Alles zum Thema Zivilschutzalarm

Beiträge zum Thema Zivilschutzalarm

Lokales
Bis zur Aufhebung der Straßensperre laufen die Aufräumarbeiten im Lavamünder Ortszentrum noch auf Hochtouren

Hochwasser in Kärnten
Lavamünd: Zivilschutzalarm ab 15 Uhr aufgehoben

Nach dem Hochwasser kehrt nun wieder Normalität in der Marktgemeinde Lavamünd ein. LAVAMÜND. Nach den bangen Tagen kann die Lavamünder Bevölkerung heute am Mittwoch endlich aufatmen: Um 15 Uhr wird der Zivilschutzalarm nach der angespannten Hochwasser-Situation der Drau aufgehoben. Evakuierte dürfen in Wohnungen zurück Damit ist auch die Lavamünder Bundesstraße (B 80) im Ortszentrum der Lavanttaler Marktgemeinde ab 15 Uhr wieder durchgehend passierbar. "Die Rückführung der evakuierten...

  • 31.10.18
Lokales
Soldaten des Jägerbataillon 26 arbeiten sich von Lainach (Bild) nach Winklern vor
2 Bilder

Hochwasser und Unwetter in Kärnten
In den nächsten Tagen ist mit Rutschungen zu rechnen

Für die Pegelstände dürfte der ab morgen vorhergesagte Regen kein Problem sein, für die Hänge jedoch schon. Der Boden nimmt kaum mehr Wasser auf. Zivilschutzalarm für Lavamünd wird aufgehoben. Geld aus dem Katastrophenfonds des Bundes soll schnell fließen. KÄRNTEN. Heute traf sich der Landeskrisenstab erneut zur Lagebesprechung. Aktuell ist das Lesachtal immer noch von der Außenwelt abgeschnitten. Mitarbeiter von Kärnten-Netz versuchen, über Osttirol speziell nach Maria Luggau zu gelangen....

  • 31.10.18
Lokales
Die Einsätzkräfte rüsten sich für den prognostizierten Übertritt der Drau in der Nacht von Montag auf Dienstag
34 Bilder

Hochwasser in Kärnten
Lavamünder rüsten sich für das Schlimmste

Zivilischutzalarm ausgelöst: Der Krisenstab rechnet mit dem Übertritt der Drau in der Nacht von Montag auf Dienstag. LAVAMÜND.  In Lavamünd laufen die Vorbereitungen für den prognostizierten Übertritt der Drau in der Nacht von Montag auf Dienstag auf Hochtouren. Aufgrund der zu erwarteten Wetterlage in den Abend- und Nachtstunden wurde am Montag um 15.15 Uhr über die Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) Zivilschutzalarm ausgelöst. 65 Bewohner am Drauspitz evakuiert Der Alarm gelte als...

  • 29.10.18
Lokales
Zivilschutz-Fehlalarm blieb beinahe unbemerkt.

Fehlalarm und kaum einer hat es bemerkt

Am Dienstag, den 25. September, um 14.30 Uhr, kam es aufgrund eines technischen Defektes zur Auslösung des Zivilschutzalarmes in der Stadt Liezen. Die Bevölkerung wurde umgehend über Social Media und auf der Homepage des Bereichsfeuerwehrverbandes Liezen über den Fehlalarm informiert, Behörden und Medien via Aussendung sofort in Kenntnis gesetzt. Wenig Reaktionen Der Fall zeigt jedoch anschaulich, dass das Bewusstsein der Menschen, im Falle eines Zivilschutzalarms richtig zu handeln,...

  • 03.10.18
Lokales

Wenig Reaktion auf Zivilschutzalarmsignal
Fehlverhalten nach Fehlalarm

Am Dienstag, den 25. September um 14.3 Uhr  kam es aufgrund eines technischen Defektes zur Auslösung des Zivilschutzalarmes in der Stadt Liezen. Die Bevölkerung wurde umgehend über Social Media und auf der Homepage des Bereichsfeuerwehrverbandes Liezen über den Fehlalarm informiert, Behörden und Medien via Aussendung sofort in Kenntnis gesetzt. Der Fall zeigt jedoch anschaulich, dass das Bewußtsein der Menschen, im Falle eines Zivilschutzalarm richtig zu handeln, leider nur sehr begrenzt...

  • 27.09.18
Lokales
Teilweise wurden im Gemeindegebiet von Eisenkappel-Vellach ganze Straßen zerstört
2 Bilder

Kameraden aus dem Lavanttal helfen bei Aufräumarbeiten in Eisenkappel

Nach dem Zivilschutzalarm wurde der Kat Zug fünf alarmiert. Auch 30 Kameraden aus dem Lavanttal waren mit dabei. LAVANTTAL. Der Föhnsturm "Yves" hat in der Gemeinde Eisenkappel-Vellach im Bezirk Völkermarkt in der vergangenen Woche große Schäden angerichtet. Der Zivilschutzalarm wurde ausgelöst. Um 5.14 Uhr wurde auch der Kat Zug fünf (Völkermarkt und Wolfsberg) alarmiert. 30 Kameraden im Einsatz "Insgesamt gehören 150 Kameraden aus dem Bezirk Wolfsberg zum Kat Zug fünf. Diese wurden von...

  • 18.12.17
Lokales
16 Bilder

Nach dem Sturm: So sieht es aktuell in Eisenkappel aus

Die Aufräumarbeiten nach dem Sturm in der Nacht auf Dienstag laufen derzeit in der ganzen Gemeinde auf Hochtouren. EISENKAPPEL-VELLACH. Abgedeckte Dächer, schwer beschädigte Häuser, gesperrte Straßen, zerstörte Wälder und Stromausfälle: Das ist eine kleine Bilanz des Sturmes, der in der Nacht auf Dienstag unter anderem in der Gemeinde Eisenkappel-Vellach große Schäden angerichtet hat. Dienstagfrüh wurde um 4.30 Uhr Zivilschutzalarm ausgelöst, die Einwohner wurden angehalten, die Häuser nicht zu...

  • 13.12.17
Lokales
Schlimm: Das Föhnsturm-Einsatzgebiet Eisenkappel
22 Bilder

Schlimmer Föhnsturm in Kärnten: Es wird aufgeräumt

Föhnsturm "Yves" richtete schlimme Schäden an - vor allem in Unterkärnten. Ein Überblick. KÄRNTEN. Abgedeckte und schwer beschädigte Dächer, Bäume über Straßen, verwüstete Wälder, massive Regenfälle, Stromausfälle: Das ist eine kleine Bilanz der Föhnsturm-Ereignisse von Montagabend und -nacht. Besonders betroffen sind die Bezirke Völkermarkt und Klagenfurt Land. In der Gemeinde Bad Eisenkappel galt ab 4.30 Uhr Zivilschutzalarm (mehr dazu hier - Link). WOCHE-Redakteurin Kristina Orasche saß in...

  • 12.12.17
  •  1
  •  2
Lokales
WOCHE-Redakteurin Kristina Orasche schreibt für die Bezirke Völkermarkt und Wolfsberg

UPDATE 12:40 Uhr: WOCHE-Redakteurin berichtet aus Vellach

WOCHE-Redakteurin Kristina Orasche berichtet aus ihrem Heimatort Vellach. UPDATE 12:40 Uhr: Mittlerweile hat sich unsere Redakteurin in Vellach ein wenig umsehen können. "So eine Zerstörung rundherum habe ich noch nie gesehen", ist Orasche betroffen. Nach wie vor gibt es keinen Strom, Handy und Internet funktionieren auch nicht. Trinkwasser bezieht Orasche aus einer privaten Quelle: "Wenn man den Wasserhahn aufdreht, kommt aber nur eine schwarze Suppe heraus." Anlaufstelle für Bürger Beim...

  • 12.12.17
Lokales
Sturmböen und Regenfälle haben in Eisenkappel-Vellach und Rechberg zu massiven Behinderungen geführt: Zivilschutzalarm wurde ausgelöst!

Zivilschutzalarm für Gemeinde Eisenkappel-Vellach ausgerufen

Sturmböen erfordern auch Assistenzeinsatz des Bundesheeres. BEZIRK. Schwere Sturmböen zogen in der Nacht auf heute über den Bezirk. Besonders schwer getroffen sind laut Auskunft der Bezirkshauptmannschaft die Gemeinde Eisenkappel-Vellach und die Orte Rechberg, Miklauzhof und Sonnegg. Umgestürzte Bäume und Stromleitungen haben Eisenkappel derzeit ganz von der Außenwelt abgeschnitten. Krisenstab tagt Der Krisenstab der Blaulichtorganisationen ist noch in der Nacht zusammengekommen. Für...

  • 12.12.17
Lokales
Landes-Vize Stephan Pernkopf und LAbg. Christoph Kainz, Bürgermeister in Pfaffstätten

Alle Sirenen im Bezirk Baden funktionieren einwandfrei

PERNKOPF/Kainz: „Sirenen im Bezirk haben Zivilschutzprobealarm bestanden“ Beim heutigen Zivilschutzprobealarm wurden die 102 Sirenen im Bezirk Baden auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft. „Alle Sirenen haben während der Aussendung der drei Zivilschutzsignale einwandfrei funktioniert. Damit ist gewährleistet, dass bei Gefahrensituationen die Menschen Kenntnis von der gegenwärtigen Gefahr erhalten“, betonen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und der Präsident des NÖ Zivilschutzverbandes...

  • 09.10.17
Lokales
Hinhören ist angesagt: Im Notfall zählt jede Sekunde.

7. Oktober: Zivilschutz-Probealarm

Mehrmals werden die Sirenen heute, 7. Oktober 2017, auch im Bezirk Linz-Land aufheulen. Die Bevölkerung soll mit dem Probealarm mit der Bedeutung der Zivilschutzsignale vertraut gemacht werden. BEZIRK (nikl). Zwischen 12 und 12.45 Uhr werden nach dem Signal „Sirenenprobe“ die drei Zivilschutzsignale „Warnung“, „Alarm“ und „Entwarnung“ in ganz Österreich ausgestrahlt. Bevölkerung über die Gefahr informieren Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des...

  • 07.10.17
Lokales
Der Kölnbreinspeicher ist recht voll. Die Dammkrone befindet sich derzeit 14 Zentimeter weiter im Tal als noch vor sechs Monaten
3 Bilder

Probe-Alarm in 16 Gemeinden

Österreichweiter Zivilschutz-Probealarm am 7. Oktober. Auch Talsperrenwarnung für Kölnbreinsperre wird getestet. BEZIRK SPITTAL. Am Samstag, 7. Oktober, heulen von 12 bis 13 Uhr mittags die Sirenen. Ziel des österreichweiten Zivilschutz-Probealarms sei es, die technischen Einrichtungen des Alarm- und Warnsystems zu prüfen und der Bevölkerung das Kennenlernen der unterschiedlichen Sirenensignale zu ermöglichen. Der Zivilschutz-Probealarm wird einmal jährlich von der Bundeswarnzentrale im...

  • 02.10.17
  •  1
Lokales
AM 7. Oktober findet der jährliche Probealarm statt.

Probealarm - Am 7. Oktober gehen die Sirenen wieder los

Am Samstag, 7. Oktober findet zwischen 12 und 12:45 der jährliche - bundesweite Zivilschutz-Probealarm statt. TIROL. Am Samstag, 7. Oktober werden bundesweit wieder alle Sirenen getestet. Zu hören sind wieder alle vier Signale. Gleichzeitig führt die TIWAG auch den jährlichen Flutwellen-Probealarm durch. Tirolweiter Probealarm der 963 SirenenIn Tirol gibt es 963 Sirenen. Diese werden am 7. Oktober zwischen 12 und 12.45 Uhr getestet. Aber nicht nur die Sirenen werden getestet, auch die...

