Wengen

Beiträge zum Thema Wengen

Diese Bilder wird's 2021 nicht geben (im Bild V. Kriechmayr im Vorjahr vor 50.000 Fans).
6

Hahnenkammrennen 2021 - Corona
Keine Fans bei Rennen: "Bitte bleibt's zuhause"

Hahnenkammrennen 2021 ohne Fans; nach Slalom-Absage drei Speed-Bewerbe geplant (22./23.24. Jänner). KITZBÜHEL. Die Ereignisse im Vorfeld der 81. Hahnenkammrennen haben sich corona-bedingt überschlagen – wir berichteten. Nachdem die Wengen-Rennen abgesagt wurden, hat Kitzbühel  Slalom und  Abfahrt von den Schweizern übernommen. Am Wochenende (16./17. 1.) wären zwei Slaloms geplant gewesen (Wengen, Kitzbühel). Nach den Corona-Geschehnissen in Jochberg wurde jedoch dieses Rennwochenende von der...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Nach den Damen sollen nun auch die Herren in Flachau an den Start gehen – zwei Slaloms sind als Ersatz in der Pongauer Gemeinde geplant.

Slalom-Weltcup
Flachau springt als Ersatzort bei den Herren ein

Zwei Herren-Slaloms folgen in Flachau auf das erfolgreiche Damen-Flutlichtrennen.  FLACHAU. Die Lauberhornrennen in Wengen (SUI) wurden aufgrund zu hoher Coronazahlen in der Region gestrichen, stattdessen sollte Kitzbühel als Austragungsort einspringen. Nachdem nun aber in einer Nachbargemeinde Kitzbühels Fälle des mutierten Corona-Virus aufgetaucht waren, sagte man die übernommenen Rennen wieder ab – jetzt springt Flachau ein.  Zwei Rennen der HerrenAm Dienstag ging bereits der traditionelle...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Nun Hoffnung auf die Speed-Rennen (ohne Fans).
Aktion 5

Hahnenkammrennen 2021 - Corona
Konzentration auf Speed-Rennen, Slaloms abgesagt! Mit Umfrage

Absage für das erste geplante Rennwochenende (2 Slaloms, Wengen/Kitzbühel); Speed-Wochenende (22. - 24. 1.) soll stattfinden. KITZBÜHEL. Am Montag (11. 1.) war kurzfristig entschieden worden, dass nach der corona-bedingten Absage in Wengen zwei Lauberhorn-Rennen (Abfahrt, Slalom) von Kitzbühel übernommen werden. Am ersten Wochenende (Sa/So, 16./17. 1.) sollten Lauberhorn- und Hahnenkamm-Slalom stattfinden, am kommenden, eigentlichen, HK-Rennwochenende dann zwei Abfahrten und Super-G (Fr/Sa/So)...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Zwei Slaloms am 16. und 17. Jänner (im Bild: Manuel Feller im Vorjahr).

Hahnenkammrennen 2021 - Lauberhornrennen
Lauberhornrennen in Kitzbühel, zwei Renn-Wochenenden!

Kitzbühel übernahm zwei Rennen von Wengen; zwei Slaloms bereits am 16./17. 1.; 2 Abfahrten & Super-G von 22. bis 24. 1. KITZBÜHEL, WENGEN (nikoI. FIS-Renndirektor Markus Waldner entschied am Montag (11. 1.) in Abstimmung mit dem ÖSV, dem K.S.C. als Veranstalter der Hahnenkamm-Rennen und den Rechtepartnern, die abgesagten Rennen von Wengen in Kitzbühel durchzuführen. Fünf Rennen an zwei Wochenenden – das ist eine Premiere für Kitzbühel. Das Programm für Kitzbühel zeigt sich neu:• Samstag, 16. 1....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Matthias Mayer sorgt für einen überraschenden Sieg in der Kombination in Wengen
1

Ski Alpin
Matthias Mayer gewinnt nach Traum-Slalomlauf die Wengen-Kombi

Matthias Mayer sorgte bei der Alpinen Kombination in Wengen für einen Kärntner Sieg. Als Führender nach der Abfahrt blieb der Afritzer auch nach dem Slalom knapp vor dem Favoriten Alexis Pinturault aus Frankreich. WENGEN, AFRITZ. Schon nach der Abfahrt hatte der Afritzer Matthias Mayer als Führender +0,53 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten Gilles Roulin (Schweiz). Mit einem fantastischen Lauf im Slalom ließ der Kärntner auch die Technik-Spezialisten hinter sich und holt überraschend...

  • Kärnten
  • Villach
  • Stefan Plieschnig
Manuel Feller vor Marcel Hirscher am Podest.

Ski Alpin
Feller und Baumann tankten vor Kitzbühel Selbstvertrauen

FIEBERBRUNN/HOCHFILZEN/WENGEN (niko). Kurz vor den Heimrennen in Kitzbühel konnten die PillerseeTaler Alpinen in Wengen noch einmal kräftig Selbstvertrauen tanken. Manuel Feller holte mit Platz zwei im Slalom den dritten Stockerlplatz seiner Karriere, Romed Baumann fuhr beim Klassiker in der Schweiz mit Platz fünf in der Alpinen Kombination sein bestes Weltcupergebnis seit Langem ein. Nach seinem ersten Slalom-Podestplatz vor zwei Wochen in Zagreb konnte Feller sein Konto in Wengen weiter...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Unter Schweizer Flagge kämpfte sich Hans-Peter Meyer die Lauberhornstrecke bergwärts.
3

Hans-Peter Meyer gewinn Vertical-Up-Tour

Finales Aufstiegsrennen in Wengen; Kitzbüheler Gesamt-Triumphator WENGEN/KITZBÜHEL (niko). Die Vertical-Up-Tour 2017/18 ist beendet. Im Februar ging der Vertical Up in Kitzbühel in Szene (wir berichteten), in Wengen gab's das finale Aufstiegsrennen über die berühmte Lauberhorn-Strecke (4,5 km, 1.026 hm). Die Speedklasse gewann der Schweizer Jonathan Schmid in der herausragenden Zeit von 39:40,2 Minuten. Bei den Damen dominierte mit Victoria Kreuzer ebenfalls eine Eidgenossin (45:17,5 Min.). In...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Für Romed Baumann geht es diese Woche nach Kitzbühel zum ersten Abfahrtstraining.

Pillerseetaler Ski-Herren: gerüstet für Hahnenkamm

PILLERSEETAL (jos). Der Klassiker in Wengen verlief für die PillerseeTaler Ski-Herren nicht nach Wunsch. Zum vierten Mal in dieser Saison war für den Fieberbrunner Manuel Feller ein Slalom bereits vor der Ziellinie beendet. Nach starkem Rang fünf im ersten Durchgang fädelt der 25-Jährige im zweiten Lauf, auf dem Weg zu einem Top-Ergebnis, ein. Dabei schmerzte nicht nur der Ausfall: Der Fieberbrunner klagte im Vorfeld des Rennens über Rückenprobleme. Die Freude auf die kommende Herausforderung...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Schweinester
Bei schwierigen Bedingungen ging's auf der Lauberhorn-Abfahrtsstrecke bergauf.
3

Salcher gewinnt Vertical Up Tour

Großes Aufstiegs-Finale in Wengen; fünf Vertical-Up-Rennen absolviert WENGEN/ST. JOHANN (navi). Der Aufstieg auf der Lauberhorn-Strecke in Wengen war Schlusspunkt der Vertical Up Tour. Knapp 350 Starter stellten sich der Herausforderung. Bei schwierigen Bedingungen konnte sich der Schweizer Jonathan Schmid in der Speedklasse durchsetzen. Er verwies Dominik Salcher (Team Intersport Patrick, St. Johann) auf den 2. Platz. Schnellste Frau im Feld war die österreichische Bergläuferin Susanne Mair....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
Manuel Feller

Baumann 6. in Kombi, Feller-Einfädler

WENGEN/PILLERSEETAL. Die Kombination in Wengen wurde zur Wind- und Wetter-Lotterie. Davon war auch Romed Baumann (Hochfilzen) betroffen. Letztlich schaffte er es trotz Wetterkapriolen als 17. des Slaloms und 28. der Kombi-Abfahrt auf den 6. Rang. Der Abfahrts-Klassiker musste abgesagt werden. Auch Manuel Feller (Fieberbrunn) haderte. Im Slalom fuhrt er im 1. Lauf auf den 3. Platz, wurde jedoch nachträglich wegen eines klaren Einfädlers disqualifiziert.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Daniel Hemetsberger hat allen Grund zur Freude.
2

