Alles zum Thema Pflegebereich

Beiträge zum Thema Pflegebereich

Politik
Untersuchungen der Wasserbilanz des Zentralraumes Kärnten haben ergeben, dass es bereits bei einem Ausfall einer maßgebenden Wasserressource in einer der Bezirkshauptstädte zu einem überregionalen Wassermangel kommen kann

Kärntner Landesregierung
Ergebnisse der Kärntner Regierungssitzung (16. Juli)

Die wichtigsten Themen der Landesregierungssitzung waren die erhöhten Mittel für Verbauungsmaßnahmen, eine Ringleitung zur Trinkwasserversorgung und geplante Maßnahmen im Bildungs- und Pflegebereich. KÄRNTEN (hm). In der heutigen Regierungssitzung wurden die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie zur Trinkwasserversorgung in Kärnten und der Bericht über eine Studie zur Risikobewertung von Abwasserdruckleitungen in österreichischen Seen präsentiert. Außerdem wurde die Genehmigung zum Erlass der...

  • 16.07.19
  •  1
Lokales
Das Land will über 90 Prozent der Empfehlungen des LRH umsetzen

Landesrechnungshof
Empfehlungen für das Land Kärnten

Das Land greift Verbesserungsvorschläge des Kärntner Landesrechnungshofs (LRH) gut auf. 350 Empfehlungen aus dem Jahr 2017 will das Land umsetzen; 158 hat es bereits umgesetzt. KÄRNTEN (hm). "Dass das Land rund 93 Prozent der Empfehlungen des LRH umsetzen will, ist ein Beweis für die gute Arbeit der Prüferinnen und Prüfer", sagt LRH-Direktor Günter Bauer. Wenn das Land Empfehlungen des LRH umsetzt, ergeben sich strukturelle und finanzielle Verbesserungen. Beispielsweiße folgte das Land der...

  • 12.07.19
Lokales
Viele Mitarbeiter aus dem Pflegebereich erschienen zur zweiten Fortbildungsveranstaltung des Sozialhilfeverbands Braunau.

Sozialhilfeverband Braunau
Fortbildungsinitiative des Sozialhilfeverbands Braunau

Der Sozialhilfeverband (SHV) Braunau startet eine Fortbildungsinitiative für Mitarbeiter im Pflegebereich.  BRAUNAU. Bereits zum zweiten Mal fand im Sitzungssaal der Bezirkshauptmannschaft (BH) Braunau eine Fortbildungsveranstaltung des Sozialhilfeverbands (SHV) Braunau für Mitarbeiter im Pflegebereich statt.  Peter Dovjak sprach in seinem Vortrag über die Gefahren der Polypharmazie. Im Anschluss daran referierte Gert Bürger über den Umgang mit schwierigen Dementen.  Die Initiatorinnen der...

  • 13.06.19
  •  1
Lokales
Erfolgreiche Weiterbildung: Heimleiter Reinhard Scheiber Altersheim Landeck), Absolvent Christoph Tilg, PDL Viktor Zolet, Absolventin Martina Schuchter und Obmann Walter Immler (SGS Oberstes Gericht/Pfunds) sowie Johanniter-GF Franz Bittersam (v.l.).
2 Bilder

Erfolgreiche Weiterbildung
Qualifizierung für leitende Aufgaben im Pflegebereich

BEZIRK. 15 Monate intensiver, berufsbegleitender Ausbildung liegen hinter den 18 Teilnehmern des Weiterbildungslehrganges „Basales und mittleres Pflegemanagement“, angeboten und durchgeführt von den Johannitern Tirol. Mehr Pflegepersonal für leitende Aufgaben „Es freut mich sehr, Ihnen allen zum erfolgreichen Abschluss dieser Weiterbildungsmaßnahme gratulieren zu dürfen“, so Johanniter-Geschäftsführer Franz Bittersam bei der Zeugnisverleihung. „Sie haben berufsbegleitend vieles an Mühen und...

  • 27.05.19
Wirtschaft
Personalprobleme gibt es vor allem in der Pflege.

