Schiele

Beiträge zum Thema Schiele

Blick in die Schatzkammer des Schiele-Museums in Tulln.
17

Tulln
Das Egon Schiele Museum ist eröffnet

Sommerprogramm und Herbstveranstaltungen locken nach Tulln TULLN (pa). Seit gestern, 1. Juli 2020, hat das Egon Schiele Museum in Tulln seinen Betrieb wieder aufgenommen. Mit 13 Originalbildern und vier weiteren Objekte bis hin zu Zeichengeräten des Ausnahmekänstlers steht die so genannte „Schatzkammer“ heuer unter dem Motto „Egon Schiele. Das Werden eines Genies“. Aufgrund des späten Saisonstarts bleibt das Museum bis 29. November 2020 geöffnet. Das Kulturvermittlungsangebot wird ausgebaut....

  • Tulln
  • Karin Zeiler
16

Wiener Museen
Das Hietzinger Bezirksmuseum

Ich bin mir dessen bewusst, dass es ein Privileg ist; ich durfte trotz Corona-Sperre das Hietzinger Bezirksmuseum besuchen. Das kam so, dass ich mit Museumsdirektor Mag. Ewald Königstein und auch seinem Mitarbeiter Dr. Robert Hofstetter "in unserem früheren Leben" lange Jahre zusammen gearbeitet habe, nun diese Gelegenheit bekam und dankend wahr nahm. Zu meiner Entschuldigung sei gesagt: Wir waren so etwa 1 Person pro 100 Quadratmeter. Im Museum ist bereits die Sonderausstellung "Kino,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Der Gratkorner Künstler Gottfried Thum ist ein Meister mit Öl, Buntstiften und Bleistift und kreierte eine eigene Stilrichtung.
7

Die Welt mit gespitztem Bleistift sehen

Mit der digitalen Welt kamen neue Berufe, andere starben aus. Die Zunft des Chemiegraphen gibt es heute nicht mehr, das Berufsbild wurde vor 20 Jahren in die Ausbildung für Mediengestalter integriert. Gottfried Thum hat diesen Beruf noch erlernt und bis zu seiner Pensionierung ausgeübt. Präzision und ein Gefühl für Formen und Farben waren dafür Voraussetzung. Diese Fähigkeit findet sich auch in seinen Bildern. Der Gratkorner ist ein Künstler, dessen geometrisch durchkomponierte...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
"Dieser notdürftig verpackte Schiele hier fuhr heute einfach auf dem Fließband am Flughafen herum! Kann das echt gewesen sein?", postet ein User.
2 10

Echt jetzt?
Da dreht ein Schiele am Kofferband im Flughafen Wien seine Runden

Da trauen die Fluggäste ihren Augen kaum: Beim Abholen der Urlaubskoffer findet sich ein Gemälde von Egon Schiele am Gepäcksband. Das umsichtig verpackte Kunstwerk steckt in einer durchsichtigen Hülle des Leopoldmuseums und 'dreht' dort unbeaufsichtigt seine Runden. Ob der echt ist? ÖSTERREICH. "Ich habe kurz überlegt, ob ich ihn mitnehmen soll, oder zumindest die Polizei rufen", erzählt ein Passagier, als er beim Abholen der Urlaubskoffer das vermeintlich millionenschwere 'Schiele-Original'...

  • Wien
  • Anna Richter-Trummer
10

Wiener Museen
Leopold Museum - Richard Gerstl

Gerstl war 3 Jahre älter als Kokoschka und 7 Jahre älter als Schiele, er wurde 1883 in Wien geboren. Er war der erste österreichische Expressionist. Sein Leben endete 1908, im Alter von 25 Jahren, durch Selbstmord. Er fand kaum Beachtung als Künstler, und nachdem er mit der zweifachen Mutter und Ehefrau des Komponisten Arnold Schönberg, Mathilde,  in eine Liebesaffäre verwickelt war, wurde er auch von dessen  Künstlerzirkel verstoßen. Was bleibt, sind teilweise aufwühlende Bilder und auch...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Egon Schiele Museum in Tulln
6

Zum 130. Geburtstag
Egon Schiele Museum widmet sich der Akademiezeit

Neue Schatzkammer zeigt Werke des 16-jährigen Künstlers TULLN (pa). Am 12. Juni 2020 feiert Tullns berühmtester Sohn seinen 130. Geburtstag. Zum 100. Geburtstag des Ausnahmekünstlers gegründet, beschäftigt sich das Egon Schiele Museum an der Tullner Donaulände seit jeher mit dem Frühwerk und der Biographie des Küünstlers. Von 28. März bis 8. November 2020 werden in der so genannten „Schatzkammer“ zum 30. Jubiläum des Museums über ein Dutzend Originalwerke aus seiner Akademiezeit (1906-1909)...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
1 3

Wiener Museen
Nacktes Selbstportrait, und das mehr als 400 Jahre...

...vor Egon Schiele. Der junge Albrecht Dürer (1471 - 1528) traute sich 1499(!), sich als Ganzkörper-Akt darzustellen. Er hatte kleine, mit den heutigen nicht vergleichbare Spiegel, aber die Neugier am menschlichen Körper, an der Anatomie war so groß, dass er sich dieser besonderen Herausforderung stellte. Das war ja eine Studie für spätere Werke. Es war damals nicht leicht, Aktmodelle zu finden.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Chrysanthemen 1910
9

Wiener Museen
Wien 1900 im Leopold Museum IV - Traurigkeit

Nicht nur die Trauernde (sieh meinen Beitrag L. M. III), sondern auch die anderen Schiele-Bilder, die hier zu sehen sind, verströmen eine Traurigkeit, eine Todesahnung, eine Todesnähe. Einige Städtebilder haben den Beinamen "Tote Stadt". Sie zeigen Städte, in denen Schiele eigentlich zuhause war - was für ein trauriges Schicksal. - "Der Tannenwald" ist ein kurzes Gedicht aus Schieles Feder, eine tragische Stimmung: "Alles ist lebend tot".

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Hier stand die Schiele Büste... jetzt fehlt der Kopf des Künstlers
3

Diebstahl der Klimt-Büste
Der Mann, dem der Kopf fehlte

Es geschah am Samstag, dem 6. April. Es war der erste laue Frühlingstag dieses Jahres, als Rudolf Wawra um 14 Uhr wie gewohnt das Bezirksmuseum Hietzing öffnete. HIETZING. Seit 19 Jahren ist der mittlerweile 82jährige die gute Seele des Museums, in dessen Dienst er seine Freizeit ehrenamtlich stellt. So auch an diesem Tag, der wie kein anderer davor enden sollte. Eigentlich begann alles wie gewohnt. Fünf interessierte Besucher begrüßte er persönlich während der samstäglichen Öffnungszeit...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Die entwendete Büste trägt die Seriennummer 45/300

Diebstahl im Bezirksmuseum Hietzing
Bronzene Schiele-Büste gestohlen

Freche Diebe haben im Bezirksmuseum Hietzing einen dreisten Coup gelandet, der zunächst unbemerkt blieb. HIETZING.  Zwischen Samstag, 23. März und Mittwoch, 3. April haben bislang unbekannte Täter eine Egon Schiele-Büste aus den Räumlichkeiten des Bezirksmuseums in Wien-Hietzing entwendet. Der Wert der bronzenen Büste kann momentan nicht beziffert werden, der ideele Wert ist jedoch beträchtlich. Schließlich wurde das Kunstwerk aus einem von Schiele selbst hergestellten Gipsmodell...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Jeden zweiten und vierten Sonntag im Monat gibt es jeweils um 13 Uhr einen geführten Museumsrundgang, jeden zweiten Sonntag von 14 bis 17 Uhr öffnet das Atelier.
28

Schiele Museum in Tulln
Im Herzen der Schatzkammer

TULLN. Wo früher Efeu die Hauswand bedeckt hat, ist heute Egon Schiele sichtbar. Davor wurde ein wunderschöner Spielplatz angelegt, ein Karussell, eine Schaukel und eine Lokomotive laden Kinder zum Austoben ein. Radtouristen, die an der Donau fahren, legen beim Schiele Museum gern Halt ein. Aber auch Familien, die zu Führungen kommen, oder den einen oder anderen Ateliertermin in Anspruch nehmen. Nur drei Monate Jedes Jahr wird die Schatzkammer im Tullner Egon Schiele Museum mit neuen...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
13

MAK Kolo Moser
Universalkünstler Kolo Moser im MAK

Noch bis 22.April kann man die Ausstellung zum 100. Todestag von Kolo Moser im MAK besuchen. Er starb - wie Otto Wagner, Gustav Klimt und Egon Schiele - im letzten Jahr des Ersten Weltkrieges, 1918. Er begann und beschloss seine Karriere als Maler. Mir gefallen allerdings seine Bilder weniger als das andere. Er war Künstler und Handwerker, zuerst in der Sezession, dann in der Wiener Werkstätte, danach als großer Individualist. Unter den mehr als 500 Objekten sieht man Stoffe, Tapeten,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2 2 27

Stadt der Frauen
Ausstellung im Unteren Belvedere: Künstlerinnen in Wien 1900 - 1938

Es ist heute noch schwer für Frauen, im Kunstbetrieb (und nicht nur dort) "ihren Mann zu stellen". So war es am Anfang des 20. Jh.-s, obwohl die größten männlichen Künstler oft neidlos ihren Kolleginnen zur Öffentlichkeit verhalfen. Im Unteren Belvedere gibt es jetzt - bis 19.Mai - eine Ausstellung mit Werken, die seit Jahrzehnten nicht gezeigt wurden, von Künstlerinnen, die teils bekannt wurden, teils wieder verschwanden, in den KZ-s ermordet wurden oder sich ins Hausfrauendasein...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
2 1 6

Unteres Belvedere
Schiele in Wien - Wege einer Sammlung

Im Unteren Belvedere in Wien ist eine interessane Ausstellung zu sehen. Einige Schiele-Bilder, aber viele Informationen, Röntgen-Bilder, Varianten dazu. Was mich diesmal am meisten fasziniert hat: die Handschrift Schieles, so schön wie eine Kalligrafie. - Auch eine Studie zum Bild "Mutter mit Kindern" hat mich ergriffen: so bunt, so lebensfroh - so gar nicht Schiele. Wenn ich an ihn denke, bin ich nämlich sofort traurig: Er ist 1918 mit 28 Jahren gestorben. Was hätte er noch alles schaffen...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Die Ausstellung kann noch bis 9. Dezember besucht werden.

Originalwerke des Ausnahmekünstlers
Egon Schieles Besuch in Neulengbach verlängert

NEULENGBACH / BEZIRK TULLN (pa). 100 Jahre nach seinem Tod ist der Ausnahmekünstler mit der Ausstellung „Egon Schiele – 100.Todestag – Originalwerke und –Dokumente aus der Sammlung Gradisch“ wieder zu Gast in „seinem“ Neulengbach. In jungen Jahren ist Schiele hierher „gekommen, um für immer hier zu bleiben, meine Absichten sind große Werke zu vollführen …“, so Egon Schiele in einem Brief an seinen Onkel. Sein damaliger Aufenthalt ist zwar früher als erwartet durch eine Gerichtsaffäre, aus der...

  • Wienerwald/Neulengbach
  • Karin Zeiler
Bürgermeister der Stadt Tulln Peter Eisenschenk,  Franz Gruber/Geschäftsführer der GARTEN TULLN, Carl Aigner/Wissenschaftliche Leitung Museum Niederösterreich

Egon Schiele in Tulln erleben

TULLN (pa). Anlässlich des 100. Todesjahres von Tullns berühmtestem Sohn steht die Stadt 2018 ganz im Zeichen von Egon Schiele. Nicht nur im rundum erneuerten Egon Schiele Museum, sondern auch auf der GARTEN TULLN wird der berühmte Künstler gewürdigt. Ein neues Kombi-Ticket ermöglicht nun günstig und einfach das Gesamterlebnis Tulln. „DIE GARTEN TULLN und das Egon Schiele Museum sind zwei der beliebtesten Ausflugsziele in Tulln“, weiß Tullns Bürgermeister Peter Eisenschenk: „Mit einem...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
3 10

WOW - auch Österreichisches

Klimt, Schiele - und zwar solche Wassergeister von Schiele, dass es fast von Klimt sein könnte! Aus der Jetztzeit ein lustiger Krawattenmann oder was von Erwin Wurm.

