Stromleitungen

Beiträge zum Thema Stromleitungen

Schicken Sie uns Leserbriefe, Ihre Meinung ist gefragt!
1

Leserbrief
"Die Leitungsgegner wiederholen gebetsmühlenartig Unwahrheiten"

Die Leitungsgegner wiederholen gebetsmühlenartig Unwahrheiten, stellen Behauptungen in den Raum, listen Nachteile auf, vergessen dabei aber die Vorteile zu erwähnen. Jetzt müssen die zahlreichen Vermurungen und Überschwemmungen der letzten Tage für ein neues Argument gegen die Freileitung herhalten. Freileitungen und deren Maste werden künftig die Gefahr von Elementarschäden erhöhen, so die Leitungsgegner. Als Grund werden Rodungen und punktuelle Eingriffe in den Boden bei den Maststandorten...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Thomas Fuchs
3 2 4

Stromkabel kommen unter die Erde
Sierning-Rohr-Bad Hall. Energie AG legt Stromleitungen unter die Erde.

Erdkabel verlegte die Energie AG kürzlich im Grenzgebiet zwischen Sierning, Rohr und Bad Hall. Grund dafür waren 11 morsche Strommasten, die allesamt hätten ausgetauscht werden müssen. Die Grabungsarbeiten waren nach 2 Wochen abgeschlossen. Die betroffenen Anrainer sind erleichtert, dass Masten und Dachständer endlich verschwunden sind und die Stromversorgung über unterirdisch verlaufende Erdleitungen erfolgt.

  • Steyr & Steyr Land
  • Anita Buchriegler
In der Gemeinde Ried im Oberinntal befürchtet man durch eine neue Freileitung eine nachteilige Beeinflussung des Ortsbildes.
2

TINETZ
Ohne neue Stromleitung droht Engpass am Sonnenplateau

RIED/SERFAUS/FISS/LADIS (otko). Die TINETZ kündigt einen Anschlussstopp für größere Stromverbraucher am Sonnenplateau an. Gemeinde Ried und Bürgerinitiative wünschen sich gemeinsame Lösung. Gegen neue Freileitung Eine geplante 100-kV-Leitung der TINETZ vom Talboden in der Gemeinde Ried im Oberinntal auf das Sonnenplateau sorgte heuer bereits für erhitze Gemüter. Die Kritik richtet sich dabei gegen eine weitere Freileitung, die sichtbar wäre und das Ortsbild nachhaltig beeinflussen würde....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Vergangene Nacht kam es zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen aufgrund der Sturmschäden im Flachgau.

Sturmfront in Salzburg
Zahlreiche Einsätze nach Sturmschäden

In der Nacht von Sonntag auf Montag zog ein Sturm mit Windböen weit über 80km/h über Salzburg. Die meisten Schäden entstanden dabei im Flachgau.  SALZBURG/FLACHGAU. Von 10. bis 11. März zog ein Sturm über das Land Salzburg und sorgte für umgestürzte Bäume, die auf Straßen, Häuser, Autos und in Stromleitungen fielen. Auch zahlreiche Baugerüste und -zäune wurden vom Winde verweht.  Nächtliche Einsätze Die erste Feuerwehr wurde am Sonntagnachmittag um kurz nach 16 Uhr alarmiert, so der...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Johanna Grießer
Der schwarzstartfähige Maschinensatz in der Innerfragant
1 9

Kelag: Bestens gerüstet für den Blackout

Das Kärntner Netz kann nach einem Blackout von der Innerfragant aus wieder hochgefahren und aufgebaut werden. KÄRNTEN (ven). Stellen Sie sich vor, es gibt einen Blackout - ganz Kärnten ist ohne Strom. Ein Maschinensatz der Kraftwerksgruppe Innerfragant kann das Problem lösen: Er ist dazu in der Lage, das gesamte Kärntner Stromnetz wieder - Stück für Stück - aufzubauen und hochzufahren. Die WOCHE sah sich das genauer an. Bisher noch kein Blackout Robert Schmaranz, Leiter der...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Verena Niedermüller
Artur Umfahrer und Herbert Hofer informierten die Schüler
3

Sicherheitsvortrag der ÖBB an der Neuen Mittelschule Völkermarkt

Die Schüler wurden über die Gefahr bei Fehlverhalten im Bereich von Bahnhöfen, Bahnkreuzungen und Stromoberleitungen aufgeklärt. VÖLKERMARKT. Im Rahmen der Sicherheitskampagne "Pass auf dich auf" halten Sicherheitsexperten der ÖBB derzeit Vorträge in zahlreichen Schulen. Heute wurden auch die Schüler der Neuen Mittelschule (NMS) Völkermarkt über die Gefahren bei Fehlverhalten im Bereich von Bahnhöfen, Bahnkreuzungen und Stromoberleitungen informiert. Anschauliche Beispiele Mithilfe von...

  • Kärnten
  • Völkermarkt
  • Kristina Orasche

Kurz & bündig

Nachrichten aus Scheiblingkirchen-Thernberg und Warth. Grünschnitt-Sammelstelle Scheiblingkirchen und Warth haben eine Grünschnittsammelstelle eingerichtet. Alle 14 Tage wird dafür ein Container beim Bauhof Scheiblingkirchen aufgestellt. Die Entsorgung erfolgt durch die Firma Holzgethan. Wanderwege im Visier An die acht Wanderwege im Gemeindegebiet Warth sollen neu beschildert werden. Es handelt sich um eine Initiative gemeinsam mit dem Dorferneuerungsverein Haßbach und Kirchau. Bald...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Eine Baustelle in Krumpendorf führt zu Verkehrsbeeinträchtigungen

Tulln: Baustelle am Rathausplatz

EVN erneuert Gas- und Stromleitungen. TULLN (red). Zwischen 29. März und 4. Mai erneuert die EVN im Bereich der Bahnhofstraße (ab Kreuzung Kirchengasse) und am Rathausplatz (bis zur Abfahrt zur Hauptplatz-Tiefgarage) die alten Gas- und Stromleitungen bis zu den Verteilerkästen in den einzelnen Häusern. Die alten Leitungen haben bereits einige Male Stromausfälle hervorgerufen. Einschränkungen In Gesprächen mit der EVN konnte die Stadt Tulln erfolgreich ausverhandeln, dass die Arbeiten von...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
2

Damals & Heute

Auch Sie haben historische Aufnahmen aus der Region und das Gegenstück von heute dazu? Dann schicken Sie uns die Aufnahmen mit einigen erklärenden Zeilen an neunkirchen.red@bezirksblaetter.at BEZIRK NEUNKIRCHEN. Würflachs Kirchenriegl war früher recht schmal. Die Straße wurde verbreitert und ein Gehsteig zum Erreichen der Volksschule gebaut. Die Stromleitungen verschwanden in der Erde. Und eine Straßenbeleuchtung wurde montiert.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Die Holzgestelle zwischen Aldrans und Lans garantieren auch während der Bauarbeiten einen ungestörten Verkehr.

Stromleitungen erneuert

Zur Zeit werden im Gemeindegebiet von Aldrans die in die Jahre gekommenen 220 kV-Stromleitungen der TIWAG erneuert. Die Holzgestelle sollen für einen reibungslosen Ablauf der Bauarbeiten ohne Verkehrsbehinderungen sorgen, Stromausfälle sind ebenfalls nicht zu befürchten.

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Georg Hubmann
"Häng aus dem, Fenster die Wäsche und du glaubst, du bist in Italien!" sagte mein Vater vor ca. 50 Jahren...
15 7 17

Eiszeit, umgestürzte Bäume und Stromausfälle

Auf der Fahrt von Attendorf nach Graz und wieder zurück war nur ein Bruchteil des Schadens sichtbar, den der Eisregen angerichtet hatte. Doch das allein genügte, um sich eine Vorstellung davon zu machen. Da mehrere Straßen zeitweilig gesperrt waren, musste ich entweder warten oder ausweichen, was mir die Möglichkeit gab, Fotos zu schießen. Hier ein kleiner Auszug davon... Morgen soll der nächste Eisregen über uns herunterkommen... Die Temperaturen sind nicht oder nur knapp über dem...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Karin Polanz
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.