Arbeitslosenzahlen
Pflegebereich bleibt das Sorgenkind im Mürztal

Der Stand der im alten Bezirk Mürzzuschlag arbeitslos gemeldeten Personen beträgt laut AMS Mürzzuschlag im April 771. Dabei handelt es sich um 6,5 Prozent weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Gegenüber dem Vormonat sind 35 Personen weniger vorgemerkt. Insgesamt liegt die Arbeitslosenquote bei 5,2 Prozent um 0,8 Prozent niedriger als steiermarkweit. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit bei den Männern weiter gesunken, bei den Frauen allerdings erstmalig leicht...

  • 07.05.19
  •  1
Politik
Präsentierten heute die Eckpunkte des Strukturplans Pflege bis 2022 (v.li.): Gemeindeverbandspräsident Ernst Schöpf, LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter, LR Bernhard Tilg und Vizebürgermeister von Innsbruck, Franz X. Gruber.

Strukturplan Pflege 2012-2022
LH Platter: „Die Tiroler Pflegereform ist auf Schiene“

TIROL. Bei der heutigen Regierungssitzung wurden die Eckpunkte des Strukturplan Pflege bis 2022 präsentiert. Zentrale Punkte der Tiroler Pflegereform sind unter anderem die Entlastung pflegender Angehörigen, die Pflege zuhause sowie der Ausbau der mobilen Pflege. Der Strukturplan Pflege bis 2022 steht: „Der Fahrplan der Tiroler Pflegereform ist auf Schiene. Mit dem Ausbau der Gesundheits- und Pflegestruktur in Tirol stellen wir eine flächendeckende Versorgung für die Tiroler Bevölkerung zur...

  • 09.04.19
Politik

KOMMENTAR
Dringend: Konzepte für den Pflegebereich

Es mag Zufall gewesen sein, dass innerhalb einer Woche drei Pressekonferenzen zum Thema Pflege im Burgenland stattgefunden haben. Es kann aber auch dahingehend gewertet werden, dass es sich um ein Thema mit höchster Dringlichkeitsstufe handelt . Allein die demografische Entwicklung ist Anlass genug, um sich rasch Gedanken über die Zukunft der Pflege zu machen. Laut Sozialbericht des Landes (2015/2016) ist im Zeitraum von Ende 2016 bis Ende 2030 eine Zunahme um 2.050 schwer pflegebedürftige...

  • 18.12.18
Lokales
Studierende der FH St. Pölten beim Besuch der Fire Paramedic Unit in St. Pauls.
2 Bilder

FH St. Pölten: Erste USA-Praktika im Pflegebereich

Im Rahmen einer Kooperation mit der amerikanischen University of Minneapolis hatten vier Studierende im Bachelor Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege an der FH St. Pölten erstmals die Möglichkeit, ein sechswöchiges Praktikum in den USA zu absolvieren. Auch ein Lehrendenaustausch und eine gemeinsame Lehrveranstaltung sind geplante Inhalte der amerikanisch-österreichischen Partnerschaft. ST. PÖLTEN (red). Mitte Oktober kehrten die vier Studierenden der FH St. Pölten von ihrem...

  • 08.11.17
Politik
Einigung auf einheitliche Pflegegehälter in Tirol: von links Philip Wohlgemuht und Günter Mayr, Gewerkschaft VIDA, Ernst Schöpf, Tiroler Gemeindeverband, Otto Leist, ÖGB Tirol, LH Günther Platter, Bgmin Christine Oppitz-Plörer, LR Bernhard Tilg, Christof Peintner, Gewerkschaft YOUNION, Gerhard Seier, Gewerkschaft Öffentlicher Dienst, Christoph Scheiber, Gewerkschaft Privatangestellte.

Tiroler Pflegegehälter werden vereinheitlicht

Noch 2017 sollen in Tirol die Gehälter im Pflegebereich nach dem Prinzip "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit" vereinheitlicht werden. TIROL. In Tirol wird künftig der Grundsatz "Gleicher Lohn für gleiche Leistung" im Pflegebereich umgesetzt. Dies betrifft die Vereinheitlichung der Gehälter im Bereich der Mobilen Pflege der Gesundheitssprengel und der stationären Pflege in den Heimen sowie Krankenhäusern. Der diesbezügliche Pflegepakt wurde unterzeichnet. Einigung zwischen Gemeinden und...

