarten, da er die Krebspest überträgt, ohne selbst daran Schaden zu nehmen. Ein...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Tatjana Rasbortschan
Leopold Fichtinger mit seinen Krebsen.

Die Edelkrebse in Groß Gerungs sind wieder zurück

Unternehmer im Zoom GROSS GERUNGS. In Groß Gerungs hat sich Leopold Fichtinger seit 2010 eine Edelkrebszucht mit acht Teichen aufgebaut. Mittlerweile zählt die Krebszucht zu den Geheimtipps unter den Teichwirten und Spitzenköche, wie etwa Bärenwirt Michael Kolm. Edelkrebse gibt es schon seit mindestens 20.000 Jahren. In der freien Natur sind sie heute kaum mehr anzutreffen und vom Aussterben bedroht. Vor rund 150 Jahren wurde mit dem Amerikanischen Signalkrebs die Krebspest eingeschleppt und...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
3

Karibische Unterwelt – im Aquarium aufgedeckte Strandgeheimnisse der Maulwurfskrebse

Dr. Daniel Abed-Navandi, Meeresbiologe und stellvertretender Direktor des Haus des Meeres, nimmt die Zuhörer dieses Vortrages mit in die verborgene Welt der Meeresböden. Unbemerkt vom Durchschnittsmeeresurlauber bewohnen Maulwurfskrebse nahezu alle Sandböden. Dr. Abed hat die Biologie der bunten, karibischen Maulwurfskrebse mehrere Jahre erforscht und wird hier neue wissenschaftliche Ergebnisse rund um den Nahrungserwerb dieser zehn Zentimeter langen Krebse vorstellen. Ideenreich und unter...

  • Enns
  • Christa Filler
3

Karibische Unterwelt – im Aquarium aufgedeckte Strandgeheimnisse der Maulwurfskrebse

Dr. Daniel Abed-Navandi, Meeresbiologe und stellvertretender Direktor des Haus des Meeres, nimmt die Zuhörer dieses Vortrages mit in die verborgene Welt der Meeresböden. Unbemerkt vom Durchschnittsmeeresurlauber bewohnen Maulwurfskrebse nahezu alle Sandböden. Dr. Abed hat die Biologie der bunten, karibischen Maulwurfskrebse mehrere Jahre erforscht und wird hier neue wissenschaftliche Ergebnisse rund um den Nahrungserwerb dieser zehn Zentimeter langen Krebse vorstellen. Ideenreich und unter...

  • Enns
  • Reinhard Seidl

Garnelen & Krebse fürs Aquarium

Die Garnelenfarm ist für den Wirtschaftspreis Traunviertler nominiert TERNBERG. "Zu den Garnelen sind wir gekommen aus Interesse an dem Hobby und weil es den Vorteil hat, dass man nicht so große Becken braucht zum Halten und Züchten. Erst eine Farbvariation, dann eine Zweite, Dritte. Jetzt haben wir 120 Becken", eklären die beiden Geschäftsinhaber der Garnelenfarm Andreas und Nora Schmatz. 2014 startete der Verkauf der Ziergarnelen und -Fische von zu Hause aus. Seit August gibt es in Steyr auch...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sandra Kaiser
Nora und Andreas Schmatz vor ihrem neuen Geschäft in der Schaftgasse in Steyr.
2

Garnelenfarm eröffnet Geschäft in Steyr

STEYR/TERNBERG. Nora und Andreas Schmatz luden am Samstag, 12. August, zur Eröffnung ihres Garnelenshops in Steyr ein. Auf 75 Quadratmetern finden Liebhaber alles rund um Garnelen, Krebse, Fische, Schecken, Pflanzen, Futter, Technik, Deko für Aquarien, Aquarien sowie Pflegeartikel. Zahlreiche Besucher kamen vorbei, um den Ternbergern zum neuen Geschäft zu gratulieren. Bei Brötchen und Getränken wurde noch lange geplaudert. Alle weiteren Infos und Onlineshop auf der Homepage

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
Neben zahlreichen Krebsen verendeten im Fichtbach auch einige Fische.

Krebs- und Fischsterben in Münzkirchner Fichtbach geklärt

Am 23. Mai erfolgte die Anzeige über eine Menge toter Krebse im Fichtbach in Münzkirchen – nun liegen die Ergebnisse vor. MÜNZKIRCHEN (ebd). Damals fand ein Lokalaugenschein durch einen Biologen des Gewässerschutzes vom Land Oberösterreich und der Bezirkshauptmannschaft Schärding statt. Dabei wurde über eine weite Strecke des Fichtbaches festgestellt, dass diverse Kleinstlebewesen abgestorben waren. Es wurde eine große Menge an toten Krebsen (vorwiegend Signalkrebsen) sowie einige tote Fische...

  • Schärding
  • David Ebner
Der Fischotter bedroht die Existenz einiger Fischarten wie der Urforelle
1 3

Fischotter frisst heimische Gewässer leer

Fischer wünschen sich Freigabe zur Dezimierung der Otter; Runder Tisch soll Ergebnisse bringen. BEZIRK SPITTAL (ven). Zwei vor zwölf - so sehen es Fischereilandesrat Gerhard Köfer und Gert Gradnitzer, Fischereirevierverbandsvorsitzender für den Bezirk Spittal. Der Grund: Der Fischotter hat die Lieser buchstäblich leergefischt. Von ursprünglich 100 Kilogramm per Hektar im Jahr 2000 hat der Räuber den Fischbestand auf ein Zehntel reduziert. Bereits im Jahr 2013 (wir berichteten) drohte die Gefahr...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Die Garnelenarten Caridina und Neocaridina kann man in Ternberg kaufen.
6

