Effizienz

Beiträge zum Thema Effizienz

1

Unsere Erde
Nachhaltig Bauen und Wohnen

Der Gebäudesektor als Schlüsselbereich zur Erreichung der Klimaziele Die Art und Weise, wie Gebäude errichtet bzw. saniert werden, ist aufgrund ihrer jahrzehntelangen Nutzungsdauer ein wichtiger Baustein zur Erfüllung des Klimaschutzauftrags. Generelle Ziele sind die Verringerung des Gesamtenergieverbrauchs und „Zero Emissionen“ im Gebäudebereich. Ein weiterer relevanter Schritt ist der Ersatz fossiler durch erneuerbare Energieträger. Das erfordert eine Auseinandersetzung mit nachhaltigem...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Manfred Reiskopf, SPÖ

Agenda 2030
Mistelbachs Opposition verzichtet auf Stadträte

Agenda 2030: Mistelbach braucht einen modernen Verwaltungsapparat MISTELBACH. Effizienzsteigerung wollen die vier nun in Opposition gehenden Fraktionen des Mistelbacher Gemeinderates. Deshalb fordern SPÖ, LaB, Grüne und NEOS in einem gemeinsamen Statement lediglich zehn anstatt zwölf Stadträte anzugeloben: "Eine Herabsetzung auf zehn Stadträte würde eine Ersparnis über die kommende Gemeinderatsperiode von zirka 60.000 Euro bedeuten." Gemeinderat zum Ortsvorsteher Auch bei den...

  • Mistelbach
  • Karina Seidl-Deubner
Beim WOCHE-Interview in ihrem Lieblingslokal, dem Restaurant Scheucher, plauderten N. Edberg und C. Hofer über eine plastikfreie Welt.
2

Vom Kampf gegen die Umweltsünden: Businesslunch mit Nora Edberg

Was haben Fußballspiele, Großveranstaltungen wie Formel 1 oder der Wien-Marathon gemeinsam? Am Ende wird zwar großer Sport gezeigt, dafür oftmals ein sehr geringes Umweltbewusstsein. Wie die gebürtige Wienerin, ehemalige Touristikerin und Winzerin Nora Edberg diesen Umstand zu einer Geschäftsidee verwandelt hat, erklärt sie im WOCHE-Business-Lunch-Interview. WOCHE: Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die Event Cup GmbH aus der Taufe zu heben? Nora Edberg: Die letzten Jahre war ich als...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Könnte eine neuartige Lackierung Klimaanlagen obsolet machen - Klimaanlagen verteilen nur die Hitze in der Stadt, brauchen Strom und problematische Kühlflüssigkeiten.
8

Wird diese Lackierung deine Klimaanlage ersetzen

Passive Kühlung ist eine uralte Idee, die ein großes Comeback erleben wird. Passive Kühlung ist unkompliziert: Wenn es keine Wolken gibt, wird es in der Nacht sehr kalt, wie Robert Bean erklärt hat, verlieren Körper Wärme an kalte Oberflächen und der Weltraum ist sehr kalt. Die Perser haben es vor Jahrhunderten benutzt, um Eis zu machen oder wie hier schon beschrieben.  Aber nicht jeder will sein Dach in ein weißes Flachdach mit Kuppel(Tetto a Cupola in Sizilien) umbauen. Ebenso hat nicht...

  • Baden
  • Thomas Reis
Laut der DRV-Umfrage nutzen Geschäftsleute ein Drittel der Transferzeiten auf Dienstreisen für ihre Arbeit.
2

Organisierte Digitalität und Produktivität sorgen auf Dienstreisen für mehr Effizienz * Blog News-Portal © ▶▶▶

Ob im Auto, mit der Bahn oder im Flugzeug: Auf Geschäftsreise wird gearbeitet – und zwar etwa ein Drittel der Zeit für An- und Abreise und im Hotel. Das ergibt die aktuelle Umfrage der „Chefsache Business Travel 2018“, einer Initiative von Travel Management Companies im Deutschen Reiseverband (DRV). (TRD/MID) Während sich die dienstliche Produktivität und Kommunikation am Steuer zwangsweise aufs Telefonieren beschränkt, werden die technischen Möglichkeiten in Bahn und Flieger intensiv...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Heinz Stanelle
Bürgermeister Günther Mitterer: "Die Sanierung der Klamm hat für uns oberste Priorität."

St. Johann: Die Sanierung der Liechtensteinklamm läuft auf Hochtouren

Die Sicherheit der Besucher und die Nachhaltigkeit für die Gemeinde stehen im Fokus ST. JOHANN. Wie auch in den Bezirksblättern berichtet, musste die Liechtensteinklamm ´ wegen eines massiven Felssturzes im vergangenen Jahr geschlossen werden. Das beliebte Ausflugsziel war eine bedeutende Tourismusdestination für die gesamte Region, weshalb die Gemeinde nach einstimmigem Gemeindevertretungsbeschluss über 3,5 Millionen Euro in die Sanierung investiert. Die Wiedereröffnung ist für 2019...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Christa Nothdurfter
Der Kärntner Landesrechnungshof übergibt jetzt dem Landtag und der Landesregierung 309 offene Empfehlungen, wie man Steuermittel effizienter einsetzen könnte

Landesrechnungshof: 309 Empfehlungen für neue Regierung

Der Kärntner Landesrechnungshof unterstützt das Land mit 309 Empfehlungen, die Finanzmittel sparsamer und effizienter einzusetzen. KÄRNTEN. Der Kärntner Landesrechnungshof mit Direktor Günter Bauer übergibt jetzt dem Landtag und der Landesregierung 309 offene Empfehlungen, wie man Steuermittel effizienter einsetzen könnte. Bauer: "Wir möchten die neue Landesregierung gleich zu Beginn auf Handlungsbedarf hinweisen." Der Landesrechnungshof hat seit 2013 38 Berichte mit über 800 Empfehlungen...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Picture: The Brooklands Society Photo Archives
3

Opas Auto aus dem Museum gewinnt Effizienz Rally

Satire | Dieses Wochenende ging das große Effizienz Rennen über die Bühne. Studenten von der Technischen Universität mussten zähneknirschend festellen, dass Uropas alter Rennbolide zwar nur 80km/h erreicht aber weit vorne lag in Sachen Effizienz. Die Technikverliebten Studenten meldeten sich daraufhin sofort von der Universität ab und schulen jetzt um auf Chip Tuner um. Florian Strohsack zu meinBezirk: "Wenn wir die eingebettete oder graue Energie mit in Betracht ziehen so gewinnen alte,...

  • Baden
  • Thomas Reis
Bei der Auszeichnung: Wolfgang Lindorfer, Anton Kasser, Christian Haberhauer, Michaela Hinterholzer, Stephan Pernkopf.
28

Energie, Trend und Sieger: Moststraße liefert den "Saft"

Vorbildlich: Österreichs dichtestes E-Tankstellennetz wurde jetzt ausgezeichnet. BEZIRK AMSTETTEN. Die Moststraße ist Energietrendsieger 2016. Für ihr Projekt „e-Mobil an der Moststraße“ wurde diese vom GDA (Umweltschutz und Abgabenverband) Amstetten ausgezeichnet. Jährlich prämiert dieser besondere Leistungen rund um Klima, Energie und Umweltschutz. Es gilt Menschen und Projekte „vor den Vorhang“ zu holen, erklärt Verbandsobmann Anton Kasser. Der Energietrend wird seit 2007 an Gemeinden,...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Helmut Mödlhammer: "Kooperationen müssen einen Mehrwert für die ansässige Bevölkerung haben."

Zusammenarbeit zwischen Gemeinden: Vom Kirchturmdenken zur Chancengleichheit

Bis Jahresende muss der neue Finanzausgleich stehen. Dabei geht es für den Bund, die Länder und die Gemeinden um eine zentrale Frage: Wer erhält wie viel Geld aus dem gemeinsamen Steuertopf? ÖSTERREICH. Gerade für kleinere und mittlere Gemeinden ist diese Frage entscheidend für die Zukunft. Denn Österreichs Kommunen stehen vor großen Herausforderungen. Während am Land die Abwanderung ein Thema ist, ist es rund um die großen Städte die Zuwanderung. Dazu kommen Budgetdruck und eine zunehmende...

  • Wolfgang Unterhuber
6

Batterie angetriebenes Schienenfahrzeug erreicht neuen Weltrekord

Wer glaubt mit Tesla's Boliden von etwa bei 444 Watt pro Stunde könne eine Energiewende passieren, sollte sich den folgenden Effizienz Rekord ansehen. Studierende aus der Dalarna University, Schweden, haben einen Wettbewerb für die Schaffung effizienter Schienenverkehre gewonnen und dabei einen Weltrekord aufgestellt. Team Eximus 1 hat den Delsbo Elektro gewonnen, wo die Teams ein batteriebetriebenes Schienenfahrzeug entwerfen und bauen, das Gefährt soll so wenig Energie wie möglich verwenden....

  • Baden
  • Thomas Reis
Bgm. Wolfgang Jörg (re.) und Vizebgm. Thomas Hittler wollen eine Effizienzsteigerung.

Mehr Effizienz bei Ausschüssen

Landecker ÖVP-Fraktion verteidigt die Reduktion der Ausschüsse um 40 Prozent. Zusammenarbeit wird angeboten. LANDECK (otko). Die Landecker ÖVP erläuterte bei einer Presskonferenz vergangenen Samstag nochmals die Änderungen bei Ausschüssen. Allen voran die SPÖ-Fraktion und die Grünen hatten das neue Modell und die Ausschussbesetzung bei der konstituierenden Gemeinderatssitzung heftig kritisiert. "Die Ausschüsse werden von elf auf sieben reduziert und dadurch erreichen wir das richtige und...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Energieffizienzprogramm e5

Die Stadtgemeinde Laa an der Thaya ist Mitglied im europaweiten Energieffizienzprogramm e5. Die Zielsetzung ist es, in den nächsten Jahren die Energieeffizienz aus kommunaler Sicht derart zu steigern, um der Energieautarkie näher zu kommen. Konkret werden in den sechs Handlungsfeldern Raumplanung, gemeindeeigene Gebäude, interne Organisation, Mobilität, Bewusstseinsbildung und Entsorgung insgesamt 78 Maßnahmen nach einem vorhandenen Kriterienkatalog geprüft und bewertet. Jetzt fand die erste...

  • Mistelbach
  • Marina Kraft
Rund 7,2 Millionen wurden ins das neue Biomasseheizwerk in Krumpendorf investiert
6

Das neue Biomasseheizwerk eröffnet heute in Krumpendorf

Die Regionalwärme Gruppe errichtete in Krumpendorf bereits ihr 17. Biomasseheizwerk. 1.600 Haushalte werden mit dem 17. Biomasse-Heizwerk der Regionalwärme Gruppe versorgt. KRUMPENDORF (emp). Rechtzeitig vor dem nahenden Winter eröffnete in Krumpendorf das moderne Biomasseheizwerk der Regionalwärme Gruppe für rund 7,2 Millionen Euro. Effizienz als Ziel "Zielvorgabe unseres Planungsteams war hohe Effizienz", erklärt Geschäftsführer Johann Hafner. Das gesamte Wärmeversorgungssystem besteche...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Eva-Maria Peham
verschwenderische laute Maschinen bekommen eine Bühne in der Wein Kulturlandschaft
1 5

Genussmeile mit der Systemischen Brille betrachtet

Ein System antwortet mit einer Zunahme an Komplexität je mehr Energie zugeführt wird(Jevons Paradox oder Tainter). Sehr gut ist es bei der Genussmeile zu sehen, denn wer die systemische Brille aufgesetzt erkennt den Schaulauf wer den größten, lautesten und verschwenderischsten Diesel Generator als auch hässlichste Chemie Toilette hat.

  • Baden
  • Thomas Reis
Franz Koch (mi.) fand durch das Projekt 50plus in der Gemeinde Mönchhof eine Anstellung.

„Perspektiven für die Älteren“

Projektmanager Werner Falb-Meixner über die Initiative „50 plus“ Bezirksblätter: Wie ist es zum Projekt 50 plus gekommen? Falb-Meixner: LHStv. Steindl hat mir die Abwicklung einer erweiterten Förderung von Langzeitarbeitslosen über 50 Jahren angeboten, die ich im Rahmen des „Vereins zur Förderung der Effizienz der burgenländischen Gemeinden“ umsetze. Was wird gefördert? Das AMS fördert die Anstellung von Langzeitarbeitslosen in Gemeinden mit 2/3 der Lohnkosten für sechs Monate. Im Projekt...

  • Burgenland
  • Christian Uchann
Zu viel oder falsche Beleuchtung kann erhöhten Energieverbrauch und massive Kosten verursachen.

Effizienteres Licht erspart Energie und Kosten

Mehr als 100 Gemeinden haben in Oberösterreich bei der Straßenbeleuchtung bereits auf effiziente LED-Lampen umgestellt. Im Gegensatz zu älteren Modellen, die meist nach oben ausstrahlen, beschränken sich diese auf eine wirksame Beleuchtung der Straßen. Mit mehreren Projekten und Maßnahmen will Umwelt-Landesrat Rudi Anschober die Lichtverschwendung künftig weiter eindämmen und damit vor allem Energie sparen. So macht derzeit die Straßenbeleuchtung 45 Prozent des öffentlichen Stromverbauches aus....

  • Linz
  • Christoph Gaigg

Effiziente Solarsysteme für Sport- und Freizeiteinrichtungen

Im Projekt QSol-Sport der AEE-Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie NÖ-Wien und des Solarsystemherstellers S.O.L.I.D wurden nun erstmals jene Sportanlagen unter die Lupe genommen, die bereits Solarenergie nutzen. 15 solar unterstützte Heizsysteme an Fussball-, Tennis- und Mehrzweckanlagen wurden durch messtechnische Erfassung hinsichtlich ihrer Effizienz und Wirtschaftlichkeit analysiert. Parallel dazu erfolgte eine Analyse der Warmwassernutzung an weiteren 15 Sportstätten mit...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Günter Wind
Manfred Huber und Ing. Marius Hager, Geschäftsführer Global Hydro, vor dem Teststand.
2

Weltneuheit von Global Hydro soll für nächsten Wachstumsschub sorgen

HOFKIRCHEN. Bei der Renexpo in Salzburg präsentierte Global Hydro aus Niederranna das neue System "heros 3" zur Kraftwerksautomatisierung. "Technologiesprünge werden heute vor allem im Bereich EDV-basierter intelligenter Lösungen der Automation und Steuerung erziehlt", weiß Marius Hager, geschäftsführender Gesellschafter von Global Hydro. Mit "heros 3" könnte dem Spezialisten für Kleinwasserkraftwerke ein solcher gelungen sein. Kraftwerksbetreiber aus der Türkei oder aus Honduras sind schon vor...

  • Rohrbach
  • Evelyn Pirklbauer
Bei der Begutachtung des neuen Allrounders am Bauhof der Stadtgemeinde Tulln: LKW-Fahrer Gerald Hörmann, Polier Johann Simetzberger, Bürgermeister Peter Eisenschenk, Stadtrat Johannes Sykora, Vizebürgermeister Harald Schinnerl, und Bauhof-Betriebsleiter Florian Pauser
1

Effizienzsteigerung am Bauhof trägt Früchte

Seit 2011 wurden nachhaltige Optimierungsmaßnahmen am städtischen Bauhof umgesetzt. Das definierte Ziel – die Führung des Betriebes nach betriebswirtschaftlichen Grundlagen, effizient und gezielt gesteuert – konnte innerhalb der vergangenen drei Jahre mehr als erreicht werden. TULLN (red). „Es muss die Pflicht einer Stadtgemeinde sein, die Ressourcen möglichst effizient und strategisch geplant einzusetzen. Die Effizienzsteigerung am Bauhof war daher ein sehr wichtiges Projekt und ich freue mich...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Dieses Foto ist als kleiner Hinweis zur Lösung der offen Fragen zu sehen ;-)

900 Haushalte bezahlen 32.000 Euro zu viel.

Nachricht im öffentlichen Interesse Eine vom Einsparkraftwerk initiierte Restmüllstudie im Oktober 2014 in Graz brachte folgendes Ergebnis: Etwa 900 Haushalte zahlen für ihre jährliche Müll- gebühr ca. 32.000 Euro zu viel. Diese Summe wird durch eine ineffiziente Sammellogistik beim Restmüll „erzeugt“, und dann den Haushalten in Rechnung gestellt. 956,67 Euro pro Jahr Die höchste jährliche Müllgebühr bei einem Haushalt beträgt dabei sogar 956,67 Euro. Budgetversprechen Die...

  • Stmk
  • Graz
  • Rainer Maichin

easyTherm Energiefest 2014

Das 4. Energiefest in Unterwart am 19.09.2014 Auch dieses Jahr findet das in den vergangenen Jahren großes Interesse auf sich gezogene Energiefest statt. easyTherm will mit dieser Veranstaltung die Bevölkerung mit informativen Vorträgen dem Thema Energie näherbringen und offene Fragen klären. Deshalb wurde auch dieses Jahr wieder ein hochwertiges Programm zusammengestellt. Homepage: Infrarotheizungen Fachberatung von Leitbetrieben + Das energieautonome Haus + Photovoltaik +...

  • Bgld
  • Oberwart
  • easy Therm
Andreas Fuchs, Manfred Wibmer und Fritz Hetzenauer
mit dem neuen Peugeot 308.

Auto-Frühling bei Fuchs in Itter

ITTER (eno). Beim „Auto-Frühling“ des Autohauses Fuchs in Itter wurde vergangenes Wochenende der neue Peugeot 308 vorgestellt, welcher beim Genfer Automobilsalon zum „Car oft he Year“ 2014 gewählt wurde. Mit dem neuen Peugeot 308 wird moderne Eleganz großgeschrieben. Klare Linien definieren die kompakte Limousine, die für höchstes Komfortgefühl und ein dynamisches Fahrerlebnis sorgt. Auch in Sachen Effizienz und niedrigen CO2-Emissionen setzt Peugeot neue Maßstäbe. Der neue Peugeot 308...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Birgit Peintner
Anzeige
2

Pellematic Smart von ÖkoFEN ist die effizienteste Pelletsheizung der Welt

Ein Vergleich aller zum 1. November 2013 veröffentlichten Typenprüfberichte nach EN303-5 bezogen auf den Kesselwirkungsgrad zeigt: Pellematic Smart von ÖkoFEN ist die effizienteste Pelletsheizung der Welt Wie ein im November 2013 durchgeführter Vergleich zeigt, ist die Pelletsheizung Pellematic Smart von ÖkoFEN mit Sitz in Niederkappel/OÖ. die effizienteste Pelletsheizung der Welt. „Die Pellematic Smart ist im Vergleich mit 106,1% Wirkungsgrad die effizienteste Pelletsheizung. Auch...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Robert Wier
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.