Helmut Qualtinger

Beiträge zum Thema Helmut Qualtinger

Lokales
"Quasi Jedermann" – eine musikalische Hommage an Helmut Qualtinger – mit Michael Scherff, Tobias Artner, Tim Breyvogel , Hanna Binder und Josephine Bloéb am Landestheater NÖ.

Landestheater NÖ
Theaterkritik – "Herr Karl" ist heute "Quasi Jedermann"

"Quasi Jedermann", die musikalische Hommage an Helmut Qualtinger, feierte im Landestheater NÖ Premiere. THEATERKRITIK. "Was das wohl werden wird?" Einen Abend so zu eröffnen, lässt Raum für Spekulationen. Mit der Uraufführung von "Quasi Jedermann", einer musikalischen Hommage an Helmut Qualtinger, hält das Landestheater NÖ Rückschau auf die Kultfigur der Wiener Volksseele. Der "Herr Karl" rückt als roter Faden ins Zentrum des Abends. Er steht dabei für alles und jeden. Verbindendes Element...

  • 28.01.19
Lokales
Quasi Jedermann-Team: Regisseurin Christina Tscharyiski mit Sebastian Radon und Verena Doublier von "Wiener Blond" und Navid Djawadi.
3 Bilder

Landestheater NÖ
Hommage an Helmut Qualtinger: Jedermann trumpft auf

Bei der Uraufführung von "Quasi Jedermann" trifft Wiener Schmäh auf Beatbox-Musik. ST. PÖLTEN (pw). Am 26. Jänner feiert die Uraufführung von "Quasi Jedermann" – eine musikalische Hommage an Helmut Qualtinger – im Landestheater NÖ Premiere. Die BEZIRKSBLÄTTER baten die Regisseurin Christina Tscharyiski und das Beatbox-Duo "Wiener Blond" (Verena Doublier und Sebastian Radon) zum Gespräch. BEZIRKSBLÄTTER: Helmut Qualtinger: Wie wagt man sich an solch eine Kultfigur der österreichischen...

  • 22.01.19
Leute
4 Bilder

Kleinkunst im Erzbergbräu: Der Herr Karl und das Eisenerzer Bier

EISENERZ. Das Erzbergbräu ist weit mehr als eine Brauerei und ein Bedarfswirtshaus, mitunter ist es auch eine Konzert- und Kleinkunstbühne: Reini Schenkermaier und seine Gattin Helga bereichern mit ihren Aktivitäten das kulturelle Leben in der Stadt unter dem Erzberg. Am Samstag vergangener Woche war das Theaterduo Dobrowsky/Steinbauer zu Gast. Unter der Regie von Dorothee Steinbauer schlüpfte Wolfgang Dobrowsky in die Rolle des legendären "Herrn Karl". Hommage an Helmut Qualitinger Ein...

  • 09.07.18
Leute
Christoph Eckel als "Herr Karl" im Scheibbser kultur.portal.
9 Bilder

Der "Herr Karl" besuchte das kultur.portal in Scheibbs

SCHEIBBS. Viele Gäste waren der Einladung von scheibbs.impuls.kultur-Obmann Raimund Holzer ins kultur.portal gefolgt, wo Christoph Eckel, als "Herr Karl" den Monolog von Helmut Qualtinger und Carl Merz unter der szenischen Beratung von Josef Kammerer zum Besten gab.

  • 04.06.18
Leute
Georg Biron in einem seiner Stammcafés, dem Westend. Der Autor und Schauspieler präsentiert "Die Häfenelegie".
2 Bilder

Georg Biron auf dem Weg ins "Häfen"

Der Wiener Autor und Kulturproduzent Georg Biron führt die "Häfenelegie" von Herwig Seeböck auf, zu sehen am 8., 9., 15. und 16. April in der Komödie am Kai. WIEN. Der Lebenslauf von Georg Biron liest sich wie einer seiner Romane: In einer Penzinger Sozialbausiedlung aufgewachsen, interessierte er sich schon früh für Literatur und hatte bereits mit zehn Jahren seinen ersten Roman geschrieben, auch wenn er noch nicht veröffentlicht wurde. Nach der Matura in der Kandlgasse arbeitete er als...

  • 15.03.18
Lokales
Georg Biron in einem seiner Stammcafés, dem Westend. Der Autor und Schauspieler präsentiert "Die Häfenelegie".
2 Bilder

Biron auf dem Weg ins "Häfen"

Der Wiener Autor und Kulturproduzent Georg Biron führt die "Häfenelegie" von Herwig Seeböck auf, zu sehen am 8., 9., 15. und 16. April in der Komödie am Kai. WIEN. Der Lebenslauf von Georg Biron liest sich wie einer seiner Romane: In einer Penzinger Sozialbausiedlung aufgewachsen, interessierte er sich schon früh für Literatur und hatte bereits mit zehn Jahren seinen ersten Roman geschrieben, auch wenn er noch nicht veröffentlicht wurde. Nach der Matura in der Kandlgasse arbeitete er als...

  • 15.03.18
  •  3
Freizeit

Literatur/"schwoazz!" im Kunsthaus Mürz

Szenische Lesung mit Texten u.a. von H.C. Artmann und der Wiener Gruppe, Ernst Jandl, Helmut Qualtinger und Franzobel & Konzert Hirsch Fisch. 1958 erschien H.C. Artmanns Gedichtband "Med ana schwoazzn dintn", das ausschließlich Gedichte in Wiener Mundart enthielt und umgehend zu einem Sensationserfolg wurde. Der tiefschwarze Humor und die vielen makaberen Szenen standen nicht nur in krassem Gegensatz zu den heiter-belanglosen Inhalten der traditionellen Dialektdichtung, sondern stehen auch...

  • 15.03.18
Freizeit
Humoristische Dialektsänger, die in keine Schublade passen: Teglich Alois gastiert in Kalsdorf.

Teglich Alois. trifft Helmut Qualtinger

Ab in Richtung Kalsdorfer Kulturkeller geht es für Teglich Alois, wo die Gruppe um Luis Siegl mit südostburgensteirischem Dialekt am 2. März um 19:15 Uhr ein Konzert gibt. Mit Gesang, Trompete, Schlagwerk, Gitarren, Kontrabass und Akkordeon wird u.a. das famose Liedgut des Herrn Qualtinger im „teglich-alois´schen-Gewand“ lebendig aufgespielt und wieder unter d´Leit gebracht. Dazu gibt’s gasthausphilosophische Betrachtungen über die ungeschminkte Welt da draußen. Karten im VVK 20 Euro. Infos...

  • 27.02.18
Lokales
TAM präsentiert ein Stück von Helmut Qualtinger

"Wenn mi der Travnicek net vermittelt hätt

WAIDHOFEN. Am 3., 6., 9., 10. März 2018 um jeweils um  20 Uhr und am  4. März 2018 um 17 Uhr präsentiert das TAM das Stück "Wen mi der Tranicek net vermittelt hätt.    Aus Anlass des 90. Geburtstags von Helmut Qualtinger bietet das das TAM unter dem Titel „Wenn mi der Travnicek net vermittelt hätt!“ - einer der wohl populärsten Kunstfiguren von Helmut Qualtinger - Kabarettszenen, Chansons und Dramoletten des unvergesslichen Kabarettisten und Chronisten der österreichischen Seele. Er war...

  • 20.02.18
Lokales
Gastiert im Theater Center Forum: Schauspieler Klaus Rott, der als "Karli Sackbauer" berühmt wurde.

Klaus Rott: Wenn aus dem Karli der Herr Karl wird

Rechtzeitig Karten reservieren: Klaus Rott gastiert im Theater Center Forum ALSERGRUND. Ein Gastspiel der besonderen Art gibt es im Theater Center Forum in der Porzellangasse 50: Schauspieler Klaus Rott wagt sich an den "Herrn Karl", den legendären Raunzermonolog von Helmut Qualtinger und Carl Merz, heran. Im Lagerraum einer Feinkosthandlung denkt Rott über die kleinen und großen Dramen des Lebens nach. Die Aufführungen finden am 10., 11., 17., 18., 24. und 25. November um 19.30 Uhr statt....

  • 22.10.17
  •  1
Leute
Freuten sich auf die Vorstellung: Angelika Kirste, Wüstenrot, Michaela Stadler, Bezirksblätter, Daniela Kinz, Salzburg AG
10 Bilder

Ein Monolog mit Tiefgang

Fritz Egger gab auf Burg Golling Qualtingers legendären "Herrn Karl" GOLLING (sys). Ein Mann auf der Bühne führt aus seiner, also der Sicht des "einfachen Mannes", durch die jüngere Geschichte Österreichs und gibt dabei Einblicke in die Österreichische Mentalität, die bereits nach der ersten Aufführung Wogen der Empörung hochschlagen ließ. "Der Herr Karl", der Klassiker von Helmut Qualtinger und Carl Merz, wurde im Rahmen der Festspiele auf Burg Golling vom Schauspieler und Kabarettisten Fritz...

