Nach Bau in Bestzeit
Lannach eröffnet Trail Park für Mountainbiker (+ Video)

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste und Mountainbike-Fans wurde der Bike Trail Park in Lannach am Nationalfeiertag offiziell eröffnet.
2Bilder
  • Im Beisein zahlreicher Ehrengäste und Mountainbike-Fans wurde der Bike Trail Park in Lannach am Nationalfeiertag offiziell eröffnet.
  • Foto: MeinBezirk.at/Martina Schweiggl
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

Mit der Eröffnung des Bike Trail Parks in Lannach ist die Steiermark um eine sportliche Attraktion reicher. Die weststeirische Marktgemeinde leistet damit österreichweit Pionierarbeit - und das in einer Rekordzeit von rund sechs Monaten. 

LANNACH. In Hinblick auf das Projekt "Bike Trail Park" hat die Marktgemeinde Lannach mit einem engagierten Team rund um Bürgermeister Josef Niggas und Amtsleiter Daniel Kahr sprichwörtlich in die Pedale getreten: Denn von der Idee über den Entwurf und die Umsetzungsphase bis hin zur Eröffnung am Nationalfeiertag (26. Oktober) ist es gelungen, innerhalb weniger Monate mit einem österreichweiten Vorzeigeprojekt die Blicke der nationale Mountainbike-Szene in die Weststeiermark zu lenken.  

Einmaliges Bike-Angebot in urbanem Raum

"Mit dem innovativen Bike Park schafft Lannach ein breitgefächertes und aktuell einmaliges Angebot an offiziellen Bikestrecken. Und das im urbanen Raum auf lediglich 4,6 Hektar Waldfläche. Ein momentan einzigartiges Projekt", betonte Lannachs Bürgermeister Josef Niggas, der bei der feierlichen Eröffnung nicht nur zahlreiche Ehrengäste - allen voran Sportlandesrat Christopher Drexler -, sondern auch unzählige Mountainbike-Fans aus nah und fern begrüßen konnte. 

Mit zwölf verschiedenen Trails und Lines, drei Übungsbereichen, einer Aufenthaltsfläche mit Park & Ride und Self-Servicepoint findet man unmittelbar neben dem GKB-Bahnhof in Lannach alles vor, was das Bike-Herz begehrt - davon konnten sich die Gäste und Ehrengäste im Rahmen der Eröffnung auch selbst ein Bild machen.
  • Mit zwölf verschiedenen Trails und Lines, drei Übungsbereichen, einer Aufenthaltsfläche mit Park & Ride und Self-Servicepoint findet man unmittelbar neben dem GKB-Bahnhof in Lannach alles vor, was das Bike-Herz begehrt - davon konnten sich die Gäste und Ehrengäste im Rahmen der Eröffnung auch selbst ein Bild machen.
  • Foto: MeinBezirk.at/Martina Schweiggl
  • hochgeladen von Martina Schweiggl

"Dieses kleine Areal beherbergt eine qualitativ hochwertige Anlage , die eine Fülle an Qualität  mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden bietet. Das Lannacher System ist derzeit einzigartig", betont auch Daniel Kahr, Amtsleiter der Marktgemeinde Lannach, der einerseits auf die Einbindung verschiedener Interessensgruppen in das Projekt verweist, andererseits die jüngsten Einwohner der Region bereits jetzt mit einer "Ranger Gruppe" in das Projekt holt. 

Perfekte Infrastruktur für Mountainbiker in Lannach

Auf einer Länge von 4,2 Kilometern kann man sich im Bike Park Lannach, der sich unmittelbar neben dem Bahnhof befindet und daher auch mit dem Zug aus Graz und Wies-Eibiswald gut erreichbar ist, in allen Schwierigkeitsgraden analog zum Skisystem von Grün (sehr-leicht), über Blau (mittel) und Rot (anspruchsvoll) bis hin zu Schwarz (schwierig) verausgaben. 

Fachkundige Unterstützung in der Projektumsetzung kam dabei von Downhill-Star Markus Pekoll, der seit Beginn des Jahres als erster steirischer Mountainbike-Koordinator aktiv ist.
Mit zwölf verschiedenen Trails und Lines, drei Übungsbereichen, einer Aufenthaltsfläche mit Park & Ride, Bike-Abstellplatz, WC, Waschplatz, Self-Servicepoint sowie Getränke- und Snackautomat findet man alles vor, was das Bike-Herz begehrt. Damit eignet sich der Bike Park nicht nur für Mountainbike-Einsteiger:innen, sondern bietet auch ambitionierten Sportler:innen die Möglichkeit, schnell ein paar anspruchsvolle Runden zu drehen. 

Die Steiermark als Mountainbike-Region

Auch Sportlandesrat Christopher Drexler zeigte sich sichtlich stolz darauf, was hier gelungen ist:

"Der Bike Trail Park Lannach ist ein Paradebeispiel dafür, was möglich ist, wenn intensiv und professionell zusammengearbeitet wird. Es ist ein gelungenes Projekt, auch deshalb, weil  es weit über Lannach hinausstrahlen wird; ein erster Schritt dahin, dass wir die Steiermark zur Mountainbike-Region Nummer 1 in Österreich machen. Lannach war dabei pionierhaft an der Spitze. Dafür herzlichen Dank!"

Neben der offiziellen Freigabe der Trails bildeten eine Autogrammstunde mit David Trummer (Vize-Weltmeister MTB) sowie eine Radakrobatik-Vorführung von Radltrial Graz weitere Höhepunkte der Eröffnungsfeier in Lannach. 

Diese Beiträge könnten Sie ebenso interessieren: 

Lannach bekommt einen "Mountainbike Trail Park" (+Video)
"Radelikat" macht Gusto auf Radsport mit Genuss
Im Beisein zahlreicher Ehrengäste und Mountainbike-Fans wurde der Bike Trail Park in Lannach am Nationalfeiertag offiziell eröffnet.
Mit zwölf verschiedenen Trails und Lines, drei Übungsbereichen, einer Aufenthaltsfläche mit Park & Ride und Self-Servicepoint findet man unmittelbar neben dem GKB-Bahnhof in Lannach alles vor, was das Bike-Herz begehrt - davon konnten sich die Gäste und Ehrengäste im Rahmen der Eröffnung auch selbst ein Bild machen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen