Kuratorium für Verkehrssicherheit

Beiträge zum Thema Kuratorium für Verkehrssicherheit

Lokales
Bei der Aktion "Känguru" wurde Wissenswertes über den Lebensretter Kindersitz erzählt
2 Bilder

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Aktion „Känguru“ zu Gast im Kindergarten Haimburg

Die Verkehrssicherheits-Aktion war zu Besuch im Kindergarten Haimburg um den Kindern spielerisch alles Wissenswerte rund um den Lebensretter Kindersitz zu vermitteln. HAIMBURG. Vor Kurzem war das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) mit der Aktion "Känguru" zu Gast im Haimburger Kindergarten. Kinder werden den Gefahren im Straßenverkehr oft ungeschützt ausgesetzt. Dies passiert meist bei Kurzstrecken, wenn auf die Kindersicherung im Auto vergessen wird oder diese falsch vorgenommen wird....

  • 14.03.19
Lokales
Helmi besuchte die Schüler der Volksschule Heiligenblut
2 Bilder

KFV
Helmi besuchte Heiligenbluter Schüler

HEILIGENBLUT. Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärten AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) und KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits-Experten“ Helmi am Helmi-Aktionstag in Heiligenblut die Schülerinnen und Schüler der Naturparkvolksschule Heiligenblut über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. Frühzeitiges Lernen Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon...

  • 06.03.19
Lokales

Fensterstürze
Kinder auch beim „kurzen Lüften“ beaufsichtigen

OÖ. Mit den steigenden Temperaturen steigt auch wieder das Risiko für Fensterstürze von Kindern. Denn bei sonniger Witterung werden Fenster und Balkontüren wieder öfter und länger geöffnet. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) appelliert an Eltern und Aufsichtspersonen, entsprechende Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und Kinder auch beim „kurzen Lüften“ stets zu beaufsichtigen. Schwerwiegende Folgen Alle vier Wochen ereignet sich im Durchschnitt in Österreich ein Fenstersturz eines...

  • 28.02.19
Lokales
Ein Höhepunkt war der Besuch von Helmi.
2 Bilder

Verkehrssicherheit
Helmi-Aktionstage im Bezirk Oberwart: Augen auf, Ohren auf!

UNTERWART/JABING. Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits-Experten“ Helmi an den gestern und heute stattfindenden Helmi-Aktionstagen rund 50 Schüler der Volksschulen Jabing und Unterwart über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon tagtäglich sind unsere Kleinsten im Straßenverkehr unterwegs. Damit die...

  • 21.02.19
Lokales

Sicherheitsaktion für unsere Kinder

Kinder sind aufgrund ihrer Körpergröße und ihres häufig unvorhersehbaren Verhaltens die schwächsten Verkehrsteilnehmer. Da hilft es nichts, dass die Tage wieder länger werden und die Sonne früher aufgeht. Die Gefahr, ein Kind auf der Straße zu übersehen, ist Anlass genug, dass gleich zwei Verkehrsaktionen in Volksschulen in Graz-Umgebung Nord auf Prävention setzen. Glitzi, Berta und Helmi Um Unfällen aufgrund unzureichender Sichtbarkeit vorzubeugen, klärte das Kuratorium für...

  • 20.02.19
Lokales
Das Kuratorium für Verkehrssicherheit war in der VS Molzbichl im Zeichen der Verkehrssicherheit zu Gast
2 Bilder

Volksschulaktion
Sichtbare Schüler in Molzbichl

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) besuchte die Volksschule Molzbichl und klärte die Schüler über Sichtbarkeit im Straßenverkehr auf. MOLZBICHL. Kinder sind allein schon wegen ihrer Größe im Straßenverkehr einfacher zu übersehen. In den Herbst- und Winter-Monaten kommt die Dunkelheit erschwerend hinzu.  Helle Kleidung ist wirksam"Ein dunkel gekleideter Fußgänger wird oft erst aus etwa 20 bis 30 Metern erkannt – das kann jedoch, je nach der vom Fahrer gewählten Geschwindigkeit,...

  • 08.02.19
Lokales
Helmi informierte die Schüler über die Gefahren im Straßenverkehr.
2 Bilder

Helmi zu Besuch in der Volksschule Flöcking

Am 5. Feber besuchte das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) gemeinsam mit ihrem "Verkehrssicherheitsexperten" Helmi die Schüler der Volksschule Flöcking, um sie über das richtige Verhalten im Straßenverkehr aufzuklären. Damit die Kinder sicher und unbeschadet durch den oft hektischen Straßenverkehr gelangen, müssen sie frühzeitig lernen, Gefahren zu erkennen und Verkehrsregeln einzuhalten. „Umfassender Schutz für die schwächsten Verkehrsteilnehmer ist uns ein besonders wichtiges...

  • 06.02.19
Lokales
2 Bilder

Augen auf, Ohren auf!
Helmi-Aktionstag in Grünau

GRÜNAU. Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits-Experten“ Helmi am Helmi-Aktionstag rund 55 Schüler der Volksschule Grünau im Almtal über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon tagtäglich sind die Kleinsten im Straßenverkehr unterwegs. Damit die Kids sicher und unbeschadet durch den oft hektischen...

  • 04.02.19
Lokales
Das Makottchen kam auch bei den Uttendorfer Kindern bestens an.
2 Bilder

Sicherheit im Verkehr
Helmi-Aktionstag in der VS Uttendorf

UTTENDORF.  Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – täglich sind auch die Kleinsten im Straßenverkehr unterwegs. Damit die Kinder sicher und unbeschadet durch denStraßenverkehr gelangen, müssen sie frühzeitig lernen, Gefahren zu erkennen und Verkehrsregeln einzuhalten. Unterwegs in ganz Österreich„Umfassender Schutz für die schwächsten Verkehrsteilnehmer ist uns ein besonders wichtiges Anliegen. Durch die Helmi-Aktionstage fördern wir in ganz Österreich das grundlegende...

  • 24.01.19
Lokales
Helmi ist bei den Kindern nach wie vor beliebt.
2 Bilder

KFV Aktionstag
Helmi-Aktionstag in der VS Kindberg

„Augen auf, Ohren auf!“ hieß es am Freitag für rund 40 Schülerinnen und Schüler der Volksschule Kindberg. Im Rahmen des Aktionstages des KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) wurden die Kinder über das richtige Verhalten im Straßenverkehr aufgeklärt. Mit dabei war natürlich der beliebte Verkehrssicherheitsexperte „Helmi“. „Mit der Verkehrserziehung sollte so früh wie möglich begonnen werden. Dabei geht es aber nicht nur um das bloße Vermitteln von Regeln und Vorschriften. Im Zentrum des...

  • 11.01.19
Lokales
Mit Helmi und dem Kuratorium für Verkehrssicherheit wurde für den Alltag der Kinder geübt.
2 Bilder

Verkehrssicherheit
Roter Helm mit weißen Streifen

Mitte Dezember wurden 55 Schüler der Volksschule St. Johann am Dom über das richtige Verhalten im Straßenverkehr aufgeklärt. ST. JOHANN (ama). In der Volksschule am Dom in St. Johann war der wohl bekannteste Verkehrssicherheitsexperte Österreichs zu Gast. Helmi kam zu 55 Schülern um ihr Bewusstsein für den Verkehr zu stärken. Junge VerkehrsteilnehmerOb mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß täglich sind Kinder im Straßenverkehr unterwegs. Damit sie sicher und unbeschadet durch den...

  • 25.12.18
Lokales
Oft geht es sehr schnell und im Auto sichtbar liegengelassene Wertsachen sind weg

KFV-Erhebung
Wertgegenstände im Auto animieren zum Einbruch

Wertgegenstände, die gut sichtbar im Auto liegen. Keine gute Idee, gerade zur Weihnachtszeit. Das zeigt nun auch eine Erhebung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit (KFV). Einbrecher lockt dies an. KÄRNTEN. Gefüllte Einkaufstaschen (vor allem vor Weihnachten), Schmuck, Kleingeld, die Handtasche oder Sonnenbrille bzw. das Smartphone: Im Auto kann man diese (Wert-)Gegenstände ganz gut zwischenlagern.  Doch Einbrecher verstehen dies auch oft als "Einladung" zum KFZ-Einbruch. Allein 2017...

  • 18.12.18
Lokales
2 Bilder

Helmi in Rannersdorf: Augen auf, Ohren auf!

RANNERSDORF. Ob mit dem Fahrrad, mit dem Scooter oder zu Fuß – schon tagtäglich sind unsere Kleinsten im Straßenverkehr unterwegs. Damit die Kids sicher undunbeschadet durch den oft hektischen Straßenverkehr gelangen, müssen sie frühzeitig lernen, Gefahren zu erkennen und Verkehrsregeln einzuhalten. „Umfassender Schutz für die schwächsten Verkehrsteilnehmer ist uns ein besonders wichtiges Anliegen. Durch die Helmi-Aktionstage fördernwir in ganz Österreich das grundlegende Bewusstsein der...

  • 14.12.18
Leute
Wolfgang Germ, Werner Krassnitzer und Christian Scheider
8 Bilder

Wolfgang Germ wird Spitzenkanditat
Nach dem Führungswechsel in der FPÖ Klagenfurt gab es einen kleinen Umtrunk

Nach der Entscheidung für den Spitzenkandidat zur Bürgermeisterwahl 2021 besuchten Wolfgang Germ und Christian Scheider die aktuelle Pop-Art Ausstellung von Christian Zablatnik im Altstadt-Beisl in Klagenfurt. Bei einem kleinen Umtrunk gratulierten Wirtin Kiau Pihorner, Unternehmer Werner Krassnitzer (Kurator der Ausstellung von Christian Zablatnik) und Serviermädchen Klaudia den FPÖ Führungskräften und wünschten viel Erfolg für die kommenden Wahlen. Ausführlicher Bericht zur...

  • 14.12.18
  •  2
  •  2
Gesundheit
Vor allem Männer tendieren dazu, sich beim Sport zu sehr zu verausgaben: mehr als drei Viertel der Verletzten sind männlich (76 Prozent).

Verletzungen im Fitness-Studio vermeiden
Lassen Sie das Fitness-Studio nicht zum Unfallort werden

Wenn die kalte Jahreszeit anrückt, zieht es viele Hobbysportler in die warmen Fitnessstudios. Dass dort auch Unfälle passieren können beweist eine Statistik vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV). Laut der haben sich 1.600 Personen allein im Jahr 2017 in Fitnessbetrieben so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten. Mehr als drei Viertel davon sind Männer. SALZBURG. „Vor allem unter Fitnesscenter-Neulingen herrscht teilweise ein Mangel an Wissen über die...

  • 12.12.18
Lokales
Glühwürmchen "Glitzi" und Henne "Berta" zeigen den Kindern, dass sie durch helle Kleidung und Reflektoren besser sichtbar sind.
2 Bilder

Kindergarten Mühlheim am Inn
Glühwürmchen „Glitzi“ und Henne „Berta“ als Sichtbarkeitsbotschafter

MÜHLHEIM. Bei der neuen Aktion „Glühwürmchen“ des KFV wird Kindergarten- und Volksschulkindern die Bedeutung von Sichtbarkeit im Straßenverkehr für deren Sicherheit mithilfe von zwei Handpuppen, dem Glühwürmchen „Glitzi“ und der Henne „Berta“, erklärt. Auch im Kindergarten Mühlheim am Inn lernten die Kinder im Rahmen der Aktion auf spielerische Art und Weise, dass sie durch helle Kleidung oder Reflektoren für Kfz-Lenker besser sichtbar werden und somit viel sicherer unterwegs...

  • 06.12.18
Lokales
Der unbestrittene Höhepunkt war der Besuch von Helmi in der Volksschule Hüttau.
2 Bilder

Verkehrssicherheit
Augen auf! Ohren auf!

Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das Kuratorium für Verkehrssicherheit mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits-Experten“ Helmi am rund 30 Schüler der Volksschule Hüttau über das richtige Verhalten im Straßenverkehr auf. HÜTTAU.  Ob mit Fahrrad, mit Scooter oder zu Fuß täglich sind die Schüler der Volksschule Hüttau im Straßenverkehr unterwegs. Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss deshalb früh erlernt werden. Bewusstsein...

  • 26.11.18
Lokales
Beim Gaisbergweg in VS-Baiern-Nähe fehlt der Schutzweg.
2 Bilder

Sicherer Schulweg für Kids
#17 Bezirke – Eggenberg. Neuer Schulwegplan soll die Sicherheit erhöhen

Die Schüler der Volksschulen Sr. Klara Fietz und Baiern können sich seit kurzem über einen Umgebungsplan für einen sicheren Schulweg, der gemeinsam von AUVA, Schule, Polizei, Eltern und Experten des Kuratoriums für Verkehrssicherheit entworfen wurde, freuen. Basis des Plans sind die von den Eltern der Volksschulen genannten Problembereiche (in Eggenberg etwa zu schmale Gehsteige), dazu gibt es wertvolle Tipps, bei welchen Kreuzungen und Straßenabschnitten besondere Vorsicht geboten ist. Der...