  • 08.08.17
  •  3
Freizeit

Markus Koschuh mit "AUTsch! Österreich dreht auf" in Baumkirchen

Er ist der aktuell gefragteste Tiroler Kabarettist und wo er auftaucht, geht die Politik schon mal vorsorglich in Deckung: Markus Koschuh. Nach den Erfolgen der letzten Jahre mit reinen Tirol-Programmen ("Agrargemein", "Hypoventilieren") brachte Koschuh sein erstes Österreich-Programm "AUTsch! Österreich dreht auf" auf die Bühne - und trifft damit einmal mehr ins Schwarze. Kritiker sprechen in Anlehnung an Helmut Qualtinger sogar vom "Kleinen Bruder des Herrn Karl", andere wiederum urteilen...

  • 11.05.17
Freizeit
Bezirksinspektor Pokorny (Helmut Qualtinger) versucht, einen unschuldig angeklagten Kollegen frei zu bekommen.

Filmfrühstück mit Helmut Qualtinger

Vom 18. bis 21. Mai geht in Mistelbach erstmals das Polizeifilm-Festival über die Bühne. Im historischen Kronen Kino Mistelbach werden dabei insgesamt 13 der besten internationalen Polizeifilme sowie ein Rahmenprogramm für Groß und Klein geboten. Eines der Highlights ist ein Filmfrühstück mit dem Helmut Qualtinger-Klassiker „KURZER PROZESS“. Zuerst gibt es von 9 – 10 Uhr ein leckeres Frühstück inkl. Kaffee und Getränk, und im Anschluss daran ermittelt Helmut Qualtinger im Krimi aus dem Jahre...

  • 03.05.17
Lokales
Der Künstler wurde in einem Ehrengrab auf dem Zentralfriedhof beerdigt.

Helmut Qualtinger starb vor 30 Jahren

Am 29. Oktober jährt sich der Todestag von Helmut Qualtinger zum 30. Mal. Der Schauspieler und Schriftsteller kannte die Seele der Wiener wie kein zweiter. WIEN. Vor 30 Jahren schockte die Todesnachricht des Schauspielers, Kabarettisten und Schriftstellers Helmut Qualtinger das Land. Der Schauspieler verkühlte sich während der Dreharbeiten der Umberto Eco-Verfilmung "Der Name der Rose", in der er neben Weltstar Sean Connery spielte, stark. Zuviel für seinen durch jahrelange Alkoholsucht...

  • 29.09.16
  •  1
Freizeit
Thomas Vollmann spielt am 4. und 5. November in Voitsberg den "Herrn Karl".
2 Bilder

Vollmann wagt sich an den Herrn Karl

Am 4. und 5. November nimmt Thomas Vollmann die Herausforderung seines ersten Solotheaterprojekts im Voitsberger Dachbodentheater an. Mutig, mutig! Thomas Vollmann, Mentalist und Mitglied der Voitsberger Burghofspiele, wagt sich an sein erstes Solotheaterprojekt und legt sich die Latte gleich enorm hoch. Denn kein geringeres Stück als der Theaterklassiker "Der Herr Karl" von Merz und Qualtinger steht am 4. und 5. November im Voitsberger Dachbodentheater an. Regie führt Paul Kindler, der bei den...

  • 22.09.16
  •  1
Leute
Die Schauspieler Georg Clementi und Michael Weger in ihrem Element
38 Bilder

Die Tücken der Technik im Rosenpark

Die amicartis Literaturinitiative lud zur Lesung mit Michael Weger und Georg Clementi nach Seeboden. SEEBODEN (ven). Unter dem Motto "Entschuldigen Sie bitte die Störung" lasen die beiden Schauspieler Michael Weger und Georg Clementi humorvolle Texte von unter anderem Hugo Wiener, Karl Farkas und Ernst Waldbrunn oder auch Helmut Qualtinger und Karl Valentin im Rosen- und Wasserpark der Baumschule Winkler in Seeboden. Unterstützt wurden sie dabei musikalisch von Peter Elwitschger, Michael Samitz...

  • 27.06.16
  •  1
Lokales
Puppen aus aller Welt ist die Ausstellung in Albeck gewidmet. Die drittgrößte Sammlung Europas bietet Einblicke in die Vielfalt
2 Bilder

"Albeck lässt die Puppen tanzen"

Vom 15. April bis 31. Oktober regieren in "Schloß Albeck" die Puppen. Ihnen ist eine Ausstellung gewidmet. ALBECK (fri). Das Figurentheater, früher auch Puppentheater oder Puppenspiel genannt, ist eine Form der darstellenden Kunst, bei der Figurenspieler mit Figuren auf einer Bühne vor Zuschauern agieren. Diese Darstellungsform gab es schon lange vor unserer Zeitrechnung. Vom Ursprungsland Persien gelangte es im Mittelalter nach Europa. Heute boomt diese Kunstform national und international in...