"Stockerl" im Europacup

Ski Alpin: Daniel Hemetsberger aus Nußdorf am Attersee fuhr beim Super-G in Wengen auf Platz drei. NUSSDORF. Auf der klassischen Lauberhorn-Strecke in Wengen in der Schweiz wurden zwei Europacup-Super-G-Läufe ausgetragen. Daniel Hemetsberger (SV Unterach) erwischte im ersten Rennen einen nahezu perfekten Lauf und wurde dafür mit Rang drei ex aequo mit dem Schweizer Roulin Gilles belohnt. Im zweiten Rennen musste er sich mit Platz 13 begnügen. Gut in die Saison gestartet Für Hemetsberger hatte...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Niklas Köck als Zweiter am Wengen-Podest.

Niklas Köck feierte in Wengen dritten Europacup-Podestplatz

WENGEN/ST. JAKOB (niko). Zwei EC-Super-G standen für den PillerseeTaler Niklas Köck am Programm. Das junge Ski-Ass aus St. Jakob konnte dabei sein bisher bestes Ergebnis, einen 2. Platz in Soldeu (AND) aus dem Jahr 2014, einstellen, und kämpfte sich im ersten Super-G von Wengen aufs Podest. In Super-G Nummer zwei holte Köck mit einem soliden Lauf und Rang 6 ein weiteres Top-Ergebnis. „In Wengen fahren zu dürfen ist jedes Mal wieder ein Highlight. Mit einem 2. und einem 6. Platz im Gepäck die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Finale für Vertical Up in Wengen

Heimische Sieger beim Tour-Finale WENGEN/KITZBÜHEL. Knapp 300 Starter stellten sich der 4.480 Meter langen Lauberhorn-Abfahrt beim Finale der Vertical-Up-Tour (ausgehend von Kitzbühel). Bei schwierigen Bedingungen konnte sich Dominik Salcher aus Tirol in der Speedklasse durchsetzen. Mit einer herausragenden Zeit von 39:07 Minuten verwies er Hans-Peter Meyer aus Kitzbühel und den Schweizer Jonathan Schmid auf die Plätze 2 und 3. Schnellste Frau im Feld war Bergläuferin Susanne Mair (Ö) in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Romed Baumann zog eine "durchwachsene" Wengen-Bilanz.
2

Für PillerseeTaler war Wengen "durchwachsen"

WENGEN/HOCHFILZEN/FIEBERBRUNN (niko). Nach den Traditionsrennen in Wengen stehen für Romed Baumann ein 8. Platz in der Kombination und ein 17. Rang in der Abfahrt zu Buche. Seine Performance in der Schweiz bezeichnet der PillerseeTaler als „durchwachsen“: „Leider haben sich in der Kombination- und in der Spezialabfahrt kleine Fehler eingeschlichen, sodass mir die nötigen Km/h gefehlt haben, um ganz vorne mitzufahren." Mit dem Kombi-Slalom hingegen ist Baumann zufrieden: „Da konnte ich einige...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Wengen bleibt für Hirscher ein "Fluch"

Aus im zweiten Durchgang aufgrund Materialproblemes Annaberg: Es soll und soll nicht sein, dass Marcel Hirscher aus Annaberg den Slalomklassiker in Wengen gewinnen soll. Es begann alles damit, dass nicht auf dem Originalhang des Klassikerennenes gefahren wurde, aufgrund Schneemangels und Pistenbeschaffenheit. So wurde der Slalom über den Zielhang der berühmten Lauberhornabfahrt gesteckt, ein Hang, den Hirscher noch nie zuvor in seinem Leben im Renntempo befahren hatte. Der Hang war flach,...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Jürgen TRI
Bis zu 60 Grad steil – Aufstieg auf der Weltcupstrecke in Hinterstoder.

Erste Station Vertical Up 2016 in Hinterstoder

Startschuss für vierteilige Rennserie; 27. 2. Tourstopp in Kitzbühel HINTERSTODER/KITZBÜHEL (niko). Ausgehend von Kitzbühel ist der Vertical Up (Aufstiegsrennen) zur vierteiligen Tour angewachsen. Der Startschuss fiel auf der Hannes-Trinkl-Weltcupstrecke von Hinterstoder. 150 StarterInnen stellten sich der Herausforderung (2.800 m, 750 Hm) auf der Weltcupstrecke. In der Speedklasse setzte sich der Tiroler Dominik Salcher in 27:36,2 Minuten durch. Mit einem Sieg feierte die Osttirolerin Susanne...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der PillerseeTaler überzeugte mit einem 5. Rang in Santa Caterina.

Romed Baumann fiebert Saison-Highlights entgegen

HOCHFILZEN (niko). Kurz vor Weihnachten zeigte ÖSV-Athlet und PillerseeTaler Romed Baumann mit einem 5. Rang in der Abfahrt von Santa Caterina auf. Dann gab es eine verdiente Verschnaufpause über Weihnachten und Silvester. Nun fiebert der 29-Jährige den Klassikern Wengen und Kitzbühel entgegen. Bis dahin stehen Abfahrts- und auch Slalomtraining am Programm, denn in Wengen warten auch eine alpine Kombination. Höhepunkt für den Hochfilzener werde, die Heimrennen am Kitzbüheler Hahnenkamm.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Plausch am Neujahrstag: PillerseeTaler Manuel Feller und Dominik Landertinger.

Manuel Feller will bei Klassikern angreifen

FIEBERBRUNN (niko). ÖSV-Techniker und PillerseeTaler Manuel Feller (Fieberbrunn) freute sich nach der erholsamen Weihnachtspause daheim auf die kommenden Slalom-Klassiker in Wengen, Kitzbühel und Schladming (zuvor Santa Caterina, Adelboden – siehe eigene Berichte dazu). Er will bei den drei Slaloms um Top-Platzierungen kämpfen; er hofft mit guten Resultaten auch in der Weltcup-Starterliste wieder den Sprung unter die Top-30 zu schaffen.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Anmeldung zum Vertical Up läuft

KITZBÜHEL. Seit kurzem ist die Anmeldung zum Vertical Up geöffnet. Da der Ansturm, wie in den letzten Jahren, sehr groß auf die Startplätze ist, sollte man schnell sein und sich noch gleich seinen Platz sichern. Man kann sich für die Rennen in Hinterstoder, Madonna di Campiglio-Pinzolo, Kitzbühel und Wengen einzeln oder für die gesamte Vertical Up Tour anmelden. Bei jedem Rennen gibt es Tagessieger, in Wengen werden zusätzlich noch die Tour-Sieger gekürt. Anmelden kann man sich für die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Anmeldung für die Tour Vertical Up 2016 läuft bereits

Heuer vier Rennen, am 27. Februar in Kitzbühel auf der Streif! KITZBÜHEL. Am 9. Oktober startete die Anmeldung zur Tour Vertical Up 2016: Teilnehmer können sich für die gesamte Tour (4 Rennen) oder auch für jedes Rennen einzeln anmelden. Es gibt bei jedem Rennen Tagessieger, beim Finale in Wengen werden zusätzlich noch die Toursieger gekürt: 9. 1.: Hinterstoder (AUT) 30. 1.: Pinzolo (ITA) 27. 2.: Kitzbühel (AUT) 19. 3.: Wengen (SUI) Die Anmeldung wird wie immer über einen Link auf der Website –...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Steil bergauf geht's beim Vertical Up – ab 2016 sogar vier Mal in drei Ländern.
4

Vertical Up wächst an

4 Orte, 3 Länder, 3.500 Höhenmeter, 85 % Steigung – Tour Vertical Up KITZBÜHEL (niko). Zusätzlich zum Streif Vertical Up gibt es 2016 noch drei weitere Rennen in Österreich, Italien und der Schweiz. Der Startschuss der Tour Vertical Up fällt am 9. 1. in Hinterstoder auf der Hannes-Trinkl- Weltcupstrecke (3.500, Steigung bis 60 %, 750 Höhenmeter). Am 30. 1. findet das nächste Rennen in Pinzolo/Madonna di Campiglio auf der Tulot Audi quattro Strecke statt (2.600 m, Steigung von bis 69 %,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.