Krampfadern

Beiträge zum Thema Krampfadern

Lokales

Medizin
Krampfadern: Kalte Wintermonate für die Behandlung nutzen

Kalte Jahreszeit begünstigt die Behandlung von Venenerkrankungen. ST. VEIT. Venenerkrankungen sind ein ganzjähriges Problem und machen im Winter keine Pause. Unbehandelte Krampfadern können auch zu Komplikationen führen. Im St. Veiter Krankenhaus werden Varizen in einem tageschirurgischen oder stationären Setting behandelt. Wer unter schwachem Bindegewebe leidet, sollte besonders darauf achten, dass seine Beine nicht zu warm werden. Durch Wärme weiten sich die Venen, wodurch sie das...

  • 15.02.19
Gesundheit
Bevor der Kirchdorfer Chirurg und leitende Oberarzt Christian Pauzenberger seinen Dienst im OP antritt, gibt es noch einen Besuch bei den Krampfadern-Patienten.
3 Bilder

Kein Krampf mit den Krampfadern
Für die Varizen-Operation eignet sich der Winter besonders

KIRCHDORF. Rund ein Drittel der Bevölkerung leidet in Österreich an Krampfadern (Varizen). Dabei sind die bläulichen und verdickten Venen nicht nur ein kosmetisches Problem, unbehandelt können sie zu Ödemen, Schmerzen, Entzündungen und zu einem offenen Bein führen. In 15 Prozent der Fälle kommen die Betroffenen um eine OP nicht herum. Im Landes-Krankenhaus Kirchdorf werden jährlich rund 200 solcher Eingriffe durchgeführt, viele davon in der Tagesklinik. „Die Venen in den Beinen leisten...

  • 07.02.19
Gesundheit

Venenspazialist in 3500 Krems - Karl Eyblgasse 1/1
Dr. Gerald Winkler informiert

Krampfadern Unter Krampfadern (=Varizen) versteht man Erweiterungen der Hauptvenen, die sich häufig auch durch unschöne Verfärbung und ihren geschlängelten oder knotigen Verlauf auszeichnen. Krampfadern können aber auch eine Reihe von Komplikationen verursachen wie Venenentzündungen, Thrombosen (Blutgerinnsel), Embolien (Verstopfung der Lungengefäße), Gewebsentzündungen oder Beingeschwüre. Diese Spätfolgen können in den allermeisten Fällen durch frühzeitige Behandlung und konsequente...

  • 28.11.18
Gesundheit

Krampfadern - Lebensgefährlich
Gefährliche Folgen von Krampfadern - "offenes Bein"

Gefährliche Folgen von Krampfadern Krampfadern sind kein rein kosmetisches Problem. Die Varikosis stellt eine Erkrankung dar, die unbehandelt stetig fortschreitet und zu Ekzemen, offenen Beinen, Thrombosen, Entzündungen, aber auch Blutungen führen kann. Krampfadern dürfen deshalb nicht verharmlost und müssen frühzeitig von einem Arzt untersucht werden. Nur so lassen sich schwerwiegende Folgeschäden verhindern, unter denen Betroffene oftmals ein Leben lang leiden müssen und die sogar zum Tod...

  • 22.11.18
Gesundheit
2 Bilder

Dr. med. univ. Gerald Winkler: Jetzt ist die beste Zeit um Krampfadern zu behandeln
Venensaison voll im Gange

Jetzt ist die beste Zeit um Krampfadern zu behandeln! Nutzen Sie die kalte Winterzeit und bekämpfen Sie Ihre Krampfadern. Damit Sie im Sommer Ihre schönen Beine zeigen können! Aber natürlich ist das Problem mit den Krampfadern nicht nur ästhetisch. Mit der Zeit können sich Adern auch entzünden. Chronische Venenleiden sind inzwischen eine Volkskrankheit, jeder fünfte ist davon betroffen. Männer genauso wie Frauen. Die Muskelpumpe macht schlapp Venen transportieren Blut zurück zum Herzen....

  • 21.11.18
Gesundheit
Hoch die Beine! Das entlastet die Venen und hilft, Besenreisern und Krampfadern entgegenzuwirken.

Mehrbelastung für Venen von Verkäufer, Koch & Co.

Menschen in bestimmten Berufen – dazu zählen etwa Friseure, Köche oder Chirurgen – verbringen mehr als 70 Prozent der Arbeitszeit im Stehen. Man spricht dementsprechend von Stehberufen. Die Venen dieser Menschen müssen im wahrsten Sinne des Wortes einiges durchstehen. Unangenehme Folgen können müde Beine am Abend sein, aber auch Besenreiser oder gar Krampfadern. Dem kann man unter anderem mit Sport entgegensteuern. Die Venen freuen sich nicht nur über eine Nordic-Walking- oder Fahrradrunde in...

  • 21.06.18
  •  1
Lokales
Faszinierende Hautzelle – sie ist die Basis für das größte Organ des Menschen. Mehr über Veränderungen, Alterungserscheinungen und Erkrankungen der Haut erfahren Sie am 16. Mai um 18 Uhr beim „Klinikum Wissensforum Fokus: Haut“ am Klinikum-Standort Wels.
2 Bilder

Klinikum Wels-Grieskirchen Wissensforum: Die Haut im Fokus am 16. Mai 2018 um 18 Uhr

Haben Sie gewusst, dass unsere Haut bereits ab 20 Jahren zu altern beginnt? Dass Sonneneinstrahlung das größte Hautkrebsrisiko ist? Dass jede zweite Frau unter Krampfadern leidet und Schuppenflechte nicht ansteckend ist? Am 16. Mai 2018 steht im Klinikum Wels-Grieskirchen unser größtes Organ im Fokus: Informieren Sie sich über Hautveränderungen und Hauterkrankungen und erfahren Sie mehr zu Prävention, Diagnostik und Therapien beim „Klinikum Wissensforum Fokus: Haut“ um 18 Uhr. Im Anschluss...

  • 25.04.18
GesundheitBezahlte Anzeige
Die vier Ärzte Emil Andonov, Georg Wersching, Reinhard Pauzenberger und Michael Kendler (v.l.).
2 Bilder

Vier Ärzte für Haut und Venen

Das Haut&Venen Zentrum Attersee feiert den vierten Geburtstag und erweitert sein Angebot. SCHÖRFLING. Im Mai 2014 eröffnete Emil Andonov, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten, seine Wahlarztordination mit dem Schwerpunkt allgemeine Dermatologie in Schörfling. Plastische Chirurgie Reinhard Pauzenberger, Facharzt für Plastische Chirurgie, ist seit 2015 in der Ordination tätig und bietet neben operativen Eingriffen (z.B. Lidstraffung, Nasenkorrektur, Brustvergrößerung, Liposuction)...

  • 05.04.18
Gesundheit
In dieser Ausgabe unserer Medizinmythen-Reihe klären wir über Krampfadern auf.

Medizinmythen: Krampfadern sind nur ein kosmetisches Problem

Krampfadern machen sich bei Betroffenen vor allem durch ihre Optik unbeliebt. Aber ist die Kosmetik wirklich das einzige Problem an ihnen? (red). Sobald Krampfadern auftreten, ist das ein offensichtliches Signal, dass die Venenklappen in bestimmten Gefäßabschnitten nicht mehr funktionieren. Das Auftreten von Beschwerden geht in vielen Fällen meist Hand in Hand. Selbst die sogenannten Besenreiser sind kein rein kosmetisches Problem: „Diese feinen Äderchen an der Hautoberfläche können ein erstes...

  • 29.03.18
Gesundheit
Gegen Venenprobleme kann man etwas tun.

Die Venenfunktion unterstützen

Venenprobleme und Krampfadern sind mehr als nur ein Schönheitsfehler. Sie signalisieren Schwachstellen und können zu Folgeschäden führen, unter denen ein Betroffener lebenslang leiden muss. Jeder zweite leidet unter mehr oder weniger ausgeprägten venöse Beinleiden. Überdruck im Venensystem Beim Sitzen, Stehen oder Gehen muss das venöse Blut gegen die Schwerkraft "bergauf" fließen bzw. gepumpt werden. Das Herz braucht die Unterstützung der Fußsohlen-, der Sprunggelenks- und der...

  • 23.03.18
Gesundheit
Wer einige schlechte Gewohnheiten ablegt, kann seinen Beinen auf die Beine helfen.

Worauf die Beine gar nicht stehen

Vermeiden Sie, was unseren Beinen unnötig zusetzt! Unsere Beine tragen uns durch das Leben, und wir machen ihnen trotzdem dafür oft das Leben schwer. Schuhe ohne Fußbett oder mit hohen Absätzen etwa können zu Muskelverspannungen führen und die Gelenke belasten. Auch Übergewicht drückt auf die Gelenke und fördert Schmerzen sowie frühzeitigen Verschleiß. Wer lieber zu vitamin- und mineralstoffarmem Fast Food anstatt zu Obst und Gemüse greift, erhöht die Chance für Cellulite. Mangel an Mineralien...

  • 22.03.18
Gesundheit
Eine Laserbehandlung ist üblich.

Der kleine Bruder der Krampfader

Besenreiser sind in den meisten Fällen ein rein optischer Makel. Besenreiser zählen zur Familie der Krampfadern und sind im Prinzip kleine Venen, die sich einem Reisigbesen gleich ausbreiten. Für die Gesundheit sind sie in aller Regel unbedenklich. Nur in wenigen Fällen können Besenreiser ein Hinweis auf eine tiefer liegende Venenerkrankung sein. Auch zu Schmerzen kommt es relativ selten und nur dann, wenn die Besenreiser sehr großflächig auftreten. Da sie bläulich durch die Haut schimmern,...

  • 29.06.17
  •  2
Gesundheit
Laufen und liegen ist für die Beine besser als sitzen und stehen. Hochlagern hilft auch gegen schwere Beine.
2 Bilder

Typisches Sommerleiden: Beine, schwer wie Blei

BEZIRK. Brütende Hitze ist eine Herausforderung für den menschlichen Organismus. Häufige Folge von heißen Temperaturen: schmerzende, geschwollene Beine, die die Sommerleichtigkeit ganz schön erschweren. "Achten Sie in der warmen Jahreszeit daher besonderes auf Ihre Venen", rät Primari Franz Furtmüller, Leiter der Abteilung Chirurgie am Landes-Krankenhaus Rohrbach. Schwere Beine entstehen aufgrund eines Blutstaus, der sich bildet, wenn Venenwände sich in der Hitze ausdehnen. Auf diese Weise kann...

  • 22.06.17
Gesundheit
Privatdozent Christoph Ausch, Leiter der Chirurgischen Abteilungen im LKH Steyr und im LKH Kirchdorf

Typisches Sommerleiden: Beine, schwer wie Blei

Brütende Hitze ist eine Herausforderung für den menschlichen Organismus. Häufige Folge von heißen Temperaturen: schmerzende, geschwollene Beine, die die Sommerleichtigkeit ganz schön erschweren. Achten Sie in der warmen Jahreszeit daher besonderes auf Ihre Venen. BEZIRK. Schwere Beine entstehen aufgrund eines Blutstaus, der sich bildet, wenn Venenwände sich in der Hitze ausdehnen. Auf diese Weise kann der Körper die Wärme besser abgeben, gleichzeitig kommt es zu einer Verlangsamung der...

  • 21.06.17
Gesundheit
3 Bilder

Vortrag: Krampfadern und Besenreiser - Gesunde und schöne Beine

Vortragende: Dr. Johannes Raff, OA im Wilhelminenspital/Dermatologie, Venenspezialist Dr. Nicole Nönnig Dermatologin/Angiologin • Allgemeines über Venen: Aufbau und Funktion • Venenerkrankungen: Beschwerden, chronisch venöse Insuffizienz, Krampfadern, Venenentzündungen, Thrombosen, offene Beine • Konservative Therapie von Venenerkrankungen • Verödung und operative Therapie von Krampfadern, Besenreisern • Vorstellung der Ordination: Welche Möglichkeiten der Venenuntersuchung und...

  • 01.06.17
Gesundheit
„Das Ziel der chirurgischen Maßnahmen ist es, den Rückfluß des Blutes in das oberflächliche Venensystem zu unterbinden“, betont Silvia Reich-Weinberger, die Leiterin der Chirurgie an der Landesklinik Hallein.
2 Bilder

"Krampfadern sind nicht nur ein kosmetisches Problem"

"Jeder siebte Erwachsenen ist davon betroffen", weiß Silvia Reich-Weinberger, die Leiterin der Chirurgie an der Landesklinik Hallein. HALLEIN/SALZBURG (ap). Beim Krampfadernleiden handelt es sich um ein häufiges Krankheitsbild. Die Varikose – wie sie medizinisch genannt wird – macht sich zu Beginn meist durch das Auftreten von kosmetisch störenden Krampfadernseitenästen und sogenannten „Besenreisern“ bemerkbar. Krampfadern können Folgeschäden hervorrufen Oft hat man Abends eine Neigung zu...

  • 01.04.17
  •  1
Gesundheit
Moderator Karl Weichinger, Primar Franz Hinterreiter, Doris Hinum vom Stadtamt St. Valentin, Ingrid Fröschl von der Bücherei der Stadtgemeinde und Stadtamtsdirektor Rudolf Steinke (v. l.).

Mini Med: Der Krampf mit den Adern

Häufige Venenerkrankungen waren das Thema des Mini Med-Abschlussvortrags in diesem Semester. Als Vortragender war Franz Hinterreiter, Vorstand der Abteilung für Chirurgie und Gefäßchirurgie am Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Linz, geladen. Venenerkrankungen verursachen anfangs kaum Beschwerden. "Deshalb ist es besonders wichtig, jede Art von Haut- bzw. Venenveränderung vom Facharzt kontrollieren zu lassen", rät Hinterreiter. So können Komplikationen wie Thrombosen, Venenentzündungen oder –...

  • 03.02.17
Gesundheit

Von Krampfadern bis Thrombosen – Vortrag in St. Valentin

ST. VALENTIN. Am Montag, 30. Jänner, kommt Franz Hinterreiter, Vorstand der Abteilung für Chirurgie und Gefäßchirurgie bei den Barmherzigen Brüder Linz, nach St. Valentin. Ab 19 Uhr hält er in der Stadtbibliothek einen Vortrag über den "Krampf mit den Adern". Die Themen drehen sich um Vorsorge, Diagnose und Therapie von Krampfadern bis Thrombosen. Moderiert wird der Abend von Karl Weichinger. Wann: 30.01.2017 19:00:00 ...

  • 20.01.17
Gesundheit
25 Bilder

Der Krampf mit den Adern

WOLFSBERG (tef). Im Landeskrankenhaus Wolfsberg hat sich Oberarzt Bernd Liebhard von der Chirurgischen Abteilung auf die Therapie von "Krampfadern" spezialisiert. Bei seinem Referat im Rahmen des "MiniMed-Studiums" in den Wolfsberger Kultur-Stadt-Sälen" (KUSS) betonte er, dass die Erkrankung durchaus schwerwiegende Konsequenzen haben kann und nicht unterschätzt werden sollte. Dass das Thema auch die Lavanttaler betrifft, bewies das außergewöhnlich große Interesse an der Veranstaltung.

  • 23.11.16
Freizeit
Das Neuste zu Krampfadern, Thrombosen und Co. (Foto: KK)

Der Krampf mit den Krampfadern

Das Mini Med Studium lädt am Montag, dem 21. November, zum Vortrag mit dem Thema "Der Krampf mit den Adern". Ab 19 Uhr referiert Bernd Liebhard von der Abteilung für Chirurgie im Landeskrankenhaus (LKH) Wolfsberg über das Neueste zu Krampfadern, Thrombosen, Venenerkrankung, Vorsoge, Diagnose und Therapie. Wann: 21.11.2016 19:00:00 Wo: KUSS Wolfsberg, Sankt Thomaser Straße 2, 9400 ...

  • 15.11.16
Gesundheit

Der Krampf mit den Adern! Venenerkrankungen – Vorsorge, Diagnose und Therapie von Krampfadern bis Thrombose

Im Schnitt sind etwa 3 von 5 Österreichern betroffen, jede/r achte Erwachsene ist von einer bereits fortgeschrittenen chronischen Venenerkrankung betroffen. Venenerkrankungen stellen in den Industrieländern ein bedeutendes gesundheitliches Problem dar. Sie sind zu einer Zivilisationskrankheit mit zunehmender Tendenz geworden. Venenleiden sind meist altersunabhängig und nicht nur als ästhetisches Problem zu sehen. Welche Erkrankungen der Venen gibt es? Wie kann man Krampfadern wirkungsvoll...

  • 15.11.16
Gesundheit

Der Krampf mit den Adern Venenerkrankungen - Vorsorge, Diagnose und Therapie. Das Neueste zu Krampfadern, Thrombosen & Co

Venenerkrankungen stellen in den Industrieländern ein bedeutendes gesundheitliches Problem dar. Sie sind zu einer Zivilisationskrankheit mit zunehmender Tendenz geworden. Venenleiden sind meist altersunabhängig und nicht nur als ästhetisches Problem zu sehen. Welche Erkrankungen der Venen gibt es? Wie kann man Krampfadern wirkungsvoll vorbeugen und behandeln? Welche Risikofaktoren führen zu Venenleiden? Wann besteht die Gefahr einer Thrombose und wie kann man diese verhindern? Was bedeutet...

  • 15.11.16
Gesundheit

"Krampfadern sind keine Akuterkrankung"

Telefonsprechstunde: Viele Anrufer hatten Fragen an Oberärztin Silvia Huber vom LKH Steyr zum Thema Krampfadern. STEYR. Bei den Fragen der Anrufer ging es unter anderem um die richtige Medikation und um die Abklärung von Venen. "Krampfadern sind eine anlagebedingte Bindegewebsschwäche", erklärt Silvia Huber, Fachärztin für Chirurgie am Landeskrankenhaus Steyr. Beine nicht übereinander schlagen, in der Schwangerschaft Stützstrümpfe tragen und Wärme, wie beispielsweise Sauna, eher meiden, nennt...

  • 11.10.16
  • 1
  • 2
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.