Garnelenfarm Ternberg: Haustiere einmal anders

Tausende Zier-Garnelen tummeln sich in den Aquarien auf der „Schmatzschen Garnelenfarm“. TERNBERG. „74 Becken haben wir derzeit“, sagt Nora Schmatz. Rund 2500 Garnelen tummeln sich darin in den verschiedensten Farben. Gemeinsam mit ihrem Mann Andreas betreibt die gelernte Tierpflegerin seit 2015 ihre eigene Garnelenfarm. „Wir züchten die Garnelenarten Caridina und Neocaridina. Genießbar sind die Tiere nicht, sie sind reine Zierobjekte und putzige, kleine Haustiere“, so Schmatz. Sämtliches...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lisa-Maria Auer
1 5

Fischereiverband lud zum Krebsseminar in Göstling

Beim Hammerwirten in Göstling an der Ybbs konnte man bei einem Seminar viel Wissenswertes über Krebse erfahren. GÖSTLING. Das Umweltreferat und die Niederösterreichische Landesorganisation des VÖAFV (Verband der Österreichischen-Arbeiter-Fischerei-Vereine) lud zu einem "Tages-Seminar Flusskrebse" beim Hammerwirten in Göstling an der Ybbs. Ein umfangreiches Programm Reinhard Pekny, auch Mitglied und Berater beim VÖAFV Fischereiverein Wieselburg, einer der anerkannten österreichischen...

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
Ein Dohlenkrebs
2

Flusskrebse im Mittelpunkt in Möllbrücke

Das forum flusskrebse lädt zur Fachtagung mit öffentlichem Vortrag und Ausstellung. LURNFELD (ven). Vom 10. bis 13. September findet im Veranstaltungszentrum Möllbrücke das 7. Internationale Flusskrebsforum statt. Neben der Tagungseröffnung und dem Rahmenprogramm gibt es am Donnerstag um 18 Uhr für alle Interessierten einen Vortrag zum Thema "Historisches und Aktuelles zu den Flusskrebsen in Kärnten." Während der Tagung können im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung auch lebende Flusskrebse...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
162

JUGENDFISCHERCAMP 2014 - 1. Termin

Die Kärntner Fischereivereinigung organisiert heuer zum 13. Mal die Fischerausbildung von Jugendlichen im Freizeitzentrum CENTRIS in St. Johann im Rosental. Nach wie vor nehmen die jungen Petrijüngern diese Fischerausbildung sehr gerne an. Vier Kurstermine werden pro Jahr angeboten und sind binnen kürzester Zeit ausgebucht Neben den vom Gesetz vorgeschriebenen Unterweisungsrichtlinien (Kärntner Fischereigesetz, Biologie der Fische und Gewässerkunde) wird bei diesem Fischerausbildungskurs vor...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Franz Wank
Aktion scharf: Der Orca Tauchclub fing zahlreiche der unerwünschten Signalkrebse, die heimische Arten verdrängen.
5

Artenschutzprojekt: Kampf gegen die Krebspest

Der Orca Tauchklub Steyr setzte ein Zeichen zur Rettung der gefährdeten heimischen Edelkrebse. STEYR. Der Signalkrebs – er wurde aus Nordamerika eingeführt – ist von Skandinavien bis Nordafrika zu einer Plage geworden. Er macht den Flusskrebsen (Edelkrebs, Steinkrebs und Dohlenkrebs) den Platz streitig und überträgt die Krebspest, die den heimischen Tieren den Garaus macht. Er selbst ist immun dagegen. Als Delikatesse gemundet Bei Tauch-Erkundungen in den Seitenarmen der Steyr ist Mitgliedern...

  • Steyr & Steyr Land
  • Sabine Thöne
Bernhard Angermayr zeigt stolz seine tolle Leistung; Lebendobjekt und Kunstwerk sind beinahe ident.
7

Lebendiger Zeichenunterricht

Mehr als lebendig verhielten sich die Krebse aus der Trattnach im Zeichenunterricht der 3c-Klasse der HS Hofkirchen. Die Studie am Lebendobjekt hatte natürlich einen besonderen Reiz. Stolz präsentierten am Ende der Zeichenstunde die Schülerinnen und Schüler ihre graphischen Leistungen. Nicht selten waren Lebendobjekt und Kunstwerk beinahe ident. Wo: HS Hofkirchen, Hauptstraße 28, 4716 Hofkirchen an der Trattnach auf Karte anzeigen

  • Grieskirchen & Eferding
  • Günther Punz
Ihre Beinhaltung erinnert an Krebse, und die Beinenden ähneln scharfen Dolchen
2 2

Kopfunter...

..hängt die Argiope (Wespenspinne) in ihrem speziell verstärkten Netz und wartet auf Beute.

  • Wien
  • Simmering
  • lieselotte fleck
Rote Köstlichkeit: Toni Gruber, Walter Grüll und Wolfgang Steinmetz.
30

Flusskrebse mit Aussicht

Im "schönsten Gastgarten Salzburgs", im Franziskischlössl, gab's Köstliches. Toni Gruber, Wolfgang Steinmetz und Walter Grüll luden zum 1. Flusskrebsessen. SALZBURG (rik). Eine Besonderheit zu den Festspielen haben sich Toni Gruber und Wolfgang Steinmetz vom "Wirtshaus im Franziskischlössl" einfallen lassen: Sie luden zum 1. Flusskrebs-Essen ein und zahlreiche Gäst ließen sich diese Köstlichkeit nicht entgehen. Engagiert haben sie dazu niemand Geringeren als den „Mister heimischer Kaviar“...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Ricky Knoll

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.