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Redakteurin Karin Zeiler mit Autor Josef Hacker.
2

Tullner Krimiautor schreibt "Egon Calling"

"Jedes Buch ist ein Abenteuer": Josef Hacker im Interview mit den Bezirksblättern über den Erfolg, die Selbstzweifel und das Verschachteln von Ebenen. TULLN. Er ist Psychotherapeut und Supervisor und er hat schon immer gern geschrieben – bringt es Josef Hacker auf den Punkt. Anstoß für sein erstes Buch war eine 100-seitige DIN A4 Masterarbeit, die er mit Konzept, Plan und Struktur zu Papier brachte und danach der Meinung war, dass er auch einen Roman scheiben könnte. Und das tat er – sein...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
1 1 16

Leopold Museum

WIEN UM 1900 Klimt – Moser – Gerstl – Kokoschka 18.01.2018 – 10.06.2018 Das Leopold Museum beherbergt die größte und bedeutendste Sammlung an Werken von Egon Schiele und eine gleichermaßen einzigartige Kollektion an Meisterwerken der Kunst Wiens um 1900. Anlässlich des Themenjahres zur Wiener Moderne präsentiert das Museum ab Jänner 2018 ausgewählte Werke der Hauptvertreter des Wiener Jugendstils Gustav Klimt (1862–1918) und Koloman Moser (1868–1918) sowie der wegweisenden Expressionisten...

  • Wien
  • Meidling
  • Franz Svoboda
Alles neu im Egon Schiele-Museum.
6

Schiele Museum rüstet für Gedenkjahr

Stadt und Museumsbetreiber setzen berühmtesten Sohn Tullns in Szene TULLN (pa). Am 31. Oktober 1918 starb Egon Schiele an der so genannten „spanischen Grippe“ in Wien. Das soeben begonnene Gedenkjahr 2018 ist für die Stadtgemeinde Tulln und die Niederösterreichische Museum Betriebs GmbH als Betreiber des Egon Schiele Museums in Tulln Anlass, die Kräfte zu bündeln und das Egon Schiele Museum komplett neu aufzustellen. Am 1. März 2018 werden die Pläne im Detail präsentiert. Am 7. April 2018...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Egon Schiele (1890 - 1918) Liegende Frau, 1917, Gouache, schwarze Kreide auf Papier, Blattgröße 45 x 29,7 cm

2,3 Millionen Euro für Schiele-Zeichnung

Dorotheum: Höchster Auktionspreis in Österreich 2017 TULLN / WIEN (pa). Egon Schieles Zeichnung „Liegende Frau“ erzielte bei der Moderne-Auktion im Dorotheum am 21. November 2017 sensationelle 2.345.000 Euro. Egon Schiele wurde am 12. Juni 1890 in Tulln geboren, er war das dritte Kind des Tullner Bahnhofsvorstands Adolf Eugen Schiele. In der Bezirkshauptstadt selbst wurde ihm das Schiele Museum gewidmet, im Juni 2013 wurde das Geburtshaus Egon Schieles nach einem Umbau neu eröffnet. 2014...

  • Tulln
  • Karin Zeiler

Buchpräsentation "Schieles Handschrift"

ein historischer Roman von Dr. Johannes Schönner Wann: 16.03.2017 19:00:00 Wo: Stadtmuseum, Kardinal Piffl-Platz, 3400 Klosterneuburg auf Karte anzeigen

  • Klosterneuburg
  • Verena Pfiel

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Franz Smola
3
  • 21. Oktober 2020 um 18:00
  • Egon Schiele Museum
  • Tulln an der Donau

Expertengespräch: Der Maler Egon Schiele

TULLN. Im Expertengespräch mit Franz Smola, Kurator des Belvedere Wien, versucht Christian Bauer, Kurator des Egon Schiele Museums in Tulln dem Geheimnis des Malers Egon Schiele auf die Spur zu kommen. Im Atelier des Egon Schiele Museums laden die beiden ein interessiertes Publikum zu einem Gespräch, bei dem selbstverständlich auch Fragen nicht fehlen dürfen.Es war Egon Schieles Kunstlehrer Ludwig Karl Strauch in Klosterneuburg, der sein Talent entdeckte und ihm das Malen mit Öl beibrachte. An...

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.