  • 27.09.17
Lokales
Am 1. Oktober heulen die Sirenen in ganz Kärnten

Zivilschutzprobealarm am 1. Oktober

In ganz Kärnten heulen am 1. Oktober, zwischen 12:00 und 12:45 Uhr wieder die Sirenen. Der Grund dafür ist der bundesweite Zivilschutzprobealarm der Bundeswarnzentrale. Dabei werden die technischen Einrichtungen des Alarm- und Warnsystems in ganz Kärnten geprüft und die Bevölkerung hat die Möglichkeit die unterschiedlichen Sirenensignale kennenzulernen. Die Sirenensignale Eingeleitet wird die Sirenenprobe von einem 15 Sekunden langen Ton. Danach folgt ein dreiminütiger gleichbleibender...

  • 26.09.16
Lokales
Sirenenprobe am 1. Oktober in ganz Österreich.
3 Bilder

Zivilschutz-Probealarm am 1. Oktober

Am 1. Oktober, heulen zwischen 12:00 und 12:45 Uhr über 8.000 Sirenen für die österreichweite Sirenenprobe. ÖSTERREICH/SALZBURG. Erst jüngst hat sich gezeigt, wie wichtig es ist, die Bedeutung der Zivilschutz-Signale zu kennen. Eine der wichtigsten Aufgaben des Katastrophenschutzes ist die rechtzeitige Alarmierung der Bevölkerung bei drohenden Gefahren aller Art. Alljährlich findet daher am 1. Samstag im Oktober in ganz Österreich einen Sireneprobe statt. So werden auch heuer zwischen 12:00...

  • 22.09.16
  •  2
Lokales
5 Bilder

Zivilschutz GU: Österreichweiter Zivilschutz-Probealarm - Samstag, 1. Oktober 2016

Die Bezirksstelle Graz-Umgebung des Steirischen Zivilschutzverbandes weißt darauf hin, dass am Samstag, dem 1. Oktober 2016 zwischen 12:00 und 12:45 Uhr, der Zivilschutz-Probealarm in ganz Österreich abgestrahlt wird. Die Signale werden von der Bundeswarnzentrale im Einsatz- und Krisenkoordinationscenter des Bundesministeriums für Inneres in Wien bzw. von der Landeswarnzentrale in Graz ausgelöst. Folgende Signale sind zu den angegebenen Zeiten zu hören: - 12.00 Uhr Sirenenprobe (15 sec.) -...

  • 20.09.16
  •  8
Politik
Anfang Oktober findet wieder der alljährliche Probealarm statt.

Zivilschutzalarm: Bessere Informationen nötig

Der ausgelöste Zivilschutzalarm nach der Murenkatastrophe in Grins sorgte in Landeck für einige Irritationen. Informationsfluss soll verbessert werden. LANDECK (otko). Der ausgelöste Zivilschutzalarm im Raum Landeck bei der Murenkatastrophe in Grins wurde auch bei der Landecker Gemeinderatssitzung nochmals diskutiert. Viele Leute konnten mit den Signalen nichts anfangen und gerieten in Angst. Einige glaubten auch, dass der Staudamm im Kaunertal gebrochen sei – die BEZIRKSBLÄTTER...

  • 16.09.16
Lokales
Überflutetes Firmengelände der Firma Getränke Wille in Grins bei Landeck.
117 Bilder

Grins: Murenabgang verlegt Sanna

Schwere Unwetter mit Starkregen und Hagel sorgten für Murenabgänge des Mühl- und Lattenbaches in Grins/Pians. In Grins-Graf wurde die Sanna durch die Mure verlegt und aufgestaut - es kam zu Überflutungen. In Landeck wurde Zivilschutzalarm ausgelöst und Personen evakuiert. Im Gewerbegebiet von Graf geht der Schaden in die Millionen. Zivilschutzalarm im Raum Landeck löste einige Irritationen aus GRINS/LANDECK (otko). In der Gemeinde Grins ereignete sich Samstagabend ein Murenabgang aufgrund eines...

