Alles zum Thema Kunstgeschichte

Beiträge zum Thema Kunstgeschichte

Leute
Stadtrat Rudolf Kainz, Gemeinderätin Ute Schmied (Kulturausschuss), Roman Grabner vom Joanneum, Gerhard Sommer (Galerie Kunst & Handel), Stadtamtsdirektorin Carina Kreiner, Franz Cserni, Gerberhaus-Obmann Karl Hermann (v.l.).

Gerberhaus Fehring
70 Jahre steirische Kunstgeschichte

Mit der Eröffnung der Ausstellung „Die Steirische Breite“ startete im Gerberhaus Fehring eine Zeitreise durch 70 Jahre steirische Kunstgeschichte. Der erste Teil der Trilogie ist bis 2. Juni ausgestellt. Die Ausstellungsreihe entführt auf eine Entdeckungsfahrt zu verborgenen heimischen Kunstschätzen aus privaten Sammlungen und öffentlichen Depots. Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der "Galerie Kunst & Handel" von Gerhard Sommer in Graz. Die Öffnungszeiten sind Montag 15 bis 18 Uhr,...

  • 29.04.19
Lokales
LR Christopher Drexler, Hortensia, LT-Präs. a.D. Franz Majcen und KO Karl Lackner.
2 Bilder

"Hortenisa" stellt im Grazer Landhaus aus

Neue Ausstellung im Forum Landhaus der Steirischen Volkspartei mit dem Titel „Form und Raum“ von Hortensia aus Bad Gams eröffnet. BAD GAMS/GRAZ. Bereits seit mehr als 20 Jahren stellt der Landtagsklub der Steirischen Volkspartei den Steinsaal im Grazer Landhaus für Ausstellungen heimischer Künstler zur Verfügung. Aktuell freut sich ÖVP-Klubobmann Karl Lackner über Bilder und Skulpturen der Künstlerin Hortensia. Unter dem Titel „Form und Raum" präsentierte Hortensia  Fussy aus Bad Gams gestern...

  • 26.04.18
  •  1
Freizeit
2 Bilder

Die Zeitreisenden

Verschmelzungen von Sujets aus der Kunstgeschichte und der heutigen Zeit Zentrales Thema in den Kunstwerken der Salzbugrer Künstlerin Tina Kögl (*1976) ist die Reise von Bildprotagonisten oder Sujets aus der Kunstgeschichte, sei es aus der Malerei oder der Skulptur, in die heutige Zeit. Sie schleichen sich in Kataloge oder in Bilder ein, erzählen hier neue Geschichten und laden den Betrachter ein sich Gedanken darüber zu machen, was diese Protagonisten alles erlebt oder gesehen haben. Welche...

  • 25.03.18
Lokales

Vortrag "Licht und Schatten" - Streifzug durch die Kunstgeschichte

Der Kulturkreis Völs lädt ein zum VORTRAG „Licht und Schatten“ Streifzug durch die Kunstgeschichte Mag. art. Verena Weissenbach Mehrzwecksaal NMS Völs Montag, 12.03.2018 Beginn: 19:00 Uhr Eintritt: freiwillige Spenden Licht und Schatten erhalten in Werken der Bildenden Kunst je nach Entstehungszeit, Künstlerpersönlichkeit und Weltsicht vielseitige Bedeutung: Sie schaffen Form und Plastizität, erweitern den Raum, lenken den Blick des Betrachters, decken auf, klagen an oder...

  • 07.03.18
Lokales
7 Bilder

Auf Augenhöhe

..mit Klimt... Klimtbrücke im Stiegenhaus des Kunsthistorischen Museums; da kann man in fast 12 m  Höhe den sonst kaum sichtbaren Klimt-Bildern bzw. den dort dargestellten Symbolgestalten für verschiedene Kunstepochen ins wunderschöne Gesicht schauen.

  • 18.02.18
  •  5
Freizeit
Hanno Millesi: "Die vier Weltteile" - Cover - (c) Edition Atelier

Buchpremiere | Hanno Millesi: »Die vier Weltteile«

Lesung & Gespräch | Hanno Millesi präsentiert seinen neuen Roman »Die vier Weltteile«. Gespräch: Bernhard Oberreither Zwei Erwachsene, vier Kinder, ein Museum mit klassischen Gemälden: Was als gewöhnlicher Ausflug beginnt, wird von einem Anschlag im Foyer des Gebäudes durchbrochen. Gemeinsam mit den Museumsbediensteten versuchen die Erwachsenen Normalität vorzutäuschen, doch mit ihren vorwitzigen Fragen zu den Heiligen und Helden, Märtyrern und Ungeheuern auf den Gemälden machen ihnen die...

  • 15.02.18
Lokales
Die Schüler stellten unter anderem "Das letzte Abendmahl" von Leonardo da Vinci nach.
3 Bilder

Linzer Schüler als lebende Bilder

Fotoprojekt "The Eye Challenge" der Otto-Glöckel-Schule ist im Lentos Kunstmuseum zu sehen. Im Vorjahr hat die Otto-Glöckel-Schule mit ihrem Heimatbuch den Landessieg beim Schulwettbewerb "Lernen fürs Leben" der BezirksRundschau geholt. "Die Auszeichnung war ein großer Ansporn für weitere Projekte", sagt Pädagoge Martin Egger. Am 7. Dezember präsentieren die Schüler der Klasse 4B nun ihr aktuelles Fotoprojekt "The Eye Challenge – Mona, Me and I" im Kunstmuseum Lentos. "Das Projekt war sehr...

  • 04.12.17
Lokales
Stift Klosterneuburg | Leo Klinke

Kulturrundgang zu Bauwerken des 12. Jahrhunderts

Die Kunsthistorikerin Dr. Margareta Vyoral-Tschapka lädt auf einen Besichtigungsrundgang durch Klosterneuburg zu ausgewählten Bauwerken des 12. Jahrhunderts. Treffpunkt ist der Klosterneuburger Stiftsplatz an der Tutzsäule. grinzing.or.at Wann: 18.11.2017 14:00:00 Wo: Tutzsäule, Klosterneuburg auf Karte anzeigen

  • 09.11.17
Lokales
Ein Fresko zeigt den Hl. Martin, ...
2 Bilder

200 Jahre alte Fresken in Neumarkt an der Raab entdeckt

Restauratoren legten Darstellungen des Heiligen Georg und des Heiligen Martin frei Eine Überraschung erlebten die Restauratoren, die derzeit mit den Arbeiten in der Dorfkapelle in Neumarkt an der Raab beschäftigt sind. Sie legten zwei Fresken frei, die vermutlich aus der Bauzeit der Kapelle im frühen 19. Jahrhundert stammen und die den Heiligen Georg sowie den Heiligen Martin darstellen. "Die Fresken sind in einem sehr schönen Zustand" berichtet Gerald Hüpfel, der gemeinsam mit der...

  • 15.08.17
  •  1
Freizeit

Gespräch: Susanne Titz – Museum Abteiberg Möchengladbach

Susanne Titz ist Direktorin des Museums Abteiberg in Möchengladbach, des ersten von Hans Hollein errichteten Museumsbaues. Die ikonische Architektur war 1985 mit dem internationalen Architekturpreis „Pritzker Award” ausgezeichnet worden. Im Museum Abteiberg richtet sich Susanne Titz’ Konzept auf eine Neubetrachtung der besonderen Ideengeschichte und Identität des 1982 eröffneten Museums, unter anderem mit ortsspezifischen Projekten von Paulina Olowska, Monica Bonvicini und Michael Stevenson...

  • 03.03.17
Freizeit

Vortrag: Vanessa Joan Müller – Biennale di Venezia

Seit 1895 findet alle zwei Jahre die Biennale von Venedig statt. Von Beginn an als Attraktion für ein breites Publikum geplant, die der Stadt Venedig kunstinteressierte Tourist/innen bescheren sollte (bereits 1895 kamen über 200.000 Gäste aus aller Welt), ist die Biennale im Zuge eines globalisierten Kunstbetriebs über die Jahrhunderte hinweg immer weiter expandiert. Dennoch hält sie an ihrem vermeintlich anachronistischen Konzept der Länderpavillons fest. Vanessa Joan Müller, die bei der...

  • 03.03.17
Lokales
35 Bilder

Feierliche Eröffnung der Sonderausstellung "500 Jahre Reformation"

Landesmuseum zeigt wie spannend Religion und Geschichte sein kann Treffpunkt zum Jubiläumsjahr 2017 Am Abend des 23.Februars versammelten sich überwältigend viele Kulturinteressierte zur Eröffnung der Sonderausstellung im Landesmuseum. Das Thema" 500 Jahre Reformation im Burgenland" wurde dem Publikum mit geschichtlichen Aspekten näher gebracht. Ausstellungseröffnung mit bedeutenden Persönlichkeiten Den feierlichen Rahmen setzte Dr. Wolfgang Kuzmits, auf ihn folgten Superintendent der...

  • 25.02.17
  •  1
Freizeit

Vortrag Kunstgeschichte heute: Britta Peters, Skulptur Projekte Münster

Die Erfahrung von Skulptur außerhalb von institutionellen Räumen der Kunst ist an die Erfahrung von Zeit, Körper und Ort gebunden. Unsere von der Digitalisierung und den Effekten der Globalisierung geprägte Gegenwart definiert diese Koordinaten allerdings radikal neu. Was bedeutet das für die Kunst und den öffentlichen Raum, in dem sie gezeigt wird? Britta Peters ist Kuratorin der Skulptur Projekte Münster, einer internationalen Ausstellung von Skulpturen und Plastiken, die seit 1977 im...

  • 23.01.17
Freizeit

Vortrag Kunstgeschichte heute: Monika Szewczyk “Learning from Athens”

Monika Szewczyk, Mitglied des kuratorischen Teams der documenta 14, die unter dem Titel „Von Athen lernen“ in diesem Jahr in Athen und Kassel stattfinden wird, spricht über das Ausstellungskonzept und wie sich dieses in die Geschichte der documenta fügt. „Von Athen lernen“ geht davon aus, dass es Zeit ist für eine Transformation der documenta durch einen Ortswechsel. Die documenta 14 verortet sich gleichberechtigt in zwei Städten und strebt nach einer Verfremdung der Ausstellung im Wechsel...

  • 23.01.17
Leute
74 Bilder

Plankenwartherin promovierte als erste Seniorenstudentin sub auspiciis

MMag. Dr. Elisabeth Brenner promovierte an der Karl-Franzens-Universität sub auspiciis, also im Beisein des Bundespräsidenten. Die pensionierte Lehrerin aus St. Oswald ist steiermarkweit die erste Seniorenstudentin, die diese Spitzenleistung erbrachte. Die Voraussetzung dafür ist die Ablegung aller Prüfungen von der Matura bis zur Dissertation mit ausgezeichnetem Erfolg. Dafür gab es aus den Händen des Bundespräsidenten den Ehrenring der Republik Österreich als höchste akademische Auszeichnung....

  • 11.12.15
Lokales
Tapisserie aus der Serie „Die Taten des Herkules“ von Michiel van Orley, um 1550/65.

Fäden der Macht: Tapisserien im Kunsthistorischen Museum

Die Verwendung luxuriöser Textilien zum Schmuck besonderer Räumlichkeiten ist bereits für die ältesten Kulturkreise belegt. Zu den in den Tapisserien dargestellten Motiven zählten ebenso das Leben bei Hofe wie historische Ereignisse, mythologische Themen oder antike Geschichten. Hinzu kamen Erzählungen aus dem Alten oder Neuen Testament sowie Heiligenlegenden. Die Ausstellung gibt bis 20. September einen Einblick in den reichen Tapisserienbestand des Kunsthistorischen Museums (1.,...

  • 11.08.15
Lokales
2 Bilder

Öl auf Leinwand, Aquarelle und Mischtechniken

TRAUN (ros). Am Mittwoch, den 25. März findet in der Galerie der Stadt Traun die Vernissage von Haruko Maeda und Philipp Hanich statt. Trotz ihrer unterschiedlichen formalen Herangehensweisen gibt es bei den Arbeiten der beiden Künstler viele Parallelen. Beide gehen von dem Thema der Vergänglichkeit aus. Während sich Maeda direkt mit dem Tod, dem Leben und der Vergänglichkeit auseinandersetzt, forscht Hanich nach den Spuren, die zurückbleiben wenn etwas schon vergangen ist und der Erinnerung....

