Facharbeitermangel

Beiträge zum Thema Facharbeitermangel

Wirtschaft
Abteilungsleiter Maximilian Moser und Praxisschüler Daniel Passenbrunner beim Farbenmischer im Autohaus Almtal
3 Bilder

Vom Basteln zum Handwerk

KIRCHDORF (sta). Der Elektro- und Elektronikbereich gewinnt zunehmend an Bedeutung. Angehende „ElektrikerInnen“ (ElektroinstallationstechnikerIn, ElektronikerIn, AnlagentechnikerIn, KommunikationstechnikerIn, MechatronikerIn usw.) können sich theoretisches Basiswissen und vor allem auch praktische Fertigkeiten aneignen. „Während der gesamten schulischen Ausbildung wird auch großer Wert auf vernetztes, fächerübergreifendes Denken und auf den Erwerb von Schlüsselqualifikationen wie...

  • 02.04.13
Wirtschaft

"Kurz-Besuch" bei Stern & Hafferl

GMUNDEN (km). Integrationsstaatssekretär Sebastian Kurz besuchte das Gmundner Traditionsunternehmen Stern & Hafferl. Der junge Politiker diskutierte mit den Familienmitgliedern des Traditionsunternehmens, Landtagsabgeordneter Martina Pühringer, dem Bundesvorsitzenden der Jungen Wirtschaft, Markus Roth sowie Vertretern der Stadtgemeinde Gmunden und der Jungen Wirtschaft über Integration und den oft daraus resultierenden Fachkräftemangel. 700 Mitarbeiter beschäftigen die Stern & Hafferl-Zweige,...

  • 13.02.13
Wirtschaft

„Ich bin ein Wirtschaftler“

Im Gespräch: Eduard Riegler, neuer Obmann des Wirtschaftsbundes Steyr und sein Stellvertreter Gunter Mayrhofer BezirksRundschau: Herr Riegler, wie sind Sie zum Wirtschaftsbund gekommen? RIEGLER: Der Zugang war die Diskussion über den Beitritt zur EU vor rund 20 Jahr. Da wir damals schon im Export tätig waren, war ich ein EU-Befürworter. Bei einer Veranstaltung hab ich meine Meinung gesagt. Der damalige WK-Obmann Othmar Schloßgangl ist dann an mich herangetreten, ob ich nicht in die Politik...

  • 30.01.13
Wirtschaft
Die Junge Wirtschaft Braunaus: (v. l.) Mario Breid, Florian Zagler, Elke Forthuber, Alexander Lison, Reinhard Kühholzer und Andreas Achleitner.
4 Bilder

Übers Bier zum G´schäft

Netzwerken, andere Unternehmer kennenlernen und von ihnen lernen – das ermöglicht die Junge Wirtschaft. BEZIRK (höll). After-Work-Treffs, ein Sommerfest, gemeinsames Kochen und Stammtische zu speziellen Themen: "Netzwerken ist für Jungunternehmer sehr wichtig. Deshalb haben wir es uns zur Aufgabe gemacht die Bedingungen dafür zu schaffen. Es gibt viele Einzelunternehmer im Bezirk – bei unseren Veranstaltungen können sie sich mit Gleichgesinnten austauschen", erklärt Mario Breid. Er ist...

  • 15.01.13
Wirtschaft
WKO-Obmann Klemens Steidl gibt einen Ausblick auf 2013.

"Müssen zurück zu unseren Wurzeln"

Die Wirtschaft in der Region steht gut da. Um auch in der Zukunft die Arbeitslosenzahlen gering und das Wirtschaftswachstum hoch zu halten, "müssen wir zurück zu unseren Wurzeln", fordert WKO-Obmann Klemens Steidl. BEZIRK (lenz). "Das Jahr 2012 war wirtschaftlich gesehen ein sehr gutes Jahr", berichtet Klemens Steidl, Obmann der Wirtschaftskammer Braunau. Die anfänglich schlechten Prognosen besserten sich, inzwischen geht man von einem Wirtschaftswachstum von 0,6 bis 0,8 Prozent aus. Obwohl bei...

  • 19.12.12
Wirtschaft

Nachgefragt bei ...

... Christian Grabner Finanzvorstand Knapp AG Herr Grabner, in der Ausgabe der Steirischen Wirtschaft vom 17. August spricht ihr Vorstandskollege Gerald Hofer davon, bis Ende März 150 weitere Stellen in der Steiermark zu schaffen. Sind Sie auf Kurs? Wir sind auf einem guten Weg. Zwei Drittel davon haben wir schon aufgebaut - das natürlich nicht ohne Schwierigkeiten. Es ist nicht einfach, qualifiziertes Personal zu finden. Aktuelle Zahlen zeigen, dass dem Großraum Graz durch den...

  • 15.11.12
Wirtschaft
Wirtschaftskammer diskutierte: T. Spann, J. Eibinger, E. Verhounig und S. Helmreich (v. l.).
2 Bilder

Der Run auf die hellsten Köpfe

Der Facharbeitermangel kostet Graz und Umgebung rund 30 Millionen Euro. elisabeth.cernko«woche.at "Es war eine harte, aber klare Diskussion", fasst Thomas Spann, Direktor der Wirtschaftskammer Steiermark, die erste Gesprächsrunde von Unternehmern und Vertretern aus Politik, Verwaltung und Bildung im Rahmen der WKO Chancentour 2012-2015 zusammen. Das Ziel: Regionale Entwicklungen vorantreiben, um Regionen und Bezirke zu stärken. GU hätte mehr Potenzial Der Bezirk Graz-Umgebung war mehrere...

  • 15.11.12
Wirtschaft

Facharbeiter weiter gefragt

Über das AMS Tirol haben heuer, wie geplant, 1.400 Personen eine Facharbeiterausbildung begonnen. Gegen Jahresende kann der Tiroler Arbeitsmarkt mit soliden Daten aufwarten. "Die absolute Zahl der Beschäftigten ist heuer um etwa 4.500 Personen gestiegen, das entspricht einem Plus von etwa 1,7 Prozent. Gleichzeitig haben wir aber auch ein Plus bei den arbeitslos gemeldeten Personen. Hier sind es etwa 700 mehr als im Vorjahr, was einem Plus von etwa fünf Prozent entspricht. Die Arbeitslosenquote...

  • 14.11.12
Wirtschaft
Mario Müller-Kaas, Thomas Hrastnik, Wolfgang Studeny, Mathias Lemp, Romana Schlosser, Franz Schaupmann, Katharina Schwarzinger, Sonja Reitbauer, Kurt Steinbauer, Wolfgang Grabensteiner, Alfred Grünstäudl, Stefan Eichinger, Gerhard Preiß (v.l.).

Kampf um Nachwuchs-Facharbeiter

ZWETTL. Passend zur WKO-Kampagne „Reden wir Klartext! Mit einer Lehre ist alles drin“ lud die Bezirksstelle Zwettl mit Unterstützung der Raiffeisenbank Region Waldviertel Mitte Schüler der dritten und vierten Hauptschulklassen samt Eltern zu einer hochkarätigen Informationsveranstaltung mit dem Thema „Zukunft. Lehre - fit for future“. Mit den Eröffnungsworten „Der Wirtschaft gehen langsam die Fachkräfte aus!“ unterstrich Bezirksstellenleiter Mario Müller-Kaas den Beweggrund dieser Aktion. „Wir...

  • 08.11.12
Wirtschaft
Die Mitarbeiter des AMS Gänserndorf präsentierten „Facts & Figures“  zum Mangel an Fachkräften,

Gegen den Mangel an Facharbeitern

AMS lud zum Dialog mit den Unternehmern, Strategien und Förderungen GÄNSERNDORF. In NÖ leben derzeit 18.700 Menschen im Alter von 15 Jahren, die Bevölkerungszahl dieser Altersgruppe wird bis 2025 – trotz geschätzter Zuwanderungsgewinne von ca. 3.000 – infolge der demographischen Entwicklung auf 17.060 schrumpfen . Bei einer guten Wirtschaftsentwicklung wird der Mangel an Fachkräften in diesem Zeithorizont eklatant zunehmen. Die duale Lehrausbildung für Jugendliche attraktiver zu machen (z.B....

  • 06.11.12
Wirtschaft
Unternehmen des Bezirks werden in Zukunft große Probleme haben, ihren Bedarf an Fachkräften zu decken.

"Wandel ist schon spürbar"

BEZIRK (kat). Das Arbeitskräfte-Potenzial im Bezirk Ried sinkt. Das bedeutet: Die Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter von 18 bis 64 Jahren verringert sich in den nächsten Jahren drastisch. Besonders eklatant wird dieser Rückgang bis 2025/2027 sein. Zu diesem Zeitpunkt werden in der Region laut Prognosen 2000 Arbeitskräfte fehlen – das entspricht einem Minus von rund acht Prozent. Mit diesen Zahlen zählt Ried zu jenen Bezirken in Oberösterreich, in denen der Rückgang am höchsten ist....

  • 13.09.12
Wirtschaft
Wirtschaftskammer-Bezirksstellenobmann Michael Pecherstorfer, Landesrat Viktor Sigl und Landtagsabgeordneter Jürgen Höckner.

Pendlerstrom umdrehen

Eferding kämpft gegen den Facharbeitermangel und will für Firmen noch attraktiver werden. ASCHACH (bea). Um dem Facharbeitermangel im Bezirk Eferding entgegenzuwirken, setzt die Politik verstärkt auf die Qualifizierung von Arbeitskräften. „Wir wollen das AMS-Kursangebot weiter präzisieren und mit den Bedürfnissen der regionalen Wirtschaft abstimmen“, sagte Wirtschaftslandesrat Viktor Sigl (VP) vergangene Woche bei einem Besuch im Bezirk Eferding. Das größte Potential bei der Gewinnung von...

  • 25.07.12
Wirtschaft
Christian Schatz ist Personalverantwortlicher für Zentral-europa bei Borealis.Foto:  Borealis

Integration: Lösung für Fachkräftemangel

Österreich braucht mehr Fachkräfte. Viele Unternehmen öffnen daher ihre Türen für qualifizierte Zuwanderer. Eines davon ist Borealis in Linz: „Integration sehen wir nicht nur als Lösung für den Fachkräftemangel, sondern auch als wesentliche Bereicherung für unser Unternehmen“, sagt Christian Schatz, Personalverantwortlicher für Zentraleuropa bei Borealis. Das Linzer Unternehmen beschäftigt Fachkräfte vor allem in den Bereichen Chemieverfahrenstechnik, Chemiela-bortechnik und...

  • 30.05.12
  •  2
Wirtschaft
Franz Ziegelbäck, Obmann WK Wels-Land, Manfred Spiesberger, Leiter der WK Wels und Franz Lehner, Obmann WK Wels (v.l.).

Zu wenig Facharbeiter im Bezirk

Paradoxerweise erreicht die Arbeitslosenquote einen oö. Spitzenwert BEZIRK (il). Trotz der guten Stimmung unter den Schlüsselbetrieben der Wirtschaftsregion Wels stellen die WK-Obmänner von Wels und Wels-Land aber einige Problembereiche fest. „So ist beispielsweise nach kurzzeitiger Besserung die Arbeitslosenquote in den beiden Bezirken im Februar und März gestiegen. Paradoxerweise stellen wir aber trotzdem einen enormen Facharbeitermangel fest. Wir hören immer wieder von den Firmen, dass sie...

  • 11.04.12
Politik
Ludwig Schurm, Christopher Doms, Beate Zechmeister, Georg Hude, Landtagsabgeordneter Jürgen Höckner und Michael Pecherstorfer.

Bahnhof bald umgestalten: ÖVP Eferding will Attraktivität des öffentlichen Verkehrs forcieren

Der Ausbau des öffentlichen Verkehrs, der Kampf gegen den akuten Facharbeitermangel und ein Paradigmenwechsel im Bildungsbereich sind im heurigen Jahr für die ÖVP Eferding brennende Themen. EFERDING (bea). „Wir hoffen, dass die Neugestaltung des Eferdinger Bahnhofs bald umgesetzt wird“, sagte ÖVP-Bezirksparteiobmann und Landtagsabgeordneter Jürgen Höckner vergangene Woche bei einer Pressekonferenz in Eferding. Auch der Einbindung der „Aschacherbahn“ in die Lilo stehe er langfristig positiv...

  • 08.03.12
Wirtschaft
Helbich-Poschacher

Respekt für Facharbeiter

Facharbeitermangel: Neben Ausbildung ist das Image ein wichtiger Faktor Unternehmer Leonhard Helbich-Poschacher spricht über die Stimmung im Gewerbe und über Mittel gegen Facharbeitermangel. StadtRundschau: Wie beschreiben Sie die Stimmung bei den ober- österreichischen Wirtschaftstreibenden? Leonhard Helbich-Poschacher: Die Lage der Realwirtschaft ist positiv. Bei der Baubranche und im Baunebengewerbe, aber auch bei vielen anderen Gewerbebetrieben geht es bergauf. Die Finanzkrise haben...

  • 28.10.11
Wirtschaft
IV-Generalsekretär Christoph Neumayr.

Fachkräftemangel: Industrie sucht nach neuen Lösungen

Der Mangel an Fachkräften dämpft die Konjunkturfreude erheblich Die Industriellenvereinigung spricht sich dafür aus, mit dem Anwerben von Fachkräften. auch Österreichs Botschaften und Außenhandelsstellen zu befassen bzw. sie als informelle Anlaufstellen zu nutzen. NÖ (NWPD/mü). Das Fachkräfteproblem sowie die Verknappung und enorme Verteuerung bestimmter Rohstoffe dämpfen jedenfalls die Freude der Industrie daran, dass sich die Wirtschaftsdynamik normalisiert hat und die Erholungsphase in...

  • 02.08.11
Wirtschaft

Arbeitskräfte werden knapp

Das Wirtschaftsforum Waldviertel lud am vergangenen Freitag zum ersten Sommergespräch zum brisanten Thema „Gehen uns im Waldviertel die Arbeitskräfte aus?“ WALDVIERTEL (bs). Gäste aus den verschiedensten Bereichen der Wirtschaft aus dem gesamten Waldviertel, aber auch Vertreter der Arbeiterkammer und des Arbeitsmarktserivce konnte der Obmann des Wirtschaftsforums Waldviertel Christof Kastner am Freitag in der Waldschenke Schreiber in der Nähe von Kurzschwarza im Bezirk Gmünd begrüßen. Im...

  • 19.07.11
Wirtschaft
27-Stahl

Metallbranche zuversichtlich

Oberösterreichische Firmen sind mit der Auftragslage sehr zufrieden Alle vier Jahre treffen sich die bedeutendsten Unternehmen aus der metallverarbeitenden Industrie in Düsseldorf. DÜSSELDORF (ah). Rund 2000 Aussteller präsentierten sich auf der weltweit größten Messe im Metallbereich. Darunter befanden sich auch 20 Unternehmen aus Oberösterreich, die mit ihren 6000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von fast zwei Milliarden Euro erzielen. Heinrich Reinthaler von der Wirtschaftskammer...

  • 07.07.11
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.