  • 11.09.16
  •  1
Lokales
Der Afritzer Ortsteil Kraa in äußerster Bedrängnis: Die Häuser mussten evakuiert werden

Nach erneuten Regenfällen: 115 Afritzer aus Ortsteil Kraa gerettet

Der Bärenbach trat erneut über das Ufer! Ganze Ortschaft musste evakuiert werden. Bewohner der Häuser wurden in Gasthöfen untergebracht. Kriseninterventionsteam des Roten Kreuz vor Ort. AFRITZ. Nach den heftigen Regenfällen vor einigen Tagen war der Afritzer Ortsteil Kraa schwer vermurt worden. Der Bärenbach war über die Ufer getreten. Die WOCHE berichtete. Evakuierung und Zivilschutzalarm Heute, Sonntag, ist die Lage endgültig eskaliert: Weitere Regenfälle haben dafür gesorgt, dass der...

  • 04.09.16
Lokales
Am 3. Oktober heulen in ganz Österreich die Sirenen.

Bezirk Melk: Am 3. Oktober heulen alle Sirenen

BEZIRK MELK. Am 3. Oktober im Zeitraum zwischen 12 und 12.45 Uhr findet in ganz Österreich ein Zivilschutz-Probealarm statt. Mehrere Signale werden dabei ertönen, die folgende Bedeutungen haben: Zunächst erfolgt eine 15-sekündige Sirenenprobe, danach ein gleichbleibender Ton über drei Minuten, der auf eine herannahende Gefahr hinweist. Ein einminütiger Alarmton - ein auf- und abschwellender Heulton - folgt danach, ehe ein weiterer einminütiger Dauerton Entwarnung verkündet. Der...

  • 22.09.15
Lokales
LHStv Josef Geisler bespricht die letzten Vorbereitungen zum morgigen Zivilschutz-Probealarm mit Marcel Innerkofler (mi., Leiter Landeswarnzentrale) und Stefan Thaler (li., Landeswarnzentrale).

Jährliche Sirenenprobe am 4. Oktober

Am 4. Oktober heulen mittags in ganz Tirol wieder die Sirenen BEZIRK. Am 4. Oktober wird in Tirol zwischen 12 und 12.45 Uhr der jährliche, bundesweite Zivilschutz-Probealarm durchgeführt: Dazu wird an diesem Tag zwischen 9 und 15 Uhr auch eine kostenlose Info-Hotline unter der Telefonnummer 0800-800503 angeboten. In ganz Tirol gibt es insgesamt 964 Sirenen, österreichweit 8.167. Die TIWAG wird zudem den Flutwellenprobealarm für den Bereich der Kraftwerksgruppe Sellrain-Silz und des Kraftwerks...

  • 03.10.14
Lokales

MEINUNG: Es ist kein Spaß, wenn es laut wird

Wer das Glück hat, in Hörweite einer Feuerwehr-Sirene zu wohnen, versäumt samstags garantiert das Mittagessen nicht. Da wird, wie jeder weiß, die korrekte Funktion dieser Einrichtung pünktlich um 12 Uhr überprüft. Haben Sie auch schon einmal vor Schreck über diesen Lärm fast den Suppentopf fallen lassen? Und es bleibt ja nicht bei Samstag Mittag. Zu jeder Tages- und Nachtzeit kann es passieren, dass dieser lästige Alarm losgeht. Leiser dürfen die Sirenen nicht sein. Aus welchen Grund,...

  • 30.09.14
Lokales
Feuerwehrkommandant Jürgen Hofer am Dach des Sparkassengebäudes mit der "Lieblingssirene" der Gleisdorfer.

Ja, das muss so laut sein: Sirenenproben sind keine mutwillige Lärmbelästigung.

Jeden Samstag Mittag wird mit einem 15-sekündigen Dauerton die Sirenenfunktion im ganzen Land überprüft. Heute, am 4. Oktober, dauert diese Überprüfung länger, der jährliche Zivilschutz-Probealarm steht an. Keine mutwillige Lärmbelästigung steckt dahinter, sondern eine wichtige Einrichtung zum Schutz der Bevölkerung. Jeder muss sie hören Eine der meistgehörten und wohl auch meist verfluchten des Bezirks ist die Sirene am Dach des Gleisdorfer Sparkassengebäudes, unmittelbar am Hauptplatz....

  • 30.09.14
  •  2
  • 1
  • 2