  • 11.03.15
  •  1
Lokales

Kunstgeschichte(n)

Vor kurzem startet der Kunstverein NH10 wieder mit einer Reihe von Vorträgen zur Kunstgeschichte. Maria Meusburger-Schäfer, Kunstpädagogin und Kunstvermittlerin (u.a. im Lentos) beleuchtet an drei Abenden den Aufbruch der Kunst ins 20. Jahhundert. Die einzelnen Termine: (Do. 30.10. – Weltwende / Kunstwende - die Moderne – Fauvismus ... hat bereits stattgefunden) Die nächsten Termine: Do. 20.11. – Expressionismus / Kubismus – die Zeichnung wird radikal Do. 04.12. – Abstraktion –...

  • 22.10.14
Lokales
Das große Fresko über dem Kirchenschiff zeigt Szenen der Türkenschlacht 1664.
5 Bilder

Restauratoren legten alte Deckenfresken frei

Da staunten die Restauratoren nicht schlecht: Bei den Innenarbeiten an der Decke der Mogersdorfer Pfarrkirche legten sie in den letzten Monaten nach und nach verborgene Deckenfresken frei. Die Bilder beziehen sich auf die Mogersdorfer Türkenschlacht im Jahr 1664 und dürften im Zuge der Kirchenrenovierung 1912 übermalt worden sein. Originale aus 1857 Zutage gefördert wurden die Malereien am Kirchengewölbe von einem Team rund um die Jennersdorfer Restauratorin Germana Wolf. Die teils...

  • 14.08.14
Lokales

Vernissage: incredibile – Hommage an große Künstler

Christine Simanek-Meidinger unternimmt in ihren Werken eine kunstgeschichtliche Zeitreise durch zwölf Jahrtausende. Galerie Café Kandinsky 7., Lerchenfelder Straße 13 Eintritt frei Infos: www.kunstkaleidoskop.at Wann: 01.04.2014 19:00:00 Wo: Café Kandinsky, Lerchenfelder Str. 13, 1070 Wien auf Karte anzeigen

  • 24.03.14
Lokales

Das italienische Wien

Stadtgestaltung zu Zeit der Weltaustellung 1873 Vortrag in deutscher Sprache von Fr. Dr. Theresia Hauenfels Società Dante Alighieri Vienna Trautsongasse 2 1080 Wien Tel.: 01 408 30 65 Wann: 21.03.2014 18:00:00 bis 21.03.2014, 19:30:00 Wo: Società Dante Alighieri Vienna, Trautsong. 2, 1080 Wien auf Karte anzeigen

  • 20.03.14
Lokales
Präsentierten die neue Gästebroschüre: Gilbert Lang, Johann Stoschka, Raphael Rindler, Martin Schrammel, Martin Kropf, Peter Graf, Emil Gombotz, Maria Potzmann, Anton Bruck, Anton Baierl, Elisabeth Hofbauer und Lilly Graf (von links).

Güssinger Basilika-Führer für Kunstinteressierte

Eine neue Gästebroschüre informiert die Besucher der neu ernannten Basilika Güssing über die Kunstschätze des Gotteshauses. Nachzulesen sind eine Beschreibung des Kirchengebäudes, der Heiligenfiguren und Gemälde, aber auch ein geschichtlicher Abriss über Güssing, die Klosterbibliothek, die Burg mit der Kapelle Maria Schnee, die Jakobikirche und das Leben des Seligen Ladislaus Batthyány-Strattmann. Abgefasst ist der Führer in deutscher sowie teilweise in englischer und ungarischer Sprache....

  • 17.03.14
Leute
86 Bilder

"Malerei muss man spüren und nicht sehen“

TRAUN (ros). Zu Gast im Atelier der 1. Trauner Künstlergruppe überzeugte Arthur Redhead die Workshop-Teilnehmer nicht nur mit außergewöhnlichen künstlerischen Fähigkeiten sondern auch mit viel Kunstgeschichte-Wissen. Nach dem Motto des Künstlers aus der Steiermark: "Kunst kannst du nicht machen, Kunst muss passieren", stand bei den Kunstinteressierten das "Tun" im Vordergrund.

  • 25.02.14
  • 1
  • 2