  • 23.01.17
  •  2
Lokales
Die Sozialen Einrichtungen begegnen den anstehenden Veränderungen mit Visionen, konkreten Zielsetzungen und christlichen Werten
4 Bilder

Die Zukunft der Pflege

Gesetzliche Veränderungen und neue Herausforderungen im Pflegebereich: Die Sozialen Einrichtungen der Barmherzigen Schwestern haben aus diesen Herausforderungen ihre Vision für die Zukunft entwickelt. ZAMS. Schätzungen zufolge leiden in Österreich mehr als 115.000 Menschen an einer Form von Demenz. Bis 2050 wird eine Verdoppelung der Demenzerkrankungen in Österreich prognostiziert. Nur ein Thema, das zeigt: Pflege ist eines der großen Zukunftsthemen unserer Zeit! Die Sozialen Einrichtungen...

  • 05.10.16
Lokales
FPÖ- Landtagsabgeordneter Michael Gruber aus Pettenbach

FPÖ fordert neue Strukturen im Pflegebereich

PETTENBACH (sta). Im Pflegebereich werden durch die immer älter werdende Bevölkerung Anpassungen in der Struktur vonnöten sein. Vor allem der Ausbau mobiler Betreuungseinrichtungen ist ein wichtiges Ziel. „Eine Restrukturierung der Pflegedienste wäre ein Anfang, hier könnte kosteneffektiver und effizienter gearbeitet werden. Dies ist eine unabdingbare Maßnahme, um den Sozialhilfeverband im Bezirk und somit die Gemeinden als Kostenträger zu entlasten. Der Bedarf wird sich zudem von stationären...

  • 22.08.16
Lokales
Rund 452.000 Menschen sind in Österreich auf professionelle Pflegebetreuung angewiesen.

Gesucht: Pflegerinnen und Pfleger „mit Herz“

Nominierungen sind bis 21. Oktober 2016 möglich Für viele Österreicherinnen und Österreicher ist ein Leben ohne professionelle Betreuung und Hilfestellung kaum vorstellbar. Heute betreuen über 100.000 professionelle Pflegerinnen und Pfleger rund 452.000 Pflegebedürftige. Der größte Teil der pflegebedürftigen Personen wird vielfach von Angehörigen gepflegt. Um die Sensibilität für Themen im Pflegebereich zu schärfen und Österreichs Pflegerinnen und Pfleger vor den Vorhang zu holen, werden auch...

  • 10.08.16
Leute

UMIT – Zentrum für Pflege- und Sozialinformatiker

Am 28. und 29. September wird der Campus der UMIT das deutschsprachige Zentrum für Pflege- und Sozialinformatiker und für deren Anwender und Hersteller. Im Rahmen der ENI 2015, dem 8. wissenschaftliche Kongress für Informationstechnologie im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich, vermitteln 50 Vortragende aus Wissenschaft und Praxis einen Überblick über aktuelle Entwicklungen dieses Fachbereiches. Zu diesem wissenschaftlichen Kongress werden über 200 Teilnehmer erwartet. Wo: ...

  • 21.09.15
Politik
Ilse Benkö fordert eine umfassende Gesundheits- und Pflegereform

Benkö: "Keine Rede von Entlastung!"

FPÖ-Landtagsabgeordnete kritisiert rot-schwarzes Pflegepaket Rund 18.000 Burgenländer sind Pflegegeldbezieher. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen erhalten diese Leistung in den Stufen 1 (154,20 pro Monat) oder 2 (284,30 im Monat), was einen monatlichen Pflegebedarf im Ausmaß von mindestens 60 bzw. 85 Stunden voraussetzt. "Geht es nach SPÖ und ÖVP, soll der Zugang zu den ersten beiden Pflegestufen ab 1.1.2015 erschwert, der notwendige Pflegebedarf auf 65 bzw. 95 Stunden angehoben werden....

  • 21.11.14
Politik
Pflegewohnheim

Neues Pflegebett für die Gemeinde Rußbach

RUSSBACH (sawa). „Wir stehen den älteren Menschen in Rußbach im Wort“, betont Rußbachs SPÖ-Gemeinderat Matthias Kraft, „deshalb werden wir uns ab sofort mit vollem Einsatz dafür stark machen, dass das derzeitige Kontingent an Pflegebetten von sieben auf zwölf Betten aufgestockt wird.“ „Das ist kein Wunschkonzert!“ Die SPÖ werde bei diesem Thema nicht locker lassen und auch Bürgermeister Josef Grasl (ÖVP) immer wieder daran erinnern: „Wir wollen möglichst rasch Klarheit haben, wie viele...

  • 11.08.10