  • 08.11.18
Motor & Mobilität
Das Plakat 2018, das an Betriebe geht

Plakataktion
Kampf gegen Alkohol am Steuer

In Kärnten wurden 2017 185 Alkohol-Unfälle registriert. 218 Menschen wurden dabei verletzt, drei getötet. AUVA und KFV starten nun wieder ihre Plakataktion gegen Alkohol am Steuer. KÄRNTEN. Jedes Jahr starten die AUVA und das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) vor Weihnachten eine österreichweite Plakataktion gegen Alkohol am Steuer. Der heurige Slogan: "All I want for Christmas ... is you!" Das Plakat soll zeigen, dass Alkohol am Steuer, z. B. nach der Weihnachtsfeier, tödlich enden...

  • 07.11.18
Lokales
Gerade im Herbst und Winter sollten Warnwesten zur Grundausstattung auf dem Weg zur Schule gehören.

Verkehrssicherheit
Aktion „Glühwürmchen“ schärfte Gefahrenbewusstsein der Volksschüler

HASLACH. Um Unfällen aufgrund unzureichender Sichtbarkeit vorzubeugen, klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) im Rahmen der Aktion „Glühwürmchen“ die Kinder der Volksschule Haslach auf spielerische Art und Weise über die Gefahren bei Dunkelheit und schlechter Sicht auf. Die Kinder lernten, dass sie durch helle Kleidung oder Reflektoren für Kfz-Lenker besser sichtbar werden und somit viel sicherer unterwegs sind. Um eine nachhaltige Wirkung zu erzielen, stellt das KFV der...

  • 07.11.18
Lokales
Frisch gebackene "Glühwürmchen". Das Kuratorium für Verkehrssicherheit bringt schon den jüngsten bei, wie man sich am besten in der Dunkelheit sichtbar macht.

Kuratorium für Verkehrssicherheit
Aktion "Glühwürmchen" für Kindergärten und Volksschulen

TIROL. Mit der dunklen Jahreszeit nimmt die Gefahr, dass man auf der Straße nicht mehr gesehen wird, erheblich zu. Besonders Kinder sind von  Fußgänger-Unfällen betroffen. Das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) stellte nun als Maßnahme seine neue Verkehrsaktion "Glühwürmchen" vor.  Verkehrssicherheitsaktion für Kindergärten und VolksschulenIm "Glühwürmchen"-Projekt lernen die Kinder, wie man sich in Dunkelheit und bei schlechter Sicht sichtbar machen kann. Hierbei hilft das Tragen von...

  • 18.10.18
Motor & Mobilität
Die Volksschüler lernten Sicherheit rund ums Busfahren kennen.
2 Bilder

Verkehrssicherheit
"Meine Busschule" an der Volksschule Wiesfleck

WIESFLECK. Am Mittwoch, 17. Oktober, war die von AUVA (Allgemeine Unfallversicherungsanstalt) und KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) durchgeführte Verkehrserziehungsaktion "Meine Busschule" an der Volksschule Wiesfleck zu Gast. Das Projekt in Form eines Schulbustrainings soll zu mehr Sicherheit am Schulweg beitragen. Ziel der Aktion ist es, Volksschulkinder für die Herausforderungen bei der Schulbusnutzung zu sensibilisieren und ihnen adäquate und sichere Verhaltensweisen im Bereich...

  • 17.10.18
Lokales
Die Kids hatten mit Helmi jede Menge Spaß.

Verkehrssicherheit
Helmi besuchte Bad Gleichenberg

Die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt und das Kuratorium für Verkehrssicherheit waren gemeinsam mit „Verkehrssicherheits-Experten“ Helmi im Zuge eines Aktionstags zu Gast bei 25 Schülern der Volksschule Bad Gleichenberg. An verschiedenen Stationen wurden die Kids fit für den Straßenverkehr gemacht.

  • 16.10.18
Motor & Mobilität
Es ist besonders wichtig, die Gefahrenzeichen ,Achtung Wildwechsel' ernst zu nehmen

Wildunfälle
Wildunfall-Gefahr wird oft unterschätzt

Hohe Wildunfall-Gefahr: KFV, der österreichische Versicherungsverband VVO und der Dachverband "Jagd Österreich" raten nun zu besonderer Achtsamkeit und Anpassung der Geschwindigkeit in Wildwechsel-Zonen. KÄRNTEN. 4.340 Wildtiere starben in der Saison 2016/17 in Kärnten - und das allein im Straßenverkehr. Das bedeutet, dass im Schnitt alle zwei Stunden ein Wildtier-Unfall passiert. Auch die Verletzungsgefahr der Fahrzeug-Insassen ist nicht unwesentlich. 2017 wurden 34 Personen in Kärnten bei...

  • 15.10.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.