AK-Wahl
Dritthöchste Wahlbeteiligung im Bezirk Deutschlandsberg

So wählten die Arbeitnehmer im Bezirk Deutschlandsberg bei der AK-Wahl 2019.
  • So wählten die Arbeitnehmer im Bezirk Deutschlandsberg bei der AK-Wahl 2019.
  • Foto: AK/WOCHE
  • hochgeladen von Simon Michl

DEUTSCHLANDSBERG. Unverändert bleibt das Ergebnis der steirischen Arbeiterkammer-Wahl 2019 auch nach Auszählung der Briefwahlstimmen: Die Sozialdemokratischen Gewerkschafter (FSG) mit sind der klare Gewinner mit einem Plus von 6,7 Prozentpunkten. Insgesamt erreichte das Team um AK-Präsident Josef Pesserl 64,4 % aller Stimmen. Dahinter landeten ÖAAB-FCG (ÖVP) mit 14,1 % (-3,0), FA-FPÖ mit 11,6% (-2,9) und AUGE/UG (Grüne) mit 4,7 % (-1,0). Nur die GLB-KPÖ erreichte noch ein kleines Plus. Die Wahlbeteiligung lag bei gut 35 %.

Starke Wahlbeteiligung

Im Bezirk Deutschlandsberg war die Teilnahme an der AK-Wahl deutlich höher: 5.121 Arbeitnehmer gaben von 28. März bis 10. April ihre Stimme ab. Das waren 67,6 % aller Wahlberechtigten, um 5,4 % mehr als 2014. Nur in Voitsberg und Murtal war die Wahlbeteiligung noch höher.

FSG legt deutlich zu

Mit 73,9 % erreichte die FSG im Wahlkreis Deutschlandsberg ihr zweithöchstes Ergebnis in der Steiermark – ein deutliches Plus von 9,9 Prozentpunkten. Eine klare Absage gab es in Deutschlandsberg für die Christlichen Gewerkschafter (FCG), die 4,2 Prozentpunkte verloren und auf 9,4 % kamen. Und damit wie schon 2014 noch hinter den Freiheitlichen Arbeitnehmern landeten: Sie erreichten 12,3 % (- 3,1). Auch alle anderen Fraktion verloren im Bezirk, kamen auf höchstens 2 %.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen