Kreislaufwirtschaft

Beiträge zum Thema Kreislaufwirtschaft

v.l. Brandenburgs Minister Jörg Steinbach, NÖ Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger
2

Niederösterreich und Brandenburg
Nachhaltige Kooperation

Niederösterreich und Brandenburg loten Zusammenarbeit bei Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft aus. WIEN (pa). Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg, und Niederösterreichs Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger trafen sich am 5. 10. zu einem Arbeitsgespräch im Palais Niederösterreich in Wien. Sowohl Niederösterreich als auch Brandenburg setzen stark auf Branchennetzwerke, um die wirtschaftliche Entwicklung in den jeweiligen Bundesländern zu stärken....

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
Starke Partner für die Modellregion: Hannes Royer (Land schafft Leben), Braumeister Günter Kecht (Brauerei Wieselburg), Marcus Urdl (Garant), Herbert Greisberger (GF ENU ), Hubert Seiringer (Seiringer Umweltservice), Elisabeth Wopienka (best research), Gerhard Hackl (Direktor HLUW Yspertal), Anton Haubenberger (Haubis), Bürgermeister Franz Aigner (GVU Scheibbs), Josef Rathbauer (Bundesanstalt für Landtechnik) und Peter Brandstetter (ecoplus)

GVU
Die Kreislaufwirtschaft als Thema in Weinzierl

Innovative Projekte und Ideen bei der Präsentation der Modellregion für Bioökonomie und Kreislaufwirtschaft WIESELBURG-LAND. Die Gemeindeverbände für Umweltschutz und Abgabeneinhebung der Bezirke Melk und Scheibbs (GVU) mit 58 Gemeinden und 119.000 EinwohnerInnen haben sich als Schwerpunktregion für Bioökonomie & Kreislaufwirtschaft beim Klima- und Energiefonds beworben. Wird die Region Melk – Scheibbs als Modellregion ausgewählt, winkt eine dreijährige professionelle Projektbetreuung....

  • Scheibbs
  • Roland Mayr
BM Heinz Faßmann tauschte sich mit internationalen Studierenden aus.
5

Ars Electronica Festival
Bildungsminister Faßmann besuchte Festival-Uni an der JKU

Wie sollen Universitäten der Zukunft aussehen? Dieser Frage widmen sich 100 Studierende aus 41 Ländern bei der ersten internationalen Festival University von Johannes Kepler-Universität (JKU) und Ars Electronica. "Ich bin überzeugt davon, dass in diesem Umfeld neue und innovative Ideen entstehen", zeigt sich Bundesminister Heinz Faßmann bei einem Besuch vom Format begeistert. LINZ. Bundesminister Heinz Faßmann und Landesrat Markus Achleitner (beide ÖVP) begrüßten am Dienstag rund 15 der...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Auf einen Blick: Die steirische Re-Use-Landkarte
2

Müllvermeidung
Sechs Re-Use-Shops im Bezirk Leibnitz

Die neue Re-Use-Landkarte der Steiermark weist den Weg zu rund 80 Re-Use-Shops. Besucher aus dem Bezirk werden im Bezirk in sechs Re-Use-Shops fündig. LEIBNITZ/ST. JOHANN IM SAGGAUTAL. Das ressourcenfreundliche Re-Use-Angebot ist in der Steiermark auf mittlerweile rund 80 Re-Use-Shops angewachsen. Seit der Eröffnung der Ressourcenparks in Leibnitz und St. Johann im Saggautal stehen im Bezirk Leibnitz zwei Re-Use-Shops, betreut von Kompetenz, zur Verfügung. Aber auch in weiteren Einrichtungen...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Grazer Chemie-Projekte wurden ausgezeichnet.

Schulpreis
Grazer Chemieprojekte wurden ausgezeichnet

Kürzlich ging der 16. Projektwettbewerb des österreichischen Chemielehrerverbandes über die Bühne. Fast 200 Schulen aus ganz Österreich reichten unter dem Motto "Mit Chemie zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz" Projektideen ein. Rund 35 Schulen aus der Steiermark waren dabei und konnten immerhin drei der elf Hauptpreise in die grüne Mark holen. Darunter war auch das Projektteam des BRG Carnerigasse aus Graz, das sich unter der Leitung von Chemielehrerin Pia Jaritz 2.000 Euro Preisgeld für den...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Max Sprenger, Sigrid Steiner (Direktorin), Sophia Mairhofer, LHStvin Ingrid Felipe bei den Sonnenblumen, der Bienenblumenwiese und den Kräuterbeeten.
3

Klimaschutz
BHAK Wörgl entwickelt kreatives Geschäftsmodell

Angewandter Klimaschutz macht Schule: Wörgler Schüler stellen Pflanzenkohle selber her und nutzen diese weiter.  WÖRGL. Es ist ein besonderes Projekt, das die Schüler der 2AK der BHAK Wörgl gestartet haben. Sie widmen sich im Projekt „Terra preta in the middle of the Alps“ dem Umweltthema und begutachten, wie klimaschädliches CO2 durch Pflanzenkohle gebunden und absorbiert werden kann. Sie erzeugen mit Hilfe eines speziellen Ofens, der von der Schulklasse mit dem Preisgeld für den ersten Platz...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Das Europagymnasium Leoben holte sich den Sieg beim 16. Chemie-Projektwettbewerbs des VCÖ.
3

Chemie-Wettbewerb
Sensationeller Erfolg des Europagymnasiums Leoben

Science-Schülerinnen und Schüler holten Sieg bei 16. Chemie-Projektwettbewerb des Verbands der Chemielehrer Österreichs.  LEOBEN. Einen sensationellen Erfolg landete das Europagymnasium beim 16. Chemie-Projektwettbewerb des Verbands der Chemielehrer Österreichs (VCÖ), der diesmal dem Thema „Mit Chemie zu Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft“ gewidmet war. Ziel des Projekts war es, den Schülerninnen und Schülern bewusst zu machen, wie wichtig die Themen Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft für...

  • Stmk
  • Leoben
  • Sarah Konrad
Pharmakonzern Takeda will entlang seiner Pharma-Produktionskette in den nächsten 20 Jahren klimaneutral sein.
3

Ja zum Klimaschutz
Linzer Industrie am Weg zur Klimaneutralität

Mit den Konzernen voestalpine AG, Takeda und Borealis setzen sich gleich mehrere Linzer Industrie-Giganten die Klimaneutralität zum Ziel. Das Patent zur klimafreundlichen Stahlerzeugung hat sich die voestalpine AG bereits gesichert. LINZ. "Beim Klimaschutz wollen wir Teil einer Lösung sein“, gibt voestalpine AG-Vorstandsvorsitzender Herbert Eibensteiner das langfristige Ziel aus. Bis 2030 setzt sich der Linzer Stahl- und Technologiekonzern das Ziel, 30 Prozent seiner CO2-Emissionen einzusparen....

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Heinrich Schellhorn und Daniela Gutschi übergaben den Sonderpreis an Peter Unterkofler von der Salzburger Industriellenvereinigung übergaben den Sonderpreis an das Gymansium Saalfelden.
2

Wettbewerb
Saalfeldener Gymnasium "mixt" sich zum Chemie-Sonderpreis

Das Gymnasium Saalfelden überzeugte bei einem Wettbewerb im Fach Chemie und holte sich mit ihrem Projekt zum Thema „Mit Chemie zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz“ einen der Sonderpreise. SAALFELDEN. Der Verband der Chemielehrer veranstaltet alle zwei Jahre einen Schul-Wettbewerb um die Begeisterung für ihr Fach zu fördern und die Jugend zu begeistern. Dabei stach das Gymnasium Saalfelden besonders hervor und sicherte sich einen der begehrten Sonderpreise.„Eine großartige Gelegenheit für die...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Peter Weiss
„Nachhaltigkeit ist die Antwort!“: davon sind Vorstandsvorsitzender Axel Kühner (li.) und Finanzvorstand Hannes Moser überzeug

Greiner AG
Auf dem Weg zum Green Champion

Auf dem Weg zum Green Champion: Greiner präsentiert Strategie und Bericht für eine nachhaltige Zukunft. KREMSMÜNSTER. Strukturen und Prozesse von Grund auf neu denken und das Unternehmen für eine nachhaltige Zukunft rüsten: Greiner verschreibt sich dem Thema Nachhaltigkeit und macht das Unternehmen zukunftsfit. Als Green Champion will Greiner damit als Vorreiter in der Industrie vorangehen. „Wer, wenn nicht wir?“ ist die über allem schwebende Frage des Greiner Nachhaltigkeitsberichts, der heute...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
1

Haus der EU
Kreislaufwirtschaft: Kommission stellt Leitlinien für eine harmonisierte Anwendung der Vorschriften für Einwegkunststoffartikel vor und treibt Überwachung von Fanggeräten voran

Die Europäische Kommission hat heute Leitlinien zu den EU-Vorschriften über Einwegkunststoffartikel vorgestellt und einen Durchführungsbeschluss über die Überwachung und Meldung von in Verkehr gebrachten Fanggeräten und gesammeltem Fanggeräte-Abfall angenommen. Diese Vorschriften zielen darauf ab, die Vermüllung der Meere mit Einwegkunststoffartikeln und Fanggeräten zu verringern und den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft mit innovativen und nachhaltigen Geschäftsmodellen, Produkten und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • stella witt

Umwelt, Recyceln Textilien und Kreislaufwirtschaft
Re-Use Konferenz 21 in Graz

Re-Use Konferenz 21 in Graz Mit hochrangigen Experten wurde dieses Jahr die RE-USE Konferenz in Graz abgehalten. Das Thema war: Textilien & Kreislaufwirtschaft-Perspektiven-Potenziale-Strategien Vor 20 Jahren gab es 50 Milliarden Tonnen Textilmüll weltweit, heute sind es 90 Milliarden Tonnen, also es hat sich fast verdoppelt, und die Qualität der Waren nimmt stark ab. Im Jahre 1900 betrug die ökologische Kreislaufführung 44%, 1970 noch 24 %, und 2015 waren es dann nur noch 18 % - es kommt zu...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Elisabeth Lederer-Tölly
Viel gelernt im Projektunterrricht am BG/BORG St. Johann.

BG/BORG St. Johann
BG/BORG-Klasse nahm an Projektwettbewerb teil

„Vom Butterbrot zum Fettabscheider“ – ein Projekt der 4b des BG/BORG St. Johann. ST. JOHANN. „Mit Chemie zur Kreislaufwirtschaft“ – so lautete die Vorgabe des 16. Projektwettbewerbs des VCÖ (Verband der Chemiker Österreichs). An dem Wettbewerb nahmen rund 180 Schulen aus vier Staaten teil. Die Klasse 4b des BG/BORG St. Johann erstellte fächerübergreifend in Biologie und Umweltkunde, Chemie sowie Geographie und Wirtschaftskunde verschiedene Beiträge zum Thema "Fette und die Entsorgung von...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Nadja Schilling
Elektronische Geräte können ab nächstem Jahr mit bis zu 200 Euro Förderung repariert werden.
3

Kreislaufwirtschaft
Bis zu 200 Euro Förderung für Reparaturen

Auf Initiative von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) hat die Regierung eine österreichweite Förderung von Reparaturen für Elektro- und Elektronikgeräten beschlossen.  Mit der Förderung in der Kreislaufwirtschaft soll die Umwelt geschont und regionale Kleinbetriebe unterstützt werden. ÖSTERREICH. Von Garten-, Haushalts- und Körperpflegegeräten bis zu elektronischen Spielzeugen: Die Reparaturkosten von Elektrogeräten sollen ab 2022 in Höhe von 50 Prozent mit maximal 200 Euro...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Die SchülerInnen der 4a-Klasse des Gymnasiums Landeck setzten sich mit dem Thema Klimaschutz auseinander.
2

Gymnasium Landeck
Mit Chemie zu Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz

LANDECK. Das Thema Klimaschutz ist erfreulicherweise immer wieder Gegenstand im Unterricht am Gymnasium Landeck. VCÖ-Projekt-Wettbewerb Chemiker Tobias Stocker „lieh“ sich im Rahmen des VCÖ-Projekt-Wettbewerbes die 4c-Klasse des Gymnasiums Landeck aus. Mit der Unterstützung des Biologen Reinhold Jäger und der Deutschlehrerin Viktoria Jehle setzten sich die Jugendlichen mit dem Thema „Kreislaufwirtschaft“ auseinander.
 Der Einstieg ins Projekt erfolgte noch im Distance-Learning. Darauf...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Umweltstadträtin Sonja Pickhardt Kröpfel und Gemeinderat Thomas Koller präsentieren mit dem Gastronomen Karim Fayed (l.) von der „Cleopatra Lounge“ das neue Mehrweggeschirr.
2

„WeChooseReuse“
Vöcklabruck setzt auf Mehrwegprodukte

Die Stadt will sich für Abfallvermeidung und Wiederverwertung einsetzen. VÖCKLABRUCK. Die Stadt Vöcklabruck ist dem Netzwerk europäischer Kommunen „WeChooseReuse“, welches Plastikmüll verhindern und Mehrwegprodukte fördern will, beigetreten. "Wir wollen eine führende Rolle bei der Erreichung einer Kreislaufwirtschaft spielen. Aus diesem Grund sagen wir #WeChooseReuse und sprechen uns dafür aus, Mehrwegprodukte zu verwenden und sie jeglichen Einwegprodukten vorzuziehen. Einwegkunststoffprodukte...

  • Vöcklabruck
  • Matthias Staudinger
Anzeige
von links nach rechts: Petra Nothdurfter (Eckes-Granini), Herbert Bauer, Mark Joainig (beide Coca-Cola HBC Österreich) Philipp Bodzenta (Coca-Cola Österreich), Monika Fiala (Waldquelle), Herbert Schlossnikl (Vöslauer),Christian Abl (Reclay Group), Stephanie Gaggl (innocent), Gerhard Schilling (Almdudler), Katharina Kossdorff (Öst. Getränkeverband) Hinweis: Alle Personen wurden unmittelbar vor dem Fototermin COVID-19 getestet. © RecycleMich / Martin Steiger
2

Recycling, App, Wien, Gewinnspiel
Startschuss für die RecycleMich-App in Wien

Mit leeren Getränkeverpackungen kann ab sofort JEDER IN WIEN TOLLE PREISE gewinnen! Die RecycleMich-App macht's möglich. Endlich ist es geschafft, der erste Schritt der RecycleMich-Initiative ist abgeschlossen! Die innovative Recycling-App für Wien, bei der User*innen fürs richtige Recycling von PET-Flaschen und Getränkedosen Punkte sammeln und tolle Preise gewinnen können, ist in jedem App-Store oder via app.recyclemich.at kostenlos verfügbar! Mit der RecycleMich-Initiative ist ein...

  • Wien
  • Donaustadt
  • RecycleMich
Naturnahes, nachhaltiges Gärtnern mit vielen Blühflächen zur Förderung der Artenvielfalt war eine der Kernbotschaften von Biogärtner Karl Ploberger (l.)  und Geschäftsführerin Barbara Kneidinger (2 v.l.), hier bei einem Rundgang bei der „Bio.Garten.Eden 2019“ .
6

Story der Woche
„Bio.Garten.Eden 2019“ und was geblieben ist

Von Mai bis Oktober 2019 fand in Aigen-Schlägl die OÖ. Landesgartenschau statt. Der Großteil des Geländes steht bis 2024 zur weiteren Benutzung zur Verfügung. Auch sonst hat die Veranstaltung im Bezirk nachhaltige Spuren hinterlassen. AIGEN-SCHLÄGL, BEZIRK. Der achtsame Umgang mit Lebensmitteln, Ressourcen und Menschen war das Leitmotto der Landesgartenschau 2019 in Aigen-Schlägl unter dem Titel „Bio.Garten.Eden". Dabei war der Blick fürs Ganze wesentlich: Ziel war es, die Menschen zu...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
Die bodennahe Ausbringung von Gülle reduziert die Geruchsbelästigung stark.
2

Martin Dammayr hat die Antwort
Warum wird jetzt Gülle ausgebracht?

Aktuell bringen besonders viele Landwirte Gülle auf ihren Feldern aus. Das irritiert viele Menschen in der Region, ist aber notwendig für die Kreislaufwirtschaft. BEZIRK. In landwirtschaftlichen Tierhaltungsbetrieben fallen laufend sogenannte Wirtschaftsdünger an. Das ist vorrangig Gülle, die in Güllegruben zwischengelagert wird. Wenn jetzt im Frühling die Verbotszeiträume für die Gülledüngung zu Ende gehen und die Witterung Bodenverhältnisse es zulassen, dann wird die hofeigene Gülle auf die...

  • Grieskirchen & Eferding
  • Michaela Klinger
2

Gülleausbringung in der Landwirtschaft
Warum wird Gülle im Frühjahr ausgebracht?

Die Tage werden wieder länger und die Sonnenstrahlen wärmer: Der Frühling liegt in der Luft! An manchen Tagen riechen feine Nasen jedoch nicht nur den Frühling. Was es mit diesem speziellen Geruch auf sich hat und warum Wirtschaftsdünger in der Landwirtschaft notwendig ist, erklären Bezirkskammerobmann Leopold Keferböck und die Vorsitzende des Bäuerinnenbeirates Margit Ziegelbäck. „Wir Landwirte bringen unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen jetzt wieder Wirt-schaftsdünger auf unsere...

  • Wels & Wels Land
  • Ziegelbäck
v.l.: Manfred Hackl, CEO EREMA Group und Beiratssprecher des Kunststoffclusters OÖ, Landeshauptmann-Stellvertreterin Gaby Schaunig, Referentin für Technologie, Forschung & Entwicklung und Wirtschaftsförderung Kärnten, und Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner.
2

Oberösterreich und Kärnten
Kooperation soll Kreislaufwirtschaft stärken

Oberösterreich und Kärnten gehen zusammen eine dreijährige Kooperation ein. Ziel ist es, die Kreislaufwirtschaft zu stärken. Hierfür sollen gemeinsam neue Ideen und Forschungsergebnisse entwickelt werden. OÖ. „Kunststoff ist Zukunftsstoff“, sagt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner (ÖVP) und fügt hinzu: „Gerade in den Bereichen Medizin, Lebensmittel und wieder retour brauchen wir hochtechnologischen Kunststoff. Es ist ein wirklicher Goldstoff, aber wir müssen die Kreisläufe schließen.“ Und...

  • Oberösterreich
  • Julian Kern
In der Tandlerei finden sich viele einzigartige Stücke
3

Koryphäen Neusiedl
Kreislaufwirtschaft und Arbeitsplätze für die Region

Die Koryphäen in Neusiedl verbinden zwei zukunftsweisende Ziele, Geschäftsführerin Eva Steindl spricht im Interview über diese Grundpfeiler und stellt neue Projekte des sozial-ökonomischen Betriebs vor. BEZIRKSBLÄTTER: Was bzw. wie war der Ursprung 1995? EVA STEINDL: Ich hab damals als Geschäftsführerin der Frauenberatung gearbeitet, ich hab die Frauenberatung auch gegründet. Von der Landesgeschäftsstelle des ams hab ich den Anruf bekommen, ob ich Interesse daran hätte, ein Projekt zu machen,...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Kathrin Haider
Umwelt- und Infrastrukturministerin Leonore Gewessler (Grüne) startet Förderprogramm zur Kreislaufwirtschaft, damit mehr Produkte und Rohstoffe wiederverwertet werden
3

10 Millionen Euro im Topf
Umweltministerium startet Recyclingprogramm

Am Dienstag startet ein neues Förderprogramm von Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) zur Kreislaufwirtschaft. Damit mehr Produkte und Rohstoffe wiederverwertet werden, stehen mit der Forschungs-, Technologie- und Innovationsinitiative der Kreislaufwirtschaftsstrategie ab sofort zehn Millionen Euro Fördermittel bereit. ÖSTERREICH. Die Förderung läuft, bis der Topf ausgeschöpft ist. Eine mögliche Förderung auch im kommenden Jahr wird jedoch nicht ausgeschlossen. Um von der...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Webinar zum Thema Kreislaufwirtschaft am 25. März

Online-Veranstaltung
Webinar zum Thema Kreislaufwirtschaft

"Schaltwerk 2030" ist ein Forschungsprojekt im Traunviertler Alpenvorland. Es vereint sechs Schwerpunkte mit dem gemeinsamen Ziel, die Region nachhaltiger zu gestalten: Querdenken, Future Workspace, Local Energy Community, Tauschen und Teilen, Unternehmenspioniere und Soziokratische Grundlagen. KREMSMÜNSTER.  Schaltwerk 2030 bietet die Chance, die Region zukunftsweisend mitzugestalten. Im Bereich "Unternehmenspioniere" geht es um den Aufbau einer Kreislaufwirtschaft-Community. Hier geht´s...

  • Kirchdorf
  • Martina Weymayer

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Anzeige
  • 25. November 2021 um 10:00

7. qualityaustria Nachhaltigkeitsforum: Game Changer

Kreislaufwirtschaft, Biodiversität und Klimaschutz sind Megatrends, die von Österreichs Wirtschaft als Game Changer genutzt werden können. Beim 7. qualityaustria Nachhaltigkeitsforum erläutert FACC-CEO Robert Machtlinger, wie man als Front Runner die Zukunft verändert, Kotányi-Einkaufsleiter Alexander Eidelpes verdeutlicht die Auswirkungen des Klimawandels auf die Lieferketten und Axel Dick, Business Developer für Umwelt & Energie bei der Quality Austria, präsentiert Innovationshebel für die...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.