  • 08.04.16
Lokales
41 Bilder

Der Herr Karl – eine österreichische Seele im Keller

IBK (bine). Umgeben von rot-weiß-roten Einweckgläsern sitzt er noch immer im Lager eines Feinkostgeschäftes, jener österreichische Durchschnittsbürger, der „die Berge schon sehr liebt, aber nur, wenn er fährt“, und der „immer a bisserl das Herz dabei hatte und durch alle Himmeln und Höllen gegangen ist“. „Der Herr Karl“ (Elmar Drexel) verkörpert den teilweise im typischen Wiener Dialekt, und andererseits wiederum meist erfolglos hochdeutsch sprechenden Antihelden, der sich neben den „Orgien im...

  • 06.03.16
Freizeit
Das Foto zeigt Rezitator Gregor Oezelt im Wiener Café Korb

G’mischter Satz und g’schamster Diener

Eine literarische Hommage an die Wiener Lebensart Wien, Wien, nur Du allein… Was macht eigentlich das typisch Wienerische aus? Ist es die Gastfreundschaft, die Gemütlichkeit, die Küche, die Mundart, die Kunstsinnigkeit oder alles zusammen? Dieser Frage geht Rezitator Gregor Oezelt mit Humor und Feingefühl nach, wenn er am Mittwoch, 2. März, um 18 Uhr Texte von Trude Marzik, Anton Krutisch, Helmut Qualtinger und anderen liest. Für seinen literarischen Streifzug durch die Wiener Seele hat er das...

  • 01.02.16
Lokales
Szene aus "Drei Viertel ohne Takt"
2 Bilder

Linzer Theater Club feiert 55 Jahre mit "Best of"

Aufführungen im Schlossparktheater von 20. Juli bis 21. August Die Geschichte des Linzer Theater Clubs (LTC) ist geprägt von Jahren der Wanderschaft und der "Heim"-Suchung. Lange wurde in privaten Räumlichkeiten, Pfarrheimen und sogar einer desolaten Baracke geprobt. Jugendclubs, das Offene Kulturhaus und der U-Hof waren weitere Stationen der Odyssee. Derzeit hat der LTC im Scenario theater-art-studio eine neue Heimat gefunden. Trotz schwieriger Bedingungen arbeiteten die Mitglieder seit den...

  • 16.07.15
Lokales

"Der Herr Karl" in der Bruckmühle Pregarten

PREGARTEN. "Der Herr Karl" – bei der Uraufführung und der Fernsehausstrahlung 1961 gab es einen handfesten Skandal dieses Qualtinger-Klassikers. Heute ist das Monodrama über den österreichischen Wendehals aus der Liste der erfolgreichsten und bedeutendsten österreichischen Dramen nicht mehr wegzudenken. Am Donnerstag, 5. Februar, 19.30 Uhr, macht "Der Herr Karl" in der Bruckmühle Pregarten Station. Verkörpert wird die legendäre Theaterfigur von Alois Frank. Mit mehr als 400 Vorstellungen in...

  • 26.01.15
Leute
Eva Bauer geht mit ihrem neuesten Buch "Landstraße- Treffpunkt Wien Mitte" bald auf Lesereise
3 Bilder

Neues Buch über die Landstraße

Autorin Eva Bauer führt in ihrem Werk auch an weniger bekannte Plätze im Bezirk. Eines ist allen Geschichten und Anekdoten in "Landstraße - Treffpunkt Wien Mitte" gemeinsam: Sie decken Überraschendes, Heiteres und Unbekanntes aus dem Leben von Landstraßern auf. Von Klestil bis Zawinul Etwa, dass den späteren Bundespräsidenten Thomas Klestil schon eine Schulfreundschaft mit dem berühmten Jazzmusiker Joe Zawenul verband. Die beiden Landstraßer Buben drückten nämlich nicht nur gemeinsam die...

  • 17.11.14
  •  1
Lokales

Liebe, Tod und Alkohol - Österreichische Chansons von Hans Moser bis Jacques Brel

Was verbindet Hans Moser und Jacques Brel? Ausser die bevorzugten Themen Liebe, Tod und Alkohol sind es die liebevollen und genaue Alltagsbeobachtungen mit denen sie ihre Mitmenschen detailreich beschreiben. Und dass Melancholie und Lebensfreude kein Widerspruch sein müssen. Dies gilt auch für die anderen österr. Künstler die an diesem Abend interpretiert werden: Gerhard Bronner, Georg Kreisler, Wolfgang Ambros, Georg Danzer..... Wann: 16.06.2013 ...

  • 05.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.